Augvape - Druga RTA

  • Augvape - Druga RTA
    (die Fotos sind leicht kacke, aber ich hoffe man erkennt das Nötigste... :emojiSmiley-56:)



    Die wichtigsten Daten:

    Varianten: mattschwarz, gunmetal gläzend, Edelstahl glänzend

    Durchmesser: 24 mm

    Höhe mit Driptip ohne 510er: ca. 35,5 mm (29,5 mm ohne Drip Tip)

    Kapazität: 2,4 ml und 3,5ml mit Bubbleglas (nicht nachgemessen)

    Deck: Single Coil

    Drip Tip: 810

    Airflow: Bottom

    Kostenpunkt um die 30,- €


    Geliefert wird in einem recht kleinen, gepolstertem Pappschächtelchen: Verdampfer, Bubbleglas, Anleitung, Garantiekarte, Ersatz-O-Ringe und Ersatzschrauben



    Das Drip Tip ist ein Standard 810er ohne O-Ringe.

    Es ist recht kurz (6mm ohne Aufnahme), was ich normal nicht so mag. Aber das hier fühlt sich für mich super angenehm an und ich hatte noch keine Veranlassung andere zu testen.

    Der Außendurchmesser passt bündig auf eine leiche Erhöhung in der Topcap. Wer ein anderes verwenden möchte, hat hier vielleicht einen kleinen Absatz.



    Die Topcap hat eine große Gummidichtung, die auch in der Hosentasche ordentlich abdichtet. Befüllt wird über zwei angenehm große Öffnungen.

    Genial ist das zweigängige Gewinde der Topcap: benötigt gerade eine viertel Umdrehung zum Auf-/Zudrehen, greift sofort und ist dabei geschmeidiger als die Bajonettverschlüsse. Super!

    Die dezente Riffelung macht die Cap auch ausreichend griffig.



    Die Kammer ist recht klein und oben leicht konisch. Standard…

    Die Öffnung am Kamin beträgt etwa 6,5 mm im Durchmesser.



    Etwas seltsam ist, dass sich der Positiv-Block nicht aus dem Deck nehmen lässt, wenn man den 510er-Pluspin rausschraubt. Irgendwas hängt da noch.

    Zerlegen konnte ich den Verdampfer entsprechend soweit:



    Das Deck:

    Befestigt werden Coils mit ganzen Umdrehungen (also Beinchen in entgegengesetzte Richtung). Dabei ist es egal, ob vorwärts oder rückwärts gewickelt wurde.

    Die Schrauben greifen gut und drehen sich sauber in den Gewinden. Festschrauben ist sehr einfach, da Nasen ein unbeabsichtigtes Rausrutschen des Drahts erschweren.

    Den Draht kann man auch nach dem Einbau abknipsen, muss dabei aber ziemlich genau und bündig sein. Viel Platz zwischen der Drahtbefestigung und der Kammerwand ist nicht.



    Die Luft kommt von beiden Seiten und unten.

    Je Seite gibt es 3 kleine Düsen von schräg unten und eine größere genau mittig.

    Die lassen sich aber nur gemeinsam über den äußeren Airflowring drosseln und nicht unabhängig einstellen.

    Muss man wahrscheinlich aber auch nicht. Der Druga ist ziemlich restriktiv. Ähnlich dem GT4 würde ich sagen, evtl. sogar noch minimal strammer.


    Der äußere Airflowring lässt sich jedenfalls angenehm verstellen (nicht zu schwer oder zu leicht) und hat einen Anschlag bei komplett offen und komplett zu.



    Durch die unteren Lochreihen, passen etwas breitere Coils besser. Mikrocoils aus Runddraht gehen zwar auch, sind aber nicht die erste Wahl.


    Die Taschen für die Watte könnten nach meinem Geschmack etwas größer sein. Bei 3mm Coils und Größer muss man zwingend ausdünnen und bissl Probieren damit die Wattemenge zur Viskosität des Liquids passt. (2,5er Coils hab ich nicht getestet.)

    Hat man aber schnell raus. Ich hab den jetzt schon ziemlich oft gewickelt und bewattet und lag nur zweimal daneben.


    Die Coil muss man so setzen, dass sie mittig zentriert vor den seitlichen Luftdüsen sitzt oder minimal höher (1-2 mm). Dadurch sind sie leider auch etwas weiter weg von den unteren Dreierdüsen. Ich hätte mir die seitlichen Düsen etwas tiefer gewünscht.

    Die Coil tiefer zu setzen ist kontraproduktiv.


    So in etwa muss die eingebaut werden:




    Soweit zum technischen…




    Meine wie immer rein subjektive Meinung:


    Ich liebe das kleine Ding. Als Singlecoiler RTAs sind aktuell bei mir eigentlich nur noch der Hellvape Destiny und eben der Druga RTA im Einsatz.


    Er ist klein und knuffig, sieht super auf Mech Mods aus und schmeckt mir hervorragend.

    Mir gefällt er auch optisch mit dem dezenten Logo auf der Kammer verdammt gut.


    Wickeln ist sehr einfach und geht flott vonder Hand.


    Ich mag den restiktiven Zug - die Lautstärke ist dabei auf durchschnittlichem Niveau (sonores Rauschen) und der Zug selbst nicht komplett geschmeidig, aber auch in keinster weise unruhig oder unangenehm. Schwer zu beschreiben…


    Die 2,4 ml sind bei der kurzen Bauhöhe für mich kein Problem. Nachfüllen geht ratzfatz. De verzichte ich gerne auf Volumen zugunsten der Größe.

    Im Gegenzug bekommt man auch etwas RDA-Feeling mit dichtem geschmeidigem Dampf. Yummy…

    Wer es allerdings offen mag sollte die Finger weglassen.


    Bis auf die etwas kleinen Wattetaschen hab ich persönlich eigentlich nur einen Kritikpunkt: Fertigungsschwankungen.

    Ich hab alle drei Farben im Einsatz. Der Schwarze fühlt sich absolut highendig an. Traumhafte Gewinde, Schrauben, Spaltmaße,… Da passt wirklich alles.

    Der silberne ist (bis auf das minimal kratzende Gewinde der Topcap) auch sehr gut.

    Der in Gunmetall ist eine Niete. Da lässt sich das Deck nur mit grober Gewalt von Kammer/Kamin lösen. Die Gewinde sind ohne Beschädigungen - ich weiß also nicht woran es liegt. Aber ich befürchte jedes mal, dass es gleich irgendwo kracht.


    Aber die Dinger sind billig und da nehme ich sowas mal gelassen in Kauf. Ich glaube ich bestell mir nochmal ein Set für Notfälle und schiebe GT4 und Kollegen im Regal etwas weiter nach hinten. :emojiSmiley-01:



    Das sollte es soweit gewesen.

    Wie immer nur meine persönliche Meinung und Fragen nehme ich gerne entgegen.

  • Neeee - die 10+ mg dampfe ich nur MTL bei max. 12 W :emojiSmiley-04:
    Den hier befülle ich mit etwa 3-5 mg und dampfe ihn mechanisch bei irgendwo um die 35-50W.


    Wieso denn nicht? :emojiSmiley-56:
    Ist klein und kompakt und die Füllmenge reicht mir für eine Fahrt zur Arbeit oder die Dampfpause. Bei einem RDA (selbst mit großer Wanne) müsste ich dafür min. 10 mal Nachdröpseln.

  • Ich hab nenne ja meine 5ml-VD die "kleinen", da ich Aromaeimer-versaut bin und frag mich auch immer, wie man mit so wenig Volumen klar kommt. Aber da ist auch jeder anders, was gut so ist.

    Ich hab wieder gleich so einen hwv-Anfall bekommen, bis Guybrush Peepwood das für mich perfekte "Gegengift"-Wort wort geschrieben hat - restriktiv :D

    Sieht aber klasse aus, das Deck, kann mir gut vorstellen, das der lecker raus hauen kann

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden