Hellvape Helheim S RDTA * wirklich so gut ? ….

  • …um es kurz vorweg zu nehmen: Ja wirklich so gut !!!

    Gestern brachte DHL ein kleines Paket auf das ich wirklich sehr gespannt war.

    Drinnen der neue Hellvape Helheim S RDTA 😊

    Geliefert wird der Helheim in der typischen orangenen Hellvape Verpackung.


    Inhalt:

    - Der Helheim

    - Ersatzglas

    - 2 Ersatzdochte

    - Spareparts

    - 0,37 Ohm Ni 80 Coil

    - Cutting Tool




    Die technischen Daten des VD‘s :

    - Länge: 59,8 mm ohne DripTip

    - Durchmesser: 25mm

    - Gewicht: 77g

    - Single Coiler

    - 5ml Füllvolumen

    - 4 Dochte

    - Dual Honeycomb Sideairflow mit zusätzlicher Bottom Airflow


    Für den Transport sind die Wattetaschen mit 2 Stopfen verschlossen 👍



    Der VD besteht grob gesagt aus 3 Sektionen:

    Tank, Airflowring und TopCap



    Der Helheim ist top verarbeitet und die Airflows lassen sich butterweich einstellen.

    Die Positinierung der Coil und das Wickeln ist ein Kinderspiel.

    Die Coil mit dem beigelegten Cutting Tool kürzen, in die Aufnahmen fallen lassen, festziehen (yeah Schlitzschrauben 👍), ausglühen, Watte durchziehen, wie auf dem Foto einkürzen, Liquid rein und los gehts 😊




    Ich habe den Helheim mit einer 0,32 Ohm Alien bestückt und dampfe bei 42 Watt.


    Wie ist denn nun der Geschmack ?

    Einfach top 👍👍👍

    Ich habe noch nicht alle Airflowoptionen ausprobiert aber ich würde den Geschmack oberhalb des Mato aus dem gleichen Hause ansiedeln und auch oberhalb des Artemis von THC.

    Meiner Meinung nach gut mit dem Vandyvape Widowmaker zu vergleichen.


    Von RDL bis offen wie ein Scheunentor ist alles möglich 😊


    Zum Schluss noch ein Foto auf der Dovpo Riva 200 .



    Habt noch einen entspannten Tag und bei Fragen einfach fragen 🙋‍♂️

  • Prima und Tack für Deine Review.

    Ich wollte den auch kaufen und ich werde es wohl auch tun.

    Die Dovpo Riva 200 habe ich nun auch gekauft (gefällt mir auch richtig gut) und optisch zumindest passt es ja schon mal 1 A :thumbsup01:

    ich dampfe also bin ich

  • Ok trigger 64 bis eben hab ich noch überlegt ;) jetzt bin ich endgültig angetriggert

    Eine Frage. Wo hast du ihn bestellt. Dass er schon bei dir ist?


    Edit: Ich seh gerade, es liegt an zazo, die können ihn noch nicht liefern. Sonst hätte ich schon eine Mail.

    Andere schon. Egal. Die % sind einfach nicht auszuschlagen.

  • Was mich ein wenig verwundert, dass die Airflow (ich nenn die einfach mal so) unter der Coil, so breit ist.

    Und dadurch geht, wie man auf den sehr guten Fotos von trigger 64 sehen kann, mindestens 20% an Luft vorbei

    ohne die Coil überhaupt anzuströmen.

    Da wird also oben im Kamin dann nur ein Gemisch aus bedampfter und neutraler Luft ankommen,

    ich kann das schlecht beschreiben, aber ich hoffe Ihr versteht was ich meine.

    Und daher habe ich ein wenig bedenken, dass es so intensiv vom Geschmack sein kann,

    aber es gab ja auch schon Driptips, wo man sich Nebenluft einstellen konnte, mit mehr oder weniger Erfolg.

  • die Airflows kannst Du beide stufenlos verkleinern oder vergrößern. Ganz nach Gusto.

    Ist das identische Prinzip wie bei meinem (seit heute neu) Fat Rabbit. Hellvape eben.

    Ich finde das richtig gut, Du kannst wie Trigger schon meinte, bis zum offenen Scheunentor alles problemlos einstellen und das tuts hervorragend.

    ich dampfe also bin ich

  • Dampfman

    Das ist die Airflow, die man mit dem unteren Schieberegler am VD schließen oder öffnen kann. Schlitze in der Basis (ganz unten) des VDs die die Luft an die untere Airflow leiten. Oben sind es klassische Löcher im/am Wickeldeck die man genau so öffnen und schließen kann.

    Also, das ist beim Fat Rabbit so und ich gehe stark davon aus, dass es das Hellvape mäßige Prinzip ist.

    ich dampfe also bin ich

  • Ich habe das schon alles verstanden und bin ja auch nicht ganz so neu im Thema ;) , gerade deshalb wundert mich das.

    Ich versuch es nochmal und dann ist es aber gut meinerseits.


    Wenn ich nur die untere Airflow benutze, strömt mindestens 20% Luft komplett vorbei. Ich nenn die Luft jetz mal "Falschluft"

    Selbst bei einer 4mm Coil werden nie alle Löcher abgedeckt.


    Nehme ich die äußere Airflow dazu, die bei SC sehr weit weg von der Coil ist, wird der Prozentsatz der Falschluft von unten weniger,

    aber nimmt von oben zu, da wohl oder übel durch die untere Luft Falschluft genau am Rand, die seitliche einströmende Luft

    direkt nach oben mitgerissen wird.

    Habe nochmals versucht das darzustellen, rot ist die Falschluft die keine Windung anströmt und grün ist die seitliche Airflow.


    Bei 2 kleinen Coils, was ja wohl gehen würde vom Platzangebot, kann ich mir das ganze schon besser vorstellen, von unten geht nicht soviel vorbei, oder es gibt gar keine Falschluft, und die beiden Coils wären näher an den seitlichen Belüftungen und würden direkt angeströmt.

    Also so rein von der Optik ist das kein SC für mich, auch wenn es gut passt wie trigger 64 schreibt.

  • Ich denke, dass du durch die 20% „Falschluft“ in Kombination mit der Sideairflow eher einen „diagonalen“ Luftstrom erhältst. Ist die Coil jetzt in der Höhe vom Deck aus entsprechend angeordnet, so triffst du die Coil volle Lotte perfekt. Die seitliche „Honeycomb“-Gestaltung erzeugt ja einen Düsen/Strahleffekt, wodurch die Luft nach austritt nicht direkt nach oben „abknickt“.

    Könnte mir das nur so erklären.


    Bei Ragnar und dem dicken Hasen habe ich genau dieses Phönomen erkennen können und bin sehr glücklich darüber.


    Bericht zum Fat Rabbit folgt noch heute.

  • Ich glaub nicht, das man von "Falschluft" reden kann. Die Luftströme sind ja keine starren Gebilde, sondern sehr flexibel. daher kann die Luft auch "kurven machen" oder gar in die umgekehrte Richtung strömen als man so annimmt ?

    Für mich ist das schon ein Singlecoiler, evtl nicht unbedingt für kleine Coils.

    Auch komprimiert man ja die Luft in der Kammer und ich denke eher, das die Luft da kräftig verwirbelt wird, woher dann auch der gute Geschmack kommen mag ? "Gerade" Luftströme sind in meinen Augen immer flacher im Geschmack, da bei Verwirbelungen die Luft länger in der Kammer bleibt und somit mehr der Aromastoffe aufnehmen kann ?

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

    Es wurde bereits alles gesagt - nur noch nicht von jedem ;) (Karl Valentin)

  • trigger 64


    Danke für das Review!


    Hehlheim ist auch in das Körbchen gefallen.


    Was die angebliche Falschluft betrifft, kann das unter Umständen sehr positiv ausfallen, je nach dem, wie die zu der Wicklung gerichtet sind.


    Für die Kühlung der Wicklung allemal!

  • Die Luftströme sind ja keine starren Gebilde, sondern sehr flexibel.

    Die Bedingungen sind doch ausschlaggebend für den Luftstrom und damit davon abhängig und starr. Selbst die Watte bestimmt das Strömungsverhalten der Luft mit. Leider kann man mit einem Verdampfer nicht in den Strömungskanal um das zu belegen. Dafür bräuchte man eine gläserne Topcap. Ich kann mir das schon vorstellen was Dampfman da schreibt. Dicke coil rein und erledigt ist das "Falschluftsyndrom".

    Übrigens, nach der 1. Schilderung von Hajo war ich auch angefixxxt.

    footer1615833771_19663.pngI

    Ich dampfe, also... wo bin ich hier?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden