Suchtforscher fordert Umdenken in der Drogen- und Suchtpolitik

  • Zitat

    Der Tagesspiegel hat einen Standpunkt des deutschen Suchtforschers Prof. Dr. Heino Stöver veröffentlicht. Prof. Dr. Stöver ist einer der wenigen Forscher, welche hierzulande sich zum Prinzip der Tabakschadensminimierung öffentlich bekennen und immer wieder auch die Politik auffordert diese endlich umzusetzen.

    In dem Beitrag, “Deutschland bleibt hinter progressiven Ankündigungen zurück1, fordert Prof. Stöver einen Richtungswechsel in der Drogen- und Suchtpolitik. Schwerpunkt dieses Beitrags ist das Rauchen.

    https://ch-lippmann.de/blog/dampffrei…d-suchtpolitik/

    Spoiler anzeigen

    Ein Pessimist sieht die Schwierigkeiten in jeder Möglichkeit, ein Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit.

    Winston Churchill

    Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen.

    Oscar Wilde

  • Toll und sehr löblich, der Artikel. Aber ich befürchte, da bekommt er noch so einigen Ärger von Big Pharma und den Tabakkonzernen, die Umsatzverluste befürchten, sollte seine Meinung Gehör finden. Da der Staat jetzt aber mehr und mehr auch die Dampferzeugnisse besteuern wird, könnte es sein, dass hier weniger Gegenwind zu erwarten ist?

    Aber ich befürchte, er wird ein "einsamer Rufer in der Wüste" bleiben...

    :emojiSmiley-41:Tschööö - Bernie :emojiSmiley-102:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!