Ausrüstung für den Anfänger

  • Vielen Dank ZumaFx.


    Ich hatte mal in der Küche gestöbert, aber alle Messbecher sind zu groß und grob. Die Spritze fiel mir zufällig ein, zuerst muss sie ausreichen. Morgen werde ich mal weiter schauen. Die Laborgläser sind natürlich interessant, weil Glas.


    Komme übrigens mittlerweile auch an die 4 sec. ran. :)


    softius , ja, danke, den habe ich schon gesehen und will den ja auch zum An mischen nutzen, ist ja einfach.

  • Den Rechner da finde ich nicht so geeignet, da man dort keine "freie" Zahleneingabe hat. Aroma kannst du wie PG rechnen, da es meist in PG gelöst vorhanden ist. Den genauen Anteil PG und VG kannst du mit den meisten Rechnern eh nicht rechnen, da "versagen" die fast alle, wenn sie nur die Base, aber nicht deren Bestandteile angebbar haben.

    Probier mal den von LiqCalc, da ist das etwas genauer anzugeben, den gibts auch online, wenn du keine App installieren magst.

    guckst du hier

    da gibst du dann ein, das du 60ml fertige Base haben willst, deine shots 20mg haben und du 9mg erreichen willst.

    dann rechnet er dir aus, das du 33ml base und 27ml Nikotinshots bräuchtest. Da du aber 15ml Aroma schon drin hast, sind das ein viertel der gesamten Mische, also 25%. Das gibst du bei Aromaanteil ein. Dann errechnet er dir, das du 18ml Base und 27ml Nkotinshot bräuchtest. Nikotinshots (27ml) + Aroma (15ml) sind sozusagen "reines" PG (Aromen und Nikotin sind massemäßig zu vernachlässigen), heisst 42ml PG + nun noch 18ml Base in 70/30.

    Da durch wirst du ziemlich viel PG drin haben und bei ca 88/12 landen. Ich nutze deswegen gern 50/50 Base, da komm ich mit den Aromen dann eh auf 60/40 oder 70/30, je nach Aromaanteil und Shots.

    Kann man aber natürlich dampfen, könnte aber a) etwas kratzen (viel PG kratzt gern mal im Hals) und b) wenig Dampf machen, da für mehr Dampf mehr VG rein muss. Und natürlich ist das ganze dann dünnflüssiger, so das es leichter zu siffen kommen kann (nicht muss). Beim Selbstwickler würde ich dann die Watte etwas dicker rein tun, das geht dann auch. Fertigcoiler sind da eben so, das sie das "dünne" abkönnen oder eben nicht, dann siffen die eben bissl (im schlimmsten Fall läuft er aus). Muss du halt probieren, ob dir das a) schmeckt und ob dein Verdampfer damit klar kommt.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Danke für die ausführliche Erklärung.


    Mir war eben auch schon die Erleuchtung gekommen, das ich das Aroma mit 25% rechnen muss.


    Aber ich habe natürlich überhaupt nicht daran gedacht, das ich mit dem PG Anteil so hoch komme. Ich habe 70/30, das heißt ja, das ich das dafür eher nicht gebrauchen kann.

  • Wie gesagt, das kann man durchaus dampfen. Sollte es aber kratzen oder siff-Probleme auftreten, weisste nun, wo der Hase im Pfeffer liegt ;)


    Edit sagt noch: 70/30 hat durchaus seine Berechtigung, gerade beim selbstmischen mit potenten Einzelaromen. Für Shake&Vapes halte ich es aber nicht unbedingt für die erste Wahl aus oben genannten Gründen


    Und nochmal sagt Edit:

    Wenn du es ganz genau halten willst, wäre es am sinnvollsten, wenn du dir PG und VG einzeln kaufst, da kannst du dir dann jedes gewünschte Verhältnis mischen ;)

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • ich mische ja keine Basen für Short/Longfills vor für mich... vorgemischte Base ist dann super, wenn man mit Aromen arbeitet die mit unter 10% Dosierung (meist deutlich weniger) angemischt werden.


    Aber ich bereite so eine Base immer wieder für Lady Sapperlot vor. Da kommen dann so Dinge bei raus wie 56/44 VG/PG mit 8,2mg/ml Nik. (Beispielwerte, ihre Base für Longfills hab ich gerade nicht auswendig zur Hand). Die muss sie nur draufkippen und kommt dann an ihre Zielwerte. Die Vorbereitung ist aber ein K(r)ampf.


    Für Longfills würde ich für mich persönlich nix an Base vorbereiten. Je nach gewünschter Dosierung Shots rein (18er sind da meist besser als 20er) und nur noch mit 70/30er auffüllen um das PG des Aromas auszugleichen wenn ich auf ca 50/50 rauskommen will.

    Das ist deutlich einfacher, reicht um grob auf die Wunschbase raus zu kommen und die Dosierung an Nik ist nicht vorgegeben. Die kann sich ja durchaus noch verändern.


    Mit Longfills braucht man keine Messinstrumente wie Spritzen, Feinwaage oder Messbechergläßer.

    Fürs Anmischen von Aromen ist das nützlich, aber sich gerade Anfangs Großgebinde an Base vorzubereiten ist dann doof wenn sich die Dosierung ändert.

  • Ich misch mein Tabak Royal ganz einfach an, wüsste nicht, was es da

    zu messen gibt, man sollte es nicht unnötig verkomplizieren finde ich.

    60ml Longfill, Shake and Vape (oder wie auch immer) öffnen, für 3,3mg Nikotin im Endgemisch

    1 Shot mit 20mg pro 10 ml rein, auffüllen mit Base, schütteln und fertig.

    Für 6,6mg 2Shots, für 9,9mg 3Shots.

    Liquid-Rechner hat dir softius ja schon gezeigt, falls du unsicher bist.

    Cooler und wichtiger für Anfänger wäre wenn jemand noch den Video findet,

    wie man Nikotin Shots öffnet, da gibts ja immer nette Vorgehensweisen von Neulingen inklusive mir:vgrinn:

  • Jeder kann ja mischen wie er mag und Hauptsache ist ja, das es einem schmeckt. Rein rechnerisch ist man aber eben schnell bei ganz anderen PG/VG-Gehalten, als man denkt, wenn man da keinen genaueren Blick drauf wirft ;)

    Gerade auf FB und so gibts ja viele, die meckern, ihre Dampfe würde siffen oder das Liquid im Hals kratzen, da ist es bei genauerem Nachfragen dann fast immer so, das die denken, sie würden Verhältnis x/y dampfen und in Wirklichkeit liegen sie dann bei ganz anderen Werten.

    Die Nikotinshots von OWL und manchen anderen (nicht alle Hersteller) lassen sich meist sehr gut öffnen, wenn man sie nach dem aufdrehen so ne halbe bis 3/4 Umdrehung wieder zuschraubt und dann den Deckel "abbricht", das zieht dann die Dosierspitze mit raus. Mit ein wenig Übung hat man es schnell raus, wie weit man die wieder zudrehen muss, damit das problemlos klappt.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Ich mache ja keine Wissenschaft aus dem Mischen. Ich dachte es wäre bequemer eine Base vor zu mischen, habe da allerdings den Denkfehler begangen, das ich die zwar im erforderlichen Nikotingehalt angesetzt habe, aber sich das ja beim mischen im Longfill reduziert.


    Ich finde es aber gut das und wie das ZumaFx erklärt hat, wenn man das weis, kann man das berücksichtigen bei dem Kauf der Base und Shots.


    Getestet habe ich es übrigens heute schon im Voopoo, kratzt und sifft nicht.


    Juni , der Tom Klark hat das Öffnen in einem Video genau so erklärt, wie es ZumaFx auch oben beschreibt.

  • Danke für die Lorbeeren ;)

    Base vormischen ist dann sinnvoll bzw bequemer, wenn man seine Dosierungen mit Nikotin und Aromen gefunden hat.

    Ich dampfe immer 3mg, meine Freundin immer 6mg. Das meiste ist selbst gemischtes Liquid, das sich immer so um die 10% Aromenanteil bewegt. Damit kann man dann schon bequemer und schneller mischen. Und wie ich auch schon schrieb, wenn es mal 2,8 oder 3,3mg Nikotin sind, egal, merkt man eh nicht wirklich. Genauso bei den PG/VG-Anteilen, kleine Abweichungen um die 5-10% merkt man ebenfalls nicht. Für Shake&Vapes hab ich ein wenig VG und ein wenig PG auch separat hier stehen, aber ansonsten kauf ich die Base immer 50/50 im 5L Kanister und die Shots auch in 50/50 und füll dann in 1 Liter Pullen eine Nikotinmische mit jeweils 3 bzw 6 mg ab. Wenn ich dann meine Liquids mische, kommt das meistens ganz gut hin und ich lande so um die 60/40 PG/VG, manchmal auch ein wenig höher bis 70/30. Im Sommer gibts bei großer Hitze etwas mehr VG rein, damit es zähflüssiger wird, im Winter passt das meist mit den Verhältnissen.

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Juni , ja habe es schon getestet, habe ich ja im Beitrag über Dir geschrieben, -> kratzen und siffen. Der erste Eindruck ist gar nicht mal schlecht, denke das wird nicht die letzte Flasche sein. Allerdings muss ich dazu sagen, das meine Geschmacksnerven wohl noch nicht gerade die besten sind, immerhin sind die 40 Jahre mit Zigaretten gequält worden.X(


    Das Havana Royal steht auch noch auf der Liste.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden