Ethanolbase

  • Gekauft, getestet: hier ist meine Meinung

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Warum fragst Du denn nicht im Forum, ob jemand Erfahrung mit Ethanolbase hat Illmix ? Ich hatte sie bereits vor 3 Jahren auf der Messe gekauft (Mischer's Cloud) und war sehr angetan von der Base.

    Einen Ethanolgeschmack konnte ich nicht wahrnehmen, mag sein dass die Zusammensetzung eine andere ist und was die Reifezeit betrifft....sie halbiert sich quasi.

    Lass die angebrochene Flasche mal einige Tage offen stehen (natürlich mit einem luftdurchlässigen Schutz versehen!), vielleicht verfliegt dann das Ethanol weitestgehend.


    Kleiner Tipp am Rande: 970ml Glyzerin mit 30ml reinen Alkohol (ich verwende 94%) ergibt eine gute Ethanolbase ohne Eigengeschmack!

  • Warum fragst Du denn nicht im Forum, ob jemand Erfahrung mit Ethanolbase

    Hatte ich vor uff...über nem Jahr mal 😂Da fällt mir ein, hier schlummert schon irgendwo ein Thread dazu.


    Runtermischen wird noch ein Versuch sein: so dünn brauche ich die Base nicht, ich wickel aus Gewohnheit ja schon für 80/20. Ethanol ist ja nichts anderes als unser "trinkalkohol". MTL war das für mich schon dampfbar, wenn auch nicht optimal.


    Hier war es und du hattest sogar geantwortet, leider wohl recht lange her, dass ich es aus dem Auge verloren hatte

    Hier

  • Ich habe da auch so eine Base daheim. Mit Ethanol und Frische. chill ma deine Base heißt das Zeugs.


    Für mich genauso undampfbar.


    Es hat so einen ekelhaften Nachgeschmack. Das du danach, also ich zumindestens die Watte mitsamt den Coils rausgeworfen habe. Den Verdampfer in das USB geschmissen habe und gleich mal noch einen Spritzer Spüli mit dazu.


    Ich hab´s ganz vergessen, das ich die noch habe. Aber zum Glück nur einen Liter. Der sich tot stehen wird. Denn ich nutze die bestimmt nie wieder

  • Das Geheimnis bei Ethanolbasen ist der richtige Anteil von Ethanol.

    Das Video habe ich mir noch nicht anschauen können, aber wenn ich die Beiträge überfliege, gehe ich davon aus, dass es einen zu hohen Ethanolanteil hat.

    Ich würde die E-Base mit normaler Base verdünnen.

    Ich habe weder mit der Mischer's Base noch mit der UltraOhm Base negative Erfahrungen.

    Die Riechen nur sehr sehr gering nach Ethanol und schmecken neutral.

  • Ahoi

    Ich zitiere mal den Blödmark mich aus einem anderen Fred hier :

    "

    Ahoi H


    Ich nehme zum Ansetzen meiner Ansetzbase immer 4,5 Liter VG , eine 0,5Liter-Flasche > > > Spirytus < < < ( Gibt´s bei meinem Trinkgut um die Ecke für 17 Euro den halben Liter / Stichwort _ Ansetzalkohol ) und 33- 35 ml reines Nikotin , und habe dann gut 5 Liter 90/10 mit zwischen 6,5 und 6,8 mg Nik / ml . Ich habe auch eine Abneigung gegen PG , deswegen habe ich erstmal mit reinem VG rumgetestet , teilweise verdünnt mit > > > Dihydrogenmonoxid < < < , hatte aber wie Du das Gefühl , daß das VG die Aromen muted / dämpft . Dann wurde mir fertige Base empfohlen , 90/10 VG WG ( WeinGeist ) und die brachte es für mich . Die Aromen werden eher unterstützt , und ich brauche in etwa soviel wie vorher bei 70 / 30 VG PG , allerdings werden die Aromen mE unterstrichen , und nicht wie zuvor , weggestrichen . Beim Offi deines Vertrauens gibt es die bestimmt auch fertig zu erwerben : einfach mal nen Liter testen !


    Ich mache die mir selber , weil > > > FERTIG < < < kostet der Liter 15 -20 Euro , wenn ich 10 Liter VG bei OWL für 25 Euro hole und 2 Flaschen Spirytu^z für 34 Teuronen , dann habe ich 10 Liter 90/10 er VGWG-Base für um die 60 Euro ===> ca 6 Teuro / Liter , sowie noch einen Liter zu nutzendes VG über , oder ich habe 11 Liter 91/9er VGWG für um die 5,50 den Liter . Da bei mir im Schnitt +/_15 Liter im Jahr verarbeitet werden , sind das im Jahr schon mindestens 100 bis zu 200 Teuro Ersparnis im Jahr . ( Und NEIN , ich dampfe das nicht allein , ich versorge noch 2-3 DoKo-Kumpels mit Saft ) .


    Dem oft vorgebrachten Argument : " Da ist man ja dauernd besoffen " halte ich entgegen daß bei meiner normalen Menge von so ca 10 -25 ml Saft am Tag , Mittelwert 15 ml , ich ein 0,04Liter-Schnapsglas mit Bier trinke , über den Tag verteilt . Das ist eine Menge die ich vetretbar halte . Ich bin jetzt allerdings kein " > > > Trockener < < < " , kann also nix zum Thema Suchterregung sagen . Wobei ein trockener Kumpel auch hin und wieder n Büddelken mitnimmt , und meint bei ihm würde das gehen , , , Er ist aber auch resolout trocken .


    Well , soweit meine 2 Cents zum Thema , hoffe ich konnte alle Klarheiten beseitigen !



    MfG , 3ME "


    Also zu dem verkürzen der Reifezeiten kann ich nicht soviel sagen , da ich meinen Säften immer genügend Zeit gebe ; meine aber schon ne Beschleunigung bei Früchten bemerkt zu haben . Aber Vanille braucht mE mindestens nen Monat , mit E-Base 4 Wochen :) Aber ich finde auch das die Aromen unterstrichen werden , " frischer "rüber kommen . Ggü reinem Vg brauche ich auch weniger Aromen , meine ich beobachtet zu haben , kann aber auch daran liegen daß man mit den Jahren weniger Aromen braucht , weil der Geschmackssin wiederkommt . Womit wir beim Geschmack wären : wie andere Vorschreiber empfinde ich es auch so , daß ich nichts von dem C2 H5 OH schmecke . Könnten natürlich auch die polnisch-russischen Gene eine Rolle spielen ( denke an ne Geschichte wo ich als kind am Küchentissssch meiner Oma Wasser trinken wollte , und sie sagte : "Vorsicht Asteri^ce , in dem einen Glas ist Wodka " ! So gewarnt nimmt man natürlich das große Glas , , , und erwischt natürlich den Wodka ===> das hat evtl meine Geschmacksknospen so sehr verdorben , daß ich in der Richtung immunisiert bin , , , )

    Fazit : Ich <3 meine E-Basen mit 90-91 VG / 10-9 WG , bin damit hochzufrieden , und denke , daß ich nach langer Suche , damit den mir heiligen Gral gefunden habe , und dabei bleiben werde !


    MfG , 3ME :viannen_114:

  • Kleiner Tipp am Rande: 970ml Glyzerin mit 30ml reinen Alkohol (ich verwende 94%) ergibt eine gute Ethanolbase ohne Eigengeschmack!

    970 zu 30 ml ergibt bei mir 97 % , nicht 94 ! ;)


    Wäre mir zu " dick und dumpf " . Ich nutze immer zwischen 9 und 10 % Ethanol ( 95%ig ) , wie oben beschrieben . Habe es auch mal mit 5 % versucht , taugte aber nicht für mich , weil zu dickflüssig . Weiß ja nicht wieviel Nikotin du dann noch bei tust , bzw dessen Konsistenz / Konzentration . Wenn man nen Liter der beschriebenen Base mit 20mg/ml-PG-Shotz auf 6 mg/ml bringt , dann ist im Endeffekt ja 30 %PG da drin . Ich habe reines Nikotin , so daß ich nur 34 +/_1 ml auf 5 Liter VG-WG kippe , da wird durch´s Nik nichts verdünnt , auch wenn da ca "fette 2 -3% PG drin sind ( habe meine Nichte /Pharmzielaborantin/ mal das Nikotin untersuchen lassen ) .


    MfG , 3ME :viannen_114:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden