Timesvape - Keen

  • Timesvape - Keen
    hier in der Ausführung Messing, einfarbig schwarz beschichtet




    Daten:

    Mechanischer Akkuträger mit Popotaster und Constant Contact

    Hybridanschluss (Plus-Pin am Verdampfer muss vorstehen!)

    Akkus: 21700, 20700 und 18650 mit Adapterhülse

    Material: je nach Ausführung Messing, Edelstahl oder Kupfer

    Varianten: Messing blank, Kupfer blank, Edelstahl, Gunmetal, schwarz, schwarz mit roten oder grünen Sprenkeln

    Höhe: 92 mm

    Verdampferprofil: mit verschiednen Ringaufsätzen 25, 28 oder 29/30 mm

    Durchmesser dickste Stelle: 30 mm

    Durchmesser dünnste Stelle: 26 mm

    Preis: hierzulande um die 80,- €, in Übersee ab etwa 40,- €



    Geliefert wird in einfacher (und meiner Meinung nach potthässlich gestalteten) Pappschachtel. Innen ist aber alles gut gesichert in Schaumstoff gelagert und der Mod nochmal zusätzlich geschützt.



    Enthalten sind: Mod, Anleitung, Adapterhülse für 18650er, je eine Ersatzfeder, 2 weitere Ringe um das Verdampferprofil anzupassen und die kleine Spiralfeder für das innere des Tasters.



    Oben gibt es einen Hybridanschluss am 510er und sauber eingraviert ein bisschen blabla sowie die Seriennummer.



    Mit den insgesamt 3 Ringen lässt sich das Verdampferprofil auf 25, 28 oder 30 mm anpassen.

    Gemessen habe ich beim größten allerdings 29 mm, wenn man die kleine Fase abzieht!



    Die Gewinde der Ringe sind sauber verarbeitet und haben merklich Spiel, sitzen aber spaltfrei und bündig wenn angezogen. Gut finde ich auch, dass über das Gewinde keine Lasten übertragen werden müssen.



    Hier mal die unterschiedlichen Ringe zum Vergleich auf dem Mod:


        


    Der Buttonist bei meiner Version aus Messing mit entsprechenden Gravuren. Der Taster ist in der Mitte leicht gewöblt und gibt dadurch ein angenehmes Gefühl beim Drücken.
    Durch 3 Nuten/Nasen ist der Taster gegen verdrehen geschützt.



    Ein Blick nach Abschrauben des Tasters von unten in die Röhre.

    Die Röhre ist innen mit einer Kunststoffhülse zum Schutz vor Kurzschlüssen ausgekleidet. Ich gehe davon aus, dass sie verklebt ist. Entfernen konnte ich sie jedenfalls nicht.

    Die Hülse geht nicht bis ganz oben, sondern endet an den beiden ausreichend dimensionierten Entgasungslöchern.

    Leiderfehlt die sonst übliche Nut um den 510er Anschluss. Man sollte also tunlichst vermeiden mit eingelegtem Akku und ohne ausgeschraubten Verdampfer zu feuern. > Kurzschlussgefahr!!



    Das Gewinde ist mittelgrob und sauber gearbeitet, hat aber auch Spiel (alles so im mittleren Beich).



    Hier der Taster mit dem Constant Contact (wie beim Dreamer 1.5):



    Der vordere Teil ist mit einer eigenen Feder gelagert und gleicht die Akkulänge aus.
    Es gibt zusammengeschraubt also keine unschöne Spalte.


     


    Mit einer Pinzette lässt sich der innere Ring desTasters rausschrauben:



    Wir haben dann:



    Die Kontakte sind vergoldet - prima! Gut gefällt mir auch der kugelförmige Pin mit passender Aussparung im isolierten Akkukontakt.

    Hier entsteht beim Drücken der Stromübergang und nach meiner Empfindung funktioniert sowas effizienter als der Kontakt mit zwei ebenen Flächen.

    Hier sieht man auch noch die Entgasungslöcher, die, zusätzlich zu denen oben, auch noch durch den Taster Druck entweichen lassen könnten.



    Der Pin lässt sich ebenfalls mit einer Pinzette rausdrehen und der Taster ist dann vollständig zerlegt.

    Die Feder ist erfreulicherweise abgeflacht, aber leider nicht im Taster isoliert



    Hier noch ein paar Bilder vom Tastergehäuse mit der vergoldeten Milchaufschäumer(?)-Spiralfeder, die für eine angenehme Führung und gute Lastübertragung sorgen soll.

    Die habe ich jetzt nicht ausgebaut, da ich bei sowas immer Angst habe, was kaputt zu machen... :emojiSmiley-56:


       


    Und hier nochmal eine Ansicht des Buttons mit Nuten und Nasen der Führung:



    Zusammengebaut wird in umgekehrter Reihenfolge und damit sollte es zum Aufbau genug sein. :emojiSmiley-04:



    Meine wie immer rein subjektive Meinung:


    Man bekommt verdammt viel Mod für wenig Geld.


    Toll ist auch die Möglichkeit an verschiedenen Verdampferprofile anpassen zu können.


    Der Taster ist sehr gut durchdacht und Performance ist für die Preisklasse top.

    Er lässt sich sehr geschmeidig drücken und hat je nach Akku/Verdampfer einen mittleren Weg von etwa 2 mm +/-.

    Die Feder ist Mittelhart und es kratz und hakelt nix. Der Druckpunkt ist wirklich angenehm.


    Nicht ganz so schön finde ich die Notwendigkeit einer Pinzette zur Demontage. Werkzeugfrei ist immer schicker...


    Alle Teile sind gut bis sehr gut gearbeitet. Etwas weniger Teile wären schön gewesen (z.B. nur eine Feder), aber in der Summe funktioniert das wirklich sehr gut.
    Sämtliche Gravuren sind sauber ausgeführt.


    Ich weiß natürlich nicht, wie die Serienschwankung ist und sich die Versionen in Kupfer oder Edelstahl ausnehmen. :emojiSmiley-18:


    In der Summe ist es für mich aber bislang der Beste von Timesvape.



    Die Optik muss jeder selbst beurteilen. Ich bin einfach kein Fan von assymetrischen Formen... :emojiSmiley-19:
    Zum Zeigefingerfeuern liegt er aber sehr angenehm in der Hand - wenn richtig gedreht...



    Blöd wird es für mich beim Mittelfinger: Obere Taille zu hoch, untere zu niedrig.



    Leider löst sich bei mir an der unteren Kante schon die Beschichtung. :emojiSmiley-45:
    Da ich den Mod eher selten nutze, er mir nie runtergefallen ist und ich eigentlich immer recht sorgsam damit umgehe, muss ich davon ausgehen, dass die Beschichtung bei regelmäßiger Nutzung nicht sonderlich haltbar ist.



    Mehr fällt mir gerade nicht dazu ein... :emojiSmiley-01:


    Hier noch ein paar Bilder mit entsprechenden Ringen und was obendrauf um einen Eindruck für Größenverhältnisse zu bekommen.

    25 mm


    28 mm


    30mm


    Das wirkt für mich dann schon etwas klopsig und ist kopflastig. Hab leider keinen RDA in der Größe...

    Da der Eimer unten auch eine kleine Phase hat, fällt es nicht so sehr auf, dass der Ring eigentlich nur 29 mm hat...



    Sodele - wenn es Fragen gibt, her damit. :emojiSmiley-04:

  • Geiles Review! Danke!


    Der Keen hat mich schon öfter angegrinst. Dein Bildchen mit der Beschichtung hat ihn zumindest in der Schwarzen Version für mich rausgekegelt!


    Wie ist eigentlich der Durchmesser and der dünnsten Stelle? :renn1:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden