Philip Morris im neuen Gewand?

  • Es ist doch auch nachvollziehbar. Wenn ich sehe, dass die Zeit meiner Hauptsparte am Markt in absehbarer Zeit auf Druck von inzwischen dubiosen internationalen Organisationen und nationalen Regierungen langsam aber sicher dem Ende entgegen geht, muss ich mich zwangsläufig umorientieren. Damit fängt man am besten frühzeitig an. Sie könnten ja auch im pharmazeutischen Segment tätig werden und bessere Krebsmittel bei Lungenkrebserkrankungen oder Medikamente für andere Folgeerkrankungen des Rauchens entwickeln. Das wäre dann nicht nur eine Überlebenschance für Philip Morris sondern gleichzeitig eine Art Wiedergutmachung. Nur dann bitte keine Nikotinpflaster produzieren sondern das Dampfen empfehlen. (Man kann ja mal träumen. :/ )

  • Nur dann bitte keine Nikotinpflaster produzieren sondern das Dampfen empfehlen. (Man kann ja mal träumen. :/ )

    Nicocig, Vivid, Solaris, MESH (und natürlich IQOS).

    Die haben mit dem Dampfen nur ein Problem, ihr Marktanteil ist zu klein.

    BAT z.B. ist da schon weiter, wobei IQOS wohl ein angenehmes Trostpflaster ist.

    Big T ist schon lange da.

  • PMI ist ein Weltkonzern, der aktuell ca. 82.000 Mitarbeiter beschäftigt.

    Der Jahresumsatz 2019 lag bei 77,9 Mrd Dollar. (laut Wikipedia)

    Der Börsenwert liegt bei mehr als 150 Milliarden Dollar.

    Der Umsatz fiel im vergangenen Jahr von 78 auf 76 Milliarden Dollar.

    Im 2. Quartal 2021 lag der Umsatzanteil der Iqos bereits bei einem Drittel. (laut FAZ)


    Jetzt gibt PMI 1,2 Mrd Euro für einen Spezialisten für Inhalation / Inhalationsgeräte aus.


    Vectura, so heißt das Unternehmen, schreibt auf seiner Website, sie hätten über 20 Jahre Erfahrung mit Geräten zur Inhalation von Arzneien.

    Hier sind ein paar von den Dingern zu sehen:

    https://www.vectura.com/about-vectura/track-record/


    Wer erinnert sich an die Usonic Dampfe?


    Das Teil war 2018 der erste Ultraschall Vernebler für Dampfer, der ohne Hitze arbeitet - Prinzip Inhalator!

    https://www.usonicig.com/rhythm/ Heiß wurde es trotzdem... ^^


    Aktuell scheint Juul Probleme zu haben: https://duckduckgo.com/?q=juul&t=canonical&iar=news&ia=news


    Da braucht es nicht viel Phantasie um anzunehmen, dass PMI dann Dampfgeräte baut.

    Und es wird Studien geben, in welchen sich dann diese spezielle "kalte Vernebelung" als deutlich weniger schädlich zeigen wird im Vergleich zur Vernebelung durch Hitze.

    Und wenn es ganz übel läuft, besetzen sie dann zusätzlich noch den Markt für Nikotinersatztherapie und vertreiben Geräte als Medizinprodukte.


    Ich schaue weiter in meine Glaskugel und sehe leider nur sehr sehr dunkle Wolken am Horizont unserer Dampferwelt...

    Coil adé :( RIP


    Nachtrag:

    Ich habe jetzt erst den Artikel in der Nebelkrähe gelesen: https://nebelkraehe.eu/2021/07…nikotinsteuer-verhindert/


    Anstatt mit Iqos nur den Markt für heat-not-burn Produkte zu beliefern, ist dann die Ausweitung zu no-heat-no-burn Produkten möglich.


    Und ganz in der erfolgreichen Tradition von PMI:

    "Wir finden nicht nur den legalen suchterzeugenden Stoff, wir jubeln ihn auch unseren Kunden unter!"

    Dampfende Grüße

    Ruley 8)

    Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)

    footer1624178696_19706.png

    2 Mal editiert, zuletzt von Ruley ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden