Vapoo liquid Rechner

  • Sollte kein großes Problem sein das zu ändern. Ich hab keine große Ahnung von Tabellenkalkulation (ich hab Open Office installiert und das vielleicht zweimal benutzt um 'nen Brief zu schreiben xD), aber ich denke die Änderung wäre einfach zu bewerkstelligen. Vielleicht erbarmt sich ZumaFx ja und macht eine neue Version ;)

  • Nee, da hab ich keine Aktien drin, ich bin hier nur User ;)


    Man braucht aber auch nicht wirklich einen Rechner, finde ich. Man rechnet seine Mische aus, weiß dann ja, das man z.b. 10 ml Aroma und 90 Base braucht. Aroma einfach als PG rechnen und dann wirds doch easy

    100ml gesamt, ich will 70VG und 30 PG, also hab ich schon 10 pg vom aroma, muss noch 20 extra drauf, rest VG - fertig

  • Ja, Bedarfsrechner, nen Coilrechner und auch einen eigenen Liquidrechner hab ich mir mit OpenOffice gebastelt, aber die sind nur "Hausgebrauch", bis auf den Bedarfsrechner hab ich davon nix online gestellt.

    Der Bedarfsrechner war auch nicht für das DB freigegeben, ist aber da gelandet, daher stell ich da nix mehr online. Ist so ne Prinzip-Sache ;)

  • Halte ich ehrlich gesagt für überflüssig.

    Ich kenn keinen Liquidrechner der das aufdröselt.

    Kann doch jeder die Menge an Base zusammensetzen wie er will,

    je nach Vorliebe.

    Es zählt doch nur die Gesamtmenge an Base die ins Liquid kommt.


    Halte ich ehrlich gesagt für überflüssig.

    Ich kenn keinen Liquidrechner der das aufdröselt.

    Kann doch jeder die Menge an Base zusammensetzen wie er will,

    je nach Vorliebe.

    Es zählt doch nur die Gesamtmenge an Base die ins Liquid kommt.

    Dann guck die mal die App an Liqcalc an, da kannst du alles mit machen, verdünnen, dabei mischen usw. Ich finde das für sinnvoll, sind ja alles nicht so Profis die hier neu hin kommen

  • Nebelfee

    Und genau die Anfänger kaufen meist ne fertig gemischte Base, haben ein Aroma und dafür passt der Liquidrechner hier sehr gut. Liqcalc mag ich auch sehr gerne, aber gerade für Anfänger ist der schon etwas anspruchsvoll, bis man verstanden hat, was der alles kann, welche Daten man in welche Felder schreiben muss usw. Aber dann ist der echt super, gerade für die, die sich schon ein wenig mehr mit dem mischen beschäftigt haben.

    Ein Anfänger hat meist eh erstmal ne Menge Fragezeichen überm Kopf und versucht, all die Begriffe, Maße und Mengenangaben rund ums Dampfen zu sortieren. Wir "alten Hasen" sollten nicht vergessen, das jeder da abgeholt werden muss, wo er eben gerade steht ?

  • Kann mich gern wiederholen,

    ich halte das für überflüssig.

    Anders formuliert, von mir aus muss man es nicht ändern.

    Ich dampfe 50/50 Base, benutze 50/50 Shots???

    Was soll mir der Rechner da sagen. Selbst so was hochkompliziertes wie 70/30

    könnte ich glatt zusammenschütten ohne "Unterstützung".

    Für mich wäre es, müsste ich das extra getrennt eintragen umständlicher, anstatt Base insgesamt,

    egal in welchem individuell bevorzugten Mischverhältnis einzutragen.

    Aber natürlich stört mich das nicht, wenns hier auf Wunsch geändert wird.

  • Ja für Anfänger ist der nicht so einfach, war aber auf die Mischer bezogen, es gibt Aromen auf VG und PG Basis, alleine das ist mit einfach Base zusammen kippen nicht getan.

    Und wenn mam Wert auf sein fertig Liquid legt, dann sollte man es schon ganz genau mischen, ausser man mischt irgendwas zusammen um irgendwas zu Dampfen. Aber das ist nicht mein Niveau und mein Bestreben.

  • Ich dampfe 50/50 Base, benutze 50/50 Shots???

    Was soll mir der Rechner da sagen.

    Na, sowas wie:

    "Schicker Verdampfer" ... oder "machst du mich gleich 50/50 heiss?" ;) :D

    Aber ernsthaft:

    Unterschiedliche PG/VG-Anteile können auch abseits vom Geschmack Sinn machen, im Sommer darf das Liquid ruhig etwas dicker (mehr VG also) sein, damit die Auslaufgefahr verringert wird, im Winter genau anders rum, da darf es ruhig etwas flüssiger werden, gerade wenn man viel im Freien ist und das Zeug sonst zu zäh wird und Nachflussprobleme verursacht. Und natürlich sollte man dann den Aromenanteil auch etwas ändern, mehr VG = mehr Aroma, mehr PG = weniger Aroma.

  • Nebelfee

    natürlich sollte man schon recht genau mischen, aber auch die Kirche im Dorf lassen. Bei sehr komplexen Aromenmischungen wirds natürlich wichtiger, aber bei 1-2 Aromen schmeckst du gar nicht, ob da 0,1 % mehr oder weniger Aroma oder VG oder PG drin ist ;) Natürlich ist das bei den hochpotenten Aromen auch wichtiger mit der Genauigkeit, aber bei einfachen Sachen reicht da grob getroffen völlig aus

  • sind ja alles nicht so Profis die hier neu hin kommen


    Ja für Anfänger ist der nicht so einfach, war aber auf die Mischer bezogen,

    Ja was denn nun? Sorgst dich um die Anfänger die hierher kommen oder beziehst du dich auf die Mischer?

    Also ich kann rechnen, das ist echt ein Vorteil, und wenn duchs Aroma, statt 50/50 beispielsweise 52,5VG/47,5PG im Verhältnis rauskommt, dann ist das meiner Ansicht nach pups egal, hauptsache es sind am Ende 100 ;) :D

    Und wenn nicht, benutz ich eine Checker-App für Profimischer, aber bei einem Liquidrechner erwarte ich das nicht.

    Da will ich das nicht mal, weil, dann hab ich ja zwei Positionen mehr zum eintragen und ein Anfänger gibt da dann schon wieder auf.

  • Alles gut, nicht aufregen ;)

    Jeder doch sowieso immer so, wie er mag ? Und nu steht hier eigentlich alles wichtige für Anfänger, also gut, das mal drüber geschrieben wurde.

    Ist eben immer ne Sache, was man mischen will. Einfach nur ein Fertigaroma zusammenkippen oder hochkomplexe Mischungen machen sind eben völlig unterschiedliche Anforderungen und erfordern dann natürlich auch besseres "Werkzeug" ;)

  • Wer ne Waage nutzt und eigene Liquids erstellt, der braucht das getrennt

    Und benötigt eine korrekte Umrechnung in Gramm. VG ist bei gleichem Volumen ca. 22% schwerer als PG. Ich vermute mal, das würde hier den Rahmen sprengen.

    Dampfende Grüße

    Ruley :thumbsup01:

    Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden