Hellvape MD MTL RTA

  • Der Hellvape MD rta bringt zunächst ein Deck mit Posts nebeneinander, ähnlich dem Ammit MTL rta, mit.



    Besonderheit sind die zwei austauschbaren Airdisks unter der Coil, welche sich auch mit eingebauter Coil drehen lassen.



    Aus Erfahrung mit dem Ammit mtl rta habe ich die Coil recht weit nach unten gesetzt, um den Throat Hit zu vermeiden. Scheint aber gar nicht so notwendig zu sein.



    Heute statt der Boygroupwatte mal bisschen HipHop durchgezogen. Diese scheint etwas dünner und gleichmäßiger zu sein, so dass sie für mich perfekt in die Vandy Vape FFC 0,7ohm passt.



    Die Airflow ist von Außen zusätzlich zu den Airdisks von engerem MTL bis restriktives DL (noch nicht probiert) regulierbar.


    Geschmacklich gefällt er mir hervorragen. Er ist recht leise, einfach zu bestücken/bewatten und durch den Schiebemechanismus einfach zu befüllen.


    Was soll ich noch sagen? Außer - er darf bleiben 😊


  • Wenn ich ihn so wickle wie in den Videos oder auch bei dir auf dem Foto dann ist bei mir zu 100% siffen angebracht X( Da ich Ihn beim Offi gekauft habe, werde ich ihn bei Zeiten mal vorbeibringen. Entweder bin ich wirklich zu dumm ^^ oder der VD defekt. Hab es bisher nur einmal geschafft, dass er nicht siffte...


    Bisher probiert: Tank ordentlich festziehen, Watte penibelst ausformen, damit jaaa kein Härchen die Disk berührt, Dichtung der Disk getauscht.


  • Ich dampfe den Hellvape seit 3 Monaten in einer gold-schwarzen Variante und nutze das Bubbleglas, um mehr Liquid zur Verfügung zu haben. Ich konnte bisher kein Siffen und kein Kondensliquid aus der Airflow feststellen.

    Das ist ein MTL-VD mit einem so angenehm-mittleres MTL-Zugverhalten, wie ich es halt mag. Der Dampf kommt dabei sehr milde-weich rüber, so dass Freunde eines ausgeprägten Flashes hier wohl nicht so doll auf ihre Kosten kommen werden. Der Helllpave schmeckt alles in allem aber recht gut, wenn auch nicht so nuanciert wie meinem jetzigen 2020iger Testsieger für zwei Jahre, der AMADEUS oder der Squape N(duro)-MTL rüberkommt, wo der Dampf weniger weich -, dafür aber sehr klar mit genügend Flash rüberkommt. Wenn man also im Hellvape ein Liquid mit mehreren Aromen verwendet, verschmelzen die einzelnen Aromen und es lassen sich nur schwer die einzelnen Aromen feststellen.


    Von der Handhabung her ist er auch bei mir recht einfach zu wickeln, also ohne Probleme oder Rumzickerei.

    Das DripTip habe ich übrigens auch gegen ein goldenes vom OLD SAM augetauscht, so dass die Verriegelung beim Original-DripTip wegfällt. Das macht aber nichts, denn der Schiebemechanismus ist stramm genug, so dass ich bisher noch nie die Liquid-Nachfüllöffnung versehentlich geöffnet habe. Das Befüllen geschieh übrigens bei mir auch immer mit offener Airflow sifffrei, weil dies wirklich wunderbar schnell funktioniert!

  • Mal ein letztes Update: Der MD musste mich verlassen - egal wie, er siffte immer. War wohl das Montagsmodell und ich freue mich für euch, dass er bei euch sifffrei läuft :thumbsup01:

    Immer ruhig bleiben und mal die Profis im Offi ranlassen: Vielleicht ist da doch irgendein Fehler beim Bestücken passiert? Aber wenn die Offileute es auch nicht schaffen, ist das vielleicht wirklich ein Montagsgerät - soll auch mal vorkommen...und dann probiere es mal mit dem Tausch-VD.

    Ich vermute mal, es bleibt spannend bedi Dir :-)

  • Öffi viel flach, weil ich keinen Kassenbon mehr finden konnte und dann eh "Corona" den Zutritt zum Öffi verwehrte ;)


    Ich habe mich ewig damit beschäftigt und auch viel gelesen. Es scheint wirklich eine Montagsserie geben die sifft und spuckt. Vom Zugwiderstand war er mir ebenfalls zu offen, daher kein großer "Verlust" :)


    Grüße,

    Ben

  • Hab mittlerweile einige Tanks durch und bin soweit sehr zufrieden.

    Die Coil hab ich etwas höher gesetzt und dann gibt es auch eine Portion Flash.

    Mir ist in der Euphorie nicht aufgefallen, dass die Airdisks eine Nase und die Base eine entsprechende Nut haben. Damit lässt sich die Disk 180 Grad drehen und hat dann einen Anschlag. Ich hab sie beim ersten Wickeln natürlich nicht richtig eigesetzt, was mit ordentlich Siffen gedankt wurde.
    Richtig eingesetzt und die Kammer mit Tank ordentlich festgezogen ist er aber jetzt dauerhaft komplett dicht.

    Durch die längliche Airflow haben bei mir breitere gespacte Coils besser gepasst.
    Evtl. verschließe ich auch mal die beiden äußeren Löcher der Disk mit Watte und versuche eine Microcoil.

    Ich dampfe ihn MTL auf dem kleinsten Loch und das funktioniert trotz der großzügigen Löcher in Airdisk erstaunlich gut. Allerdings muss ich sagen, dass er etwas Nebenluft zieht.
    Bemerkenswert ist das sanfte Zuggefühl und die absolute Geräuschlosigkeit bei kleinstem Loch. Hörbar wird er nur wenn ich die AFC weiter öffne.

    Von so Schiebverschlüssen zum Befüllen bin ich jetzt nicht der große Fan. Weiß nicht wie man das zum Reinigen zerlegt. Top Cap zum Drehen wäre mir lieber gewesen. Ist aber subjektiv.

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem MD und wird häufig in Verwendung bleiben.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden