E-Phoenix The Fury V 1,2 Squonkerbox

  • Moin.

    Meine neue Box ist da!

    Wollte auch das ganze mal kurz vorstellen,es geht dabei nur um den Ersteindruck.

    Also out of the Box!


    Der Fury ist ein ungeregelter Squonker mit Kurzschlusssicherung, Überspannungsschutz,Akkuentladeschutz(Mosfet-Chip). Betrieben wird die Box mit 1x 18650.


    Abmaße sind:

    Höhe 80 mm

    Breite 49mm

    Tiefe 26mm

    Gewicht 114 Gramm


       

    Es handelt sich bei der Box um die 2. Version(V1,2) die erste Version (V2) hatte ein paar Fehler,die jetzt behoben wurden.

    Ausgelegt ist die Box für Verdampfer bis 24 mm,da wird es meiner Meinung nach aber auch schon knapp. Ich konnte leider kein Bild davon machen,habe kein 24 mm Verdampfer zu Hause.

    Perfekt sind für mich 22 mm RDA's.


    Fehler bei der V2:

    -beim zu starken drücken der Squonkbottle wurde die Door rausgedrückt,das ganze wurde durch stärkere Magnete und eine feste Hülse für die Squonkbottle behoben.

    Ich habe aber das Gefühl, dass die Magnete ein großer Schwachpunkt bleiben!


    Die Squonkbottle ist tiefschwarz,man sieht überhaupt nicht wieviel Liquid noch drin ist.

    Das ist für mich ein Kritikpunkt,die weiße Bottle passt optisch einfach nicht zur Box.

    Aber man kann seine eigene Bottle benutzen,in der Box ist eine Plastikeinheit verbaut,die sich durch eine kleine Schraube lösen lässt. Ausprobiert habe ich es noch nicht.

    Die Squonkbottle aus Silikon fasst 7ml Liquid.


    .



    Die Kontakte sind alle 24 Karat vergoldet was top ist,der Minuspol ist gefedert und der Akku(18650) sitzt ein wenig zu lose in der Box.


    .


    Von der Verarbeitung her(Magnete ausgeschlossen) ist die Box super.

    Trotzdem glaube ich,dass hier nur der 510er Made in Swiss ist.


    .


    .

    Die Optik gefällt,wirkt alles sehr clean.

    Der Feuerknopf ist aus Edelstahl.

    Die Box an sich wurde aus eloxiertem Aluminium gefertigt,die austauschbaren Door's sind aus Kunststoff. Es gibt glaube ich über 30 verschiedene Door's zur Fury.

    Von Stabwood,Rockebilly oder Python ist alles dabei.

    Die mitgelieferten Door's ziehen Fingerabdrücke und Staub magisch an.


    Der verbaute Mosfet-Chip sitzt auf der Rückseite der Box. Und soll "speziell" abgedichtet sein.


    -5 Klick ein/aus

    -Led leuchtet beim feuern

    -Akkuanzeige grün/rot/blau


    Ich habe bestimmt noch einiges vergessen aber wie gesagt, ich habe die Box vor ner Stunde erhalten.

    Alles andere trage ich nach.

    Jetzt wird erstmal gedampft:emojiSmiley-111:

  • Danke für deinen ersten Überblick. 🙏🏼

    Schöner Mod, nicht mein Beuteschema, aber looks nice!


    Ist aber nicht mechanisch, hat ja nen Mosfet. 😉


    2 Plates sind fast immer schwierig und haben sich deshalb auch nicht durchgesetzt. Gerade bei Squonkern kommt beim Squonken relativ viel Kraft auf die Bottle und somit auf das gegenüberliegende Panel.


    L‘ Atelier haben das behoben indem sie das 2. Panel nur halb gemacht haben und eine Rückwand dem Druck standhält. Die Mölly kommt aber auch gänzlich ohne Magnete aus, wie 90% meiner Squonkmods. Da gibts maximal Magnete die die Door am Akku festhalten damit die Spannung an der Gehäusekante nicht dauerhaft sein muss. Stichwort Klemmverbindung. Sonst kann es halt irgendwann ausleiern, was auch passiert wenn man die Tür 24/7 drin lässt.


    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Mod 🤟🏻

  • Eine Stunde in Besitz und uns dann gleich reichlich bebildert mir Eindrücken beglückt.
    Danke für den Beitrag! :Laie_60A:
    Bin gespannt, wie sie sich im Alltag schlägt.


    (Colle Aktion von Deiner Frau. :good: Ich glaube wenn meine für ein Dampf-Geburtstagsgeschenk losziehen würde, gäbe es ein Fiasko! :emojiSmiley-38:)

  • Nach paar Stunden muss ich genau das kritisieren was ich befürchtet habe.

    Die Magnete sind bescheiden!

    Auch bei der neuen Version mit den stärkeren Magneten,da muss ich Ingo leider Recht geben,da hat er eben mehr Erfahrung.


    Falls jemand Interesse an der Box hat, wäre das gut zu wissen.


    Hier ein Bild von der ersten Version die V2



    Bei der Version wurden nur 4 Magnete verbaut,die Squonkbottle hatte noch keine Hülse. Dadurch wurde beim zu starken squonken die Door/Panels nach aussen gedrückt.

    Das geschah aber nur wenn man die Box dabei nicht komplett mit der Hand umschlossen hatte. Also garnicht so wild das ganze.



    Hier ein Bild von der neuen Version V1.2




    Diese "verbesserte" Version besitzt jetzt 5 Magnete.

    Die vorderen 3 sind jetzt auch grösser/stärker,die hinteren beiden sind gleich geblieben. Und für die Squonkbottle gibt es jetzt eine feste Hülse.

    Nun könnte man meinen das Problem wäre gelöst,es hat sich aber nur verschoben.

    Die Door ist im vorderen Bereich bombenfest,nur im hinteren Bereich sind die beiden Magnete jetzt einfach zu schwach.

    Die Door steht hinten quasi 1 mm ab,sie hält,aber das ganze hat eine Art Wippschalter-Effekt.


    locker in der Hand,an der Kante links oben sollte man es erkennen.




    Hier fest umschlossen



    Ich bin da sehr pingelig,da ich in meinem Beruf nur mit Mü/Zehntel und mm zu tun habe.

    Muss dazu aber auch sagen, dass das mein einziger Kritikpunkt wäre!

    Es könnte aber sein,das die Box deswegen wieder zurück geschickt wird.


    Bei der gegenüberliegenden Seite sitzt die Door fest, sowie es sein soll.

    Durch die Aussparung bekommt man den 18650 kinderleicht raus.



    Alles in allem ist das eine richtig gute Box.

    Bis auf die beiden kleinen Magneten, absolut top.

    Liegt super in der Hand und sieht stark aus.


    Ich bin ganz froh auch solche Erfahrung machen zu können,man weiß dann einfach worauf es ankommt.

    Mein nächster Squonker wird dann ein rein mechanischer werden.

    Dann die Richtung Mölly oder Holy.

  • Versteh ich das richtig, das die Box hinten dann aufgedrückt wird, die Seite mit dderBottle aber hält gut ?


    Dann würde ich mir hinten einen kleinen Schlitz mit'm Dremel rein fräsen, auf die Door dann ein dünnes Metallplättchen kleben und so mit eine Klemme (ggf 2) dann das Problem beheben ?

  • Genau,der hintere Bereich ist schwächer.

    Ähnlich wie bei der Purge Delrin glaube ich. Einer der Gründe warum ich diese nicht gekauft habe. Da lag es aber am Akku.

    Es ist ok,man kann damit leben,aber es ist ärgerlich,da die Box an sich Top verarbeitet ist. Es ist eben kein Highend Squonker,aber das Problem zu lösen wäre so einfach gewesen.

    Liegt richtig geil in der Hand, schön abgerundet, absoluter Handschmeichler!

    Dann wäre die Box perfekt gewesen:thumbup:

  • Jetzt weiß ich warum das mit der Door/Panel nicht funktioniert, dass hat mir einfach keine Ruhe gelassen.

    Mein Kritikpunkt ist nicht ganz korrekt,es sind zwar die Magnete aber nicht weil die zu klein oder schwach sind.

    Ich habe einfach mal die Magnete gegeneinander gehalten und gemerkt das der untere kleine Magnet,die Door abstoßt.

    Der wurde einfach"falsch herum" in den Mod eingeklebt.

    Da hat der Lehrling-Ling😀 schön gepennt.

    Leider kriege ich den Magneten nicht aus der Box entfernt,der ist eingelassen und verklebt.

    Also Box zurück,auf ne neue warten oder Geld zurück und was anderes suchen.

    Könnte ja sein das es bei der nächsten Box auch so ist.

  • Mit Wärme auf den Magnet könnte man schauen, ob man den gelöst kriegt, aber umtauschen ist natürlich einfacher ;) Aber schön, das du rausgefunden hast, was denn genau das Problem ist. Finde immer toll, wenn ein Problem gefunden wird (und ggf behoben).

  • Die schicke ich zurück.

    Denke das wird problemlos klappen.

    Sollte die nächste Box auch wieder Probleme machen, wäre ich dann durch mit E-Phoenix.

    Aber das glaube ich nicht,die Qualität für den Preis ist wirklich top.

    Ansonsten wäre jeder der Interresse hat, gewarnt.

    Hat ja auch was Gutes!

  • Die Fury-Box geht morgen zurück,dann wollen die Kollegen sich das angucken.

    Es wurde aber schon heiß diskutiert, natürlich ein Anwendungsfehler meinerseits^^.

    Ich hätte die Squonkbottle zu voll gefühlt, bla bla.....

    Dadurch würde die Door abstehen, daß kann aber leider nicht sein. Weil es dafür eben eine feste Hülse gibt.

    Man hätte es anders klären können aber sowas mag ich nicht.

  • Es wurde aber schon heiß diskutiert, natürlich ein Anwendungsfehler meinerseits^^.

    Ich hätte die Squonkbottle zu voll gefühlt, bla bla.....

    Soso, weil man ein Flasche tatsächlich voll macht, ist das ein Anwendungsfehler ? Das ist ein Konstruktionsfehler und man hätte zumindest drauf hinweisen müssen, das die Bottle max. bis 3/4 gefüllt werden darf, weil sich sonst die Türen rausdrücken ...

    Ich bin ja der "ideale" Kandidat, wenn mir einer mit solchen fadenscheinigen Ausreden kommt ... Gerade bei einem Squonker, wo ja nun mal das drauf drücken eine Hauptanwendung ist, darf sowas nicht sein, finde ich. Wenn doch -> der Konstrukteur sollte nochmal kräftig nachdenken ...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden