Corona v8 läuft sich trocken

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit heute den Corona V8.

    Dual gewickelt mit 2 Testcoils und 0,08 ohm bei 90 Watt sau lecker.


    Doch V8 läuft sich trocken nach einigen Minuten. Warum?


    Ich habe die Enden auagedünnt und locker auf die Dochte gelegt.


    Was kann ich nun tun damit der V8 sich nicht trocken läuft nach einigen Minuten.


    Dochte flammen?
    Dochte auskochen?
    Dochte entkernen?


    Was das entkernen angeht, so sollte der Nachfluss angeblich schlechter sein. Durch den Kern der dann fehlt soll der Kapilareffekt schlechter sein.


    Hat jemand den V8 und hat die selben Erfahrungen gemacht mit dem trocken laufen?



    Grüße

  • 0,08 Ohm ist schon sehr sportlich.


    Zum Vergleich - bei einem Auto mit 3 Liter Hubraum und 90 PS reicht ein Standardkühler, Doppelvergaser und 08/15 Zündkerzen. Ein Auto mit einem 3 Liter Motor mit 600 PS geht es ganz anders zur Sache an der Küste bringt die Turboaufladung genug Leistung. Kurvst du damit in den Alpen rum hast du 200 PS weniger.


    Ich habe im V8 zwischen 0,18 und 0,22 Ohm dabei habe ich keine Probleme. Ich habe einen originalen und zwei Clone. bei meinen ersten habe ich Dochte noch ausgeglüht. Bei den Nachfolgenden habe ich nichts gemacht. Ich habe auch nie Dochte entkernt. Die Dochte fördern das Liquid mit Hilfe der Kapilarkraft. Wenn ich in der Schule richt aufgepasst habe, sorgt das entkernen dazu, dass die Kapilarkraft schlechter wird. Es gibt aber genug Meldungen im Netz die das Gegenteil behaupten. In wie weit das stimmt oder die Einbildung eine maßgebliche Rolle spielt. Was sicher eine Rolle spielt ist, wenn man die Dochte mit fettigen Fingen anfasst. Allerdings glaube ich da muss man die schon vorher in die Niveadose gesteckt haben.


    Fehlerquelle dürfte die Watte sein. Die Watte aus dem Drogeriemarkt fördert nicht genug. Mit der Cotton Bacon sollte es funktionieren. Ich dünne die Watte nur minimal aus oder besser gesagt, ich bausche die Watte wieder auf weil sie durch den Schnitt der Schere komprimiert wurde. Ich lege die Watteenden nicht auf die Dochte sonder stelle sie auf die Dochte. Es liegen also keine Langfasern auf den Dochten sondern die Faserenden stehen auf den Dochten. Die Watte locker auf die Dochte stellen auf gar keinen Fall die Watte darauf fest presen. Das kann natürlich genau so Einbildung sein wie die Nummer mit den entkernen.

    Es gibt sehr viele Videos zu diesen Thema - empfehlen kann ich die von Obis Dampfersofa zu diesen Thema. Er hat einen Vergleich zwischen Keramik-, Mesh- Stahlseil- und entkernte Stahlseildochte gemacht.


    Viel Erfolg.

  • Ich habe den V6 und mehrere andere Topcoiler und bin zu dem Schluss gekommen: wenn die Dochte nicht gerade an den Schnittstellen "verschweißt" sind (frag mich nicht mehr welcher Verdampfer: einer wurde mit Lasergeschnittenen Dochten ausgeliefert, die waren dadurch problematisch), dann sind es nicht die Dochte sondern es ist die Watteverlegung. Locker drauflegen ist hier wichtig, sonst stopfst du den Tank zu und irgendwann kommt nichts mehr. (Unterdruck zu hoch). Ich meine der V8 hat keine Tankbelüftung, also sollte der auch "betroffen" sein.


    0,08 Ohm ist schon sehr sportlich.

    Mechanisch ja: ich lese aber auch "Bei 90W" also geregelt. Damit ist der Widerstand schon bald belanglos. Ansonsten: super beschrieben: genau so gehört ein Topcoiler gewickelt :thumbsup01:

  • ... frag mich nicht mehr welcher Verdampfer: einer wurde mit Lasergeschnittenen Dochten ausgeliefert, die waren dadurch problematisch

    Das war die Brunhilde ... monatelanges Drama in den Foren und sozialen Medien ...


    Eine Tankbelüftung hat der V8 nicht - aus diesen Grund nicht Löcher, worin die Dochte stecken, mit Watte zustopfen.

    Wenn die Dochte mit einem Laser geschnitten worden sind, sind die Enden verschweißt und die einzelnen Drähte kleben zusammen. Mit einer Spitzpinzette oder einen Nagel kannst du Prüfen ob sich die einzelnen Drähte bewegen kannst. Wenn sie beweglich sind ist alles gut. Kleben sie zusammen musst du die Schweißstellen lösen. Aber vorsichtig damit die Dochte nicht auseinander bröseln. Zur Sicherheit vorher mit Klebeband umwickeln danach ins Alkoholbad um die Klebereste zu entfernen.


    Illmix - stimmt, 0,08 Ohm sind nur mechanisch sportlich - da haben meine mechanischen Scheuklappen die Sicht behindert. Kommt davon wenn man zu 95% nur mechanisch unterwegs ist.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden