Wie findet man sein Liquid?

  • Hallo zusammen,


    ich habe meinen iStick Pico mit Nautilus Verdampfer bereits seit einem Jahr, aber es immer noch nicht geschafft, dauerhaft von den Zigaretten auf's Dampfen umzusteigen.

    Hauptsächlich mag das daran liegen, dass ich einfach kein Liquid finde, dass mir als Ersatz für die Zigarette in Frage kommen würde. Ich habe schon dutzende Liquids versucht. Fertige und selbst gemischte, Fruchtig, süß, herb. Mit mehr oder weniger Nikotin. Aber ich finde kein Liquid, dass ich mir als dauerhaften Ersatz für den (zugegebenermaßen eigentlich widerlichen) Geschmack einer Zigarette vorstellen kann.

    Wie habt ihr das gemacht, um euer Allday Liquid zu finden?


    Danke euch schon mal!!


    Grüße

  • Ich habe meinen Willen durchgesetzt und einfach nicht mehr geraucht, wobei "einfach" stellenweise sehr schwer war, aber nachdem ich das dann mal geschafft hatte, konnte ich mich auch mehr an die anderen Geschmäcker gewöhnen, ein Allday habe ich aber immer noch nicht.

    Wäre mir inzwischen aber auch zu langweilig, es gibt so viel leckeres, was in täglicher Rotation ist und ständig gewechselt wird.

  • Hmmm...hast du nur eine Combi?

    Ich hatte ziemlich schnell zwei, auch um

    mal Geschmacksrichtungen abwechseln zu können, falls ich "unzufrieden" war, bzw Schmacht hatte, hab ich es immer erst mit einem anderen Liquid probiert.

    War zuerst ziemlich viel fruchtiges drin,

    manchmal brauchte ich auch was mit Menthol dabei, z.B Neutrino und da das nicht zum Feierabendbier gepasst hat hab ich in einem Forum gefragt:biggrin01:nach etwas nichtfruchtigen/vanilligem und den ultimativen Tipp (für mich) bekommen, :jajaja02:Tabak Royal.

    Und, auch ganz mitentscheidend zur endgültigen Wende beigetragen hat der Wechsel auf 0,7er bzw 0,6er Coils bei meinem Nauti und beim Whirl. Ungefähr zeitgleich mit meiner Aegis solo (ja der AT macht auch was aus) und den Richtung DL gehenden Coils kam Tabak Royal ins Sortiment:jagirl01:ab da war es geritzt. Das ist mein "Kippenersatz" und die anderen zeitweiligen Alldays kommen und gehen. Es kam noch mehr mit der Zeit, ein wenig rumprobieren schadet sicher nicht und gehört wohl dazu.

  • Muss es denn unbedingt nach Zigarette schmecken ?

    Ich hab so ziemlich alle Geschmacksrichtungen durch und meine Alldays sind mittlerweile Tabak Royal und "Raffaello", das Raffaello-Rezept findest du hier im Forum in der Liquid-ecke. Ich dampfe aber auch "quer Beet", finde gerade die unglaubliche Bandbreite an Geschmäckern eine tolle Sache beim Dampfen.

    Wenn man eine Zeit durchhält, schmeckt einem meist eine Zigarette gar nicht mehr. Aber es braucht schon etwas Geduld und Durchhaltevermögen. Ist nämlich ganz viel Kopfsache, meiner Meinung nach.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Ich glaube auch, dass es hauptsächlich Kopfsache ist.

    Mein Tipp: Seh das Dampfen als etwas anderes mit anderem besserem Geschmack, das dir ermöglicht Rituale beizubehalten - vor allem das Inhalieren von etwas, in bestimmten Situationen eine Belohnung oder kleine Auszeit zu haben.

    Mir war sehr schnell klar, dass ich den Zigarettengeschmack gar nicht mehr haben möchte.

  • Ein Allday Liquid habe ich immer noch nicht gefunden, aber nachdem ich früher Menthol-Zigaretten geraucht habe, mag ich immer noch frische fruchtige kühle Liquids. Ich habe 2 Verdampfer und einer ist nur für fruchtig und der andere für Süsses.

    Das Rauchen aufzuhören ist eine Kopfsache und du solltest es so machen, das immer eine Dampfe griffbereit liegt. Glaub mir danach schmeckt dir kein Glimmstengel mehr.

    Und wer braucht ein Allday? Mit der Welt des Dampfens gibt es noch so viel Neues an Liquid zu entdecken :)

  • Ich hab ein Allday. Und bin sehr froh darüber. Und für mich war es wichtig eins zu finden.

    Hab viel ausprobiert, war aber bei 90% immer unzufrieden. Ich dampfe mein Allday seit 3 Jahren täglich und freue mich immer noch jedes mal über den Geschmack. Und es funktioniert bei allen Gelegenheiten, Morgens zum Kaffee und Abends zum Bier, an kalten Tagen und an warmen Tagen.

    Ohne mein Black Lion hätte ich ein arges Problem... 👀

    Ich dampfe auch hin und wieder was anderes, aber keines so gerne und oft.


    Tabak hab ich nie probiert, wollte auch garnicht zu nahe an Kippengeschmack rankommen, sondern es war von Anfang an was „anderes“ für mich, was ich aber geiler fand. An die Nikotinanflutung musste ich mich als Kettenraucher gewöhnen. Heut bin ich Kettendampfer... 😉 aber ohne den Suchtdruck von damals.

  • ich habe mich an dem orientiert, was ich gerne esse. Also Süßigkeiten, Obst, Kuchen usw.

    Brathähnchen, Döner und Currywurst habe ich ausgelassen (nicht weil ich kein Fleisch esse, sondern weil die Beschreibungen nicht sooo verlockend klangen).


    Welches Nauti-Modell hast Du denn? Wie Juni schon schrieb, die 0,7 Ohm Coils sind ein echter Fortschritt, für den Nauti 2S gibt es auch noch 0,7 Ohm Mesh-Coils.


    Und in (fast) jedem Verdampfer schmeckt ein Liquid etwas anders... der Whirl kann (insbesondere mit den 0,6 Ohm Coils) mE echt viel Geschmack liefern.


    Mit Nauti 1 und Pico habe ich angefangen zu dampfen, mit dem Whirl habe ich aufgehört zu rauchen.

    Dann las ich die Coilempfehlung von Juni und da war's dann noch besser.


    Dann folgten die Selbstwickler und die Vorstellung vom gesparten Geld löste sich in Dampf auf :lolhammer01:

  • Wie findet man sein Liquid?

    Durch Zufall, so war es zumindest bei mir. Etwa 3,5 Jahre habe ich alles querbeet gedampft, meistens fruchtig aber auch schon mal Lakritz oder Spearmint.


    Irgendwann in der Mittagspause traf ich zwei Dampfer die in etwa in meinem Alter sind und die auf Vanille schworen. Vanille war für mich bis dahin völlig undenkbar. Trotzdem habe ich verschiedene Vanille und Vanille Custard, oder Vanille mit Erdbeere probiert. Und da bin ich jetzt seit mehreren Monaten dran hängen geblieben.


    Nachdem ich mich diesen Monat mit Bunkerbase für die nächsten 10-12 Jahre eingedeckt habe(sch..ß Brexit), kommt im nächsten Monat ein Jahresvorrat an OWL Vanille Custard und OWL Vaters Milch in den Warenkorb.


    Das heißt jetzt nicht, dass ich meine wirklich leckeren anderen Aromen nicht mehr nutze, aber in zwei Dampfen ist immer eins der beiden Aromen drin.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank erst mal für euer zahlreiches Feedback.


    Also ich nutze aktuell diesen Nautilus Verdampfer und Nautilus BVC Coils mit 1,8 Ohm.

    Zusätzlich dazu habe ich noch einen Mello DL Verdampfer, den ich aber nur am Anfang mal benutzt habe.


    Das mit den Liquids scheint ja wirklich nicht so einfach zu sein. Da hilft vermutlich wirklich nur probieren, probieren, probieren.


    Wie habt ihr das denn gemacht? Habt ihr euch anfangs dann auch kleine Fläschchen mit fertigem Liquid gekauft und bei Gefallen dann selbst gemischt?


    Ich würde wirklich gerne von den Kippen wegkommen, aber ich weiß nicht wo ich zuerst ansetzen soll, um den Umstieg zu schaffen.

  • Hallo Suko,


    hm... ja. Das ist so die trickreiche Frage für viele hier, inklusive mir.


    Am Ende habe ich meinen Umstieg (nach zuvor drei gescheiterten "E-Zigaretten" Umstiegsversuchen) geschafft, in dem Moment wo es einfach für mich spannend und lecker war.


    Was ich wirklich unterschätzt habe, ist das es nicht "den Verdampfer" oder "das Liquid" gibt. Oft schmeckt ein Liquid in dem einen Verdampfer geil, im anderen nach Spülmittel. Dazu kommen noch "Kleinigkeiten" wie unterschiedliche Coils, Airflow, und auch das Drip-Tip kann das Empfinden beeinflussen.


    Und da haben wir vielleicht einen wirklich unterschätzen Punkt. Das ganze Erlebnis wurde für mich dramatisch besser, als ich verstanden habe wie dieses ganze Zusammenspiel mit Verdampfer, Leistung, Widerstand, Airflow usw so halbwegs funktioniert, und wie sich das alles gegenseitig beeinflusst.


    Ich hatte deinen Nautilus als Mini, und einen Melo 3. Hat alles geschmeckt wie Käse. Weil ich einfach nicht verstanden habe was ich da mache.


    Hilft jetzt alles nicht wirklich, weil am Ende musst du selber probieren und probieren, bis du was findest was dir total gefällt.


    Unabhängig davon gibt es natürlich Verdampfer, die wesentlich mehr (und anderen) Geschmack erzeugen als so ein "alter" Nautilus und Melo. Aber das ist irgendwie immer so, leider.


    Schwierig schwierig, in deiner Situation warem wir glaube ich alle mal ;)

  • Wenn Dir das Zugverhalten Deines Nautis (das ist ein Mini, oder?) passt, würde ich bei MTL bleiben.

    Für DL-versuche hast Du ja eh noch den Melo.


    An Deiner Stelle würde ich mir jetzt vor allem eine zweite Kombi zulegen (und falls noch nicht vorhanden: ein paar Akkus und ein Akkuladegerät).

    Zum Beispiel (wenn es bei Fertigcoils bleiben soll) den Uwell Whirl, den Nauti 2S oder Nauti GT. Oder einfach Dein Nauti-Modell nochmal.

    Dazu zum Beispiel eine Pico 25 oder Vaporesso Swag 2.


    Wichtig ist mE immer etwas Dampfbereites und etwas Dampfbares da zu haben. Schlimmer als eine Zigarette schmeckt eigentlich kein Liquid, wenn's gut schmeckt: um so besser.


    Wenn Du ein bißchen beschreibst, welche Geschmacksrichtungen Du gerne magst, bekommst Du hier bestimmt etliche Empfehlungen.


    Ich fand es am Anfang echt am einfachsten, nicht zu viele Parameter im Auge behalten zu müssen, da waren fertige Liquids die einfachste Lösung, keine Reifezeit, keine Berechnungen, kein Gekleckere und es schmeckt immer gleich (und oft genug sogar nach dem, was drauf steht ;))

  • Erinnere mich noch gut, wie ich anfänglich mit einer kleinen Cigalike und selbst gemischtem Monkey Island auf Wolke 7 geschwebt bin, weil mir das so gut schmeckte. Der Geschmack war am nächsten Tag nicht mehr da - die Geschmacksnerven abgestumpft - und ich frustriert...

    Oder mein erster Besuch bei "Tante Dampf". Liquids probiert und für perfekt befunden, stolz ins Hotel getragen und in meinen eigenen VD gepackt - in dem sie leider ganz anders schmeckten.

    In der ersten Zeit habe ich sehr sehr viel probiert und erst mit der Zeit die Sicherheit gefunden, was mir schmeckt.


    Anders mein Partner: Der wollte Tabak, hat vielleicht 5 Sorten probiert, sich einmal festgelegt und dampft seit über 3 Jahren ausschließlich Smooth Western (das ist ein nussiger Tabak) im Ur-Nautilus bzw. jetzt im Dvarw. Ab und zu probiert er mal von mir, aber nur anstandshalber :-)

  • Guck hier

    back to the roots:thumbsup01:

    einer meiner Nautis, den ich

    MtL dampfe, immer noch saulecker

    mit 0,7er Meshcoils 24,5 Watt.

    Voller Geschmack, ordentlich Dampf,

    aber grad nur soviel, dass man nicht

    direkt runterziehen muss.

    Ich bin mit den 1,8 nicht glücklich geworden.

    Noch ne Stufe besser, der Whirl mit 0,6 Coils.

    Der passt aber nicht auf deine Pico, die nimmt nur bis 22mm VDs auf.

    Ich mein sogar, beim Whirl ist je ein Coil 1,8 und 0,6 dabei, dann kannst du testen und wirst den Unterschied merken.

    Gibts bei zazo für kleines Geld mit dem Code

    "Friends" gehn noch 20% ab.

    Brauchst halt noch einen Akkuträger. Je nach Geldbeutel, nimmst ne swag2 dazu oder eben eine Aegis solo, damit kann man nichts falsch machen.

    Einfach mal was anderes testen, dranbleiben,

    auch bis die vom Rauchen abgewirtschafteten Geschmacksnerven

    wieder erholt sind.

    Mir hat anfangs ein und dasselbe Liquid am einen Tag toll geschmeckt, am anderen nur noch bäh! Waren aber nie die Coils, weil die durch waren oder so, war mein "Rauchermund".

    Dann brauchts einen Wechsel. Anderntags wars dann wieder gut. Daher auch wichtig, ein Zweitgerät anzuschaffen.


    Nicht aufgeben. Lohnt sich.

  • [Klugscheißermodus]

    Der Ohm-Wert hat nur begrenzt etwas mit der Zugart zu tun.

    Der Zusammenhang liegt darin, das niedrigere Widerstände, höhere Leistungen ermöglichen.

    Die Formel für die Leistung (Watt, W) , ist Ampere (A) * Volt (V)

    Da wir die Stromstärke (Ampere) nicht direkt einstellen können, müssen wir diese auch errechnen, die Formel dafür ist: V / Widerstend (:ohm1:)

    Durch einsetzen ergibt also (V/:ohm1:) * V bzw. V² / :ohm1:.

    Die meisten ATs mit 2 Akkus haben einen maximalen Output zwischen 8 und 12 Volt (wobei die günstigen eher knappe 8 bringen), mit einem 1.8:ohm1: Coil sind bei einem günstigen AT also rund 35 Watt möglich, bei einem Akku und rund 4 Volt liegt das Maximum bei knapp 9 Watt.

    Ich als DL Damppfer bewege mich zwischen 65 und 135 Watt, bei einem 1.8:ohm1: Coil würde ich also maximal rund 15.5 Volt brauchen, das liefert fast kein AT.

    Daher neigen DL-Dampfer zu niedrigeren Widerständen.


    Je mehr Masse man verbaut (also je mehr Material man verwendet, durch mehr und/oder dickere Drähte), um so mehr Leistung wird benötigt, um den Draht heiß zu bekommen, vergleichbar mit Wasser.

    Einen Becher Wasser bekommt man mit einem Bunsenbrenner schnell zum Kochen, um 15 Liter Wasser zum Kochen zu bringen, sollte man schon etwas grüßeres nehmen, das mehr Hitze liefert.

    Weniger Masse bedeutet einen höheren Widerstand diese Drähte benötigen aber weniger Leistung (da weniger Material erhitzt werden muss), um schnell zu reagieren. daher sind im MtL-Bereich diese Drähte beliebt.


    In einem Bereich zwischen etwa 0.5 und 1:ohm1: ist also beides gut möglich, bei 7.2V und 0,4:ohm1: landest du bei rund 130 Watt. Mit 2 V wären es nur 10W.

    Es ist also beides möglich, hier ist, wie jemand oben sagte, dann eher die Airflow das entscheidende.


    Man kann also grob sagen, DL spielt sich normalerweise zwischen 0.08 und 1:ohm1: an, MtL zwischen 0.6:ohm1: und 1.8:ohm1: (früher und bis heute im Potbereich bis 3.7:ohm1:) .

    Zwischen 0.6:ohm1: und 1:ohm1: liegt man also in einem Bereich, der auf beide gut passt. (Wobei natürlich auch noch etwas darunter MtL und etwas darüber DL gut möglich sind, aber eher selten.)


    Es gibt keine Regel, dass dieser Widerstand für das ist, allerdings sind bestimmte Bereiche eben besser für bestimmte Zugarten geeignet.



    TL;DR

    Grobe Faustregel:

    < =0.5:ohm1: - DL

    0.5:ohm1: - 1:ohm1: - "Mixed Zone"

    >1:ohm1: = MtL

    Aber das sind nur Richtwerte.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden