Ein Journalist berichtet was ihm passierte, als er positiv über die E-Zigarette berichtete

  • Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich denke, das muss man auch so sehen, das es eben auch Leute außerhalb der Blase erreichen soll. Nikotin ist ja auch eine Art "Medikament" zur Entwöhnung wie auch Nikotinpflaster ?

    Insgesamt finde ich es ein gutes Video, aber auch das wird wohl in der Masse untergehen. 500 Aufrufe in 2 Tagen ist jedenfalls nicht gerade "viral gehen" ;)

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Überrascht jetzt alles auch nicht so wirklich. Was mich eben auch fuchst, ist das diese ganzen Mechanismen sicherlich nicht nur beim Thema Dampfen aktuell sind. Wo Geld zu verdienen ist, wird mit harten Bandagen gekämpft, und die Welt sieht shiny aus, alle sind Freunde und alles ganz toll. Und hinter den Kulissen hauen sich die Firmen, Politiker, Lobbyisten, und wer sonst noch damit was verdient, die Rübe ein.


    Wobei ich ehrlich gesagt sagen muss, bei dem Kanal Titel musste ich schon etwas zucken. "Politik des Glücks"... erinnert mich spontan vom Titel her an diesen Kanal mit dem "Einhorn Channeling" :p

  • Bei Youtubern, besonders bei diesen Themen, bin ich ja immer vorsichtig. Aber Carsten Korfmacher gehört zur alten Garde und war schon in der ganzen Welt unterwegs wo keiner von uns freiwillig hingefahren wäre.


    Als Journalist berichtet man und die Berichterstattung unterliegt einem Kodex. Sollte zumindestens, ist heute nicht so wichtig aber er gehört zur alten Garde. Ein Journalist muss die Geschichte, über der er berichtet aber auch verkaufen. Auf Youtube muss er die Geschichten seinen Zuschauern verkaufen. Aus diesen Grund hat er sicher ein paar Schlüsselwörter gewählt, die dazu führen, das man bis zum ende anschaut. Denn Klickzahlen bei Youtube werden nur gezählt wenn der Film bis zum Schluss angesehen wird. Steigt man vorher aus wird nicht gezählt.


    Ich finde seinen Bericht sehr gut. Klar man könnte noch viel mehr zu diesen Thema sagen. Nur die Aufnahmekapazität des Gehirns ist seit beginn des Privaten Fernsehens ständig geschrumpft.


    DoDoDampft - Nikotin und Koffein sind keine Genussmittel - es sind psychoaktiven Substanzen mit stimulierender Wirkung.


    Ob Nikotin süchtig macht kann ich nicht sagen - bei mir war es nicht das Nikotin. Aber Nikotin ist ein Arzneimittel. Es wird aber nicht als Medikament verschrieben, weil es Nikotin als Medikament nicht gibt. Die Raucher verschreiben es sich selbst ohne es zu wissen. 25% der Deutschen rauchen. Wenn man sich mal die Menschen heraus sucht die Depressiv sind dann rauchen von denen fast 100%! Nikotin sorgt dafür seine Depressionen besser in den Griff zu bekommen.

  • So wie es für mich ausschaut, ist der ganze Themenkomplex "Rauchen" gar nicht so einfach schwarz/weiss wie man denkt.


    Bevor ich anfing mal genauer hinzuschauen, sprich verschiedene Publikationen im Internet, und diese Informationen auch direkt mit meiner realen Wahrnehmung abzugleichen, war ich auch vollends der festen Überzeugung, dass es das Nikotin alleine ist, was des Teufels Werk beim Rauchen ist. Klar, 1000 andere Sachen beim Tabak rauchen... aber Nikotin ist der alleinige Grund für Krankheit, Gestank, gelber Siff an den Wänden, Tod und Krebs. Das hat sich nicht nur bei mir so eingebrannt im Hirn, lernt man ja so.


    Das stimmte dann aber halt wo ich zu 100% auf das Dampfen umgestiegen bin, sofort und überhaupt nicht mit meiner "neuen realen Welt" überein, in keinster Weise. Warum geht es mir absolut besser gesundheitlich, warum nehme ich das erste mal in meinem Leben ordentlich zu? Warum sind die Wände nicht mehr gelb? Warum ist gar nix mehr gelb oder voller ekelhaftem Schmodder? Warum stinken meine Klamotten nicht mehr?


    Da muss man doch auch jetzt echt kein Wissenschaftler sein, um festzustellen, dass Nikotin jetzt irgendwie nicht der Grund für die Schmodderablagerungen an der Wand (und damit auch Lunge) ist. Ab da ist dann einiges mehr logisch und zumindest naheliegend, wenn man sagt "ok, mit dem Krebs sind wir uns jetzt auch nicht so 100% sicher...).

    Für mich ist das auch ein Ergebnis von jahrelangem "Nikotin macht das Gelb an den Wänden, lagert sich in der Lunge ab, verursacht Krebs, macht deine Klamotten stinkig usw" nachplappern. Bis mal jetzt gerade wieder genau hingeschaut wird. Aber die Ergebnisse passen natürlich jetzt nicht mehr. Und welche Institution gibt denn jetzt zu, sich nach 30-40 Jahren Anti-Rauchen Kampagnen doch ggf. mal geirrt zu haben bei den Begründungen?


    Für mich, als jemanden der die Unterschiede am eigenen Leibe (und Wohnung) gerade vors Gesicht gehalten bekommt, verursacht das viele, viele Fragezeichen.


    Wenn ich jemandem sage, dass ich aufgehört habe zu rauchen, und es mir damit in ALLEN gesundheitlichen Bereichen sehr schnell und fast schlagartig besser ging, dann freuen die sich. Und dann kommt meistens "aber du dampfst dann auch Nikotin, oder? Wie kann es dir dann besser gehen? Verstehe ich nicht. Dann kannst du doch auch gleich weiter Zigaretten rauchen, ist doch dann das gleiche."


    Musste mal von der Seele.


    Hanky

    Dampfer des Glücks :p

  • DoDoDampft - Nikotin und Koffein sind keine Genussmittel - es sind psychoaktiven Substanzen mit stimulierender Wirkung.


    Ob Nikotin süchtig macht kann ich nicht sagen - bei mir war es nicht das Nikotin. Aber Nikotin ist ein Arzneimittel. Es wird aber nicht als Medikament verschrieben, weil es Nikotin als Medikament nicht gibt. Die Raucher verschreiben es sich selbst ohne es zu wissen. 25% der Deutschen rauchen. Wenn man sich mal die Menschen heraus sucht die Depressiv sind dann rauchen von denen fast 100%! Nikotin sorgt dafür seine Depressionen besser in den Griff zu bekommen.


    Das ist eine sehr freie Interpretation des Begriffs "Arzneimittel".

    Nach dieser Definition dürfte dann auch Knoblauch, Ingwer usw. ein solches sein.

    Psychoaktiv sicher, aber das ist kein Widerspruch zu einem Genußmittel, siehe Koffein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden