Guten Abend aus dem schönen Rheinland ;)

  • Ich denke es gehört zum guten Ton, sich nach einigen Tagen stillem Mitlesen dann doch mal vorzustellen ;)


    Mr Hanky ist der Christian, 43 Jahre jung, und "endlich Dampfer".


    Bevor ich es geschafft habe, am 14.10.2019 nach 26 Jahren das Rauchen komplett einzustellen, habe ich in den ca. 8-9 Jahren davor zwei/drei gescheiterte Umstiegsversuche hinter mir.


    Ich denke mal das ist ein Dampfer-Werdegang von der Stange, schon 1000x beschrieben.


    Arbeitskollege kam damals vor zig Jahren mit einer Ego-T ins Büro, musste man haben, ich habe irgendein fertiges Kirsch Liquid mit 16-18mg Nikotin gesuchtet. Ging zwei Monate im Dualbetrieb, bis ich dann die Ego-T in die Schublade gelegt habe, warum weiss ich gar nicht mehr.


    2014 oder 2015 kam die Neugier wieder, mit einem Akkuträger von Kanger meine ich, und einem Nautilus. Hat aber auch irgendwie nur ein paar Tage gehalten, die Begeisterung.


    Wie es so ist, etwa 2017 kam dann nochmal ein Arbeitskollege, wir unterhielten uns übers Dampfen, er drückte mir seine alte Pico mit Melo 3 in die Hand, paar Coils, und sagte: vielleicht hast du ja Spass drann. Die "Beratung" war etwa so: Stell bei Watt einfach ein was du magst. Aha. Also nochmal los, und in alter Gewohnheit 18mg Liquids geholt, schmeckte natürlich alles bitter und kokelig und ätzend. Neue Coils geholt, auch doof.


    Warum zur Hölle schmeckt das nicht so lecker wie damals mit der Ego-T? Also wieder beiseite.


    Bis zum 11.10.2019. In Köln in einem Offi gerannt, denen mein "Leid geklagt". Und den armen Verkäufer so lange genervt, bis ich die Grundsätze vom Zusammenspiel mit Ohm, Leistung, DL/MTL, und Nikotinstärke gerafft habe (mir tut der Mann noch heute leid) ;)


    "Glücklich" mit einem Aegis Solo und einem Nautilus 2s drauf rausgerannt, ein paar Liquids mit 6-9mg dabei. Hurra.

    Schmeckte gut, ich musste mir nur die Seele aus dem Leib husten, aber ich habe mich durchgebissen. Als ich mit der Kombi aus dem Geschäft raus bin, hatte ich noch ca. 10-12 Kippen in der Schachtel. Samstag warens noch 5 oder so, Sonntag Morgen, und Sonntag Abend - ich habe letzte gar nicht mehr zu Ende geraucht weil ekelig.


    Was für ein "Drama" jetzt allerdings anfing, wusste ich damals noch nicht.

    Ich hatte 2-3 Tage jetzt schon Spass am Dampfen, ich hatte gar nicht vor den Parallelbetrieb einzustellen, allerdings fand ich Tabak auf einmal eklig. Gehypt und total erfreut, durchsuchte ich das Internet, schaute Youtube. Hm, Selbstwickler - oh mein Gott, klingt kompliziert, und abgefahren... nee. DL dampfen? Ach was, MTL ist super, ist ja so wie Zigarette...


    Das Wochenende um den 12. und 13.10.2019 war das Wochenende, wo die so gross gehypte Brunhilde MTL auf den Markt kam. Es hat keine 2-3 Tage gedauert, bis meine Neugier zu gross war. Muss ja ein geiles Ding sein, und selbst wickeln.. naja.. eigentlich wollte ich da gar nicht so "dicke einsteigen", aber irgendwie... egal. Euphorie. Ich bestelle mir eine.


    Von "HWV" hatte ich noch keine Ahnung... Mist.


    Fast forward zum Jetzt:

    Aus "nicht so dicke einsteigen wollen" und "kompliziert" wurde eine hübsche Sammlung von verschiedenen Akkuträgern, Verdampfern (noch eine Brunhilde MTL, Berserker, mit einem Kronos 2s der Wechsel auf DL und zum Mato, der grossen Brunhilde, Taifun GT4s, das erste mal Coils "bauen", sprich fertig Clapton von der Rolle 5x rumwickeln - Applaus, von Angorabbit Watte zu Muji, und nun habe ich es endlich heute geschafft, dampfbare Fused Clapton Coils wirklich selber zu bauen.


    Wollte ich doch gar nicht! Ein wenig Dampfen! Nimm nen Nautilus 2s haben sie gesagt! Gar nicht so gross einsteigen. Hat mal überhaupt nicht geklappt ;)


    Was allerdings geklappt hat ist das Aufgeben vom Rauchen. Keine einzige Kippe mehr seit dem 14.10.2019. Und ich verspüre keinen Drang danach. Gedampft wird jetzt chillig DL mit jeweils ca. 3mg Nikotin, mein Schrank ist voller Short- und Longfills, ich habe einen Haufen Geld investiert in den Kram.

    Aber: das was man sich eben nicht für Geld kaufen kann, ist Gesundheit. Der Spass am probieren, basteln, neu kaufen und entdecken war sicherlich für mich einer der grössten Knackpunkte. Mit dusseligen Kippen hat man einfach nicht so viel Spass. Und die Bude stinkt nicht mehr. Und Sport ist auch besser. Und überhaupt.. der braun/gelbe Siff in der Wohnung und im Auto... Alter... was hat man als Raucher 26 Jahre lang einfach "weggeschaut" und sich den Mist schöngeredet... geht gar nicht.


    Wie auch immer, jetzt habt ihr mich an der Backe, ich habe den Spass am Coil bauen entdeckt, und breche mir gerade die Finger. Das wird noch eine ganze Weile dauern bis ich die Dinger sauber hinbekomme, aber hey... kommt Dampf raus!



    Gruss


    Hanky aka Christian

  • Herzlich willkommen Christian! Schön, dass du zu uns gefunden hast. Und Danke für die tolle Vorstellung! 👍🏻


    Unsere Coil-Werkstatt hast du bestimmt schon gefunden... 😉

    Hehe ja, habe ich. Und die war leider mit meinem HWV und "will ich ausprobieren" nicht kompatibel, ein Magneto Wirbler von justvapour ist bestellt :p


    Vielleicht stelle ich nachher dort mal mein erstes für mich wirklich "dampfbares" und gefrickeltes Ergebnis vor.


    Ach und Danke an alle bisher für die freundliche Aufnahme in die Runde!


    Hanky

  • Hallo Chrisian, ein herzliches Willkommen auch von mir und danke für die tolle Vorstellung. Die Mühe macht sich leider nicht jeder...


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden