Auguse Era MTL RTA

  • Ein FeV-ähnlicher Single Coil MTL RTA:
    Auguse Era RTA



    Die schnöden Zahlen:

    Durchmesser: 22 mm

    Höhe ohne Driptip und 510er: ca. 24 mm, mit Driptip 53 mm

    Kapazität: 3ml

    Material: Edelstahl, Driptip POM, Glastank

    Airflow-Einsätze: 2x 0,8 mm, 2x 1,0 mm, 2x 1,2 mm, 2 Schrauben zum Verschließen und eine optionale Bottom-Airflow mit 1,2 mm

    Deck: Single Coil

    Dazu restliche Zubehör besteht aus Ersatz-O-Ringen, und 3 Deckschräubchen. Also eher überschaubar.

    Daher kommt das Ganze in einem hübschen, gut gepolsterten Schächtelchen.





    Der VD selbst besteht aus 4 Elementen:
    Base, Verdampferkammer, Tank, Top-Cap



    Das Wickeldeck ist einfach zu bestücken und sollte niemanden vor Probleme stellen. Die Wicklung sitzt eigentlich automatisch gut im Luftstrom.




    Auffällig sind die kleinen Förmchen für die Watte. Die darin liegende Watte wird nach dem FeV-Prinzip von oben mit Liquid versorgt.
    Allerdings sind hier keine Meshdochte nötig. Die beiden Versorgungsröhrchen sind mit Schraubgewinde versehen, womit sich der Druck auf die Watte einstellen lässt. Ich hatte aber - trotz der großzügigen Öffnung - keinerlei Probleme mit Siffen oder dem Nachfluss. Egal wie ich die Länge der Röhrchen eingestellt hatte.


    Hier ist nochmal die Kammer, damit man die Airflowschrauben und Röhrchen sehen kann:




    Bewatten hat sich für mich als Ideal rausgestellt, wenn die Watte etwa entlang der Außenkontur des VD abgeschnitten wird. Sie muss auf jeden Fall über die Förmchen hinausragen!!



    Ende Teil 1 wegen max Bilderanzahl

    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Teil 2


    Nach Bewatten wird die Kammer aufgesteckt.

    Hier sieht man auch die beiden Einlässe für Seiten und Bottom-Airflow.



    Gesteuert wird die Airflow über die 2 seitlichen Schräubchen wie beim FeV. Zusätzlich zum normalen 510er Pin lässt sich noch einer mit Luftführung von unten einbauen.

    Den hab ich allerdings noch nicht getestet, da ich es gerne straff im Zug habe. Die Schrauben werden mit einem winzigen O-Ring gegen versehentliches lockern gesichert.


    Der Tank lässt sich wahlweise über großzügige Öffnungen von unten befüllen.



    Zum Aufsetzen hat er eine kleine Nut die passend auf die Kammer geschoben werden muss. > "Pfeil auf Punkt"

    Dannach den Tank rechts oder links drehen und er wird arretiert. Dreht man weiter bis der Punkt über der Seitenairflow ist, wird die Liquidcontrol geöffnet.

    Dreht man den Punkt irgendwohin zwischen Airflow und Pfeil ist die Liquidöffnung geschlossen, aber der Tank dennoch fest auf der Kammer arretiert.

    Ist blöd zu beschreiben. Ich hoffe mit den Bildern wird es klar.




    Alternativ lässt er sich durch abziehen der Topcap auch von seitlich oben befüllen. Klappt dank der Großen Öffnung auch ohne Probleme.



    Soweit zum technischen.


    Was halte ich von dem Teil, was ist mir aufgefallen?


    Die Verabeitung ist solide aufgebaut und die Qualität dem günstigen Preis mehr alsangemessen. Man könnte durchaus ein paar Euro mehr dafür verlangen.

    Farblich gibt es nur schwarz und matt silber. Wer was funkelndes will, hat pech gehabt.


    Interessant ist dass alle 4 Teile nur zusammengesteckt werden. Für mich als Schraubfreund der blanke Horror, aber ich muss sagen, ich bin absolut positiv überrascht. Alles lässt sich problemlos zusammenstecken und sitzt dennoch ordentlich stramm. Nix wackelt, alles passt. Klasse. Ich habe überhaupt keine Bedenken, das Ding in die Hosentasche zu packen. FeV-alltagstauglich würde ich sagen.

    Ich hab allerdings nur einen und kann zu Serienschwankungen nix sagen.


    Die Optik kann jeder selbst beurteilen. Mir gefällt es ganz gut, nur die goldenen Airflowschrauben finde ich daneben. Das Logo ist gut gearbeitet und schön dezent.


    Schmecken tut er ähnlich wie ein Fläschi, Flash ist aber nicht ganz so ausgeprägt.

    Der Zug ist wie beim FeV supersmooth und passt für mich perfekt.


    Leider sind alles Schlitzschrauben mit teils komischen größen. Für die Airflowschrauben und Liquidröhrchen musste ich extra eine passende Größe aus dem Keller holen. Meine gewöhnlich zum Wickeln verwendeten waren zu klein.


    Pro:

    - einfach von oben oder unten zu befüllen

    - Verarbeitung (gemessen am Preis mehr als ordentlich)

    - Geschmack

    - Zuggefühl

    - absolut easy und sifffrei in der Handhabung

    - billig (günstig)

    - viele Einstellungsmöglichkeiten für die Airflow auch mit gefülltem Tank

    - allgemein innovatives Design


    Neutral:

    - Liquidcontrol


    Contra:- nur in schwarz und matt silber erhältlich

    - kein Erstzglas dabei

    - kein Schraubenzieher dabei (nicht mal ein kleiner blauer)

    - Pfeifen mit 0,8er Schrauben


    Fazit:

    Eigentlich müsste ich das Ding in höchsten Tönen loben, aber ein Punkt stößt mir doch sehr sauer auf:

    Mein idealer Zugwiderstand sind 2 0,8er Düsen seitlich, unten geschlossen. Zuggefühl 1a.


    Aaaaber: in der Konfiguration pfeift bei mir. Irgendwo hab ich da Kondenz und konnte dem Problem nicht Herr werden.

    Die ersten Züge nach dem Wickeln ist absolute Stille und dann geht es los. :emojiSmiley-30:

    Hab einiges versucht (mehr/weniger Watte, Beinchen der Coil oben und unten, Coilgröße und Anzahl Windungen,...), aber nix hat Abhilfe geschaffen.

    Das ist alles nicht wirklich tragisch, aber ein so konstruierter Verdampfer muss sich am FeV messen und dann will ich einfach Ruhe!


    Meine Lösung sieht jetzt so aus: eine Seite und Bottom-Airflow verschlossen und eine Seite mit 1,0er Schraube.

    Und siehe da: Silencio! :thumbsup01:

    Macht geschmacklich und in der Dampfmenge keinen großen Unterschied, aber die 2x 0,8er haben mir doch etwas besser gefallen.


    Fakt bleibt: Trotz dieses großen Patzers ein ausgezeichneter Verdampfer, der ganz sicher bei mir bleiben wird.



    Wenn ich was vergessen habe oder es Fragen gibt her damit.

    Werde auch berichten wenn sich was neues ergibt.

  • Danke Guybrush Peepwood ! Bisher habe ich mich noch zügeln können, und er ist nur bei 2Fdeal unter den Favoriten gespeichert. Da der FeV bei mir so ziemlich das Maß aller Dinge ist, steigt das Interesse gerade - vor allem da ich den FeV mit den großen Schrauben dampfe, wird da wahrscheinlich das Pfeifproblem nicht da sein?!

  • dampfer78
    Ich hab die großen Schrauben nicht getestet, ich gehe aber davon aus, dass die keine Probleme machen. Ich kann es bei Gelegenheit aber mal ausprobieren.
    Allerdings haben die auch nur 1,2 mm.


    Ansonsten kann man den als FeV-Fan absolut mal testen - kostet ja auch nicht die Welt. Hab so ziemlich alle VDs nach dem Prinzip durch und der gefällt mir wirklich gut.
    Der YDDZ liegt allerdings noch ungewickelt zu Testen daheim und wartet auf seinen Einsatz. Mal sehen, wie der sich im Vergleich schlägt. Lautlos wird der aber wohl nicht sein.


    Waldmeisterchen
    Na unbedingt! :thumbsup01:
    Es gibt zur Zeit echt viele gute, günstige und/oder einfach zu handhabende MTL-RTAs.
    Musst halt nur kucken worauf Du deinen Fokus legst. Wenn Dich sonst einer interessieren würde - einfach fragen. Irgendeiner hier wird ihn mit Sicherheit haben. :emojiSmiley-04:

    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Hab ich auch versucht, aber dieser miese kleine Mann in meinem Kopf war mal wieder stärker... :emojiSmiley-30:

    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Danke Guybrush Peepwood ! Bisher habe ich mich noch zügeln können, und er ist nur bei 2Fdeal unter den Favoriten gespeichert.

    Wer nicht in China bestellen - und ein wenig warten will, kann diese FeV-Verwandtschaft auch hier erwerben, wenn er wieder vorrätig sein sollte:

    https://www.steam-time.de/de/e…r-silber.html?action_ms=1

    Da ich genügend Originale und verschieden geformte Clone vom FeV habe, bin ich doch so gut ausgestattet. prinzipiell sehr zufrieden, dann aber doch mal kurz neugierig geworden; Aber ich musste nur kurz meinen HWV zur Ordnung rufen, als ich dieses tolle Review gelesen habe hi hi hi :-)

  • Gerade gesehen - als optionales Zubehör lässt sich erwerben:


    Bottom-Airflow Pins in
    - 0,8mm

    - 1,0 mm

    - 1,5 mm

    - 1,8 mm

    - 2,0 mm

    - 2,5 mm

    - 2,8 mm


    Schrauben für die Side-Airflow in silber(!)
    - 1,5 mm (2er Pack)
    - 1,8 mm (2er Pack)

    2 versch. alternative Tops je in schwarz und silber mit Glas und schraubbarer Topcap.

    Sehr schön... :emojiSmiley-02:

    Zu finden u.a. bei 2Fdeal

    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Hallo Dampfergemeinde, mich juckts gewaltig an den Fingern. Da ich jedoch bereits einen FeV und einen Expromizer V4 besitze und hier von einem smoothen Zugverhalten gesprochen wird würde mich interessieren, ob es geschmacklich zu den beiden anderen Verdampfern einen deutlich spürbaren Unterschied gibt. Grüße Tiggy

  • Mit dem Expromizer kann ich leider nicht vergleichen. Aber dem FeV ist er schon recht ähnlich.

    Lediglich die Position der Coil ist ziemlich fix (2mm rauf/runter). Beim FeV kann man da mehr spielen und experimentieren um Flash, Dampf und Geschmack noch zu beeinflussen. Dafür kann man beim Era mit Bottom- und Side-Airflow experimentieren.


    Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut und er wird definitiv in meiner Sammlung bleiben.

    Wirklich das einzige was mich auch nach längerer Benutzung stört, ist das Pfeifen/Blubbern mit den 0,8er Luftschrauben. Ansonsten passt der wie Arsch auf meinen Eimer. :emojiSmiley-03:

    Unser Grog ist ein Geheimrezept, das einige der folgenden Zutaten enthält:

    Kerosin, Propylen-Glykol, künstliche Süßstoffe, Schwefelsäure, Rum, Aceton, Rote Farbe, Scumm, Schmierfett, Batteriesäure und/oder Pepperonis.

  • Optik, Konstruktion und die 22mm reizen mich sehr beim Auguse. Bin dennoch am grübeln, da mich eher weniger smoothe Köpfe wie Siren V2 oder GTR beflügeln. Die sind beide vom Flash her sicher kein Vergleich zum FeV, aber in meinen Augen geschmacklich kraftvoller gleichwohl der FeV nuancierter ist. Werde mal auf meinen Berserker V2 warten und bis dahin hier fleißig mitlesen. Danke an alle für Eure Kommentare

  • Nachdem ich sie wochenlang nicht gefunden habe (kann aber an mir liegen), fand ich heute endlich bestellbare Ersatzgläser für den Era in China :thumbsup01:

    Nicht dass er schon Glasbruch erlitten hätte, aber ich habe immer gerne Ersatz da - irgendwann stürzen sie alle ab ;)


    Edit: und einen Mini-Era mit 16mm Durchmesser habe ich beim Suchen heute auch entdeckt.

  • Mittlerweile hab ich als Flashi-Liebhaber auch den Auguse Era MTL gekauft und getestet.


    Mit den normalen Luftschrauben ist er mir zu streng vom Zug, habe mir zum Glück größere Luftschrauben mitbestellt. Die sind vom Zuggefühl dann sehr ähnlich wie beim FeV die größten Schrauben.

    Muss aber das Edelstahl-DT vom FeV draufmachen, damit er mir vom Verhalten gefällt. Damit geht er dann schon sehr in Richtung FeV. Allerdings weniger Flash als der FeV.

    Da ich mit 20 Watt offen MTL dampfe habe ich mit dem Original-DT immer mal wieder ein bißchen Liquid im Mund. Ein langes DT ist also definitiv ein Vorteil.


    Als vorläufiges Fazit sage ich, der Auguse ist ein guter RTA, optisch macht der FeV für mich persönlich aber einfach mehr her, wirkt einfach auch wertiger.

    Vor allem passt das Finish vom FeV einfach besser zu meinen AT, insbesondere der Dani. Mit einem matten AT sähe das sicher anders aus.

    Seit ich eine Dani habe, nehme ich aber fast nur noch die Dani, da mir alle anderen AT nicht mehr so gefallen.


    Für Leute denen der FeV zu viel ist, die etwas optisch kleineres dezenteres suchen, könnte der Auguse ein sehr guter VD sein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden