Welches Ladegerät für 4 Akkus?

  • Es hilft wohl nix... wir brauchen ein neues Ladegerät. Seit Beginn meines Dampfversuchs vor zweieinhalb Jahren nutze ich ein Ladegerät von Riccardo (C2) für zwei Akkus. Das ist an sich auch okay - aber damals hatte ich eine Pico und drei Akkus. Jetzt sind es ein paar mehr AT und Akkus mehr.


    Gesucht wird also ein Ladegerät für vier Akkus, an dem ich möglichst nichts einstellen muss, das aber gerne Schnickschnack anzeigen darf. Möglichst erprobt und nicht so riesig.

  • Ich schaue nachher mal welches ich mein Sohn gekauft habe.


    Es gehen auch 21700er locker rein und er ist sehr zufrieden damit.

  • Ich klinke mich hier mal mit ein, denn ich such auch gerade ein weiteres, mein Xtar VC4 ist zwar recht gut, aber es hat "nur" 4 Schächte, ich hätte gerne mind. 6 oder gar 8. Und wenn das neue dann auch noch 1A je Schacht laden kann, wäre es perfekt. Das Xtar lädt nur Schacht 1 und 4 gleichzeitig mit 1A, sobald 3 oder 4 Akkus drin sind, fällt das auf 0,5 runter.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Mein Nitecore New i4 ist sehr zuverlässig. ich bekomme von 18350 - 21700 rein und auch im Netzteil betrieb brauchen 4 große ca 4h nur, sanftes laden.

    Es gibt as auch noch mit Digital anzeige aber mir reichen das normale mit Leds.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Der Miboxer C4-12 wurde ja bereits erwähnt, Ich habe diesen seit mitte Januar im Einsatz und ganz nicht negatives berichten.

    https://smile.amazon.de/Ladege…1589721720&s=ce-de&sr=1-3

    Wenn man die Slot Taste ca. 5 sek gedrückt hält, dann markiert man quasi alle Slots. Drückt man dann die Mode Taste für 5 sek. dann kann man den Ladestrom für alle Slot's auf einmal einstellen.

  • Deswegen gibts bei mir nichts anderes als Nitecore

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Ich habe ebenfalls seit Jahren das Nitecore Digicharger D4, was wir täglich nutzen. Funktioniert nach Jahren noch wie am ersten Tag.

    Das andere von uns ist ein SkyRC MC3000

  • Melone


    So mein Sohn seins ist das Nitecore UM4.


    Ich konnte vorhin nicht gucken, da er bis gerade in Hamburg war und es mitgenommen hatte.

    Also er ist super zufrieden damit.

  • Mein Nitecore D4 hat nach 5 Jahren angefangen rumzuzicken (lädt die Akkus teilweise nicht mehr voll und die Spannungswerte werden nicht mehr richtig ermittelt). Bis zu dem Zeitpunkt war es aber zufriedenstellend.


    ZumaFx
    Für 8 Schächte kann ich das GyrFalcon All-88 (Enova) empfehlen.
    Passen gleichzeitig bis zu 8 21700er oder 4 26650er rein.
    Geladen wird mit maximal 1A pro Schacht, geht aber auch wenn alle 8 Schächte belegt sind.
    Ist recht groß, dafür aber auch nicht fuddelig sondern angenehm zu handhaben.
    Schön ist dass alle relevanten Daten für jeden Schacht in einem eigenen Display angezeigt werden.
    Ladestrom umstellen geht schnell und einfach.
    Außer laden kann das Ding nix, aber das dafür gut. LiPos gehen auch.


    Hier gibt es einen guten Test:
    Lygte

    Melone
    Das GyrFalcon gibt es auch als 4-Schacht-Lader. Das kenne ich persönlich nicht, ist aber ähnlich aufgebaut und dürfte entsprechend auch sehr gut sein.
    Testbericht





    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Ich habe das Xtar VP4. Mir reichen max. 0,5 Ampere bei 4 Akkus bzw. 1 Ampere bei 2 Akkus gut aus. Bin aber auch jemand der eher für schonendes Laden ist.

    Hier noch eine Erklärung, warum langsam laden sinnvoll ist:

    https://www.wolke101.de/akku-laden/

    Ich nutze auch dieses VP4 von Xtar und bin genauso zufrieden, da es autiomatisch jeden Akku sofort erkennt und den passenden Ladestrom einstellt. Seit seinem Erscheinen vor Jahren gleich gekauft ist er permanent im Betrieb und war noch nie ausgefallen bzw. machte keinerlei Zicken! :victory01:

  • Das Xtar VP4 hat eine Schwachstelle: die Federn sind im Inneren über Platsiknubsies gehängt, und die können brechen. Ein sanftes Hinein- und Herausnehmen der Akkus ist daher anzuraten. Bei 21700ern ist das Herausnehmen friemelig, da es kaum Spielraum gibt, und man die Akkus leicht anratschen kann.

    Bei meinem VP4 war einer der Nubsies gebrochen, und ich habe ihn mit einem Zwei-Komponentenkleber wieder angeklebt, und auch gleich die Federn der Außenschächte gedehnt; Nun lassen sich auch 21700er leicht und ratschlos handhaben. Einziger Nachteil: in diese beiden Schächte kann man nun keine 18350 mehr tun, aber solche brauche ich ohnehin nicht mehr.


    Ich hatte zudem beim Kauf zweimal ein Gerät bei dem die Elektronik hinüber war. Kundenserivice war gut bis zäh.

    Austauschmodell läuft jetzt seit Jahren problemlos, aber ich würde beim nächsten Kauf wohl etwas anderes wählen.

  • Danke Trombone ! Bisher habe ich ausschließlich 18650er. Und bin auch vorsichtig beim Einlegen und Entnehmen. Deshalb wahrscheinlich keine Probleme und stattdessen reine Zufriedenheit. Trotz der wahrscheinlich vorhandenen Nachteile macht das Gerät einen guten Job für mich ohne unnötigen Schnick-Schnack.

  • Geht mir ebenso: Auch bei meinem VP4 habe ich nicht solch ein Pech mit der Mechanik gehabt und schließe mich eher meinem vorherigen Schreiber @dampfer78 an: Alles klappt seit Jahren, wobei bei meinen vielen, unterschiedlichen ATs die Akkus sich quasi permanent die Hand geben können :lol04:

    und das Gerät rund um die Uhr in Betrieb ist, ob mit meinen kleinsten Akkus für die Batam Box, , (18350) die 18500 für meine Pfeifen, und die vielen 18650 - 26650 - und selbst die neusten Akkus (21700) kann er einwandfrei auffüllen. Somit kann ich nur erneut dieses Ladegerät empfehlen! :thumbsup01:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden