Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern

  • Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern

    Du siehst, im Netz ein tolles Rezept und möchtest das nach mischen.

    Selbstmischen ist wie ein Parfüm herzustellen.

    Es braucht eine Kopfnote.

    Ja ich weiß das hört sich ziemlich crazy an. Doch wenn ich dann die Anfänger des selbst mischen´s so reden höre beziehungsweise was die schreiben.

    Muss ich sagen, mich wundert es das dies noch dampfbar ist.

    Einen Neumischer hatte ich mal, der “p mal daumen” gemischt hat. Ich durfte probieren, und es hat furchtbar geschmeckt.


    Selbstmischen mit verschiedenen Herstellern - Das Rezept


    Dazu musst du wissen, das jeder Hersteller andere Dosierungen hat. Nehmen wir zum Beispiel Capella. Dosierung von 10 - 15 %.

    Völlig übertrieben, denn ich nutze das doch eh nur zum mischen mit anderen Aromen.


    Manche wie Herrlan, Eillis oder Eisaromen benötigen nur 0,1 - 3 %. Die 3 % sind aber dann nur für Aroma Parings oder Einzelaromen.


    Jetzt könntest du es so machen, das du von jedem Aroma 10ml an mischt und das dann wenn fertig gereift, es miteinander vermischt.

    Dazu kann ich nichts schreiben, denn diese Methode habe ich noch nie ausprobiert.


    Schauen wir uns jetzt gemeinsam, mal ein Rezept an, von E-liquid recipes. Ich habe jetzt bewusst das gewählt, da ich das schon nach gemischt habe.


    Rocketman Clone (But Better) :


    6.00% Blueberry Extra (TPA)

    4.00% Cheesecake (Graham Crust) (TPA)

    3.00% Dairy Milk (TPA)

    2.00% Sweetener (Sucralose/Maltol) (TPA)

    4.00% Yogurt (FW)


    Du siehst also hier, es ist schon sehr hoch dosiert. Ja und die Aromen habe ich auch nicht zu Hause. Also was tun, kaufen oder einfach experimentieren.


    Ich bin für´s experimentieren!


    6 % Blueberry Extra TPA hat ziemlich nachgelassen. Früher waren die Aromen meiner Meinung nach viel höher dosiert und hatten Geschmack. Jetzt benötigst du immer mehr Aroma um zu dem gleichen Ergebnis zu kommen.


    Auch mit dem Cheescake Crust, das ist also die Käsekuchen Kruste und auch die Milch und der Sweetner sind viel zu viel.


    4% Joghurt von Flavour West, das bekommen wir nicht in Deutschland und wenn dann ist es teuer


    Du möchtest das jetzt unbedingt nach mischen. Dann gehen wir wie folgt vor.


    Blueberry hat den höchsten Anteil. Das heisst also unsere Kopfnote muss Blaubeere sein.

    Cheescake und Joghurt haben den gleichen Anteil. Die Milch ist ein bisschen niedriger dosiert und der Sweetner ist viel zu viel.


    Wie mischen wir das jetzt nach, um das beste Ergebnis zu bekommen. Wir zerpflücken das Rezept, schauen uns an, was wir zu Hause haben und dann geht´s los mit dem Experimentieren!


    Das ist mal die erste Variante von Rocketman


    4 % Blaubeere von Solub

    1 % Crusted von ASM

    2 % Lait Concentrate von Solub

    0,5 % Etyl Maltol

    0,6 % Joghurt von ASM


    Wie du jetzt siehst, schaut das jetzt ganz anders aus. Es hat sich nicht´s verändert von den Aromen, jedoch ist die hohe Dosierung vom Original nach unten gegangen.


    Mischen hat auch was mit Experimentieren zu tun. Es ist nicht ein stumpfes nach mischen von anderen Kreationen oder selbst kreierten Liquid´s. Es ist auch keine Wissenschaft.


    Du musst nur ein bisschen Gefühl entwickeln für die Materie, und du kannst nicht von heute auf morgen, gleich das beste Liquid herstellen.

    Es dauert ein bisschen und die Erfahrung macht es aus.


    Wenn ich so an meine ersten Mischversuche denke, kommt mir immer noch das Grausen aus. <X

    Selbstmischen - Ein Rezept, verschiedene Kreationen mit anderen Aroma Herstellern

    Roketman - Rocketman Clone

    1,5 % Blaubeere (ASM)

    1.0 % Crusted (ASM)

    2,0 % Lait Concentrate (Solub)

    1.0 % Zuckerwatte (Cap)

    1,2 % Joghurt (ASM)


    Es kann sein,das du wenn es nach einer Woche fertig ist, noch ein bisschen Joghurt oder Zuckerwatte mit dazugeben musst.

    Aber merke dir:


    Nachwürzen ist besser, als das du Base drauf kippen musst und damit alles "verwässerst"


    Rocketman Clone

    2.0 % Blaubeere (CBV)

    1.0 % Crusted (ASM)

    0,6 % Milch (ASM)

    1.0 % Zuckerwatte (Solub)

    3.0 % Joghurt (Solub)


    Und das kannst du bis ins Unendliche weiterführen. Du musst dir nur angewöhnen. Welches Aroma die höchste Dosierung hat. Das ist die Kopfnote. Nachdem soll es schmecken. Alles andere ist nur eine Komposition das dies alles runder macht.


    Probiere es einfach aus und schreibe mir in den Kommentaren, ob dies alles so geklappt hat. Oder ob ich dir helfen kann, dein Rezept zu dem Liquid zu machen.


    Und beim nächsten Mal stellen wir unser eigenes Liquid her.:thumbsup01:











  • Super Erklärung vielen Dank dampfen18

    du bist hier wirklich ein Haupgewinn fürs Forum.

    Mit einer Einschränkung

    Es ist nicht ein stumpfes nach mischen von anderen Kreationen

    ;)manchmal schon, dein Raffaelo misch ich "stumpf" nach und es ist ein Allday geworden,

    "wohnt" im Ex-Zeus von ZumaFx (er hatte damals eine Probe beigelegt), eine Combi, von mir entlehnt/übernommen von zwei Leuten(nicht die Einzigen) hier, mit deren Urteil/Einschätzung

    ich immer gut gefahren bin bisher.:thumbsup01:

    Mein Tabak Royal hält seither doppelt solange und da mein HWV schwach ausgeprägt ist, wird das Dampfen nicht nur immer leckerer, sondern auch billiger.

  • Jetzt könntest du es so machen, das du von jedem Aroma 10ml an mischt und das dann wenn fertig gereift, es miteinander vermischt.

    Dazu kann ich nichts schreiben, denn diese Methode habe ich noch nie ausprobiert.

    Ich habe das in den vergangen Aktionen so gemacht (nur dass ich für mehrere Versuche gleich 50 ml jeden Aromas angesetzt habe).
    Funktioniert einwandfrei und hat für mich den Vorteil die Reifezeit stark verkürzen zu können. 1-2 Tage sind es aber dennoch.
    Der Nachteil ist, dass ich mit der Nikotinkonzentration im Vorfeld festgelegt bin. Mit Bunkerbase lässt sich aber die Konzentration noch etwas erhöhen ohne das fertige Liquid zu stark zu verwässern.

  • Ich packe das Thema noch mal aus

    und was nie fehlen darf, ich kann mich da nie beherrschen, weil´s so lecker ist


    Atmos - Amura

    5 % Bavarian Creme

    3 % Drachenfrucht

    5 % Erdbeere

    In dem Drachenfrucht Thema, da wäre ja die Bavarian Creme gleich der Erdbeere.


    Ist jetzt blöd, aber was ist denn wichtiger? Ja mein erster Gedanke, die Erdbeere. Oder ist jetzt die Bavarien Cream wichtiger, oder nur weil sie von Capella ist, weil sie hoch dosiert sein muss.

    Hier bist Du zu dem Ergebnis gekommen. Aber woran erkenne ich, das die Erdbeere, s.o. wichtiger ist? Oder woran erkenne ich, das die Bavarien Cream nur hoch dosiert ist weil es am Hersteller liegt?


    Das richtige Thema vom Aroma zu erkennen, ja, es soll die Frucht sein.

  • Mikel jetzt verstehe ich nicht worauf Du hinaus willst🤷‍♀️. Es sind unterschiedliche Hersteller mit unterschiedlichen Aromenkonzentrationen. Herrlan, Ellis, CBV, Inawera, Wonderflavours und ASM verkaufen hoch-bzw sehr hoch konzentrierte Aromen während FA, TPA, FW, Solub und andere "verwässerte" Aromen verkaufen. Es ist ein Erfahrungswert, der Berücksichtigung bei der Rezeptur findet.

  • Ja genau, das meine ich ja.


    Wenn ich aber nur 5% Erdbeere lese, (war ein blödes Beispiel das 2.) ohne Hersteller, und auch 5 % Bavarian Creme, was ist denn das "Hauptthema".


    Auch blöd jetzt, aber sagen wir mal


    5% Erdbeere

    6% Blaubeere

    7% Bavarian Creme


    Ohne Herstellerwissen. Erster Gedanke, Blaubeere, klar, nicht die Creme. Oder hat der Erfinder eigentlich die Erdbeere gewollt, weil die in seinem Aroma höher konzentriert ist, und die Blaubeere nicht, oder umgekehrt. :)

  • Atmos - Amura

    5 % Bavarian Creme (Capella)

    3 % Drachenfrucht (Solub)

    5 % Erdbeere (TPA)


    Habe ich wohl vergessen, dazu zu schreiben. Die 3 Hersteller haben verschiedene Dosierungen, da diese wie softius schon erwähnt hat, keine hochkonzentrierten Aromen sind. Deswegen benötigte ich soviel Aroma um zu einem guten Ergebnis zu gelangen.


    In der Zwischenzeit habe ich mein Aroma Sortiment umgestellt, bis auf ein paar wenige von Capella und Solub, die es noch nicht bei Eisaromen gibt.


    Amura von Atmos, wird jetzt bei mir in der Zwischenzeit so gemischt:


    1,2 % Panna Cotta (ASM)

    3.0 % Drachenfrucht (Solub)

    1,2 % Erdbeere Delicios (ASM)


    Schmeckt fast gleich, aber mit ganz wenig Aroma.

  • Magst Du Erdbeere dampfen? Wenn ja, leg die Kopfnote auf Erdbeere.

    Magst Du cremigen Erdbeergeschmack? Wenn ja mische zu gleichen Teilen Bavaria Cream.

    Magst Du es fruchtiger? Dann nimm eine zusätzliche Frucht und mische sie mit ca der Hälfte der Erdbeermenge hinzu.


    Mischen ist ständig ein Versuch etwas zu kreieren was mir oder Dir schmeckt und dampfen18 wollte diese Beispiele als solches verstanden wissen.

  • Ich finde, man kann es sehr ähnlich wie beim Kochen sehen.

    Ein Rezept ist nur eine Grundidee für ein leckeres Gericht. Jeder hat dann wieder sein Vorlieben. Nimm mal sowas einfaches wie Pfannkuchen, das Grundrezept ist simpel, die Zubereitung ebenfalls. Aber trotzdem wirst du etliche Varianten finden, von denen alle mal das eine, mal das andere in den Vordergrund stellen. Mehl, Milch und Eier müssen nun mal in den Pfannkuchenteig rein, aber ob da noch Zucker, Zimt, Vanille oder sonstwas mit reinkommt und in welcher Menge, liegt immer auch am eigenen Geschmack. Der eine mag die lieber süß, der andere lieber zimtiger usw.

    Ist halt vieles Ausprobieren und auch mal daneben liegen. Wenn man beim ersten Mal schon was hat, das einigermaßen dampfbar ist, ist schon viel gewonnen, aber die Arbeit kommt dann erst, das "feintuning". Da muss man so einiges dampfen, hier ein bisschen mehr, da ein bisschen weniger und manchmal auch noch was dabei oder das lieber weglassen. Am Ende kommen dann eine handvoll der eigenen Alldays bei raus und mit Glück auch was, das auch anderen gut schmeckt.

  • Danke euch 3en,


    War ja auch irgendwie mein Gedanke, das entsprechend um zu legen. Ok, klar, man muss eben sehen, schmecken, wie stark das jeweilige Aroma ist, das aber dann in ein Verhältnis bringen.


    Also die Blaubeere soll hauptsächlich da sein, eine leichte Erdbeere, aber einen Tüpfel Sahne kann drauf.


    Will morgen mal einen Verdampfer klar machen, dann kann ich testen, 1 Woche gereift.

  • Um es ja nicht zu einfach zu machen mit dem Mischen, schmeckt das selbe Liquid in jedem Verdampfer und mit jeder Coil dann auch noch mal anders in den Spitzen. Ich teste meine Liquids immer im Tröpfler, die schmecken aber in den Tanks nie genau so. Aber ich kenne mittlerweile sowohl meinen Tröpfler als auch meine Tanks gut genug, um aus dem Schmecktest dann ableiten zu können, wie das wohl in dem oder jenem Vd schmecken wird. Einige Coils/VD's sind eher fürs fruchtige, einige eher fürs cremige usw. Auch da hilft nur ausprobieren und vor allem, dran bleiben. Wenn ich immer sofort das Liquid und den VD wechsel, dauert es eben viel länger, bis ich raus habe, obs an der Coil, dem Liquid oder doch dem VD liegt.

    Ist schon bissl aufwändig, zu seinen Lieblingsliquids zu finden und ob sich der Aufwand lohnt, kann nur jeder für sich selbst beantworten.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Sodele, neue Misch-Newbie Frage:


    Hab neulich nochmal Aromen bestellt und war ganz wild auf Toasted Almonds von Capella.

    10%ig angemischt und inzwischen auch gereift.

    Da es leider etwas "schwach" und flach rüberkommt frag ich die Mischer Kings &Queens

    was ich noch beifügen könnte? Oder ob ich einfach noch höher konzentrieren soll?

    Hab einiges an Vanille und Sahnezeug, auch Bisquit, Karamell, Pistazie, Schoki, Haselnuss und natürlich könnte ich auch noch etwas mehr Süße

    vertragen.

  • Ja genau ZumaFx , das habe ich mir auch schon überlegt, was wo besser schmeckt.


    Leider fehlt mir wieder mal Hardware, brauche noch Verdampfer, die 2 Akkuträger sind auch zu wenig. Die Voopoo müssen auch immer herhalten. Habe ja die Innokin, da sind beide Verdampfer belegt mit den Alltagsliquids, der Whirl noch, aber immer noch zu wenig.


    Ach neh, wieder der HWV?


    Den Aufwand nehme ich gerne in Kauf.Brauche Akkuträger, Verdampfer...

  • Juni definiere bitte schwach. Schmeckst Du zu wenig Mandel? falls ja könntest Du versuchen mit 2% Pistazie das Aroma anzuheben.

    Genau so würde ich es auch machen. Möchtest Du eher eine Röstnote nimm statt der Pistazie Haselnuss, dunkle Schokolade würde zwar auch passen, aber das käme auf einen Versuch an. Du hättest dann eher eine Schokolade mit Mandelgeschmack.😉

  • Ok, das hab ich mich nicht getraut,

    Dosierangabe ist 4 bis 10%.

    Bissl vanilliger und süßer dürfts auch sein, aber jetzt erhöhe ich erstmal.

    Grundsätzlich ist das eine Richtung die ich

    wohl täglich dampfen könnte wenns mal in etwa so schmeckt wie ich mir das vorstelle.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden