PayPal friert Konten von Dampfershops ein

  • Ich hatte mich schon gewundert als ich die Nachricht von OWL erhielt:

    Vor wenigen Minuten erfuhr ich dann, dass andere Shops u.a. TrevVapor auch davon betroffen sind. PayPal friert ohne vorherige Ankündigung die Konten von Dampfershops nach und nach für 180 Tage ein. Als amerikanisches Unternehmen schein PayPal der Ansicht zu sein, dass Dampfen nicht unterstützt werden darf!

    OWL Kundeninformation
    Liebe Kunden,

    leider gibt es aktuell Probleme mit Paypal, weshalb wir die Zahlungsmethode
    aktuell im Shop deaktiviert haben.
    Wir haben aber neue Zahlungsmethoden integriert, Klarna und Sofortüberweisung
    mit denen Ihr wie gehabt Eure Bestellungen schnell und sicher bezahlen könnt.
    Über Klarna ist es Euch sogar möglich auf Raten oder Rechnung zu bezahlen.
  • Ja, die Schattenseite des bargeldlosen Zahlungsverkehrs... Das gilt z.B. für Tabakprodukte, lustigerweise auch Zigarettenpapier etc. schon länger.
    Die sind leider sehr mächtig.


    Andererseits: Ebay schmeißt, wenn ich es richtig gehört habe, wiederum Paypal raus. Bin gespannt, was dort ersatzweise installiert wird.
    Klarna ist nicht wirklich attraktiv.

    Es wird Zeit für eine europäische Alternative zu Paypal!

  • (...)

    Es wird Zeit für eine europäische Alternative zu Paypal!

    Ich glaube nicht das eine europäische Alternative anders handeln würde als Paypal gerade. Da geht es sich gerade einfach ums Prinzip auf der "guten Seite der Moral" zu stehen, und auch etwas Rechtssicherheit denke ich. Im moment ist in den USA ja wohl etwas Chaos wegen diesem PMTA Gedöns da. Und ich denke Firmen wie Paypal gehen dann auch einfach nur schnell "Nummer Sicher", wägen kurz mögliche Umsatzverluste auf, stellen fest diese stehen in keinem ernstzunehmenden Verhältnis, und schwupps... lieber Übereifer zeigen als hinterher noch einen "Schwarzmarkt" zu unterstützen.


    Ausserdem gibt es in der Welt gerade einfach viel mehr Jubel dafür etwas gegen das Dampfen getan zu haben, als dafür.


    Das Händler jetzt aber ihre Guthaben ohne Vorwarnung für 180 Tage eingefroren bekommen, ist natürlich eine ganz ganz ganz andere Geschichte. Aber auch hier glaube ich, wenn es ein europäisches Pendant gibt, wird das ähnlich laufen. Klingt eher nach Standardprozedur ("Mit dem Konto ist was faul -> sperren"), und ob das jetzt wegen Maza Coils oder 500kg Koks passiert ist ja erstmal egal, der Prozess ist erstmal wohl der gleiche. Doof natürlich. Und in Covid19 Zeiten bestimmt total toll für Händler...


    Ich persönlich glaube nicht, dass Dampfen für alle Zeiten einfach bleiben wird. Da wird immer mehr passieren. Und die Geschichte zeigt, einmal eingeführte "Verschärfungen" werden praktisch niemals wieder zurückgenommen.


    Paypal war praktisch. Klarna kenne ich nicht. Ich mag aber irgendwelchen Chinesen oder 40 Shops nicht allen meine Kreditkarten Info geben. Überweisung ist umständlich. Doof alles.

  • Hab vorhin mal auf der Facebook-Seite von Paypal gefragt, ob die Dampfershops sperren. Wenige Minuten später war der Beitrag gelöscht ...

    Traurig, das ganze. Aber ich denke, es wird dann andere Wege geben, da vertraue ich auf "der Markt regelt das"- Auch Paypal war mal klein und unbekannt, evtl. schießen die sich da ein Eigentor ?

  • Hab vorhin mal auf der Facebook-Seite von Paypal gefragt, ob die Dampfershops sperren. Wenige Minuten später war der Beitrag gelöscht ...

    Traurig, das ganze. Aber ich denke, es wird dann andere Wege geben, da vertraue ich auf "der Markt regelt das"- Auch Paypal war mal klein und unbekannt, evtl. schießen die sich da ein Eigentor ?

    Ich vermute das Paypal die "E-Zigaretten Branche" am Popo vorbeigeht. Das Dampfen ist für uns ein grosser Bestandteil im täglichen Leben, für 99,9% der anderen Erdenbürger jedoch nicht. Und irgendwo zwischen 50-80% der anderen Bürger finden das Dampfen und E-Zigarette unnötig, belästigend, gefährlich oder gar tödlich. Und wenn das nicht zieht: Jugendschutz!!!!elf!!!11!!!!


    Und soweit ich das so quer gelesen habe, hat Paypal für die Sperrungen sogar erstmal eine Vertragsgrundlage, steht irgendwie wohl schon länger bei denen in deren AGB. Die setzen es jetzt nur anscheinend auch durch. Natürlich wird da irgendwer "wichtiges" aus Politik und oder Wirtschaft irgendwo auf der Welt an Paypal beim Golfen herangetreten sein, und gesagt haben "hey, wird eh alles verboten so wie wir das wollen. Tut da doch mal was jetzt, dann erspart ihr euch den Ärger hinterher". Oder das war ein Quereffekt:


    Das Business Gebäude, in dem ich gearbeitet habe vor Corona, hat irgendwann vor Jahren mal neue Eigentümer bekommen. Diese wollten dann irgendeine wirre "Green Whatever" Zertifizierung haben. Weil alles ganz sauber, Green und toll. Das führte dann dazu, dass im gesamten Gebäude Rauchverbot durchgesetzt wurde - soweit nicht überraschend. Allerdings mussten aussen alle Aschenbecher 10-20m (irgendeine Zahl war das) entfernt angebracht werden. Die Raucher haben natürlich gepoltert. Die Leute die da nicht arbeiten, aber zu Gast waren, fanden das irgendwie Bizarr. Und die ganzen Zigarettenkippen vor der Türe, die da ausgetreten wurden, waren natürlich toll.

    War natürlich alles egal, weil die konnten sich dann ihr tolles "Green Building whatever" Schild überall hinhängen.


    Was ich damit sagen will: manchmal hat das eine mit dem anderen nur über Umwege zu tun. Und Paypal kann sich vielleicht irgendein Zertifikat abholen, was eigentlich erstmal gar nichts mit deutschen Dampf Shops zu tun hat.


    Ist alles nicht schön oder fair, aber die Marschrichtung ist dann doch irgendwie auch offensichtlich.

  • Und ich denke Firmen wie Paypal gehen dann auch einfach nur schnell "Nummer Sicher"

    Wie Paypal "auf Nummer sicher geht" kann man anhand einiger skurriler Fälle erahnen. Wie sie z.B. mit einfacher Worterkennungssoftware Konten sperren.

    ich glaube schon, dass ein europäisches Unternehmen etwas (die Betonung liegt auf etwas) anders agieren würde.


    Am besten wäre sowieso, wir würden wieder mit Bargeld beim freundlichen Offi nebenan bezahlen.

    Andererseits kommt mir der Onlinehandel extrem entgegen. Ich hasse es, shoppen zu gehen (es sei denn, auf dem Markt oder im kleinen Laden um die Ecke) und kaufe gerne im Netz. Aktuell versuche ich, wenigstens "die Großen" zu meiden und bei Läden zu kaufen, die auch einen Internethandel betreiben. Gestern hat mich Paypal dann in so einem Fall indirekt vor einem Kauf bei einem Fakeshop bewahrt. Die bewarben zwar eine Abwicklung per Paypal, an der Kasse war aber nur eine Überweisung möglich. Tante Google gab dann weitere Auskunft :-)


    P.S.
    Mit Klarna kann man schon bezahlen, nicht dass ihr mich falsch versteht... Ich habe es nur nicht als so komfortabel empfunden. Aber ich würde es wieder in Anspruch nehmen, keine Frage.

  • Jetzt wird mir klar warum ich vorgestern zur Bank rennen musste. Irgendwie scheint mein standard- Konto bei OWL auch betroffen zu sein, ich konnte mich nicht einloggen auch nach manuellem Anstoßen durch den OWL Mitarbeiter nicht. Musste ein anderes Konto eröffnen.

  • Da Deutschland ab 2021 das Dampfen den Tabak-Rauchwaren gleichstellt und Tabakwaren eh nicht mehr über PayPal zu bezahlen geht haben sich wohl einige "Mitarbeiter" von PayPal gedacht, sie müssten die Zahlungsmethode gleich streichen.

    Ich habe wegen des Käuferschutzes gerne über PayPal bezahlt, nun fällt diese Option eben weg. So what...ich habe meine vertrauenswürdigen Shops und zahle dann eben mit Sofortüberweisung.

  • Es steht PayPal natürlich frei, wen sie als Kunden haben möchten. Aber dieser erzieherische Unterton nervt mich so, dass ich auch dazu tendiere zukünftig komplett auf andere Zahlungsmethoden zu wechseln, außer wenn mir der Käuferschutz besonders wichtig ist / esentiell erscheint.

  • Mr Hanky hat eigentlich schon alles dazu gesagt, finde ich. Image, Digitalgeld, Macht - thatꞌs it. Auch ein EU-Bezahlsystem wäre nicht besser - aber ich hege schon seit geraumer Zeit Hoffnung, ein russisches oder chinesisches System könnte weltweit als Konkurrenz antreten, denn so lange es in einem Status der Konkurrenz stünde, würde es alles tun, was die etablierten Systeme nicht machen. Sollte sich dann irgendwann das neue System als alleiniges weltweit durchgesetzt haben, was Jahre oder Jahrzehnte dauert, dann würde es natürlich genauso der Politik nach dem Munde reden und gleich doof wie Paypal heute agieren. Bis dahin flösse aber viel Wasser den Rhein herunter, und wer weiß, wie dann die Welt des Geldes aussieht.


    Es wurden kürzlich ja erneute Bestrebungen bekannt, wonach die EZB ganz auf Digitalgeld umstellen möchte, also auch für den Privatbereich. Echtes Geld soll zwar nicht abgeschafft werden, doch indirekt sollen die Menschen durch Gebühren, Zinsen etc. gezwungen werden, auf Bargeld zu verzichten (wenn es keine Barkassen mehr in Supermärkten und Shops gibt, bleibt einem keine andere Bezahlmöglichkeit als unbar). Im Zuge dessen sollen Krypto-Währungen so stark reguliert werden (regulieren bedeutet kontrollieren), dass dies faktisch einem Verbot gleichkäme. Somit gäbe es nur doch ihre eigene Euro-Krypto-Währung, die eigene digitale Währung. Das wäre natürlich der schlimmste annehmbare Supergau. Dann sind wir alle echte Marionetten - und was geschieht, wenn eine Marionette "Freiheit" ruft und ihre Fäden abschneidet, das kann sich ja jeder bildlich gut vorstellen.

  • just my 2 cent,

    Ich habe gerade eine Idee. Statt die Paypalkonten zu kündigen, könnten wir Aktionen starten. z.B. zahle ich 2 ct an Waldmeisterchen mit dem Betreff "keine Abschaffung des Bargeldes - just my two cents"oder zahle 2 ct an Juni mit dem Betreff "keine Sperre für deutsche Dampfershops - just my two cents".

    Eine Sperre meines Accounts würde ich riskieren. Aber ich möchte wirklich gerne ins Schwarze treffen, wenn wir etwas initiiieren - deshalb lasst uns bitte gemeinsam nachdenken, was wir für Ziele haben und ob es eine Chance gibt, sie zu erreichen.



    Edit:

    Ist jetzt vielleicht etwas unausgegoren. Aber stellt Euch vor, man überweist Centbeträge hin- und her mit entsprchenden Kommentaren - und lässt sich kündigen oder wendet sich nach potentiellem Rausschmiss an die Presse oder oder oder...

    Also das Gegenteil von einer Kündigung: Jede Menge "privaten, geringfügigen Geldverkehr unter Freunden". Was würde passieren?

    Macht jedenfalls etwas mehr Aufhebens, als wenn einzelne Konten gekündigt werden... ob es Paypal juckt, weiß ich nicht einzuschätzen?
    Bin gespannt woran wirec*rd letztlich kaputt gegangen ist.

  • Wir sind in anderen Foren, wir kaufen auch andere Dinge bei Paypal - und wir könnten etliche Transaktionen "markieren" oder mit 2 ct "generieren ".


    Wir bekommen ganz bestimmt eine spürbare Anzahl von Transaktionen zusammen, aber wir sollten eine gemeinsame Zeit und ein gemeinsames Ziel formulieren.


    P.S.

    Das ist wie bei WhatsApp: Es gibt wenigstens 3 ernstzunehmende Alternativen. Trotzdem sind alle (wenigstens auch) beim Marktführer.


    Deshalb lautet mein Vorschlag: Wir steigen vorläufig nicht aus - wir schreiben lediglich hinter jeden Betreff "just my two cents".

    Gleichzeitig muss publik gemacht werden, was wir wollen und wann wir aussteigen. Wir müssen zeigen, dass wir Paypal sperren, wenn man uns unsere Konten sperrt. Und das wir viele sind. Ein Versuch ist das wert!


    Eine Frage an die Fachleute: Muss Paypal die gesetzlichen Bestimmungen eigentlich prüfen? Also z.B. wenn hier Transaktionen illegal wären,?

  • Ja Elke , die ändern deswegen ja auch ständig ihre AGB's um sich der Gesetzeslage anzupassen und natürlich auch um mehr "Macht" zu bekommen.

    Dein Ansatz mit dem geringfügigen Geldtransfer ist zwar eine gute Idee, aber ich glaube nicht, dass es PayPal juckt ob Du dazu was schreibst oder nicht.

    Ich werde mir mal die neuen AGB's vorknöpfen....uaaaaaa ist das langweilig.🥴

  • Womöglich würde Paypal es sogar helfen, wenn wir eine ganze Reihe Mini-Transaktionen tätigen würden?

    Nicht, dass die dann ihren Investoren die Zahlen vorlegen mit dem stolzen "Schaut mal, diesen Monat gab es x-mal mehr Transaktionen" - sie müssen ja nicht unbedingt angeben, weshalb und wie viel Geld da geflossen ist ...


    Sind nur so Bedenken, die ich mal anbringen will. Keine Ahnung, ob da was dran wäre.

  • Ich erinnere mich ganz schwach, dass ein Politiker -ich glaube es war ein EU-Politiker aus Brüssel- darauf gedrängt hat es müsse als Pendent zu PayPal eine europäische Lösung her. Irgendwie habe ich in letzter Zeit wohl dementielle Aussetzer, ich merke mir das Substanzielle aus der Masse an Quatsch nicht mehr.😡

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden