Review des Coppervape Ubertoot UTA2 Style MTL RTA

  • Ausführliche Beschreibung und Bewertung des Verdampfers:

    Maße des VDs:

    Breite 22mm und Höhe: mit 5ml-Tank: 54mm - mit 2,3 ml-Minitank: 44mm


    Tankinhalt:

    Standardtank: 5ml - Minitank:2,3ml


    Wertigkeit/Qualität:

    Der VD von Coopervape ist sauber gearbeitet. Alle Gewinde laufen gut, die Dichtungen sind OK und alle Einzelteile sind leicht auf- und wieder anzuschrauben. Eine Schulnote 1 würde ich hier nicht vergeben. Das liegt einzig und alleine am Handling, so dass hier nur eine befriedigende Schulnote (Note 3) vergeben werden konnte. Es ist die Bewattung nicht einfach und ich musste ziemlich oft die Watte immer wieder neu einbauen, ehe alles sifffrei funktionierte. Daher ist dieser VD für Anfänger nicht zu empfehlen. Auch ungeduldige Profis könnten hier ein wenig verzweifeln… hi hi hi :)

    Anderseits haben mich gerade diese kleinen, aber entscheidenden Erfahrungen gereizt, diesen VD doch noch gut ans Laufen zu bekommen. Dank einiger Videos und einigem Lernen aus meinen eigenen Fehlern klappt es jetzt ganz gut, den VD zum erfreulich gutem Dampfen zu bekommen.


    Airflow:

    Die Airflow unter der Wicklung lässt sich nur austauschen, wenn man die Wicklung entfernt. Es gibt 3 einschraubbare Einsätze, die dank gutem Gewinde einfach austauschbar sind. Die Verengungen des Luftkanals unter der Wicklung sind ca. 2, 1,4 und 0.8mm. Ich habe mich als notorischer MTL-Dampfer direkt für das kleinste Loch entschieden und das war eine gute Entscheidung! (Wer hier viel Luftzufuhr unter der Wicklung haben möchte, kann natürlich auch alle Schrauben weglassen und hat dann ca. 3mm Durchmesser zur Verfügung!) Desweiteren gibt es einen Airflowring, der sich leicht drehen lässt, vom recht großen Schlitz (weite Öffnung) bis zur kleinsten Öffnung, wenn man seine Luftführung besonders stramm liebt.


    Liquidcontrol:

    Hier dauerte es ein wenig, die optimale Einstellung zu bekommen. Beide Watteenden werden in zwei Schlitze auf beiden Seiten gesteckt, die den Kontakt zum äußeren Liquidtank-Vorrat haben, wenn dieser am Ende aufgeschraubt ist. Um den Zufluss zu bestimmen wird eine geschlitze Hülse über diese Schlitze mit den Watteenden geschoben und mittels vorsichtigem Verdrehen der Wattestrang mehr oder weniger an den Rändern der Aussparung abgedrückt, so dass somit der Liquidfluss beeinflusst werden kann. Diese Handhabung empfand ich anfangs als recht schwierig und brauchte bei mir einige Zeit an Übung:

    • Entweder war nämlich die Watte zu dicht und/ oder zuviel abgequetscht worden, so dass kaum Liquid nachfließen konnte.
    • Oder die Watte war zu locker in den Schlitzen und kleinste, undichte Stellen im Wattestrang in den Schlitzen ließen zuviel an Liquid in die Kammer fließen, so dass das Siffen bald zu hören und zu spüren war.

    Hier muss man schon einige Zeit üben und mit Geduld seine individuelle Einstellung finden. (Daher gab es von mir oben auch nur die Schulnote begriedigend (3) --> siehe meine Bilder unten)


    Wickelfreundlichkeit:

    Zwei Pfosten mit genügend Platz (die Tankwände können abgezogen werden!) lassen viele Wicklungsvariationen zu, so dass man diesen VD als recht einfach zu wickeln bezeichnen kann. Die Schlitzschrauben werden von oben bedient und halten den Draht bombig fest. Leicht kann die Wicklung in der Höhe am Ende ausgerichtet werden, um einen optimalen Stand zum Luftloch einzustellen. Dann kommt aber diese schon oben als kompliziert beschriebene Bewattung, die mich ziemlich sportlich herausgefordert hat!


    Geschmack:

    Ich sage mal allgemein schon gut, wobei ich im Vergleich mit meiner momentanen Referenz (AMADEUS-GG als MTL-VD) eigentlich lieber nur schwach-gut (Note 2-) sagen möchte.


    Besonderheiten:

    Ich empfehle durchaus die Verwendung des mitgelieferten Driptips aus schwarzem Plastik, der einen schön-engen Durchmesser hat und mit seiner ausreichenden Länge bei mir sehr angenehm im Mund liegt.. Da der Ultem-PEI-Tank mit Metall verschraubt wird, können die Gewinde u. U. (bei unsachgemäßem Gebrauch) ausleiern. Daher empfehle ich auch, den großen und kleineren 2,3ml-Tank gleich mitzubestellen, wenn sie gerade auch vorrätig sein sollten.


    Tipps zum Gebrauch:

    Sich Zeit nehmen für diese ungewohnte Wattefummelei, das ist echt gewöhnungsbedürftig und braucht eine gewisse Lernkurve!


    Mein Lieblingswicklung (Drahtsorte, Drahtstärke, Anzahl Windungen, Innendurchmesser und Wiederstand):

    Immer noch: Authentic Vandy Vape Ni80 Superfine MTL Fused Clapton Pre-Coiled Wire 10pcs/pack / 30*2/38 AWG / 0.25mm*2/0.1mm dia. / 0.7Ohm. Ich dampfe diese Wicklung mit 8-10 Watt! - siehe hier:

    https://www.fasttech.com/p/9640560


    Preis: 22,69 €


    Bezugsquelle:

    https://www.3fvape.com/mtl-ato…d=41k4_7p5n8#.Xo89sZngoYY

    https://www.2fdeal.com/_p8053.html

    https://www.fasttech.com/products/3041/10012851/9673609


    Lieferumfang:

    1 x RTA

    1 x Mini-Kit (1 x kurzer und, 1 x langer Ultem PEI-Tank,

    1 x kurzer Kamin für den 2,3ml-Tank

    2 x einschraubbare Luftdüsen

    1 x Packung O-Ring und 2 Pfosten-Schrauben als Ersatz

    Verstellbarer 510er Pin aus Messing


    Fazit

    Trotz der leichten Schwächen in der Handhabung bei der Watteverteilung in der Basis ist er am Ende sifffrei und der Zug ist gut dosierbar von streng bis relativ offen für einen MTL-Gebrauch. (Ich nutze die kleinste Öffnung unter der Wicklung und habe dafür den Airflowring-Schlitz völlig geöffnet.) Geschmacklich in Dampfmenge und mildem Flash ist er (wenn optimal konfiguriert) mit dem Dvarw, M5 und auch mit dem Squape N(duro)fast vergleichbar, aber an meinen AMEDEUS kommt er nicht ran. Sie alle sind dem Ubertoot UTA2 je nach Wicklung und Liquidaroma zum Teil stark oder eben nur in Nuancen überlegen durch einen allg. klareren Geschmack und mit z.T. deutlich cremig-sahnigerer Dampfkonsistenz! Aber auch hier wieder mein üblicher Spruch: Alles ist nur mein subjektiver Eindruck und ich kann jeden verstehen, dem dieser VD überhaupt nicht schmeckt oder vielleicht auch absolut toll und hervorragend?!...


    Youtubevideos,
    vor allem sehr nützlich, um die Watteverteilung genau zu erkennen und dann beim Eigenbau nachempfinden können:








    Das breite Bild zeigt alle Einzelteile, wie sie auseinander gebaut zu sehen sind.



    Mit der Watteverteilung hatte ich anfangs ziemliche Probleme, hierzu 4 erläuternde Bilder:

    zu Bild 1.)

    Hier sieht man über dem eingeschraubten Luftloch meine Vandy Vape Ni80 Superfine MTL Fused Clapton coil mit dem durchgefädelten Wattestrang, der ziemlich lang stehen bleiben sollte.

    zu Bild2.)

    Über diese Wicklung wird die Wicklungskammer drübergeschoben. Sie hält in der Basis mit 2 O-Ringen und sollte soweit gedreht werden, bis die Öffnungen in der Wand genau zu den Watteenden passen.

    zu Bild 3.)

    Hier werden danach diese Watteenden entweder zunächst (beidseitig) in den unteren Schlitz geführt und danach hochgeklappt auch in den oberen Schlitz gestopft.

    Man kann aber auch diese Watteenden zweiteilen und gleich von innen jeweils die aufgedröselten Teile durch beide Schlitze führen und am Ende den überstehenden Rest abschneiden. (Dies kann man auch in den Filmen sehen, wo beide Varianten getätigt werden!)

    zu Bild 4.)

    Abschließend wird von oben eine Kappe mit Aussparungen über die Watteschlitze geschoben, vorsichtig fest eingedrückt und durch Drehung dieser Aussparungen auf beiden Seiten die Schlitze soweit kleiner gemacht oder zusammengedrückt, bis man den optimalen Durchfluss erreicht hat. Dies benötigt einige Übungen. Denn leicht ist die Watte zu fest zusammengeschoben worden und der Liquidfluss wird behindert. Oder in den Schlitzen sind minimale Löcher (mit zu dünner Watte oder fast gar keine), die zuviel Liquid durchlassen. Nach einiger Übung hat man aber den Dreh heraus. Am Ende wird dann noch eine Kappe oder Deckel aufgeschraubt, der damit die gewählte Öffnung der Schlitze gut fixiert! Dann muss nur noch der Tank über dieses Deck geschoben und angeschraubt werden, befüllen und den relativ kühlen Dampf genießen!



    Dieser VD ist durchaus nicht der schlechteste, aber leider auch nicht der allerbeste!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden