Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern

  • Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern

    Du siehst, im Netz ein tolles Rezept und möchtest das nach mischen.

    Selbstmischen ist wie ein Parfüm herzustellen.

    Es braucht eine Kopfnote.

    Ja ich weiß das hört sich ziemlich crazy an. Doch wenn ich dann die Anfänger des selbst mischen´s so reden höre beziehungsweise was die schreiben.

    Muss ich sagen, mich wundert es das dies noch dampfbar ist.

    Einen Neumischer hatte ich mal, der “p mal daumen” gemischt hat. Ich durfte probieren, und es hat furchtbar geschmeckt.


    Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern - Das Rezept


    Dazu musst du wissen, das jeder Hersteller andere Dosierungen hat. Nehmen wir zum Beispiel Capella. Dosierung von 10 - 15 %.

    Völlig übertrieben, denn ich nutze das doch eh nur zum mischen mit anderen Aromen.


    Manche wie Herrlan, Eillis oder Eisaromen benötigen nur 0,1 - 3 %. Die 3 % sind aber dann nur für Aroma Parings oder Einzelaromen.


    Jetzt könntest du es so machen, das du von jedem Aroma 10ml an mischt und das dann wenn fertig gereift, es miteinander vermischt.

    Dazu kann ich nichts schreiben, denn diese Methode habe ich noch nie ausprobiert.


    Schauen wir uns jetzt gemeinsam, mal ein Rezept an, von E-liquid recipes. Ich habe jetzt bewusst das gewählt, da ich das schon nach gemischt habe.


    Rocketman Clone (But Better) :


    6.00% Blueberry Extra (TPA)

    4.00% Cheesecake (Graham Crust) (TPA)

    3.00% Dairy Milk (TPA)

    2.00% Sweetener (Sucralose/Maltol) (TPA)

    4.00% Yogurt (FW)


    Du siehst also hier, es ist schon sehr hoch dosiert. Ja und die Aromen habe ich auch nicht zu Hause. Also was tun, kaufen oder einfach experimentieren.


    Ich bin für´s experimentieren!


    6 % Blueberry Extra TPA hat ziemlich nachgelassen. Früher waren die Aromen meiner Meinung nach viel höher dosiert und hatten Geschmack. Jetzt benötigst du immer mehr Aroma um zu dem gleichen Ergebnis zu kommen.


    Auch mit dem Cheescake Crust, das ist also die Käsekuchen Kruste und auch die Milch und der Sweetner sind viel zu viel.


    4% Joghurt von Flavour West, das bekommen wir nicht in Deutschland und wenn dann ist es teuer


    Du möchtest das jetzt unbedingt nach mischen. Dann gehen wir wie folgt vor.


    Blueberry hat den höchsten Anteil. Das heisst also unsere Kopfnote muss Blaubeere sein.

    Cheescake und Joghurt haben den gleichen Anteil. Die Milch ist ein bisschen niedriger dosiert und der Sweetner ist viel zu viel.


    Wie mischen wir das jetzt nach, um das beste Ergebnis zu bekommen. Wir zerpflücken das Rezept, schauen uns an, was wir zu Hause haben und dann geht´s los mit dem Experimentieren!


    Das ist mal die erste Variante von Rocketman


    4 % Blaubeere von Solub

    1 % Crusted von ASM

    2 % Lait Concentrate von Solub

    0,5 % Etyl Maltol

    0,6 % Joghurt von ASM


    Wie du jetzt siehst, schaut das jetzt ganz anders aus. Es hat sich nicht´s verändert von den Aromen, jedoch ist die hohe Dosierung vom Original nach unten gegangen.


    Mischen hat auch was mit Experimentieren zu tun. Es ist nicht ein stumpfes nach mischen von anderen Kreationen oder selbst kreierten Liquid´s. Es ist auch keine Wissenschaft.


    Du musst nur ein bisschen Gefühl entwickeln für die Materie, und du kannst nicht von heute auf morgen, gleich das beste Liquid herstellen.

    Es dauert ein bisschen und die Erfahrung macht es aus.


    Wenn ich so an meine ersten Mischversuche denke, kommt mir immer noch das Grausen aus. <X

    Selbstmischen - Ein Rezept, verschiedene Kreationen mit anderen Aroma Herstellern

    Roketman - Rocketman Clone

    1,5 % Blaubeere (ASM)

    1.0 % Crusted (ASM)

    2,0 % Lait Concentrate (Solub)

    1.0 % Zuckerwatte (Cap)

    1,2 % Joghurt (ASM)


    Es kann sein,das du wenn es nach einer Woche fertig ist, noch ein bisschen Joghurt oder Zuckerwatte mit dazugeben musst.

    Aber merke dir:


    Nachwürzen ist besser, als das du Base drauf kippen musst und damit alles "verwässerst"


    Rocketman Clone

    2.0 % Blaubeere (CBV)

    1.0 % Crusted (ASM)

    0,6 % Milch (ASM)

    1.0 % Zuckerwatte (Solub)

    3.0 % Joghurt (Solub)


    Und das kannst du bis ins Unendliche weiterführen. Du musst dir nur angewöhnen. Welches Aroma die höchste Dosierung hat. Das ist die Kopfnote. Nachdem soll es schmecken. Alles andere ist nur eine Komposition das dies alles runder macht.


    Probiere es einfach aus und schreibe mir in den Kommentaren, ob dies alles so geklappt hat. Oder ob ich dir helfen kann, dein Rezept zu dem Liquid zu machen.


    Und beim nächsten Mal stellen wir unser eigenes Liquid her.:thumbsup01:











  • Super Erklärung vielen Dank dampfen18

    du bist hier wirklich ein Haupgewinn fürs Forum.

    Mit einer Einschränkung

    Es ist nicht ein stumpfes nach mischen von anderen Kreationen

    ;)manchmal schon, dein Raffaelo misch ich "stumpf" nach und es ist ein Allday geworden,

    "wohnt" im Ex-Zeus von ZumaFx (er hatte damals eine Probe beigelegt), eine Combi, von mir entlehnt/übernommen von zwei Leuten(nicht die Einzigen) hier, mit deren Urteil/Einschätzung

    ich immer gut gefahren bin bisher.:thumbsup01:

    Mein Tabak Royal hält seither doppelt solange und da mein HWV schwach ausgeprägt ist, wird das Dampfen nicht nur immer leckerer, sondern auch billiger.

  • Jetzt könntest du es so machen, das du von jedem Aroma 10ml an mischt und das dann wenn fertig gereift, es miteinander vermischt.

    Dazu kann ich nichts schreiben, denn diese Methode habe ich noch nie ausprobiert.

    Ich habe das in den vergangen Aktionen so gemacht (nur dass ich für mehrere Versuche gleich 50 ml jeden Aromas angesetzt habe).
    Funktioniert einwandfrei und hat für mich den Vorteil die Reifezeit stark verkürzen zu können. 1-2 Tage sind es aber dennoch.
    Der Nachteil ist, dass ich mit der Nikotinkonzentration im Vorfeld festgelegt bin. Mit Bunkerbase lässt sich aber die Konzentration noch etwas erhöhen ohne das fertige Liquid zu stark zu verwässern.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden