Welchen Fertigcoiler für einen Anfänger ?

  • Ich bin ja kein MtL'er und auch kein Fertigcoil-User, aber ich hab hier jemanden, der gerne von seinen 2 Schachteln "Cowboydreck" (Marlboro) weg kommen möchte und dem ich dabei gern helfen will. Also, was könnte ich dem mal "antun" ?

    Als AT kriegt der eine Aegis Solo, das steht schon mal fest, Liquids mische ich ihm auch mal ne "Probepalette" an fruchtig, kuchig, süß, Tabak usw und drück ihm erstmal 9mg da rein. Alles, was mir fehlt, ist eben ein guter Fertigcoiler. Am besten, wo es mehrere Coils (Ohm) gibt und gern auch von diversen Herstellern, damit er eine größere Bandbreite zum testen hat.

    Könnt ihr mir da was empfehlen ?

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Ja, an den Nautilus habe ich auch sofort gedacht.

    Inzwischen ist der Nautilus 3 erhältlich.

    Die Befüllung von oben ist einfach und der Coilwechsel schnell erlernt.

    Die BVC Coils schmecken ordentlich und sind, wie Mr Hanky schrieb gut verfügbar.

    BVC Coils gibt es mit 0,7 / 1,6 / 1,8 Ohm, da kann er bestimmt etwas passendes finden.


    Für Jemanden, der 2 Schachteln Pyros gewohnt ist, sollten die 4ML Füllmenge des Nautilus 3 erstmal passen (für einen halben Tag)...

    Dampfende Grüße

    Ruley 8)

    Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)

    footer1624178696_19706.png

  • Nautilus ist immer ein guter Tipp.

    Ich hab mit dem S2 angefangen. Wegen der "Optik"

    würde ich aber jetzt auch den GT empfehlen und gleich mit den 0,7 Coils anfangen,

    damit da auch was befriedigendes "rauskommt" ;) Geschmacklich und qualitativ

    ist ein Nautilus immer ein gutes Geschäft erstmal.

    Whirl ist auch klasse, hat mich dann vollends überzeugt, weiß aber nicht wie der Whirl2 im Handling ist,

    irgendwas hat da Melone gestört? Melone? Was war da noch?

    Wobei ich mal vermute der Geekvape Z Nano wäre auch ein guter Einstieg, je nach Benutzer,

    aber zwei Schachteln Ziggis sind ja auch schon mal eine Hausnummer, vlt muss da etwas her,

    das auch größere Wolken kann, mehr "wums" hat. Anfangs einfach mit dem kleineren Drip Tip starten.

    Der soll beides können, MtL und DL.

  • MTL: Whirl 2 (sifft aber auch mal ganz gerne)
    DL: Crown 5 (bester Geschmack, relativ süßlicher Geschmack, sifft aber mal gerne), Zeus Subohm (etwas weniger Geschmack als Crown 5, dafür garantiert keine Sifferei)

    Generell kann man sagen, alles was die Airflow unter dem Tank hat, sifft ab und zu mal. Das ist konstruktionsbedingt nicht 100% zu verhindern.
    Wenn man ihn nicht auf Reisen nimmt, ist das aber im Normalfall kein Problem. Jemand der Umsteigen will kann das aber glaube ich sehr nerven und das Vorhaben gefährden.

    Würde ich nochmal anfangen, würde ich mit dem Jester X (sofern kein AT vorhanden) anfangen, sofern ich halt direkt wüsste dass DL meine Welt ist. Ich glaube für den Anfang ist das ein gutes Startpaket und man hat Möglichkeiten in alle Richtungen.
    Insbesondere hat man damit ein kleines und handliches Gerät in der Hand und kein riesigen Trümmer - trotzdem aber Wechselakkus.


  • Ich denke mal, das erstmal MtL die Wahl wird, da hatte ich auch an den Nautilus (GT) gedacht und die Meinungen hier sind ja sehr in diese Richtung. DL weiss ich nicht, ob dem das liegt. Ich werde mal eine Reihe Verdampfer mitnehmen und mit dem "probedampfen", da wird sich dann hoffentlich rausstellen, ob DL oder eher MtL.

    Auf jeden Fall danke euch allen für die guten Tipps, damit steht für MtL schon mal der Nautilus fest, entweder der GT oder der 3, die dürften beide genug Tankvolumen haben.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Wie gesagt, Zugtechnik muss ich erst mit ihm ausprobieren. Ich sammle nur schon mal alles andere, damit ich ihm dann gleich was da lassen kann. Hab auch noch einen Smok TFV8 Baby Beast und Coils dafür, damit kann er dann erstmal DL probieren, war mein Einstiegsgerät, das kriegt er nur zum testen, aus sentimentalen Gründen möchte ich den behalten.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • ich bin vermutlich mal wieder viel zu spät, aber egal:

    Also ich als (EX-) Raucher habe ganz brav mit MTL angefangen und das war für mich recht angenehm. Gut, ich bin dann recht zügig auf DL umgeschwenkt, aber zum Start war MTL schon prima.

    Meine erste Dampfe war ne Endura T22. Idiotensicheres Einsteigergerät, mit Akku und allem Zipp und Zapp für den Einstieg und sie/er hat nen ordentlichen Job gemacht.

    Ein paar Wochen (Tage?!) und ich habe mir "vernünftige" 8o DL Dampfen besorgt und dann ging es langsam aber sicher richtig los bei mir :thumbup:

  • Ich habe bei meinem damaligen Hausarzt die beiden Helferinnen mit der Endura T22 zum Umstieg bewegt und beide haben es mit der geschafft, später gingen dann ihre Wege Dampftechnisch auseinander, eine blieb bei Mtl und die andere hat danach zu DNA-Boxen und Wolkenwerfern gewechselt.

  • @ZumaFx - schwer zu beantwortende Frage. Da die Change sehr gering ist einen Volltreffer zu landen.


    Ich selber bin der Vorstellung vom einen AT mit zwei Akkus und einen VD von was weiß denn ich für 250€ in den Offliner gegangen und kam mit einer popeligen JustFog Q16 raus - peinlich.


    Aber das war für mich genau das richtige. Da ich das Ding glühend gedampft hatte habe ich sofort eine zweite gekauft. Die Panik beim Umstieg ist:

    1. Habe ich genug Kippen in Form von Liquid? Kann ich es narrensicher nachfüllen?

    2. Habe ich genug Kippen in Form von Akkukapazität?

    3. Hält der VD das dauernuckeln aus oder schmilzt das Teil?


    Um den Geschmack braucht man sich erst einmal keine Sorgen machen weil in den ersten Wochen schmeckt eh alles mehr oder weniger scheiße. Das kommt erst viel später.



    Der Valeryan II ist ein DL Verdampfer und mit der 0,3 Ohm Meshcoil ist das Teil der absolute Hammer. Den hatte ich mal und kann ihn sehr empfehlen. Als Einsteiger ist aber ein MTL VD zu empfehlen. Bei den Valeryan II platzt sonst sein Lunge.


    Da ich Smokerstorefan bin würde ich auch auf den Nautilus tippen. Ich weiß nallerdings nicht wie er dauernuckeln aushält.


    Misch nicht zu viel mit 9mg an. Ich dachte auch ich brauche 18mg und bei 6mg fing ich schon an zu fliegen.


    Marlboro Raucher rauchen Marlboro weil diese Zigarette beim ersten Zug den größten Nikotin kick liefert. Von daher könnten 9mg erst einmal passen.

  • Ich glaube, mit dem Nautilus seid ihr meiner Meinung nach schon ganz richtig. Man darf nicht vergessen, dass das ein guter Fertigcoil-MTL-Verdampfer ist, aber eben auch - meiner Meinung nach sogar recht gut, DL - erlaubt, wenn auch etwas restriktiv. Die Coils sind überall verfügbar, einigermaßen günstig, einigermaßen haltbar und schmecken recht gut. Persönlich würde ich hier entweder zum Ur-Nautilus raten - oder auch zum Nautilus 3, aber für einen Umsteiger spielt das vermutlich erstmal nicht wirklich eine Rolle. DL würde ich mir, zumindest zum Umstieg, erstmal sparen... die Zugtechnik ist zu anders und auch der Throat Hit und die gesamte Wirkung vom Flash fühlt sich anders an.


    Und ja nicht am Nikotin sparen am Anfang... 18mg bei MTL sind gerade direkt am Anfang völlig okay, 8-9 bei DL, wenn mans denn unbedingt so versuchen will, auch... das senkt sich dann recht schnell meist von ganz alleine. Ich selbst war dann nach ner Woche schon auf 12. Wenn ich mich in meiner - natürlich nicht repräsentativen - Bubble nämlich so umhöre, war der "ich habs nicht von der Kippe weggeschafft"-Nummer 1 Grund "Dampfe war kaputt/ging nicht/hatte kein Liquid mehr" und direkt danach kam "hat mir nichts gegeben, ich hab dann sogar angefangen leicht zu zittern und musste eine rauchen"... und wenn du bei Grund 2 dann etwas nachgefragt hast, hast du erfahren, dass die halt vorher 1 1/2 Päckchen Kippen am Tag geraucht haben und dann halt versucht haben, da mit 6mg - ist ja auch günstiger - von einem Tag auf dem anderen vom Rauchen wegzukommen und spätestens nach ner Woche genervt aufgaben (positiver Nebeneffekt: mit 18mg nuckelst du auch nicht den ganzen Tag dran rum, würdest du das versuchen, würde dir nämlich irgendwann der Schädel platzen - ich spreche hier aus einem Selbstexperiment heraus :D ).


    Mein anderer Tipp ist tatsächlich: zweite Dampfe. Gleich am Anfang. Komplett einsatzbereit. Kann, weils ja nur ne Notlösung ist, ruhig irgendein günstiges Starterset sein (die Endura ist super, kann aber auch, weil die BVC-Coils eh passen, beispielsweise auch ne Vaptio Cosmo oder sowas sein). Denn wenn irgendwas nicht funktioniert, kein Ersatz da ist, ist die Pyro schneller wieder an, als du "Nichtraucher" sagen kannst. Und dann sinken die Chancen wegzukommen tatsächlich, denn dieses "ich hab ja mal mit ner eZigarette versucht aufzuhören, aber hat nicht funktioniert" setzt sich oft im Hinterkopf fest.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden