Edelstahl - Der Aromafeind? (Nicht ganz ernst gemeint)

  • Zu Edelstahl werfe ich mal etwas diskussionswürdiges dazu. Ist nur ein Gedankenspiel und ich bin auf Eure Meinungen gespannt. Hoffe, ich darf das hier in Deinem Thread Melone...


    Edelstahl ist erstmal Lebensmittelecht. Aber... Kennt jemand diese Edelstahlseife, die Gerüche neutralisiert? Hände mit gewaschen, Knoblaucharoma an den Händen weg... Edelstahl reagiert wohl mit einigen Molekülen. Vielleicht KANN das Auswirkungen beim Dampfen haben? Hab da schon häufiger bei Edelstahltanks drüber nachgedacht...


    Kann aber auch sein, dass ich nur ein bisschen bekloppt bin. :blink2:

  • Das ist nicht bekloppt Ingo.


    Diese Fragen stellen sich viele schon seit Jahren und es ist dieselbe Theorie und Beispiele.

    Mein Kumpel Dampft nur Beschichtete Verdampfer (vorzugsweise Goldbeschichtet)

    Und ich kann für mich schwören, das es darin anders schmeckt, als in meinem unbeschichteten.


    Ob es nun wie so ein Handwaschteil der den Geruch neutralisieren soll, den Geschmack beeinflusst, weiß ich nicht, kann es mir aber nicht so richtig vorstellen, was nicht heißen soll, das es nicht doch sein kann. Ich als alter Ni80/ Ni90 Liebhaber, habe mir darüber nicht wirklich Gedanken gemacht.

  • Ich besitze auch so eine Edelstahlseife und sie funktioniert einwandfrei, nimmt den Knoblauch- oder Zwiebelgeruch nur mit klarem Wasser sofort weg. Insofern ist der Einwand von Ingo schon berechtigt.

    Ich bin kein Metallurge, aber ich glaube mich daran zu erinnern, dass es auf die (Kohlenstoffverbindung) Zusammensetzung des Edelstahls ankommt. Es gibt auch billigen, minderwertigen Edelstahl, der rosten kann. Wir benutzen aber lebensmittelechten Wabendraht, da kann es eigentlich nicht sein, dass der Draht mit irgendwelchen Molekülen eine Verbindung eingeht.

  • Edelstah (317L) besteht zu knapp 2/3 aus Eisen (FE), der Rest sind Chrom (Cr, ca. 17.5 - 19.5%), Nickel (Ni, rund 13 - 16%), Molybdän (Mo, ca. 3 - 4%), Mangan (Mn, < 2%), Silizium (Si, max. 1%), Stickstoff (N, max. 0.11), Phosphor (P, max 0.045%), Schwefel (S, max 0.015%) sowie Kohlenstoff (C, max 0.03%).

    Andere Stahle weichen leicht davon ab, aber es bleibt ähnlich.

    Da sind schon Bestandteile, die recht reaktionsfreudig sind.


    Anhang:

    Datenblatt 317L

    Datenblatt 316

    Datenblatt 304

  • softius

    316 dürfte der häufigste Draht sein, ich nehme meist 317, die Geräte sind aus allem möglichen (und teilweise, wenn China, aus minderwertigem, also evtl. garkeiner Spezifikation entsprechend). Aber selbst innerhalb der Spezifikationen bleibt ja Spiel. Alles wo nur ein Maximalwert angegeben ist, muss theoretisch garnicht vorkommen. Eisen ist also maximal 66.5% enthalten, kann aber auch nur zu 58.3% enthalten sein. Beides wäre 317L, perfekt den Spezifikationen entsprechend. 8.2% in gemischten Anteilen könnte einen Unterschied machen, aber ich weiß es halt wirklich einfach nicht, und bevor ich hier was völlig falsches sage, schweige ich lieber.

    Vielleicht kann Thomas da mehr sagen? Der hat, wenn ich mich recht erinnere, beruflich mit sowas zu tun.


    Nachtrag:

    Der Wabendraht, den ich auf die schnelle gefunden habe ist 304 (oder V2a), Datenblatt ist oben verlinkt. Der darf etwas mehr Kohlenstoff enthalten, ebenso mehr Schwefel und Chrom, dafür weniger Mangan und Nickel, Molybdan ist unzulässig (nach Din-Norm).

  • Der hat, wenn ich mich recht erinnere, beruflich mit sowas zu tun.

    Ähhhh...

    ...

    ...

    nein. ^^


    Na ja. Früher mal als ich noch jung und schön war.

    welcher Edelstahl wird jetzt hauptsächlich für unseren Dampfkram genutzt

    Wenn du Verdampfer meinst: hauptsächlich wohl V2A. Genau weiß man das aber eigentlich nicht, da es ganz viele Edelstähle mit den unterschiedlichsten Eigenschaften gibt. Manche moppern da rum, warum denn da (im Bereich High End) kein V4A genutzt wird weil der ja "hochwertiger" ist. Was aber Quatsch ist. Es sei denn, man wollte z.B. Chlor oder Säuren dampfen. Da ist der V4A reaktionsträger als der V2A. Dass man aber dann nicht lange Spaß an seinem tollen V4A-Verdampfer hat ist ja irgendwie auch klar. V2A ist lebensmittelecht und gibt normalerweise keinen Geschmack ab. Essbestecke sind ja meist auch aus V2A.

  • Vielleicht würde der liebe Ingo das ja mal auslagern und in die dementsprechende Ecke schieben, mit eigenem Thread.


    Ich finde die Diskussion sehr interessant und auch lehrreich.

  • Übrigens (es hat mir irgendwie doch keine Ruhe gelassen):


    Da ich gerade mal wieder in China bestellt habe, habe ich auch mal darauf geachtet welchen Edelstahl man dort hauptsächlich verwendet. Es ist 316 Stainless Steel, was V4A ist. Also "der gute" Edelstahl. Ob die den wirklich einsetzen oder uns nur einen vom Pferd erzählen wollen weiß ich natürlich nicht.


    304 Stainless Steel ist der V2A.


    Bringt mir jetzt zwar irgendwie nix. Außer vielleicht, dass ich den Unterschied jetzt kenne.

  • Ich konnte noch nicht alles durchlesen.

    Musste aber unbedingt loswerden:

    Ihr redet hier nur von Draht, viel Wichtiger dürfte aber doch der Tank sein, oder?


    Okay, ging auch um Tanks, sorry!


    V2A ist lebensmittelecht und gibt normalerweise keinen Geschmack ab

    Hier würde es ja darum gehen, ob er Geschmack "verschluckt", oder?

  • Also ich habe ausschließlich über Tanks gesprochen, tanja13.


    Ich denke nicht, dass Geschmack verschluckt wird. Irgendwo hatte ich mal eine Theorie bezüglich der Güte der Oberfläche der Verdampferkammer gelesen. Die Theorie war, dass eine sehr glatt polierte Verdampferkammer einen besseren Geschmack liefert als eine weniger glatt polierte. Wie das so ist mit Theorien: Es muss sich nur schlüssig anhören, dann ist es für Viele direkt Gesetz.


    Also ich persönlich kann das nicht bestätigen. Sollte der Verdampfer nicht das liefern was er liefern soll muss man an anderen Stellen suchen denke ich.

  • Moin :hallo3:


    Ich kann tanja13 These schon nachvollziehen...

    Denn, ich hatte mal den einen oder anderen schwarzen Verdampfer

    und ob ihr es glaubt oder nicht, die schwarzen hatten immer einen komischen Geschmack.

    Ich nutze langweiligerweise fast immer dieselben Drähte....


    Einen der schwarzen VD gab ich weg und probierte den in silber,

    zeigt mir 'nen Vogel ...aber der schmeckte dann :smilieve78:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden