Soll ich oder soll ich nicht tröpfeln?

  • Hallo zusammen,

    mich treibt diese Frage schon länger um, hab mal nen Kumpel gefragt, der meinte das wäre nicht der richtige Einstand

    zum selberwickeln etc. Dann war ein bisschen Ruhe,

    aber immer wenn ich in einem der zwei Offis bin bei uns, bin ich "neidisch" bzw. find das sieht immer so unkompliziert aus

    und schmeckt so toll.

    Oder im Sonderangebotethread was seh, wie heute, bizzelt mich das.

    Jetzt wissen ein paar von euch ja vielleicht, dass ich ausschließlich Fertigcoiler benutze und das auch bewusst

    so entschieden hab und damit im großen und Ganzen auch wirklich zufrieden bin, passt zu meinem Alltag.

    Ich will nicht wirklich noch mehr Kram, Zeit investieren (Lernkurve;) und so).

    Im Grunde bin ich super begeistert, dass ich auf die Art seit 9Monaten dampfe, seit 6 Monaten gar keine Kippen mehr brauch.

    Aber es reizt mich schon sehr ab und zu Liquids zu testen, in der Freizeit mal mit einem Tröpfler rumzudampfen.

    Bin hin und her und wollte eigentlich sobal ich mal Zeit hab beim Offi fragen, was er da immer benutz und was die da so meinen.

    Will nicht viel ausgeben, falls Flopp und hab zumindest bei meiner Recherche gesehen, dass es da jetzt auch Meshs gibt,

    ich also nicht mit Draht hantieren müsste.

    Also eben nicht ganz zur Selbstwicklerin werden müsste.

    Versteht ihr was ich meine?

    Ich freu mich über jede Antwort, seid nicht sauer wenn ich nicht sofort antworte, bin den Rest des Tages unterwegs.


    LG

  • Ich hab so ähnlich damit angefangen, erst hatte ich ein simplen klein dual coil panther an dem ich meine ersten tröpfler und fluten der Hand Erfahrungen gemacht. Meist nutzte ich immer noch sehr viel mein rta's nebenbei.

    Nachdem ich ein squonker noch unter meinem tröpfler

    geschraubt habe hat sich auch das Handflut Problem gelöst und mit Mesh habe ich die Hitze aus dem Mund bekommen und noch Geschmack dazu.

    Dieses Wochenende wage ich mich zum ersten Mal an Mech mod ran und squonke mit den weiter wenn es mir gefällt.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Juni

    Gerade zum Einstieg ins Wickeln sind Tröpfler ideal. Keine Nachflussprobleme und schnelle Erfolge. Und sehr guter Geschmack.


    Da ich kein Freund von Mesh bin empfehle ich einen einfachen Single-Coiler (Wasp Nano zum Beispiel). Günstig und sehr gut! Und easy zu bewatten. Grandioser Geschmack!


    Die Coils musst du ja nicht unbedingt selbst wickeln, du kannst auch Fertig-Coils (Prebuild Coils) kaufen (bei Zivipf oder auch den meisten Händlern).


    Einsetzen, festschrauben, Watte durch und Spaß haben! :thumbsup01:

  • Rand Notiz: oder auch bei Ingo bekommst coils 😁

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • ich bin ja überzeugt davon, dass jede*r mit zwei einigermaßen funktionierenden Händen irgendwann wickeln lernen kann und zu Mesh kann ich auch nichts sagen, möchte aber darauf hinweisen, dass es sogar fertige Wicklungen aller Art, maschinell gefertigt oder handgemacht, wie z. B. Ingo sie anfertigt, zu kaufen gibt.


    Es gibt auch ein (oder zwei?) Fertigcoiltröpfler, da weiß @Thilly Bescheid.


    Ein (oder zwei oder drei oder x) Tröpfler lohnt sich auf jeden Fall, zum Liquid testen und auch einfach so (und damit kannst Du - nach Pinwechsel - auch Squonken ;)) .


    Willst Du denn eher einen Tröpfler für MTL oder DL?

  • Juni

    Wenn du wotofo mesh rda nimmst, dazu vorgefertigte mesh Blättchen und wotofo watte, kannst du fast gar nichts falsch machen. Ein Fehler den ich kenne ist: mesh schief einbauen, da kann es kokeln. Ansonsten muss man hirntod sein oder so richtig kein Bock haben um es nicht hinzubekommen mMn. Aber es gibt solche Leute denen sogar ein Fertigcoiler zu kompliziert ist und die dann lieber weiterrauchen und Dampfkram in der Kiste versauern lassen (meine Schwägerin)

    Melone so einfach wie mesh Tröpfler sind, lohnt sich da kein Fertigcoiler.

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich erst mit Tröpflern vom Prinzip des "Selbstwickelns" überzeugt wurde, da ich dadurch zum ersten Mal FÜR MICH geschmackstechnisch eine Steigerung zu meinen

    sehr geschmacksstarken Mesh Subohm Fertigcoilverdampfern erleben durfte.


    Ein definitives JA zu deiner Frage...

  • Moin :winkewinke01:


    Ich fing erst mit dem Flash e Vapor und

    einen Svoemesto Kayfun5 an....


    Und dann später mit 'nem Tröpfler ..


    Muss aber dazu sagen, ich lernte dass Wickeln richtig, also Draht, Wickelhilfe ...

    Wobei ich nichts gegen die Pre- Built Coils habe, aber ich meine, dass ist kein wickeln lernen...;)

  • Da Du es sowieso als Stöckchen und bisschen Draht gefummel siehst, war mir dass klar ....:biggrin01:


    Soll ja auch jeder so handhaben wie er mag, um Gottes Willen, soll mir Recht sein...


    Aber wenn man es genau nimmt, ist es kein wickeln lernen...


    Aber lasst uns darüber nicht streiten :goaway01:

    Ist doch alles gut so :give501:

  • Aha soso, ich "soll" also:biggrin01:

    Nur kurz, bin am Handy, ist unkomfortabel.

    Ganz ganz lieben Dank für jede eurer Antworten.

    Tatsächlich hab ich null Ehrgeiz was selberwickeln betrifft, wobei ich denke, wenn ich das mal anders seh bekäme ich das schon hin.

    Es ist schon so, dass mich der Geschmack und das vielfältige "einfach testen" und schnell wechseln der Watte zB bei selbstgemischtem lockt, durch die Erfahrung beim Offi.

    Also niederschwellig und idiotensicher hört sich für mich schon mal klasse an;)

    Über DL oder MtL denk ich auch die ganze Zeit schon nach.

    Ich dampf überwiegend bei der Arbeit und unterwegs MtL, aber zuhause steht mein Nunchaku nebem Küchenfenster und wird auch tägl genutzt.

    Tendiere bei tröpfeln eher zu DL:Denk1:

    Jo, also ich will wohl schon, bin angefixt von dem Sonderangebot das Grumpy_old_man gepostet hat.

    Es geht tatsächlich ums tröpfeln und nicht ums selberwickeln lernen.

    Es geht mir um die Watte, die ich mal schnell wechseln kann.

    So, kurz war das wohl nicht, ups...

  • Als ich anfing, war ich auch neugierig. Es mussten Tröpfler her. Alleine schon um neue Liquids zu testen wenn man selber mischt. Soweit meine damalige Theorie. Ich habe mir einen DL und einen MTL Tröpfler gekauft. Ich fand das alles sehr unbefriedigend und das ständige Tröpfleln nervig obwohl mein Pharaoh RDA einen 2ml großen "Tank" hatte. Um das ständige Tröpfeln zu umgehen habe ich mir einen Squonker gekauft. Das war alles nicht meins. Geschmacklich war es auch nicht befriedigend. Wohl bemerkt - das war alles in den ersten 6 Monaten und kann unter Erfahrung sammeln abgehakt werden.


    Wenn man mal in die Geschichte des Dampfens zurück geht dann waren Tröpfler, die Gerätschaften wo man es, kombiniert mit einen Mechmod, so richtig krachen lassen konnte. Die RTAs dümpelten so bei maximal 20 Watt mit kleinen Wölkchen rum. RTAs die es auch richtig krachen lassen, kamen erst viel später. Obwohl ich bisher mit meinen RDAs keine guten Erfahrungen gemacht habe, werde ich mir noch einen kaufen. Welcher es sein wird weiß ich noch nicht aber er sollte eine Dualcoil haben und keine Airflow von unten.

  • Aus meiner Sicht, ist ein einfacher Tröpfler genau das richtige für den Einstieg.

    Einfache wurden ja schon benannt.


    Selbst wenn du lieber bei Fertigcoiler bleiben möchtest, ist ein Tröpfler zum Probieren verschiedener Liquids, nie verkehrt.


    Da ich den Drop Dual schon sehr einfach zu Handhaben finde, würde ich eventuell den Drop Solo empfehlen, diesen hatte ich heute mal in der Hand und ich finden den super anfängerfreundlich und geschmacklich nicht schlecht.


    (Ja es gibt bessere, aber die sind dann auch nicht gleich so Anfängerfreundlich)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden