Requiem RDA

  • Nachdem ich hier einiges an Platz geschaffen habe, soll nun doch wieder ein RDA bei mir einziehen.

    Bin gespannt ob ich den Requiem richtig einschätze. Der Aufbau bzw die Optionen durch die Caps macht mich richtig neugierig.


    Da ich bei meinen bisherigen MTL-RDAs die großzügigen Liquidwannen eher als störend empfunden hatte, könnte sogar die MTL-Cap für mich interessant sein. Bestellt hab ich ihn aber fürs rDL.

    Feste AF sehe ich nicht als Nachteil, muss ich eben so lange rumspielen bis ich die passende Leistung/Coil zur Luft habe.


    Schade finde ich vorab allerdings, dass so viel Ultem verbaut ist und man nur wenig davon im Gebrauch sieht :saint:


    Werde berichten, wenn ich ihn hab und er ausgiebig getestet wurde.

  • Ahoi,


    ich habe da mal die Neugier siegen lassen:


    Verbaut ist jetzt schnörkellos eine der beiden beiliegenden Coils (2x27ga + 40ga Mantel, 2.5 Durchmesser, 4 Wraps, 0.26 Ohm).


    Das Deck ist sehr klein und eng, eine 3mm Coil könnte vielleicht noch passen wenn man die mit Geduld einbaut, 3.5 stösst und eckt dann an und ist wahrscheinlich mit der Ultem Cap eh nicht so dolle.


    Insgesamt eine sehr fummelige Geschichte.


    Ich habe nur die grosse DL Cap ausprobiert, so wie die Coil und Watte jetzt verbaut ist (noch der erste Versuch), knattert das Ding aber ordentlich. Ich habe die Coil mittlerweile nochmal weiter nach unten gesetzt, und etwas mehr Watte. Das verringert das Knattern, aber ganz weg ist es nicht. Da braucht es wohl noch etwas Kennenlern-Phase ;)


    Geschmacklich finde ich den wirklich "on Spot", die kleine Wanne (ok, mal im ernst: da ist keine Wanne) ist natürlich zum Tröpfeln nicht so wirklich ideal. Gerade wenn man so wie ich den Dead Rabbit RDA gewöhnt ist.


    Alles in allem: Geschmacklich sehr angetan, optisch finde ich den (trotz oder gerade wegen dem Ultem) irgendwie schick, Geräuschkulisse ist gerade noch mühsam. Ist natürlich kein Wolkenwerfer, ich würde den eher so in Richtung "Geschmacksverdampfer" schieben. Wobei Geschmack auch.. Geschmacksache ist :p


    Gewickelt und getestet auf einem geregelten Akkuträger, dann ist er auf den Tauren Max umgezogen.


  • Mittlerweile ist dort eine Fused Clapton mit 2xNi90 26ga, und Ni80 36Ga Mantel eingezogen, 3mm, 6 Wraps und 0.25 Ohm. Die Geräuschkulisse hat sich deutlich reduziert, und dank der Ni90 gibt es auch ordentlich Dampf und natürlich sehr sehr flottes Ansprechen ;)


    Das Drip Tip der DL Cap musste allerdings leider weichen. Die Airflow ist eben sehr sehr nahe an dem Drip Tip, und das hat dann wohl die Unterlippe zu stark gereizt (dieses "wunde" Gefühl). Da steckt jetzt ein höheres Ultem 810er drauf, nicht ganz so hübsch wie vorher, aber mit wunder Lippe rumzurennen ist auch nicht so toll.


    Tröpfeln ist ok, 5-8 Züge etwa. Das ist nur was für "ich sitze zu Hause und will mich durch ein Potpourrie an Geschmäckern dampfen".

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden