Ist globaler Handel die Ursache für die Ausbreitung des Coronavirus?

  • Die Ursache für EVALI ist ausreichend geklärt.

    Es gibt 2.

    Die erste und wichtigste ist Tocopherylacetat (oder Vitamin E Acetat), ein verestertes Vitamin E, welches allgemein sehr hilfreich ist, in diversen Cremes und anderen Kosmetika verwendet wird (immer wenn auf eurer Hautcreme oder ähnlichem Vitamin E steht, ist Tocopherylacetat drin), aber es ist ein Fett, und Fett in der Lunge ist ein Problem, es führt zu einer sogenannten Lipidpneumonie, also einer fettinduzierten Lungenentzündung.

    Tocopherylacetat ist für Vaper übrigens absolut kein Thema, denn es löst sich nicht in Liquids, es würde aufschwimmen, es ist ein Streckmittel für Thc (im Volksmund Hash-Öl genannt).

    Der 2., weniger wichtige ist, das die Produktion von Cannabis in den USA mehr oder weniger illegal ist (Federal Law).

    Daher sind extrem hohe Konzetrationen von Fungiziden und Pflanzenschutzmitteln gefunden worden, unter anderem Myclobutanil, ein Stoff, der bei erhitzen Blausäure bildet. Hier waren traditionelle Kiffer recht sicher, denn die Temoeraturen in einem Joint zerstören die Blausäure, die eher niedrigen Temperaturen beim Verdampfen reichen aber nicht. (Das dürften die Fälle der chmischen Verbrennungen sein,)


    Du siehst, das hat mit Corona absolut nichts zu tun, dieses Problem haben Menschen durch Dummheit produziert (unter anderem die Behörden Kaliforniens, die Tocopherylacetat als Streckmittel für THC zuliesen).


    Corona war etwas, auf das viele Menschen seit langem gewartet haben, wir sind mehrfach knapp an einer ähnlichen Situation vorbeigeschrammt, H1N1, Schweinegrippe, ....

    Die dicht besiedelte und vernetzte Welt ist ein perfekter Brutkasten für derartige Viren, es ist sicherlich kein Zufall, das alle stark betroffenen Gebiete dicht besiedelt sind. Dazu kam unvernunft (Corona-Partys) und ein falsches Gefühl der Sicherheit (ich habe auch bis heute keine Angsat um mich oder meine Lieben, außer den Alten, aber die sind zum Glück etwas abseits der dichtesten Menschenansammlungen).

    Das Risiko war bekannt, es war nicht die Frage ob, sondern wann es passiert, und jetzt ist es eben passiert.

    Das ist für viele schwer zu akzeptieren, denn man ist dem Ganzen hilflos ausgeliefert. Einen Bösewicht zu identifizieren, ist hier natürlich eine enorme Hilfe, aber es ist Unsinn.

    Nach bisherigem Stand scheint es so zu sein, das halt schlicht der Virus aufgetaucht ist, der die schwächen unserer heutigen Gesellschaft offenlegt.

    Wir sind derart vernetzt, das wir keine Bereiche mehr abriegeln können. Schaut euch mal Deutschland auf Google Maps an, und dann sagt mir, wo man hier sauber trennen kann.

    Das Rhein-Main-Gebiet, aus dem ich komme, hat etwas über 6 Mio Einwohner, es grenzt direkt an den Großraum Nürnburg, das Rhein-Neckar-Gebiet, und ist auch mit dem Ruhrpott (bzw. Köln-Bonn-D'dorf) vernetzt.

    Über diese kommen wir dicht besiedelt weiter, nach Frankreich, in die Schweiz, in den Norden, die Benelux-Staaten usw.

    Daher trifft es grade Europa so hart, wir haben keine natürlichen Brandmauern mehr. Und das führt eben dazu, das ein solcher Virus sich ausbreitet, der in dem Fall noch eine relativ lange Inkubationszeit hat, und junge Menschen mit wenigen oder keinen Symptomen als Überträger fungieren.

    Das ist eben eine der Schattenseiten der Globalisierung und Vernetzung der Welt.

    Ganz blöd gesagt:

    Wer bei Fasttech und Co. einkaufen will, bekommt eben Corona als Nebenwirkung. (Und nein, das ist kein Vorwurf, das ist lediglich eine Tatsachenfeststellung.)


    Sorry das war nun ein wenig länger, und dennoch stark verkürzt, ich hoffe, ich konnte damit das Grundproblem ein wenig aufzeigen.

  • Deine Ausführungen sind absolut zutreffend! Danke dafür… ich hatte mir einen Kommentar zur EVALI=COVID19 verkniffen.


    Aber was

    Wer bei Fasttech und Co. einkaufen will, bekommt eben Corona als Nebenwirkung. (Und nein, das ist kein Vorwurf, das ist lediglich eine Tatsachenfeststellung.)

    das jetzt soll, verstehe ich nicht. Was ein Blödsinn… auch nicht viel besser als die EVALI-Theorie. :Denk1:

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • Aber was

    das jetzt soll, verstehe ich nicht. Was ein Blödsinn… auch nicht viel besser als die EVALI-Theorie. :Denk1:

    Das ist sicher etwas sehr vereinfacht geschrieben, aber trifft es trotzdem. Je mehr man im Ausland kauft, desto mehr werden u.a. auch Menschen "vernetzt", was die Verbreitung von Viren eben fördert. Das schmeckt dem China-Kunden sicher nicht, wird durch Abneigung aber nicht unwahrer. Und nicht nur Viren, es kommen eine ganze Menge anderer Dinge mit, die hier eigentlich keiner will (Pflanzen, Insekten) und die hier dann große Probleme verursachen und das natürliche Gleichgewicht von Flora und Fauna empfindlich stören wenn nicht gar vernichten. Beispiele sind Muscheln, Flusskrebse usw. die mit den Schiffen kommen, Insekten (gibt kaum noch "echte" Marienkäfer, da die vom asiatischen ausgerottet werden). Die Liste ist sehr lang, leider

  • Deine Ausführungen sind absolut zutreffend! Danke dafür… ich hatte mir einen Kommentar zur EVALI=COVID19 verkniffen.


    Aber was

    das jetzt soll, verstehe ich nicht. Was ein Blödsinn… auch nicht viel besser als die EVALI-Theorie. :Denk1:


    Es sind zwei Seiten der selben Medalle.

    Du wirst keine Welt haben, in der du zwar Waren direkt aus China kaufen kannst, aber Viren dort bleiben.

    In einer Welt, die so vernetzt ist wie unsere, werden Waren und Viren frei verkehren, anders ist es nicht möglich.

    Und man sollte sich darüber klar sein, das so gut wie alles, was man haben will, einen Preis hat.

    Du wirst also nicht danach schreien können, in der ganzen Welt einzukaufen, und derartige Pandemien eindämmen zu können.

    Fasttech steht hier lediglich symbolisch, du könntest beliebiges einsetzen, aber am Ende bleibt es dabei.

    Eine in sich geschlossene Wirtschaftsregion wird von derartigen Pandemien eher verschont bleiben, dafür eben nicht zugang zu allen Waren zum günstigsten Preis haben.

    Fasttech und Co sind die schönen Seiten dieser Entwicklung, schnelle, weltweite ausbreitungen von Viren sind die Schattenseite.

    Eines ohne das andere wirst du nicht bekommen.

  • Die Aussage „Wer bei Fasttech und Co. einkaufen will, bekommt eben Corona als Nebenwirkung.“ klingt danach, als würde man sich an den Waren das Virus einfangen… und das ist extrem unwahrscheinlich… nahezu ausgeschlossen.

    Aber solch eine Aussage ist geeignet, Verunsicherung und Angst zu verbreiten.


    Was Ihr ansprecht sind die Probleme einer globalisierten Welt und weltweiter Bewegungsfreiheit. Das hat aber nichts mit Einkäufen in anderen Ländern an sich zu tun, sondern eher mit den Waren- und Personenströmen.


    Corona hat Europa ncht durch den Handel erreicht, sondern durch Personen. Was diese Übertragungswege anbelangt wurde von der EU und den EU-Mitgliedsländern viel verpennt… man hat es nicht ernst genommen und gedacht: „Das ist so weit weg, das kommt hier nicht her.“ Na und nun müssen wir die Suppe auslöffeln.

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • Es wird ja auch klar gesagt, wie der Virus übertragen wird und auf welchen wegen.


    Dass der Virus, auf Gegenständen länger lebt oder leben soll ist unwahrscheinlich und dafür wurden 6 tage höchstens genannt.


    Da muss ich mehr sorgen machen, wenn ich eine Türklinke, Treppengeländer oder einen Einkaufswagen ohne Desinfektion berühre und wer ist sich dessen bewusst, abgesehen von der Frischware im Supermarkt oder abgepacktes in den Einkaufswagen lege.


    Von Münzen oder Geldscheinen, während des Einkaufs mal vorne weg..

  • PepeCyB

    daher steht unter dem Post extra drunter, dass das eine stark verkürzte Darstellung ist.

    Lies dir deinen Satz nochmal durch:

    Zitat


    Das hat aber nichts mit Einkäufen in anderen Ländern an sich zu tun, sondern eher mit den Waren- und Personenströmen.

    In anderen Ländern einkaufen sind genau diese Waren- und Personenströme.

  • Das hat aber nichts mit Einkäufen in anderen Ländern an sich zu tun, sondern eher mit den Waren- und Personenströmen.

    Wenn ich etwas einkaufe, hab ich immer einen Waren- und Personenstrom verursacht. Je weiter die Ware von mir entfernt ist, desto größer ist der Waren- und Personenstrom. Jedenfalls ist mir noch nicht bekannt, das Waren teleportiert werden können ;)

    Das Teil, das man in China kauft, muss ja auch produziert werden. Zur Produktion werden Rohstoffe benötigt. Diese werden um den Erdball transportiert, damit sie an der billigsten Stelle (meist China) dann verarbeitet werden (zu eben den Zwischen- und Endprodukten, die wir dann kaufen) und müssen dann vermarktet, verpackt und wieder transportiert werden. Dampferkram macht da sicher nur einen kleinen (aber eben nicht keinen) Teil aus, der Großteil ist dieser ganze Plastikmüll und all die Produkte, die jeder will, aber in Wirklichkeit keiner braucht.

  • Also bei aller Liebe, wer bei Fasttech einkauft, macht sich an der Verbreitung einer Viruserkrankung mitschuldig - auch wenn es nur angedeutet wird, so sind es solche Aussagen, die mir wirklich Angst machen. Sie haben rein gar nichts mehr mit der Vernunft zu tun. Wer zudem den Virus nutzt, um gegen die Globalisierung zu agitieren, der hat sicher andere Ziele im Sinn, als die Bevölkerung vor einer Ansteckung zu bewahren. Wenn Kölns Stadtdirektor sagt: "Ganz egal wie schön das Wetter am Wochenende auch werden mag, jetzt ist nicht die Zeit, sich mit Freunden zu treffen. Wer das nicht begreift, gefährdet die Freiheit aller", dann leuchten bei mir sämtliche Alarmsignale auf. So etwas als ein Offizieller medial unwidersprochen sagen zu können, zeigt eigentlich nur, dass die Freiheit längst verloren ist. Und der meinte keine Veranstaltungen, sondern Oster- oder Sonntagsspätziergange in den Park mit einem Massenandrang von mehr als drei Menschen.


    Und bitte nicht die Globalisierung der Agrarindustrie damit in einen Topf werfen. Es geht dort um völlig andere Dinge. Wer seine Dampfe aus moralischen Corona-Gründen nicht mehr in China kauft, muss nackt durch die Straßen laufen und darf auch kein Auto mehr fahren. Wo bleibt eigentlich der oft zitierte Hausverstand der Bevölkerung? Alles schon weggedaddelt? Daddeln geht dann übrigens auch nicht mehr und ich bezweifle, dass hier im Forum überhaupt ein Mensch virtuell zugegen wäre. Man kann nicht sagen, Dampfe = moralisch schlecht, Controller, Laptop, Smartphone = gut. Quarantäne für Elektronik aus China - eine Idee, bei der sich so manche deutsche und europäische Interessen die Hände vor Vergnügen reiben.


    Ich kann ja verstehen, dass manch einer ehrlich wirr im Kopf wird beim regelmäßigen Blick in die News. Tägliche Steigerungen der Sensationsmeldungen fallen hierzulande auf gar fruchtbaren Boden der eh schon durch die Klimahysterie und den "Kampf gegen Rechts" befeuerten und verunsicherten Leute. Wie sagte Peter Lustig seinerzeit: "Abschalten!" Tut heute mehr denn je Not. Einen solchen medialen Tanz verkraftet keiner folgenlos, noch dazu, da bei immer mehr Menschen durch die vielen Maßnahmen die Hütte eh schon in vielerlei Hinsicht brennt.


    Wenn das so weitergeht, werden irgendwann irgendwelche armen Teufel als Sündenböcke aus den Städten gejagt - und das ist jetzt schon alles so irre bei nicht einmal 100 Toten, bei denen auch nicht mal gewiss ist, ob sie wegen oder mit der Infektion verstarben. Was wird hier erst geschehen, wenn in ein paar Jahren eine neue Pandemie auftritt, die um den Faktor 1000 gefährlicher ist? Dann herrscht echter Krieg auf den Straßen.


    Also wer direkt oder indirekt behauptet, Fasttech & Co. machten corona-krank ... nun, wie ich eingangs sagte: bei aller Liebe, so etwas sollte kein (noch) vernünftig denkender Mensch unwidersprochen im Raum stehen lassen (ums nett auszudrücken).

  • Ich meine mit Warenstömen nicht die Individualsendungen. Mit denen würden die Chinopsen kaum einen Dampfer voll bekommen… ich meine die großen Ströme. BTW: Die großen Ströme sind übrigens diejenigen, die von sehr vielen, die nicht in China bestellen, am Laufen gehalten werden… oder meint Ihr, die Ersatzköpfe, die Verdampfer und Akkuträgen und die Akkuzellen von asiatischen Firmen werden in Europa hergestellt oder wachsen in Deutschland an den Bäumen? Wenn Ihr im deutschen Shop iJoy, Innokin, Joyetech, Smok, Eleaf, Vaporesso, Uwell, Geekvape, Kangertech, Aspire… etc. kauft, dann kommt das alles auch aus Chinopsien… mit den großen Warenströmen… sehr oft mit"m Dampfer, wo auch Käfer, Pilze, Fliegen und Koalascheiße mit an Bord ist… und oft auch einheimische Matrosen. Die Individualströme fliegen meist und da fliegt auch kein Chinese mit, der das Paket dann beim Endkunden an der Haustür abgibt.


    Also wer meint, das derjenige, der Individualkäufe bei asiatischen Händlern macht, würde sich das Virus mit importieren, sollte mal seine eigenen Produkte aus europäischen Shops anschauen und alles aus Asien künftig meiden. Viel SPaß dabei… und einen besonderen Spaß wünsche ich allen Sony Konion Fans. ;-) :-D


    Über Besteller, die aus China ordern, zu spotten und dann selbst asiatische Produkte (gekauft im deutschen Shop) zu nutzen, ist Doppelstandard.


    Wir können uns natürlich einmauern… und mit dem Dampfen aufhören (spätestens bei den Akkus ist nämlich Schluss mit lustig… wir haben keine „Kobold“-Minen ;-) ).

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • PepeCyB, Monomond


    Genau auf den Punkt gebracht:thumbup:


    Der Virus, braucht einen Lebendigen Wirt, um zu leben und sich auf andere Organismen zu übertragen.


    Die Gerätschaft, ist ein toter Körper, da kann der Virus nicht überleben.


    Man sollte sich schon Gedanken machen oder wer denkt, dass sich der Virus über die Luft verbreitet, kann sich Hermetisch abschotten.

  • Ich zumindest hab nur festgestellt, gar keine Schuld zugewiesen, das liegt mir auch fern, bin ja selber "Täter" wie wir alle. Es ist nun mal ein Fakt, das die Globalisierung neben den positiven eben auch negative Folgen hat. Bislang konnten alle sie mehr oder weniger ignorieren, das Virus ist aber eine (nicht die erste oder einzige) Folge, die sich nicht wegschieben lässt.

    Ich nutze auch keinen Virus, um gegen die Globalisierung zu wettern, ich bin eh der Meinung, das es a) nicht mehr aufzuhalten ist und b) eh einer "natürlichen Logik" folgt, die der Mensch nicht mehr kontrollieren oder aufhalten kann. Der ganze Planet wird irgendwann "eins" werden, der Virus wird sogar dazu verhelfen, das dies noch schneller geschieht.

    Die Freiheit, die du beklagst, geben wir auf, in dem wir immer mehr anhäufen, denn es ist der Besitz, das haben wollen, das uns wirklich unfrei macht. Erst wenn du auf alles, was nicht dem direktem Lebenserhalt dient, verzichten kannst, bist du wirklich frei.

    Wir Menschen werden lernen müssen, die globalen Probleme als lokale Probleme zu begreifen, da hilft weder Angst davor noch das verdrängen, denn sonst werden uns die globalen Probleme erledigen. Und dieser "kleine Virus" ist erst der Anfang, das "dicke Ende" kommt erst noch, aber das werden wohl unsere Kinder und Kindeskinder "ausfechten" müssen. Wir leben weit über unsere Verhältnisse und verbrauchen jetzt schon viel mehr, als dieser kleine Planet nachliefern kann. Und die Menschen werden immer mehr - eigentlich eine ganz simple Rechnung, die schon ein zweitklässler ausrechnen kann. Nu denn, ich werde mich mal nicht noch weiter dazu äußern, aber eins noch:

    Ich glaub an nichts, aber an die Dummheit der Menschheit - darauf war schon immer Verlass :D

  • Erst wenn du auf alles, was nicht dem direktem Lebenserhalt dient, verzichten kannst, bist du wirklich frei.

    Das erzähl mal einem (ehrlichen) Hartz-IV-Empfänger: „Hey, beklag Dich nicht… Du bist doch freiiiiiiiiiiiii…“

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • Die Freiheit, die du beklagst, geben wir auf, in dem wir immer mehr anhäufen, denn es ist der Besitz, das haben wollen, das uns wirklich unfrei macht. Erst wenn du auf alles, was nicht dem direktem Lebenserhalt dient, verzichten kannst, bist du wirklich frei.

    Genau diese Freiheit wird den Menschen in Köln heute genommen. Die Millionäre tummeln sich auf abgelegenen Inseln und feiern ungestört ihre Corona-Partys. Der "Hartzer", der zu Ostern Besuch von zwei Kumpel kriegt und sich mit ihnen bei Sonnenschein im Park die Beine vertritt, bekommt von den städtischen Kontrolleuren jetzt ein Ticket, da er sich laut des Stadtdirektors freiheitsgefährdend verhält. Hallo?


    Ansonsten gebe ich dir in vielen deiner Punkte absolut recht. Die gesellschaftliche Gefahr besteht aber darin, wenn etwas für andere Interessen benutzt wird, wenn Dinge absichtlich vermischt werden und wenn der Verstand der Menschen bewusst vernebelt wird.

  • Das, was hier kritisiert wird, hat niemand außer denen, die es kritisieren geschrieben.

    Und so macht eine Debatte schlicht keinen Sinn.

    Wenn ihr wirklich nicht in der Lage seid, zwischen einem Zusammenhang und einer Kausalität zu unterscheiden, dann ist jedes Gespräch sinnlos.

    Man klann nicht mit Leuten reden, die nur Halbsätze lesen und sich dann um ihre eigenen Gedanken drehen.


    Nachtrag:

    Monomond

    jetzt wird es persönlich.

    Welche "Interessen" verfolgt hier wer?

    Butter bei die Fisch, wenn du hier den großen Macker gibst.

    Und belege doch mal, wo das was ich schrieb (nicht das, was du dir dazu denkst) falsch ist.

  • Und jetzt Butter bei die Fisch.

    Nö, ich geh jetzt ins Bettchen. Morgen früh um halb 5 klingelt der Wecker fürs Bilderrätsel (selbstgemachter Druck) und danach wandere ich gemütlich zur Zahnärztin. Vielleicht die Tage, schaun mer mal. Dann habe ich aber vielleicht wieder alles vergessen und es ist mir eh wurscht - kommt drauf an, wie fit ich dann sein werde, denn ein kleines China-Päckchen könnte in der kommenden Woche ankommen (ungelogen, ist wirklich so!) ;)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden