Ausrüstung für den Anfänger

  • Wie der Titel schon sagt, will ich mal wissen was man so als Basisausrüstung für die Liquids braucht. Ich will ja nicht nur die kleinen 10 ml Fläschchen kaufen. Mit dem selbst kreieren will ich noch warten. Im Thema selbst mischen für Anfänger steht ja schon einiges.


    Es gibt ja z.B. Aromen die in einer 60 ml Flasche in einer gewissen Menge gefüllt sind. Wenn ich das richtig verstehe, brauche ich dafür nur eine Base und Nikotin und den Nikotin Rechner. Nun gibt es aber die Base mit 50/50, 70/30 oder 80/20, was ist da der Unterschied?


    Dann sind da die Shotsysteme. Da wird ja praktisch nur das beigefügte Nikotin Pack zu gefügt.


    Oder die großen Flaschen, in 200 ml, 500 ml oder 1000 ml die manche Liquid Hersteller anbieten, die ja entweder fertig sind oder noch mit der fertigen Nikotinlösung versetzt werden.


    Dann brauche ich ja nur die Base, welche auch immer, ein paar Trichter, Messbecher, Spritzen, Fläschchen für den Alltag.


    Und einen neuen Schrank. :biggrin01:

  • Moooooment Mikel nicht in einen Kaufrausch verfallen Liebelein :nonono01:. Du brauchst Nikotinshots, Base und ggf einen Trichter. Wenn Du Aromen in den kleinen 10ml Fläschchen kaufen möchtest benötigst Du noch Flaschen, wenn Du die sog. Longfills kaufst hast Du das Aroma bereits in einer entsprechenden Chubbyflasche.

    Nikotin und Base bekommst Du bei OWL, Flaschen bei Flakoni und den Trichter in jedem 1-Euro Shop. Spritzen brauchst Du vorerst gar nicht.

    Bei der Base solltest Du 70/30 nehmen, da Du sie ja noch mit Nikotinshots und Aroma verdünnst. Und nun....immer schön langsam Schritt für Schritt seufz...das sagt die Richtige, sie nach 4 Wochen schon gewickelt hat.:grosseaugen1:

  • Und ich würde keine Messbecher und Spritzen kaufen, kostet nur Geld und macht viel Abwasch.

    Ich mische mit einer Feinwaage, am besten mit 0,01 Gramm Einteilung (zb dieser hier ) und dosiere dann direkt in die Flasche, nach der Mischanleitung einer Handyapp die auch in Gramm anzeigt, zb der Liquidrechner.

    So wird das sehr einfach ohne Abwasch und die Waage ist auch noch für anderes brauchbar.

  • Moin Mikel,

    Das meiste, was zum Start nötig ist, wurde ja schon erwähnt.


    Wenn du mit 10ml Aromen hantieren möchtest, musst du auf die Dosierung, die vom Hersteller empfohlen wird achten (meist zwischen 2% und 15%, je nach Hersteller, etwa in der Mitte der jeweiligen Empfehlung zu beginnen, hat sich bewährt).

    Dafür nimmst du entweder kleine Spritzen und stumpfe Kanülen, oder eine Feinwaage, die 0,01g Schritte kann.


    In Sachen Base kannst du schauen, was dir taugt. PVG 30/70 ist sicher eine gute Wahl, da die meisten Aromen und Chubbys (z. B. 60ml mit etwas Aroma drin) in PG gelöst sind und man mit 30/70 eine recht homogene Mischung erreicht. Für extra viel Dampf (zu einigen, aber keinen extremen Ungunsten des Geschmacks) benötigt man VG lastige Mischungen. Gewisse Verdampfer (oft MTL Geräte) vertragen allerdings keine VG lastigen Liquids, da die Liquideinlässe der Coils oder für die Watte zu klein sind für die dickflüssigere Konsistenz des VGs.

    Deshalb starte ruhig mit Aromen und PVG 30/70 Basis und Shots, die dir passen - bei den Basen und Shots musst du nicht auf den Hersteller achten, günstig ist ebenso gut, wie teuer. Gleiches gilt für Aromen und Liquids, denn letztlich entscheidet dein Geschmack und ich sage dir jetzt schon, dass du auch einiges Angemischtes weg schütten wirst, bis sich die Aromen finden, die dir dauerhaft schmecken werden. Das ist normal und kein Grund aufzugeben.


    Viel Spaß und Erfolg! :thumbup:

  • Mein Anfang war ein reines Chaos - angefangen, Verdampfer selber wickeln und Liquids selber mischen - alles gleichzeitig. Ich habe Liquids Literweise weg geschüttet, weil das Zeug nicht schmeckte. Mit zwei Jahre Abstand und der gesammelten Erfahrung, lag das nicht unbedingt an den Liquids sondenr eher daran, das ich einfach zu wenig Erfahrung hatte. Ich habe mir Aromenproben bestellt und alles mit 8% angemischt obwohl für einige nur 1% empfohlen wurde - da konnte nur Chaos entstehen. Ich wollte auch unbedingt mein AllDay finden - das habe ich bis heute nicht, aber ich habe so 10 Liquids die mir sehr gut schmecken und die ich dauer dampfen kann. Aber auch heute kaufe ich von 10 neuen Liquids 7 bestimmt nicht mehr.

    Kaufe dir am Anfang nicht zu viel!!!


    Was hast du für einen Verdampfer? Welche Liquids schmecken dir und dampfst du zur Zeit? Gibt es diese Liquids auch als Aromen, Shortfills oder Shake&Vape.?

  • nicht in einen Kaufrausch verfallen Liebelein

    :1244: Du glaubst ich habe eine Mutation vom HWV.


    Also, ich denke ich werde beim Tom Klark mir ein 200 ml Bundle kaufen, da muss ich ja auf jeden Fall abfüllen, also entweder in eine alte 10 ml Flasche oder eine größere besorgen. Trichter ist also auch nötig. Klar den bekommt man vor Ort günstig.


    Mit den Aromen meinte ich so was hier, als Beispiel.


    Im Moment dampfe ich 2 Liquids gerne, eben Tom Klarks Rauchig und von German Liquids das Tabak. Letzteres bekommt man aber nur in 10 ml, habe jedenfalls nichts größeres gefunden, auch nicht beim Hersteller. Dafür suche jetzt eine Alternative. Von TK werde ich aber mal noch andere testen, erst mal in den kleinen 10 ml.


    Lesitzki bisher habe ich 2 Voopoo VSuit, geplant ist ein Innokin Kroma R mit Whirl.

  • Dampfman , so eine Waage werde ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten, geht ja vom Preis her. Ist natürlich eine gute Sache wenn ich Nikotin brauche für die Aromen / Shortfills.


    Wie oben gesagt, das selbst mischen werde ich noch nicht angehen, alles zu seiner Zeit.


    softius hat ja Angst um meinen Kaufrausch, da ich schon eine größere Anschaffung plane. Meine Überlegung ist jetzt eben, so ein paar Kleinigkeiten direkt mit zu bestellen. Will ja nicht wegen einer Flasche Base, Nikotin oder einem leeren Fläschchen noch mal extra bestellen.

  • So eine Waage werde ich mir demnächst auch mal zulegen - alleine auch fürs Kochen.


    Ansonsten (bitte nicht steinigen) würde ich sagen Mikel : Ja, kauf dir erst mal ein bisschen was. Habe ich am Anfang auch gemacht. Inzwischen spare ich trotzdem.


    Aber ich weiß, der Spaß am Kaufen gehört dazu, wenn man nicht mehr zu den Pyros zurück will.


    Dass du fragst, ist trotzdem klasse.


    Für Base und Nik-Shots empfehle ich auch unbedingt OWL.

  • Hömma Mikel ich habe Dir ja mit OWL und Flakoni zwei Onliner genannt, wo Du zu einem akzeptablen Preis das Erforderliche kaufen kannst. Tom Klark verkauft auch seine Bundles immer mit den passenden Nikotinshots, ergo bräuchtest Du dafür schon mal keine zusätzlichen zu kaufen. Aber hol Dir mal was Du für nötig erachtest, so haben wir es alle gemacht.😉👍

  • Aber hol Dir mal was Du für nötig erachtest

    Deshalb frage ich ja hier, will ja nicht unsinnig Zeug kaufen.


    Mit Tom Klark ist klar, das ist komplett.


    Wenn ich das richtig sehe, kann man bei OWL auch Bundles kaufen. Das heißt ich nehme eine Base mische die mit dem Nikotin und habe so schon einmal eine fertige Grundlage. Für ein Shortfill gebe ich dann nur noch die entsprechende Menge bei ??

  • Am Anfang würde ich es so machen, das du dir eher kleine Mengen Base mit Nikotin vormischt (z.B. so 200ml) und dann schaust, welche Nikotinstärke dir so taugt. Kann sich ja noch ändern. Auf Dauer dann mache ich (und viele andere) es so, das ich mir meine 3mg-Base vormische, meist hab ich immer so einen Liter da stehen, das gleiche nochmal in 6mg für meine Freundin.

    Dann kann ich auf meine Aromen (fertige oder selbst gemischte) einfach nur noch die mit Nikotin versetzte Base aufkippen, ist dann recht schnell und bequem das ganze. Selber mischen mit Einzelaromen ist eh schon etwas langwieriger, da ist es recht angenehm, wenn man nicht auch noch mit VG, PG und Nikotin mischen muss. Natürlich gibt es dann rechnerisch kleine Ungenauigkeiten mit z.b. 50/50 Base, die wird dann auch mal 55/45 oder sowas und auch Nikotin ist dann mal 0,1mg höher/niedriger, aber das macht gar nix, so kleine Schwankungen schmeckt und merkt man eh nicht wirklich ;)

  • Mikel - Du dampfst also eher MTL und magst Tabak.


    Wenn ich mit Tom Klark "Rauchig" angefangen hätte, wäre mir vieles erspart geblieben. Das es die Tom Klark Liquids in gößeren gebinden gibt hast du ja schon selbst herausgefunden und und die passenden Nikotinshots gibt es bei ihm auch. Eine kleine Warnung - die Tom Klark Liquids schmecken mir nur MTL. DL dampfen geht bei mir gar nicht von daher könnte der Whirl Verdampfer eher nicht passen.


    Nun zu German Liquids "Tabak". Das gibt es nur in 10ml Flaschen. Aber es gibt auch das Aroma "Tabak" in einer 10 ml Flasche. Das darf man nich pur dampfen sondern muss gemischt werden . Leider geben sie auf der Webseite nicht an wie das Verhältnis ist. VORSICHT DAS IST EINE VERMUTUNG!!! Wenn das Mischungsverhältnis 10% ist, bedeutet das, du nimmst eine 100ml Flasche und kippst die 10 ml Aroma da rein. Nun nehmen wir mal du dampfst mit 6mg Nikotin. Dann kippst du drei Flaschen Nikotinshots a'10ml hinein und den Rest füllst du mit Base auf. Liquids sind zum sofort dampfen. Wenn man Aromen mit Base anmischt muss das ganze reifen so wie ein guter Rotwein oder Single Malt - mindestens eine Woche.


    Falls etwas unklar ist ... immer her damit!

  • Ich würde auch nicht direkt die Base mit Nikotin auffüllen. Vielleicht wechselst du Mal von MTL auf DL oder umgekehrt. Je nachdem soll man ja angeblich unterschiedliche Dosen an Nikotin nehmen ( so genau kenne ich mich nicht aus, da ich ich nur DL dampfe). Oder du willst halt weg vom Nikotin und willst dementsprechen die Nikotin Menge reduzieren. Also besser nur Nikotin nach Gebrauch anmischen.

  • In der Regel dampfen DL-User immer weniger Nikotin, da sie ja die Masse an Dampf völlig in die Lunge ziehen und über die Lungenbläschen das Nikotin dann viel stärker und schneller aufgenommen wird.


    Dagegen benutzen viele MTL-Dampfer oft 2-3 mal so viel Nikotin. Hier wird aber eher über den Mund gepafft, um vor allem mit der Mundhöhle das Aroma über die dortigen Geschmacksknospen zu genießen, so dass am Ende nur noch ein kleiner Rest des Dampfes oft nicht weiter als bis zu den Bronchien gelangt ( - bei mir wird selten bis tief in die Lungenspitzen eingesogen, da ich hier einfach kein Aroma schmecken kann - ). Über diese Mundschleimhäute hat diese größere Menge an Nikotin nämlich nur eine viel geringere und auch spätere Wirkung als über die Millionen feinen Lungenbläschen beim DL-Dampfen.


    Die Nikotinmenge selbst variiert je nach Lust und Bedürfnis, wo natürlich auch immer wieder Dampfer die Nikotinlosigkeit bevorzugen. So kenne ich bei DL oft nur eine Nikotinmenge von maximal 3 mg/ml - (eher weniger) - und beim MTL i.d.R. 7-12 mg/ml.


    Vergleicht man aber einmal das Zugverhalten beider Gruppen miteinander, dann kommt interessanterweise am Ende des Tages oft die gleiche Menge an Nikotin zusammen:
    --> Bei DL mit wenig Nikotin, welches aber in erheblich größeren Liquidmengen gelöst ist...
    --> und beim MTL-Dampfen wird zwar viel mehr Nikotin ins Liquid genommen, aber in viel kleineren Liquid-Mengen verdampft, da hier ja auch durch dieses eher Liquid-schonende MTL-Dampfgebaren auch viel weniger Dampfmasse verbraucht wird, um prinzipiell dann am Ende des Tages oft den gleich-hohen Nikotinspiegel zu erzielen. hi hi hi . :emojiSmiley-12:

  • Zur Frage passt es nicht, aber zum Threadtitel bezüglich der Ausrüstung:


    So manche Werkzeuge haben sich bewährt aber auch Vieles lässt sich improvisiert abdecken, teilweise sogar besser als mit teurem Dampferwerkzeug.


    Nützlich ist zB ein "Tweezer", das sind Keramikpinzetten mit denen man auch Teile im entsprechenden Durchmesser gut abschrauben kann, wenn sich etwas von Hand nicht mehr aufdrehen lässt.

    Mein Mittel der Wahl ist mittlerweile aber einfaches Fensterleder, sollte in fast jedem Haushalt zu finden sein. Ich hab mir aus nem Fensterledertuch auch ein kleines Stück rausgeschnitten damit es in die Dampfertasche passt... hab damit auch auf Arbeit schon so einige Dampfprobleme der Kollegen lösen (Wortwörtlich) können.


    Notbehelf wenn keine Spritze oder Feinwaage zur Hand ist und man nur Kleinstmengen anmischt, ist ganz ohne Hilfsmittel zu schaffen. 20 Tropfen PG (bzw darin gelöstes Aroma) entsprechen ca 1ml. Man kann auch einfach Tropfen zählen. Mache ich auch wenn ich direkt Aroma in einen Shot für meine Arbeitsdampfe tröpfle.


    Auch ein Ultraschallbad ist für Dampfer ein echter Segen, hat man evtl als Brillenträger eh schon Zuhause.
    Es liegt auf der Hand, dass man das zum Reinigen der Hardware nutzen kann, aber es kann noch mehr^^
    Manche Dampfer nutzen es auch zum Verkürzen der Reifezeit von angemischten Liquids. Einfach die verschlossene Flasche im USB baden lassen.


    Als Poliermittel wird gerne NevrDull oder Ähnliches empfohlen, wird zwar überwiegend von Mechdampfern genutzt, kann aber auch zum aufbereiten der Kontakte für alle Dampfer nützlich sein. Low-Budget Lifehack ist einfaches Papier. Den Plus-Kontakt eines Verdampfers auf Papier reiben kann auch schon ausreichen.


    Eine nie endender Vorrat an Zewa und Wattestäbchen in greifbarer Nähe ist sowieso Lebensnotwendig :saint:


    Für Selbstwickler gibts noch viele andere nützliche Dinge, ich belasse es jetzt aber mal bei den Sachen die allgemein nützlich sein können. Andere haben da sicher noch ein paar Kniffe auf Lager die mir gerade nicht einfallen.

  • Vielen Vielen Dank.


    Da ist ja ganz schön Info zusammen gekommen, das hilft mir auf jeden Fall weiter. :thumbsup01:


    Ich werde 9 oder 12 mg Nikotin nutzen, deshalb würde ich es wirklich zuerst in kleineren Menge vor mischen.


    Sorry das ich erst so spät antworte, war noch beschäftigt.

  • So, von OWL habe ich nun auch was bekommen. Ich habe mir mal ein paar Leerflaschen, Nikotin und eine Liters Pulle Base 70/30 bestellt. Ein Longfill Tabak Royal habe ich mir auch mal zum testen bestellt.


    Jetzt will ich mir erst mal eine kleine Mischung machen, mit Nikotin. Das Longfill will ja noch ein paar Tage ruhen, soll bis Oberkannte gefüllt werden, das ist ja auch relativ, wo fängt die an?


    Ich habe bisher noch keinen kleinen Trichter gefunden, morgen werden wir eh noch einkaufen fahren, mal schauen ob sich noch was findet. Ich denke ein kleiner Messbecher mit 100 ml wäre bestimmt nicht schlecht. Waldmeisterchen und Dampfman , wie würde das denn mit der Waage sein, 100 ml ist ja bestimmt nicht gleich 100gr. ?


    Ich habe zufällig eine Spritze mit 20 ml, da kann ich zumindest jetzt mal was ansetzen für mein Longfill. Ich denke so bequem wird das aber nicht sein damit.

  • Mikel

    das TabakRoyal kannst du direkt nach dem Anmischen dampfen, ist sofort lecker (ist eins meiner Alldays).

    Und ob du da ein bissl über oder unter der Kante bist, ist egal. Ein bisschen Luft sollte aber noch drin bleiben, damit das schütteln auch geht ;)

    Als Mischbecher sind Laborgläser mit Skala perfekt, hab die in verschiedenen Größen (60, 120, 200 ml) und komme damit bestens hin. An Spritzen hab ich in der ganzen Zeit nur 1ml (für Einzelaromen genauer zu dosieren) sowie eine 2ml und eine 10ml Spritze gebraucht, das reicht vollkommen. Misch dir in einer Leerflasche die Base mit Nikotin in deiner Dosierung und dann kippst du das Gemisch in die TabakRoyal-Flasche bis ungefähr dort, wo die Flasche sich oben wieder verjüngt - dann Deckel drauf, schütteln und ab in die Dampfe damit. Ist ein sehr leckeres Liquid, wie ich (und andere) finde.

    Mit der App "Liqcalc" kannst du so ziemlich alles errechnen, wieviel Nikotin oder Aroma du brauchst. Ich mach es meist so, das ich gucke, wieviel in die gewünschte Flasche passt, dann schaue, wie viele ganze Shots da für meine 3mg rein müssen und fülle das dann mit der Base auf. Wenn du mal ein bisschen mehr oder weniger Base drin hast, ist gar nicht schlimm, das merkt man eh weder beim Nikotin noch beim Aroma (natürlich nicht zu sehr abweichen, aber 1ml mehr oder weniger ist bei Mengen über 50 ml meist "egal"). Wenn du lieber mit Waage arbeiten willst (die Gramm werden dir in der App auch angegeben), solltest du drauf achten, das du eine hast, die auf 2 Nachkommastellen genau wiegt. Idealerweise wäre bei der dann noch ein Eichgewicht dabei. Kostet nicht viel, ich glaub, meine hat inkl Eichgewicht unter 20 Euro gekostet.

    Happy Vaping ;)

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden