Zeigt mal bitte eure Fahrzeuge, was fahrt ihr so?

  • Ingo

    Hat den Titel des Themas von „Zeigt mal bitte eureFahrzeuge, was fahrt ihr so?“ zu „Zeigt mal bitte eure Fahrzeuge, was fahrt ihr so?“ geändert.
  • Ich bin ja 20 Jahre nur Motorrad gefahren (CBR600f) und nach dem Umzug aufs Land stand dann doch ein Autokauf an (Spießerkäfig 😉). Ich hätte gerne nen Mini gehabt, meine Frau hat sich allerdings durchgesetzt. Ein kleiner, praktischer und vor allen Dingen zuverlässiger Peugeot 208.

    Da ich kein Autofan bin, ist es mir auch letztlich Schnuppe.

    Wenn die Elektro-Auto-Infrastruktur mal soweit ist, hätte ich aber gerne nen Mini… 👀


  • Völligst unspektakuläre aber praktische Kutsche. Hat halt recht viel Ladekapazität bei normalen Außenmaßen - den Kinderwagen muss ich jedenfalls nicht zusammenklappen.

    Hatte mal einen Berlingo - den fand ich innen aber wesentlich pfiffiger.



    Emotionale Bindung konnte ich noch keine aufbauen. :emojiSmiley-28:


    Ganz doll vermisse ich aber den Syncro Bulli, der uns Anfang des Jahres verlassen hat. :emojiSmiley-24:

    Den wollte ich allerdings immer höher statt tiefer legen lassen. :emojiSmiley-01:



    Einen Bus werde ich mir irgendwann aber ganz sicher wieder holen. Muss preisbedingt aber nicht zwingend wieder VW sein. Hauptsache Bus halt. Da bin ich schon schwer angefixt. :emojiSmiley-04:

    Ein T3 Syncro wäre schon cool. Aber das ist ohne jedwede Schrauberfähigkeiten blödsinnig.

  • Das stimmt, ohne Schrauber Fähigkeiten lohnt kein T3, ich fahre meinen schon seit fast 20 Jahren, wenn ich nicht selbst Schrauben könnte, würde ich wohl auch keinen fahren. Den selben Syncro hatte ich auch mal, habe meinem nach Aachen verkauft 2,4l Saugdiesel mit 78ps

  • Ich fahre seit über 20 Jahren nur Firmenwagen. Zur Zeit einen Seat Arona mit "Vollausstattung". Die Liste der Ausstattung ist bei dem Wagen überschaubar. Familienkutsche ist ein Benz E 320. Den Wagen haben wir mal relativ günstig gebraucht gekauft. Den fährt aber meine Frau. Fotos davon möchte ich nicht einstellen weil auf meinem Wagen die Firma verewigt ist und meine Frau ihren Wagen nicht im Netz sehen will.


    Bleibt nur das neue Mopped, weil die anderen 3 verkauft werden sollen.


  • Ich fahre nen alten Fiesta zur Arbeit und zurück. War mal ein Blitzkauf, als mir beim RX8 das Heckdifferential geplatzt ist und ich auf ein neues gewartet habe. Der RX8 ist inzwischen wieder weg, der Übergangskauf will einfach nicht verrecken, wird also weiter gefahren.


    Familienkutsche ist ein einfacher Focus Kombi. Läuft zuverlässig, der bleibt bis er verreckt.


    Ich hatte mal einen starken hang zu 90er japanern: bis ins unfahrbare heißgemacht, optisch aber nie übertrieben. Davon ist ein Spielzeug übriggeblieben, es gibt keine schraube, die ich nich nicht gedreht habe und unter dem blechkleid gibt es kaum ein Teil, dass ich nicht getauscht habe. Ich will ihn seit Jahren verkaufen, aber wenn ich den Zündschlüssel drehe, um ihn aus der Garage zu holen klimpert er mit den Klappaugen und dann sagt er "komm, eine Saison noch" Mein Barbiemobil

  • Ich hab nen JD3 2004er. Optisch abgeranzt, aber er fährt seit Jahren, obwohl ich mir keine Mühe gebe ihn am Leben zu halten:7km zur Arbeit hin und zurück 😂 Hab ich mal von 1800 auf 1000 runtergehandelt 😂 Wirtschaftlich gesehen das beste Auto, das ich je hatte.

  • Als Wohnwagen hatten wir in der ersten Ära erst einen R4 und dann komfortabler einen umgebauten Volvo 445 samt Vorzelt, danach kam dieser VWCaddy mit aufgebautem Pickup:



    und danach nur noch ausgebaute FiatDucato-Kastenwagen, wobei nun dieser Ausbau von Condore compact sicherlich der letzte sein wird:



    Er ist wendig wie eine große Limousine und man kann überall mal unkompliziert auf jedem Parkplatz - selbst in der Stadt - übernachten, was nicht gleich auffällt wie meistens mit einem riesigen Wohnmobil. Da wir i.d.R. immer irgendwo lieber alleine stehen und Camping- & offizielle Standplätze meiden, haben wir uns zur Stromversorgung eine Anlage von HELLA einbauen lassen, so dass wir mit einer Reihe von 4 Akkubatterien bis zu 4 Tagen autark überall mit genügend Strom stehen können und die modifizierte Lichtmaschine alle Akkus bei der nächsten Fahrt schnell wieder aufladen kann!


    Bewohnbare Automobile waren schon immer unser Favourit: Nicht nur für Wanderungen oder Schi- und Bergtouren-Anfahrten, sondern auch praktisch für die Mitnahme unserer 2 Hunde, die aber nun nicht mehr unter uns weilen (eine franz.Bulli & ein isländischer Spitz).



    Nun genießen wir aber auch Fahrten in Städte mit unbeschwerten Besichtigungen, ohne zeitlich beschränkt zu sein oder sich um einen schattigen Parkplatz kümmern zu müssen, damit die Tiere nicht leiden müssen. So traurig es ist, nun keinen Hund mehr zu haben, so entlastend empfinden wir nun aber auch diesen Zustand ohne solch eine treue Begleitung...


    Als Zweit- und Stadtwagen haben wir nun schon unseren 3. SMART, mit dem ich meistens zur Schule fuhr, zu diversen Konferenzen oder zu all den vielen Besuchen in meinem großen Kölner Landkreis, aus dem die Schüler mit Schulbussen herangebracht werden (für Besprechungen bei Eltern, Erziehern und Sozialarbeitern oder Psychiatern usw...). Hier nun unser aktuelles Modell vor unserer Wohnungstüre:



    Wie man sehen kann, ist diese Größe zum Parken in der Stadt sehr praktisch, da man den SMART immer leicht quer einparken kann und somit fast immer irgendwo eine Lücke findet :-)

  • Nebelfee den xr2? Meiner ist gut 20 Jahre jünger 😂 Ich habe etwas Rost in der Türfalz, die lambdasonde habe ich mal ausgetauscht aber sonst alles tutti.


    Edit:wenn der mal den Geist aufgibt, dann schaue ich mich wieder nach nem "Übergangsauto" (fährt, frisch TÜV und kein Opel oder Franzose 😂) um. 😂 Ich habe viel zu lange viel zu viel für Autos ausgegeben: da war ein Satz Bremsscheiben oder ein Kat teurer als der Fiasko jetzt.Die lagen dann noch neben dem Auto. An mein Arbeitsauto habe ich nur einen Anspruch: fährt mich 7km hin und wieder zurück. Dellen und Kratzer interessieren mich nicht mehr. Mehr als 75ps brauche ich auf der Strecke auch nicht. Meine Rechnung:wenn ich den dann nach 2 Jahren einstampfen muss, hat er sich schon gelohnt. Wenn er, wie der Fiasko immer wieder über den TÜV kommt und weiterfährt: günstiger geht's nicht 😂

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden