Dampfen mit Lebensmittelaromen

  • Hallo Gemeinde,

    Ich versuche mich gerade an Elli's Aromen, die sollen ja so toll sein.

    Das kann ich momentan noch nicht sagen, auf eine Longfill mit 50/50, 2mg, 10 Tropfen Aroma und NEUEM Valyrian 3 Coil 10-12 Tage Reifezeit, schmeckt es einfach nur chemisch und kratzt wie Sau und kaum Dampfbar.

    Was mach ich falsch?

    Aromen sind Schwarztee+Zitrone+Coollada

    Mango+Frozenjogurt

  • Boar lass mich lügen ne Longfill sind glaub ich 100ml, na die großen Flaschen wo immer die kleinen Flaschen mit aroma (10ml) drin sind.

    Die Dosierung wird bei Elli's mit 8-10% pro kg angegeben, und ich denke da komm ich mit den 10 Tropfen nicht mal ansatzweise ran.

    Sei nicht böse aber hast du Erfahrung mit den Lebensmittelnaromen oder war das nur eine ich schreib mal was Antwort?!

  • Boar lass mich lügen ne Longfill sind glaub ich 100ml, na die großen Flaschen wo immer die kleinen Flaschen mit aroma (10ml) drin sind.

    Die Dosierung wird bei Elli's mit 8-10% pro kg angegeben, und ich denke da komm ich mit den 10 Tropfen nicht mal ansatzweise ran.

    Sei nicht böse aber hast du Erfahrung mit den Lebensmittelnaromen oder war das nur eine ich schreib mal was Antwort?!

    Longfill ist nur ein Beschreibung wie ein Aroma aufgefüllt wird. Das sagt nichts über die Menge aus.
    Die Dosierungsangaben bei Lebensmittelaromen beziehen sich eben auf Lebensmittel wie z.B. Speiseeis.
    Das ist nicht 1:1 für's Dampfen übertragbar. Egal welcher Hersteller.

    Den letzten Satz habe ich überlesen

    rock on

  • Wenn du nicht weißt welches Volumen deine Liquidflasche hast kannst du auch nicht die Anteile für Nikotin und Aromen berechnen. Das ist eigentlich ganz einfach.

    Also einfach mal die Flasche leer wiegen und mit Wasser auffüllen. Oder, solltest du keine Waage haben, einen Messbecher nehmen und schauen wie viel Wasser in die Flasche passt. Anschließend können wir dir dann weiterhelfen.

  • Ich schätze mal ich habe im laufe der letzten 11 Jahre rund 50 Liter Liquid angemischt, reicht das um mir eine gewisse Erfahrung zuzubilligen? Ich habe keine Erfahrung mit Elli's Aromen, da ich nur mit Eisaromen mische, aber der Unterschied dürfte marginal sein. Ich habe das was du da beschreibst schon mal erlebt und das war damals auf eine Überdosierung aufgrund eines Rechenfehlers meinerseits zurückzuführen. Von daher meine Vermutung das es sich um eine Überdosierung handeln könnte.

  • Tropfen ist so ziemlich die schlechteste Maßeinheit. Und da du 3 Aromen angibst, wie ist da die Mengenverteilung? 3+3+4 Tropfen ? Oder 3x 10 Tropfen ? Und 8 % auf ein Kilo sind nur noch 0.8 % auf 100ml, was bei 10 Tropfen schon mehr sein kann, je nachdem welche Tropfengrösse. Also besser in ml oder g bzw mg die Menge rechnen und angeben.

    Zudem braucht so manches Aroma reichlich Reifezeit. Chemischer Geschmack ist nahezu immer ein Zeichen von Überdosierung.

    Deine Art zu fragen bzw auf Antworten zu reagieren ist nicht gerade freundlich. Freundlichkeit ist nicht jedem gegeben, aber beim Erwerben von Wissen ungemein hilfreich. Also versuchs mal damit. Übrigens findest du auch nahezu alle Informationen, wie man erfolgreich aus Aromen ein Liquid herstellt, durch einfaches lesen hier im Forum ;)

    Wissen nutzt nur wenn man es anwendet. :midi36:

    footer1580945957_19460.png

    Es wurde bereits alles gesagt - nur noch nicht von jedem ;) (Karl Valentin)

  • So, ich sag es mal deutlich - wer Fic…. will muss freundlich sein.

    Das war Nr. 1.

    Jetzt gehts weiter: Leider kenne ich Ellis Aromen nicht - ich mische hauptsächlich mit ASM und ab und zu einige andere. Da ich mit Waage mische (geeichte Laborwaage - die ist genau) merke ich selbst bei einem Hersteller schon Unterschiede in der Anzahl der Tropfen auf ein Gramm. Je nach Aromenzusammensetzung und Konzentrierung sowie Viskosität sind die Tropfen unterschiedlich groß und oder schwer.

    Überlege Dir ob Du mit Spritzen mischen willst oder mit Waage - entweder nach Gewicht oder nach Menge in ml.

    Du kannst auch stumpfe Spitzen erhalten - der Luer Anschluss ist überall gleich.

    Oder halt eine Feinwaage.

    Damit hast Du dann eine Grundlage zum mischen - somit wird das auch jederzeit nachvollziehbar was Du da gemischt hast.

    Selbst Temperaturunterschiede ergeben unterschiedliche Viskositäten somit unterschiedliche Tropfen.

    Bei Spritzen kommt allerdings hinzu - nach Verwendung reinigen und nicht mit der Spritze von einen Aroma in das nächste gehen - pro Aroma eine Spritze - ansonsten verunreinigst Du die Aromen.

    Wenn das alles da ist - vorhanden ist - dann besorge Dir eine App zum Mischen - hier können die einzelnen Bestandteile eingegeben werden und Du kannst Dir Deine Mischung berechnen lassen - oder Du bist Kopfrechenfest und brauchst das nicht.

    Auf jeden Fall schreibe Dir IMMER auf was Du da gemischt hast - Wann - wo - wer - wie was. Einfach jedesmal notieren - Base, Nikotin, Aromen - wie viel usw. - dann kann man das nachvollziehen und Du kannst beim nächstenmal etwas verändern.

    Das soll erst mal reichen - wer freundlich fragt bekommt hier irgendwie immer Antwort.

    Und wenn ich mich nicht auskenne - dann erwähne ich das auch

    Wer anderen eine Grube gräbt - hat meist ein Grubengrabegerät

    Das Tolle an Intelligenz ist, dass man Ironie versteht. Das Traurige daran ist, dass man merkt, wie viele es nicht tun.

    footer1647855048_19781.png

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!