Raucht ihr eigentlich noch so ab und zu mal eine Kippe/Zigarre/Pfeife?

  • Und wenn ja, wie oft? 35

    1. Niemals nie wieder werde ich dieses Teufelszeug anrühren (27) 77%
    2. Ein paar Mal im Jahr (5) 14%
    3. Täglich (2) 6%
    4. Monatlich (1) 3%
    5. Wöchentlich (0) 0%

    Aus irgendeinem Grund "ziehe" ich ganz bewusst mal eine durch. Ich kann nicht genau sagen warum. Sporadisch ist der Wunsch nach einer Kippe nach wie vor einfach so da. Schlagartig und vollkommen grundlos kommt es mir in den Sinn eine zu qualmen. Meine Frau raucht. Sohn 2 leider auch mittlerweile :OhMan:. Aber das schockt mich überhaupt nicht und ist nicht die Ursache.


    Eigentlich ist das nur eine Sache von Sekunden, dann ist der Spuk auch schon wieder vorbei. Ich muss dann auch nicht hektisch an der Dampfe ziehen oder sowas um den Gedanken aus dem Hirn zu verbannen. Ein paar Mal im Jahr gebe ich dem dann einfach nach. Zigaretten liegen hier im Haushalt ja reichlich herum. Und ich muss sagen: schmeckt echt richtig richtig scheußlich. Macht aber trotzdem Spaß. ^^ Es ist aber mehr das drumherum als das Rauchen selbst.


    Habt ihr auch manchmal diese Anfälle?

  • Eigentlich wollte ich au h ganz vom tabak weg aber aus finanziellen und medizinischen Gründen kann ich nicht ganz ohne, dabei würde es mich gern mal interessieren wie ich ganz ohne klar komme, wenn das Geld mal für 2 gute Vaporizer'n da versuche ich das Experiment.

    Dazu muss ich sagen ich rauche kein tabak mehr pur und wenn ich grad mal kein bock auf meine Medis hab ist mir auch tabak egal, leider hallt das nur max ein 3/4 tag.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Zigaretten rauche ich keine, brauche und möchte ich auch nicht!

    Aber ich rauche alle 4 Wochen mal ne Vanille-Zigarello.

    Das wird auch so bleiben,ich mag das einfach.

    Habe ich aber auch schon als Raucher getan,so mancher trinkt Abends sein Bier oder Wein zu entspannen,ich genehmige mir alle paar Wochen eben die Zigarello.

  • ich wollte eigentlich nicht wirklich mit dem rauchen aufhören

    mit dem dampfen nur angefangen um die Zigarettenmenge zu reduzieren, bis zu 40 selbstgedrehte Vannelle Zware

    nach 2 Wochen Dual bei immer weniger Kippen dann von einem auf den anderen Tag keine mehr angefasst

    und seit nunmehr über 3 Jahren nicht einen einzigen Gedanken an die Kippen verschwendet

    und ich käm auch nie auf die Idee mal eine zu probieren ob sie noch schmecken würde

    denn ich WEIß dass sie nicht schmecken :kotz01:

  • Ich habe in den ersten beiden Jahren so ca 1/4 jährlich mal einen Zug genommen, aber das war so fies und ekelhaft, dass ich mir jedes Mal den Mund spülen musste, und Zähneputzen.

    Finde das unglaublich, ist aber so.

    Inzwischen habe ich gelernt und werde nie wieder einen Zug nehmen.

  • Ich wollte auch nicht ganz aufhören, war einfach unvorstellbar, zu unrealistisch als Ziel.

    Reduzieren war schon ein Fortschritt.

    Ca. 3 Monate dual use. Dann nur noch ab und zu, wenn einer der Söhne da war, eine "mitgeraucht".

    Das ging lange so, alle zwei drei Monate mal eine, eine die immer "kürzer" wurde, oft

    nach drei Zügen ausgedrückt.

    Es geht mir nach wie vor wie dir Thomas , es überfällt mich manchmal hinterrücks,

    wie ein Reflex " jetzt eine rauchen", ein unbewusst überraschend auftauchender Gedanke,

    manchmal wenn ich gestresst bin, manchmal aus heiterem Himmel.

    Inzwischen setz ich den nicht mehr um, Kippen sind im Haus, aber ich kann mich beim besten Willen nicht mehr

    überwinden.

    Es hat in Gesellschaft lange noch so was von "gemeinsam am Feuer sitzen" gehabt, jetzt

    denk ich nur noch puh, raucht nur, ich kann mir das nicht mehr zumuten.

    Wobei ich es nicht schlimm fand als ich noch Gelegenheitsziggis geraucht hab, war nie das Gefühl von

    Rückfall in eine Sucht, blieb immer bei einer Zigarette, was solls, würde mich nicht kratzen wenns weiter so wäre.

    Scheint vorbei zu sein.

    Ich finde es auch unfassbar wie viel Gestank eine einzige Zigarette produziert, ich hab das früher komplett

    unterschätzt, wobei auch das wäre mir egal gewesen.

    :huldigen:ich danke der Dampfergöttin:huldigen:

  • Ich dampfe jetzt seit über 4 Jahren. Die ersten Monate noch dual mit 4-5 Kippen am Tag. Rund 3 Jahre hatte ich immer wieder mal etwas Schmacht. Ein einziges Mal hatte ich dem nachgegeben und 2-3 Züge gemacht. Die waren ekelhaft, aber trotzdem war immer mal wieder die Schmacht da.


    So ungefähr vor einem halben Jahr hatte ich dann aber richtig gefühlt, dass ich jetzt Nichtraucher bin. Seit dem denke ich auch nicht mehr ans Rauchen. Seit ich dampfe stehe ich bis heute auch immer mit Rauchern zusammen, stört mich nicht im geringsten.

  • ganz vom tabak weg aber aus finanziellen und medizinischen Gründen kann ich nicht ganz ohne

    aus "medizinischen" Gründen, das kann ich mir schon vorstellen, wie du das meinst, aber finanziell? Weiß nicht, aber man kann schon auch "billig" dampfen.

    Wenn du es mal probierst ohne, wünsch ich dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinem Experiment und eine gute Wahl,

    beim richtigen Zeitpunkt.

    Und schließlich ist JEDE nicht gerauchte Zigarette ein Gewinn, von dem her, kein Stress, irgendwann kommts vlt. doch mal ganz einfach.

  • Ich bin thc Patient und meine Medis sind joins deswegen geht es nicht ohne.

    Bei medi Preisen von 10e/g im Vergleich zu 5e/30g tabak überlegt man sich halt 2 mal ob man pur baut oder mit tabak.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Ich hab Kette geraucht. Von jetzt auf gleich mit „schwarzer Krauser“ gebrochen und seit fast 4 Jahren keinen einzigen Gedanken an Tabak verschwendet. Dafür dampfe ich jetzt Kette 🤣


    Ich kann Zigarettenrauch auch nicht mehr riechen, da vergeht mir alles. Ich kriege regelrecht brennende Schmerzen in der Nase. Darum reizt mich auch das Rauchen mittlerweile 0... Ist auch gut so, weil ich mich noch gut an meinen schlechten Gesundheitszustand und die quiddegelben Finger erinner. 😮 😂

  • Ich bin ja nach 3 Tagen dual use endgültig Nichtraucher geworden und kann mir nicht mehr vorstellen, wieder mit Zigaretten anzufangen. Auch Pfeife oder Zigarre/Zigarillo nicht. Aber so 5-6x im Jahr genehmige ich mir ne "Spaßzigarette" (Joint). Schmeckt mir immer voll scheisse (obwohl ich den Grasgeschmack an sich liebe) und ich dreh den dann nur mit einer halben Zigarette. Geht mir dabei aber auch nur um die Wirkung, von "Geschmack" mag ich da gar nicht reden.

    Meistens putze ich mir dann immer sofort die Zähne und zieh nen halben Tank Liquid durch. Dann ist der Geschmack weg, Wirkung da und ich hab Spaß :D

  • Als ich umgestiegen bin (Überraschungsgeschenk zu Weihnachten), habe ich die angebrochene Zigarettenschachtel nicht zu Ende geraucht. Die verbliebenen Zigaretten habe ich dann am kommenden Jahresende entsorgt.


    Beim ausräumen einer länger nicht genutzten Sporttasche habe ich vor 3 Wochen noch eine geschlossene Schachtel Camel o.F. gefunden. Die liegt jetzt aus Nostalgiegründen auf dem Bord und erinnert mich an Alte Zeiten.

  • ZumaFx laufen ist immer gut dabei und was ich gene mache ich kochen nebenbei, Dinge mixen die ma. So noch nicht kennt und probieren was raus kommt.

    Letztrns kam mir die Idee einfach mal mamderinen in Wasabi paste zu dippen, das ist vielleicht nicht jeden sein Geschmack aber versucht es einfach mal

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • MoonRockS

    Ich war fast 3 Jahrzehnte "Profikiffer" und hab den Doktor in "Komatologie", daher weiß ich, das THC einem die wildesten Kombinationen als ultralecker "verkauft". Was bin ich mal an Zwieback mit Mayonaise, Senf, Tomatenhering mit Honigdipping abgefahren :lol04::lol04:

    Ist nicht nur, aber doch auch dem Dampfen geschuldet, aber das Kiffen (tlw. bis zu 20 Tüten täglich) hab ich auch durchs dampfen auf fast null gefahren, wie gesagt, noch so 5-6x im Jahr, meist im Sommer.

  • Ich für meinen Teil bin froh, dass ich von den Glimmstängeln komplett ab bin. Gleichzeitig habe ich nun nach über einem Jahr Dampfen auch die Nic Shots stark reduziert. Da kommt mittlerweile einer auf 400ml Base und das nur weil ich zu geizig bin die einfach wegzuschmeißen. Throat Hit brauche ich nicht wenns lecker schmeckt.

    Gleichzeitig reizen mich Zigaretten im Moment einfach null. Auf Feiern ja da habe ich mal drann gedacht, aber die sind ja dank Corona eh im Moment nicht möglich.

  • Anfang 2017 tastete ich mich mit einer EVOD II - inspiriert durch meinen Bruder - erstmals an das Dampf-Thema heran. War für den Anfang ok, ein viertel Jahr später folgte dann ein iStick 60W mit Melo 2 Verdampfer und erste Liquids von Dampfd***do. So gelang es mir, bis zum Jahresende meinen Zigarettenkonsum von 40 - 50 gefilterten Kamelen auf 1 (eine!) Pyro zu reduzieren. Schon im selben Dezember ging alles ganz schnell: Base und Aromen wurden geordert, eine RBA für den Melo und ein Coilmaster Wickelset. Kurz vor Weihnachten wollte ich dann einen echten Selbstwickler - der Ammit 25 war gerade neu erschienen, der sollte es werden. Bis heute hat er seinen Ehrenplatz in der Vitrine - denn kurz vor Mitternacht am Silvesterabend erklärte ich unter schallendem Gelächter meiner Frau, dass ich nun meine letzte Zigarette rauchen würde - war am Anfang hart, funktioniert aber bis zum heutigen Tag, also seit über drei Jahren :thumbsup01:

  • Seit meinen ersten Kontakt mit einer Dampfe habe ich keine einzige Zigarette mehr geraucht und ich war Kettemraucher. Da ich eigentlich nicht mit den Rauchen aufhören wollte stand der Aschenbecher, das Päckchen Tabak, Zigarettenpapier und das Zippo in Griffnähe auf meinen Home-Office-Schreibtisch. Nach drei Monaten hat meine Lebensgefährtin diese Utensilien bekommen, die immer noch raucht.


    Aber ich hatte auch Schmacht. Besonders morgens nach dem Aufstehen oder wenn ich mir einen französischen "Film noir" angesehen habe wo ohne Pause Gitanes Mais gequalmt wurden. Einmal habe ich sogar davon geträumt wie ich rauche. Nach 18 Monaten wurde es weniger - der letzte Auslöser für den Schmacht war gefunden - es war der Zeige- und Mittelfinger, sie hatten ihre Aufgabe verloren - die brennende Zigarette fest zu halten. 40 jahre hatte die einen wichtige Job und wurden von jetzt auf gleich in Rente geschickt. Da kann man schon mal renitent werden. Seit dem ist Ruhe. Dem Teufelchen auf der Schulter hat es die Sprache verschlagen. Es ist still geworden. 914 Tage.


    @ZumaFx - okay bei einen Joint würde ich schwach werden.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden