Coils selber bauen

  • Hier ist der Platz an dem jeder seine selbstgebauten Coils zeigen darf. Hier dürfen Fragen gestellt und Fehler gemacht werden.


    Ich hab vor über 2 1/2 Jahren mit dem Bauen von Coils angefangen, da mir Runddraht zu wenig Spaß gemacht hat. Die ersten Versuche mit industriell hergestellten Coils waren zum Großteil ernüchternd und die Handmade Coils bei meinem Offliner waren mir zu teuer.


    Gleichzeitig hatte ich ein tiefes Interesse an dem Thema und hab einfach angefangen und rumprobiert.


    Meine ersten Experimente waren weder schön, noch brachten sie das versprochene Mehr an Geschmack.


    Ich hab dann in ein Daedalus Coil- Tool investiert und damit zumindest anfangs zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.



    Meine erste ansehnliche Coil war eine Fused Clapton und obwohl ich die meiste Arbeit der Maschine überlassen hatte, war ich stolz wie Oskar!



    Sah sehr schön aus und der Geschmack war super. Ich bin dann aber recht schnell an die Grenzen des Geräts gekommen und hatte meist Probleme mit Überlappungen im Manteldraht. Ich legte den Schlitten des Daedalus beiseite und fing an, den Draht von Hand zu führen. Das brauchte etwas Übung, ich wurde aber immer sicherer darin.


    Ich kaufte mir dann einen Wirbler mit einem guten Kugellager und nutzte nur noch den Motor des Daedalus. Je besser ich wurde, desto langsamer fand ich den kleinen Motor und stieg auf den typischen Akkuschrauber um.


    Im Laufe der Zeit wuchs meine Werkstatt von Schuhkarton-Größe zu einem großen Schrank.





    Mittlerweile arbeite ich mit einer Nagelfräse als Motor, da diese unheimlich laufruhig ist und hohe Geschwindigkeiten ermöglicht, und einem Magnetwirbler.




    Ich baue immer noch sehr gerne Coils und freue mich auch heute noch, wenn was schönes dabei raus kommt, was dann auch noch gut schmeckt.


    Meine Lernkurve hier:



    Links ist meine erste selbstgewickelte Fused Clapton, rechts eine 3 Core Clapton, ein Jahr später. 🤣


    Hier noch ein paar Bilder:







    Ich bin gespannt auf eure Bilder und freue mich auf regen Austausch. Ich hatte als Anfänger soo viele Fragen und hab im Netz kaum Antworten gefunden. Hier können wir uns gegenseitig helfen.

  • Gleich mal Abo gemacht.

    Sehr schöne Stücke, ich brauch eindeutig noch viel mehr Equipment zum basteln.

    Ich schau mir ab und zu mal die Vids von Mounty https://www.youtube.com/user/moorlarach an bei dem sieht das immer so einfach aus ^^

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • Moin :winkewinke01:


    Ingo sie sind einfach super toll :jagirl01:




    Ach na ja, ich war einfach nur sehr neugierig was so geht

    und hab dann angefangen mal was zu machen...


    Aber ich mach das nur aus Spaß an der Sache und nur für mich so...

    Ich bin halt eine Fummeltrine :happy1:


  • @Fr. Tetzlaff

    Braids hab ich noch nie ausprobiert. Sieht sehr schick aus!


    Ich mach das ja auch eigentlich nur für mich. Ich hatte mal kurz überlegt das im größeren Stil zu machen. Es gab schon Anfragen von Shops, die sie vertreiben wollten. Ich glaub, dann würde ich aber schnell den Spaß daran verlieren.


    Weil nach nem Wickeltag bin ich auch oft froh, den Krempel wieder wegzuräumen.

  • Sehr schöner Thread, bei mir ist das alles etwas simpler.

    Irgendwie grade nicht meine Zeit, neben dem Unfall noch ein Schnupfen, aber ich werde die Tage mal meine "Werkstatt" fotografieren, vielleicht hilft es ja als Anregung.

    Außer dem Akkuschrauber war da nix teuer, das meiste waren Reste.

    Und Flechten ist was für Masochisten. Da tun die Finger weh.


    Nachtrag:

    @Fr. Tetzlaff

    Schau mal nach Half Celtic Braid.

    Recht einfach für 4 Schlaufen.

  • Schön mal dein Equipment zu sehen, worauf meine Coils entstehen.:biggrin01:


    Dein Nagelfräsenviedeo würde hier super hineinpassen. Das Teil geht ab wie Luzie.:SchildDafuer:



    Also ein Runddraht oder eine Twistet bekomme ich hinm aber dann war es das auch schon.

    Mir hat einfach die Interesse daran gefehlt und als dann diese super duper coils auf den Markt kamen, dachte ich mir,

    dann kaufe ich die einfach, die Coil Builder sollen ja auch am ende des Tages ihre Butterstulle essen können.



    Und ich kenne ja so den ein oder anderen Coil Bulder und kann deshalb nur sagen, ich finde deine echt klasse, deshalb werde ich immer wieder welche von dir holen, wenn ich sie bekomme.

    Bei dir ist es immer so schön unkompliziert.

    Ich brauche du empfiehlst, Deal besiegelt und kaum drüber geredet, kommen die auch schon an.

    Schon alleine das ist für mich Gold wert.:thumbsup01:


    Wie schon mal erwähnt, keine Dauerdiskusion über irgendwas, wie ich die bei anderen habe,:huldigen:


    Ich und einer meiner Söhne verwenden die in allen Tröpflern und als Single im Gear von Frauchen und meinen, so wie im JuggerKnot.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Also ein super Thread hier, wo ich was dazulernen kann.:Schild10Punkte:


    Ich freue mich auf Bilder und Erklärungen hier.

  • Moin DoDoDampft :winkewinke01:


    Danke für den Tipp, kenne ich aber schon :jagirl01:

    Mir ist das mit den Schlaufen etwas zu fummelig gewesen,

    aber dass bekomme ich auch noch hin irgendwie :hyaene01:


    Handschuhe, beim flechten trage ich Handschuhe.

    Genau aus dem Grund, weil mir die Finger von den Drähten weh taten

  • Die Beschreibungen sind oft Mist, aber wenn du einfach immer auf die selbe Art die Schlaufe von rechts-außen nach Links führst (immer oben-unten-oben oder unten-oben-unten) ist das relativ einfach, mit Handschuhen wirst du allerdings Probleme bekommen, dann klappt das mit dem Übergeben nicht wirklich.

    Naja, für mich sind Braided Coils nix, sieht geil aus, geschmacklich nicht meins.

    Zumindest die, die ich bisher getestet habe,

  • superman

    Ich hab auch das erste halbe Jahr mit Prebuild Coils hantiert. War damit teilweise sogar zufrieden.


    Es gibt ja auch gute Fertigwicklungen zu kaufen, die kein Vermögen kosten.


    Die Sweep Coils von Zivipf oder auch teilweise die Coils von Wotofo sind recht brauchbar. Sie halten nicht so lange wie Handmade Coils (warum, weiß ich auch nicht...?), dafür sind sie aber auch günstiger.


    Stimme DoDoDampft da absolut zu! Jeder wie er mag! :ok1:

  • Ingo


    Wenn du möchtest, kann ich dich über die dementsprechende Person in der Gruppe von Team German Coil Creator's einbringen lassen (Einladung)


    Das dürfte doch was für dich sein.

  • Ich wollte auch erst meine Coils selber machen und hatte den Daedalus hier. Aber da spielten meine Augen nicht so mit.

    Dafür hätte ich noch eine Lupe nehmen müssen. Das war mir zu anstrengen.

    Twisten kann ich auch ohne den, da reicht mein Dremel oder die Bohrmaschine.

  • Nein den habe ich im anderen Board verkauft.

    Aber ehrlich gesagt, würde ich dir dazu raten, was eigenes zusammen zu stellen.

    Ingo wird dir bestimmt aufzählen was man alles für den Anfang braucht.

  • Was gibt es noch für Kids, ich kenne leider nur das Deadalus.

    "Wenn ich eine Weile ohne Lust und ohne Schmerz war und die laue fade Erträglichkeit sogenannter guter Tage geatmet habe, dann wird mir in meiner kindischen Seele so windig weh und elend, dass ich die verrostete Dankbarkeitsleier dem schläfrigen Zufriedenheitsgott ins zufriedene Gesicht schmeiße und lieber einen recht teuflischen Schmerz in mir brennen fühle als diese bekömmliche Zimmertemperatur."
    Hermann Hesse

    Vorlage für Akkuträger

    Liquidvorlage

  • @Fr. Tetzlaff

    Der Daedalus ist schon ein guter Startpunkt. Ich hab da am Anfang schon Freude dran gehabt. Man hat halt ne recht einfache Grundausstattung.


    HIER gibt es den zum fairen Preis.


    Du kannst aber auch mit einfachen Mitteln starten. Akku-Schrauber, Angelwirbler, Legosteine und eine Schraubzwinge. Dann ist die Lernkurve aber etwas steiler.


    Man kann aber auch reichlich Geld investieren und allen Möglichen Kram (Magnetwirbler, Alienmaker, Makito-Akkuschrauber etc.) kaufen. Nur wenn man dann keinen Spaß dran hat, ist das doof.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden