Blauer Rausch von Tom Klark‘s Liquid

  • !! ACHTUNG !!


    E-Liquid Aromen dürfen auf keinen Fall pur verwendet oder gedampft werden!

    Es ist den Sicherheitsanweisungen des jeweiligen Herstellers unbedingt Folge zu leisten!


    !! DIESER TEIL DARF NICHT ENTFERNT WERDEN !!


    Allgemeine Infos


    Hersteller: Tom Klark’s Liquid


    Geschmacksrichtung:

    „Einzigartig kombiniert mit dem Hauch einer sanft cremigen Note, fügen sich Basilikum, Rosmarin, Salbei, Pfefferminz, Zitronenmelisse und Wacholder zu einer natürlichen und belebenden Komposition„



    Short, Long-Fill, Aroma, etc: Liquid + aromatisierter Shot


    Preis: 60ml 18,99€


    Nikotin (mg): 3


    Reifezeit: keine


    Allgemeine Setup Informationen


    Test-Setup: mechanisch im SiChro RDA und SiChro R(s)TA - also recht intensive Geschmackswidergabe DL



    Sonstiges

    Geruch: Ich rieche hauptsächlich Wacholder und Basilikum


    Süße [0-5]: 0,5-1 Es hat eine ganz leichte Süße, die aber eher im Hintergrund liegt.


    Kühle [0-5]: 1-2 aber Mentholkühle, die eine völlig andere ist als Koolada


    Eigene Bemerkungen:

    Komplex wie eigentlich alle TK Liquids. Beschreiben geht eigentlich nicht. Ich versuche es mal…


    Der Grundgeschmack ist für mich tabakartig gemischt mit Kakao und Minze/Menthol, das ganze kommt sehr weich, fast cremig daher. Abgerundet wird das Ganze durch Basilikum und Wacholder und Rosmarin. Der Basilikum ist aber eher im Hintergrund und „leider“ dominiert mir persönlich der Wacholder zu sehr. Die Minze bleibt nach dem Dampfen noch einen Moment im Mundraum hängen. Leider keine frische Minze, sondern eher eine typische Kaugummi-Pfefferminze (finde ich).

    Es schmeckt interessant und tatsächlich irgendwie blau und auch eigentlich ganz gut. Bei niedrigeren Temperaturen (nachlassender Akku mechanisch) gefällt es mir besser als mit höherer Temperatur. Es ist nicht so dunkel wie Dark Menthol, eher heller - offener, gleichzeitig aber doch „schwer“.




    Bewertung: (0-5 Vapoos):


    Fazit:

    Ich werde es sicherlich leer dampfen, weiß aber nicht ob ich es mir nochmals kaufen würde. Es ist mir irgendwie zu „lieblich“ und der Wacholder und ich werden keine Freunde. Bei Devils Gin von Snow Owl hat der mich auch irgendwann „genervt“. Aber Dark Menthol mochte ich anfangs auch nicht so sehr. Man muss sich halt bei TK‘s Liquids erstmal „reindampfen“.


    Ich bin ja kein Freund von Geschmacksreviews, da das Geschmacksempfinden einfach viel zu individuell ist. Darum gebe ich auch keine Wertung ab, sondern schildere nur mein Empfinden.

    Ich empfehle aber durchaus, es mal auszuprobieren, da es bestimmt dem einen oder anderen gefallen könnte.


    Es ist aber für MICH kein Liquid von dem ich sage „Das musst du kaufen!“


    P.S. Es riecht beim Dampfen nicht so aufdringlich wie die meisten anderen TK‘s


  • Ich hab ja gegackert, also muss ich das Ei wohl legen.

    Allerdings weiß ich nicht so recht was ich noch beitragen soll. Ingo hat das wirklich perfekt beschrieben - Hut ab!

    Deckt sich auch so in etwa mit meinem Empfinden.


    Ich hab die 6 mg Version genommen und es noch minimal mit BB auf 10 mg verwässert.

    Gedampft bis jetzt mechanisch im Gata bei etwa 9-12 W.


    Ich kannte im Vorfeld die offizielle Geschmacksbeschreibung nicht.
    Der nette Mann im Laden meinte "irgendwas mit Kräutern" und ich im selben Atemzug irgendwas mit "bitte einpacken"...


    Mir war es anhand des Geruch oder Geschmack anfangs allerdings nicht möglich einzelne Bestandteile direkt zu erraten.

    Ich hab beim ersten Test fröhlich parallel an den Döschen im Gewürzregal rumgeschnuppert, um irgendwas ausfindig machen zu können.


    Basilikum ließ sich erschmecken, Rosmarin und Salbei waren in der Kategorie eventuell. Könnte mir auch gut vorstellen, dass da noch mehr grünes dabei ist (Koriander?).

    Allgemein hat das Liquid eine sehr große Bandbreite.

    Da ist das leichte frische Grüne (ohne ansatzweise fruchtig zu sein) und es geht schnell über in etwas dunkles, fast erdig/holziges.

    Der Wacholder ist hierbei sehr präsent. Dabei muss ich gestehen, dass ich ihn erst nachträglich durch die Beschreibung erkennen konnte.

    Muss auch sagen, dass ich beim Kochen (und Trinken) eigentlich so gut wie keine Berührungspunkte damit habe.

    Ich hatte auf Piment mit einem Minihauch Süßholz und/oder Nelke getippt. :emojiSmiley-51:


    Von Zitronenmelisse merke ich nichts. Vielleicht geht das für mich auch im Methol unter (das meide ich sonst eher).

    Könnte für meinen Geschmack auch etwas weniger davon sein.

    Im Dark Menthol ist es viel heftiger und es verleidet mir da den sonst tollen Geschmack.

    Hier stört es mich nicht wirklich.


    Ähnlich bei der Süße - sie ist da, aber dezent. Normalerweise mache ich einen Bogen um Süßes, aber auch hier: Könnte weniger sein, aber stört mich nicht.


    Ich hab ja einiges an Gewürzaromen und pansche gerne damit rum.

    Mich würde es aber brennend interessieren, wie er das so rund und sanf bekommen hat. Was ist da noch drin?

    Mein Gebräu hat meist mehr Kanten, auch wenn 10+ Aromen drin sind.


    Was soll ich sagen - es ist anders, vielschichtig und komplex. Ich könnte es in keine klassische Schublade packen.

    Und ich denke es wird genauso polarisieren wie Opium.


    Mich jedenfalls hat es ab dem ersten Zug sofort voll mitgenommen und ich habe mir bereits zwei weitere Flaschen bestellt.

    Für mich ist es nach Opium das zweite Liquid, das ich fortan gerne zuhause haben möchte. Mir schmeckt außer Tabak nur sehr wenig und das hier gehört ganz sicher dazu.

    Gedampft wird es bei mir wohl ausschließlich MTL.

  • Ich muss nochmal was nachbessern. Seit 3 Tagen wird es jetzt hier „dauergedampft“ und es schmeckt mir immer besser.


    Vielleicht sind meine Geschmacksknospen durch die permanente Wacholderbefeuerung unempfindlicher gegen eben diesen Wacholder geworden oder ich nehme die anderen Geschmäcker jetzt besser wahr. Ich hatte ja zunächst gedacht: „oh warum hab ich mir gleich zwei Flaschen geholt?“, jetzt bin ich gerade froh drum.


    Ich glaube ich musste mich auch erst an den Tabak-Grundton gewöhnen, da ich Tabak bisher eher gemieden habe. Die Kräuter sind wirklich interessant kombiniert.


    Mir gefällt es gerade richtig gut und ich freu mich, dass ich es nicht beiseite gelegt habe.


    Ja, softius Hol dir ruhig mal ne Flasche 😉

  • Ich habe mir ja jetzt auch mal 10ml vom Rausch bestellt und muss sagen, dass das Aroma schon etwas hat. Hauptsächlich kommen bei mir mit 17-18 Watt TRDL (total restriktives DL ^^ ) Basilikum und Rosmarin zur Geltung. Im Hintergrund ist da aber noch etwas cremiges und leicht süßliches das ich aber schlecht definieren kann. Spuren von Wacholder und Menthol kann ich ebenfalls wahrnehmen. Dies aber auch sehr im Hintergrund.


    Wie alle TKs finde ich auch den Blauen Rausch extrem komplex und so intensiv, dass ich aufpassen muss nicht in allerkürzester Zeit das nur noch widerlich zu finden. Also werde ich das nur ab und zu mal dampfen. Und dies auch nur verdünnt.


    Blauer Rausch ist so interessant, dass ich es eigentlich nur empfehlen kann. Es ist ein sehr ungewöhnliches Aroma. Und die Zutaten lassen nicht vermuten, dass es sich hier um ein eher harmonisches Aroma mit ausgewogenem Geschmack handelt. Es hat nicht wirklich etwas von "Gin" oder Fernet Branca. Eine 60ml Falsche werde ich mir davon wohl gönnen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden