Aromen langfristig lagern

  • Hallo zusammen!

    Was ist eurer Meinung/Erfahrung nach die beste Möglichkeit Aromen über mehrere Jahre hinweg zu lagern?

    Vorgeschichte:
    Ich hab nach langer Tabakzeit mal wieder mein Aromen- und Liquidköfferchen aus den verstaubten Tiefen des Kellers ausgebuddelt.
    Irgendwie hab ich für DTL mal wieder Gusto auf was anderes und wollte, bevor ich neues bestelle, erstmal schauen was ich überhaupt noch so habe.



    Also die Liquids sind definitiv durch: nur noch eklig... <X

    Die Aromen sind im Schnitt so 2016 abgelaufen.
    Hab mal ein paar Sachen angemischt und das war eigentlich noch ok. Manche haben etwas an Geschmack verloren und mussten höher dosiert werden, andere sind doch ganz leicht schal/muffig andere wie am ersten Tag.

    Zum Kern meines Anliegens: Die benötigten Aromen für meinen Tabakstoff gibt es nicht mehr zu kaufen. Ich hatte mir deshalb einen Vorrat für die nächsten ca. 40 Jahre zugelegt.
    Momentan lagern sie trocken, lichtgeschützt und bei relativ gleichmäßiger Temperatur (knapp unter 20° schätze ich).

    Ist das schon das Optimum oder gibt es besseres? Kühlschrank, Einfrieren,...?

    Am Rande:
    Lohnt es sich die Flaschen in die Spülmaschine zu packen oder gleich weg damit? Hab noch nie Flaschen gespült und danach mit was anderem befüllt. Das Zeug war ja auch arg lange in den Flaschen... :/

  • Ich würde gar nicht erst Aromen auf JAHRE weglegen wollen, dazu wechselt sich mein Geschmacksempfinden doch zu sehr im Laufe der Zeit. Aber wenn, wird immer empfohlen, kühl (4-20 Grad) und dunkel zu lagern. Bei Liquids sollte man beachten, das immer die kürzeste Lagerzeit der Zutaten entscheidend ist. Wenn eine Zutat x Jahre hält, die anderen aber nicht , wird das gesamte sicher auch nicht mehr stimmig sein ? Meine liegen immer in einer Holzkiste und stehen im Wohnzimmer im Schrank, die ältesten sind nun etwas über ein Jahr so gelagert (also alle Jahreszeiten einmal durch) und soweit noch alle "gut", auch die angebrochenen.

    Generell denke ich, das es besser ist (wenn auch umständlicher), nur kleinere Mengen (die man so in 3-4 Monaten wegdampft) zu mischen und lieber die einzelnen Zutaten zu bunkern.


    Am Rande:

    Außer bei Glasflaschen kommt es sicher auf den Kunststoff und das Aroma an, manche kann man sicher auswaschen und weiter nutzen, andere sind dann "kontaminiert".

    Ich wasche fast alles aus (ausser die 10ml-Pullen) und wenn die gewaschen und getrocknet sind, kommt nach der optischen Prüfung immer meine Nase zum Einsatz. Wenn eine Pulle nicht mehr "neutral" riecht, kommt sie weg.

  • Es würde mich nicht wundern, Guybrush Peepwood , wenn du einige Aromen jetzt hast mit Seltenheitswert im Sinne von altem Whiskey. Ich glaube nicht (aber weiß es auch nicht mit Gewissheit), dass Aromen in PG gelöst und in einer dunklen Kiste gelagert unter normalen Bedingungen jemals schlecht werden. Anders vielleicht ^^


    Da ich aber selber nur wenig mische, kann ich auch nicht so viel zum Thema sagen. Außer dass meine Aromen und sogar das Liquid von 2013 heute noch köstlich schmecken.

  • Rein von der Logik her würde ich sagen ab in den Tiefkühler. Desto niedriger die Temperatur, desto weniger chemische Reaktionen können stattfinden. Jetzt ist nur die Frage ob einige Aromen vllt niedrige Temperaturen nicht vertragen, dass könnte sein.

  • Vorsicht mit der Spülmaschine Guybrush Peepwood . Nicht jeder Kunststoff ist für hohe Temperaturen geeignet.


    Momentan lagern sie trocken, lichtgeschützt und bei relativ gleichmäßiger Temperatur (knapp unter 20° schätze ich).

    Ist das schon das Optimum oder gibt es besseres? Kühlschrank, Einfrieren,...?


    Aus den Kunststofflaschen diffundieren immer irendwelche Inhaltsstoffe. Aromen in Glasflaschen dürften weniger anfällig gegen Geschmacksverluste sein. Hab hier auch welche in Kunststoff, die Jahre alt sind. Die haben sich trotz kühler und lichtgeschützter Lagerung teilweise verfärbt oder schmecken komisch oder nur noch lau.



    EDIT: ich meine mal gelesen zu haben, dass man Aromen nicht im Kühlschrank lagern und auch nicht einfrieren sollte. Was das Einfrieren betrifft bin ich nicht ganz sicher. Werd mal danach suchen.

  • Ich denke, das Aromen sogar eher weniger anfällig sind wie die Liquids, denn es ist ja weniger da, mit dem (negativ) reagiert werden kann? PG/VG, Sauerstoff, weitere Aromen, sind ja neben Licht und Wärme das, was zwar nötig aber auch "schlecht" ist für den Geschmack eines einzelnen Aroma's ?

    Optimal wäre sicher ein stockdunkler, gut gekühlter und nahezu luftleerer Raum in dem dann in Braunglasflaschen gelagert wird. Vielleicht sogar noch bemalt, damit da gar kein Licht rein kann.

    Jeder Zugriff wird aber die Qualität minimal mindern, es kommt dann ja immer etwas Luft, Licht und Wärme dran. Ist eben die Frage, welche Mengen man wie lange lagern will ? Ich glaube, da müsste man wirklich mal Chemiker befragen und selbst dann wird der eigene Geschmack u.U widersprechen ?

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • dampfer78 ja und in Liquid sind die Aromen drin. Ich glaube nicht, dass da so ein großer Unterschied bei ist. Wie ZumaFx gerade sagte, es gibt dann ja auch weniger mit dem die reagieren können. Vielleicht verhalten sie sich Plastik gegenüber heftiger, das kann schon sein aber dann würde dass doch eher noch fürs kühlen sprechen.

    Ach wo ist mal ein Lebensmittelchemiker wenn man ihn braucht?

  • Bei Aromen und Kühlschrank kann ich mich erinnern, dass es mit Kondenswasser zusammenhängen soll, das sich dabei in der Aromaflasche bildet/bilden kann. Getestet hab ich es natürlich nicht.



    EDIT: zu Liquids... ich habe welche (selbstgemischt) die sind von Mai/April 2017. In Braunglas im dunklen Schrank bei Raumtemperatur. Die sind einwandfrei. Absolut klar, keine Verfärbungen, keine Schlieren und abgesetzt hat sich auch nix.

  • Nehmen wir mal an, ein 10 ml Aromenfläschchen wird zur Hälfte geleert, dann verschlossen. Die 5 ml Raumluft besteht im Mittel aus 0,4% Wasser. Rechnen wir der Einfachheit halber mit 0,5%.

    0,5% von 5 ml = 0,025 ml


    Habe ich richtig gerechnet?


    Ich behaupte mal, selbst dieser Maximalwert (so er sich vollständig ins Aroma ergibt, was, glaube ich, physikalisch gar nicht geht - aber mal theoretisch angenommen) macht sich nicht im Aroma bemerkbar. Es mag andere Gründe geben, weshalb Aromen vielleicht nicht gefroren/gekühlt werden sollen - Wasser kann es aber nicht sein.

  • Da ich sehr viel mische, bleiben immer Aromen übrig, die gelagert werden müssen. Nachdem es so viele wurden, dass ich die Übersicht verloren habe und einige - in meinem Zimmer aufbewahrt - auch angefangen haben, einen doch spürbaren Cocktail-Nebel in den Raum zu schicken, musste ich mir vor ca. 6 Jahren was einfallen lassen:

    Da ich auch viele Aromen, die oft gebraucht werden, horten will und bei angebrochenen Aromen nicht gleich den Rest wegwerfen will, habe ich mit sog. Zipp-Beuteln (mit einem luftundurchlässigen Zippoverschluss aus dem Haushaltsbereich) gekauft und diese dort dann nach Gruppen sortiert. Siehe hier einen kleinen Teil meiner Vorräte auf meinem Balkon, wo ich gerade dabei war, neue Aromen aus meinen Vorräten zusammenzustellen, die eventuell (im Kopf jedenfalls schon angedacht) gut zusammenpassen:



    Auf dem 2. Bild sieht man auch einige meiner Plastikkisten, auch luftdicht verschlossen und mit schwarzer TESA-Folie innen ausgekleidet, damit sie im dunklen stehen. So kann ich sie problemlos jahrelang aufheben und habe immer darauf geachtet, dass sie nur bei gleichbleibender Kellertemperatur luftdicht & dunkel ihrer späteren Nutzung entgegensehen. (Zu starke Kühlung (Kühlschrank oder das Einfrieren machen die Aromen kaputt.)



    Im ganzen kann ich sagen, dass nur ganz wenige Aromen, die sowieso sehr empfindlich sind wie Rosen, Wallnuss, Gurke, wenige Vanillesorten oder Whisky - um nur einiges zu nennen - nach ca. 4-5 Jahren immer deutlicher ihr Aroma verlieren und man immer höher dosieren muss. Vorteil: Somit hat man diese zu alten Aromen doch relativ schnell auch verbraucht: Denn der Geschmack ist einwandfrei geblieben, halt nur zu dünn geworden - hi hi hi...:)


    Fertig gemischtes Liquid - zum Dampfen bereit - steht bei mir höchstens 2 Jahre rum. Ich mische ja immer erst jedes Aroma einzeln in einer 100ml-Flasche mit PG an und diese erste Mischung bleibt bis zu 4 Monaten zur Reifung stehen - je nach Aroma kürzer oder länger.

    Dann wird eine 250ml-Flasche mit diesen Originalaromen zusammengemischt, um mein neues Mischaroma zu kreieren (mit erst dann dem VG und Nic-Anteil als Zusatz, was oft den Geschnmack verändern kann). Dies auszutarieren macht einfach viel Spaß und kann sich u.U. über monate hinziehen, eil immer noch hier oder da ein kleiner Aromaspritzer fehlte - hi hi hi !...:thumbsup01:


    Flaschen sind bei mir immer die medizinischen Apothekenflaschen aus dunkel-braunem Glas. Bei Aromen ist dass eher egal. Da habe ich meistens keine Unterschiede feststellen können, wenn man darauf achtet, dass das verwendete Plastik-Material das reine Aroma nicht verändert. Da gibt es auch chemische Unterschiede und Reaktionen, auf die man achten sollte, diese Anwendungsmodalitäten aber leicht in den Hinweisen zum verwendeten Plastik herausgelesen werden können!

  • Luftdicht ist nicht Luftleer ?

    Aber ich denke, wenn man wirklich randvoll macht, ist das minimal mit der Luftfeuchte. Aber durch kühlen und wärmen ändert sich ja auch die Dichte, was sich dann wieder auf das Volumen auswirkt, so können schon Schwankungen entstehen ? Aber ist das nicht letztlich sehr theoretisch und im praktischen eher irrelevant ?

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Jep, wie Bernie eindrucksvoll schreibt: durch lange Lagerung wird das Aroma nicht mehr (halt mit theoretischem Wasser aufgefüllt), sondern eher weniger. Bestimmte Aromastoffe scheinen sich gerne zu verflüchtigen. Um das dann auch noch zu verhindern, müsste man sie im Vakuum lagern. Wird Zeit, dass mal ein ISS-Astronaut Dampfer ist und ein paar Fläschchen mit herauf nimmt, nicht wahr? ^^

  • Ich hab auch an Vakuum und Unterdruck gedacht, aber auf die ISS und Astronauten bin ich nicht gekommen. Das wäre sicher wirklich mal interessant, wie sich dampfen im All so auswirkt ... Ob's dann auch "Space-juice" gäbe ? Ich wette ;)

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden