Erster Kontakt durch eine Marketingabteilung

  • Ich finde deine Denkweise der friedlichen Koexistenz toll! Nur leider interessiert das einige absolut nicht, friedlich zu koexistieren...und diese disqualifieren sich für mich in einer Community. Ich glaube, dass kaum jemand etwas gegen einen Händler haben wird, der sich hier einbringt ohne für seine Sache zu werben.

  • ich habe gerade überlegt - wenn ein (gerne farblich markierter) Händler jeweils seinen Thread bekäme und da dann auch Fragen beantworten, ansonsten aber nicht auf Hardware- und Software Threads antworten dürfte und gegebenenfalls die User mittels Markierung in seinen Thread rufen würde (z. B. eröffnet FrauTest den Thread " Suche das perfekte Himbeeraroma" und der Händler schreibt in SEINEM Thread "@FrauTest ich empfehle das Himbeeraroma von abc *hier verlinkt in den Shop*).

    Das wäre für mich z. B. okay.

    Tester verteilen nicht (aus dem Bauch raus) und Werbung/Angebote per PN schon gar nicht.

  • Es gibt Werbung, die springen dich förmlich an und schreien kauf mich, kauf mich.

    Solche Werbung wird im ganzen Forum verteilt um Aufmerksamkeit zu erregen. Die nehmen an keiner Diskussion Teil.


    Dann gibt es dezente Werbung, das sind kleine Offliner, Hobbybastler, die sind auch aktiv im Forum und schreiben genauso wie alle andere Mitglieder.

    Ihre Werbung fällt noch nicht mal auf. Aber die verhalten sich alle wie du und ich.


    Ich sage mal so, Große Firmen sollten hier kein Fuß fassen sollen.

    Die ganz kleinen die sich auch am Forenleben beteiligen, finde ich okay.


    Im Prinzip macht jeder irgendwie Werbung, sobald ein Link gesetzt wird.

  • Bleibt die Frage, was ist, wenn sich der Händler nicht als solcher zu erkennen gibt?

    ethernity könnte auch Angestellter von vapesourcing sein :grosseaugen1:

    :renn1:



    Basti

    Den Kommentar möchte ich nicht ganz unbeantwortet lassen. Wie die meisten wissen, zumindest all jene die sich die Signaturen im Forum anzeigen lassen, betreibe ich eine private Sammlung von Sonderangeboten. Ich mache das komplett alleine und habe dabei keine kommerziellen Absichen. Dabei Sammle ich die Deals die ich im Internet sehe und jene die ich per E-Mail bekomme. Nun ist es so, dass VapeSourcing bis jetzt als einziger Händler mich angeschrieben hat, ob sie mir ihre Angebote direkt schicken dürfen. Verrückt oder? Ich meine ein Chinese schreibt jemanden der eine komplett deutsche und zugegeben nicht gerade reichweitenstarke Seite an (und das relativ schnell nachdem sie Online gegangen ist). Das ganze hätte ich sogar Monetarisieren können (mithilfe von share sale oder so ähnlich), habe mich aber aus verschiedenen Gründen dagegen entschieden, ein Grund ist dass ich auch gerne weiterhin Unabhängig bleiben möchte. Aber trotzdem veröffentliche ich natürlich ihre Angebote, dafür ist ja meine Seite da und alles was ich dort schreibe, veröffentliche ich auch hier. So einfach ist das. Ich kann natürlich auch verstehen woher der Eindruck kommt und ich bin ja auch selber drann Schuld. Denn eigentlich wollte ich schon längst die deutschen und chinesischen Shops auf meiner List anfragen, ob sie nicht genau das gleiche machen wollen wie VapeSourcing. Denn deren Newsletter sind zu 98% entweder zu spät oder viel zu selten, so dass gar nicht alle Aktionen dort beworben werden.


    Also für alle noch mal kurz und knackig: Ich bin kein Angestellter irgendeiner Firma die was mit dem Dampfen zu tun hat. Ich bekomme kein Geld von jemanden für dass was ich hier schreibe. Im Gegenteil ich bezahle sogar dafür, dass es meine Seite gibt. Im Moment ist es kein großer Betrag, aber ich denke dass sollte klar machen, dass ich nicht parteiisch bin.


    Zu guter Letzt falls das einer von den deutschen Shops liest, meldet euch doch einfach mal bei mir, ich veröffentliche gerne auch von euch Angebote, Aktionen etc...


    EDIT: Übringes gleich kommen die täglichen Coupons von Vapesourcing, ihre E-Mail ist gerade bei mir eingetroffen:tschuldigung01:

  • Dein Sonderangebot Thread stört mich da überhaupt nicht.


    Ich finde es ist schwer zu sagen was man zulassen kann und was nicht.

  • Basti Habe ich auch nicht als Anschuldigung oder böse wahrgenommen. Ich will es nur direkt offen legen, nicht dass hier einer sich was denkt. Habe ja nichts zu verbergen und wie gesagt kann ja auch verstehen woher der Eindruck kommt. Außerdem muss ich gestehen, dass es mich selber schon etwas ärgert, dass Ich fast nur von Vapesourcing Angebote veröffentliche. Nur leider fehlt mir da im Moment die Zeit und Motivation weitere Shops anzuschreiben. Und aus Bequemlichkeit muss ich noch sagen, dass deren E-Mails super einfach für mich einzubinden sind.

  • Ich wollte mich eigentlich nicht dazu äußern, da es nur bedingt hierhin passt, tue es aber dann doch mal um das zu klären.


    Ich bin und habe keinen Coil-Shop. Ich baue Coils in erster Linie nur für mich selbst. Es gibt auch in dem Sinne keine Ingo Coil, sondern lediglich Coils vom Ingo... 😉


    Ich habe in fast 3 Jahren Forumsleben noch kein einziges Mal für meine Coils geworben oder diese empfohlen. Ich empfehle meist sogar die Sweep Coils von Zivipf...


    Wenn ich aber gefragt werde, ob ich ein paar Coils machen kann, dann mach ich das, sofern ich Zeit habe, auch gerne. Anfangs hab ich meine Coils verschenkt. Ich hab aber relativ schnell gemerkt, dass ich mir das nicht leisten kann. Daher nehme ich einen Unkostenbeitrag (Draht und auch Zeit, denn die ist mein wertvollstes Gut). In einem Paar 3Core Claptons stecken gut 8 Meter Draht drin... und der wächst leider nicht in meinem Garten.


    Auch wenn es manchmal so wirkt, als würde jedermann meine Coils dampfen, dann muss ich mal sagen, dem ist nicht so. Ich vererbe viel weniger als es den Anschein macht. Selbst mein Finanzamt lächelt nur müde über 27€ im Monat. Und mehr ist es selten, eher weniger.


    Ich bin auch nicht sonderlich erpicht darauf, Coils zu vererben. Das ist ja auch ein zeitlicher Aufwand. Gleichzeitig freue ich mich aber darüber, wenn jemand was von mir erbt und ich danach ein schönes Feedback bekomme. Das ist mir eigentlich sogar wichtiger als die paar Euros.


    Aber: DoDoDampft hat schon Recht, es sind teilweise fließende Übergänge. Ich glaub, man muss auch von Fall zu Fall unterscheiden ist es ein „Händler“, ein „im Handel tätiger“ oder ein „Spammer“, das ist nämlich imho auch noch mal ein Unterschied.


    Gekennzeichnete Händler können ein Forum aber durchaus bereichern. 👍🏻

  • Gut, nehme ich mich selbst als Beispiel.

    Wir kämpfen darum, unseren ersten Verdmpfer fertig zu bekommen.

    Ich würde dazu gerne hier auch was sagen.

    Ist das Werbung? Ja.
    Ist das mein Hauptzweck hier im Forum? Offensichtlich nicht.

    Ich bin privat hier, und habe eben, als Privatperson, auch meine Interessen.

    Hat Melone grade eine aufwändige Werbungekampange gemacht? Ob sie das wollte oder nicht, ja.

    Sie hat ein Produkt, über einen gewissen Zeitraum, im Gespräch gehalten. Das ist Werbung. (Nennt man Guerilla-Marketing, auch wenn sie das natürlich nicht bewusst gemacht hat.)

    Hier wird debatiert, als wäre Werbung ein simples kauft den VDA4-2 (internern Name unseres Verdampfers, er wird unter anderem Namen auf den Markt kommen).

    Wenn Pepe hier einen Verdampfer empfiehlt, oder Ingo einen Drahthersteller, ist das Werbung? Beide gelten als kompetent, ihre Aussage hat gewicht.

    Das ist das selbe wie die (oft bezahlten) Reviews auf Youtube. (Nein, ich werde keine Namen nennen. Aber ihr habt alle schon bezahlte Reviews gesehen.)

    Werbefrei bekommt man das Forum nur, wenn man a) jedem, der in der Industie arbeitet oder Verbindungen zur Industrie, im weitesten Sinne, hat, ausschließt.

    Dann muss ich gehen, dann muss Pepe gehen, und eigentlich auch Ingo (der wird mindestens zum Problemfall).

    Und es müssten weitere gehen, wie ethernity, Reviews müssten verboten werden, Produktnennungen ebenfalls. Nicht mal Liquidrezepte wären möglich, denn die basieren auf genau definierten Aromen.

    Das ist die radikale Lösung, dann ist dieses Board tod.


    Daher halte ich einen anderen Weg für sinnvoll.

    Keine Firmenaccounts.

    Keine Accounts, die primär kommerzielle Interessen haben.

    Postings, die ein Verkaufsinteresse beinhalten sind zu kennzeichnen. (COI: Ich bin an diesem Produkt als Entwickler/Marketing/xxx der Firma/Händler beteiligt)

    Derartige Postings solten 5% der Posts eines Users nicht überschreiten und sind erst nach 100 Postings erlaubt.

    Das kann lose überprüft werden, die 5% sind eher ein Richtwert und eine Obergrenze. Warum die vermeintlich hohen 5%? Weil ein Post schnell 10 werden, wenn Rückfragen kommen. Dabei kann evtl. dieser Wert auch kurzfristig überschritten werden, muss dann aber eben schnell wieder abgebaut werden.

    Im letzten Fall wird mit einer Verwarnung begonnen, wenn jemand diesen Wert übersteigt oder dauerhaft an diesem Wert klebt, hier wäre weiterhin Fingerspitzengefühl des Teams gefragt, in den anderen Fällen gibt es einen Ban.


    Ich habe Ingo als Beispiel genommen, weil er auf keinen Fall unter diese Regelung fallen darf. Wenn man aber anfängt mit "der ist zu billig", nun, das ist Gearbest auch. Nicht vergleichbar? Doch, letztlich schon, auf einer rein formalen Ebene. Denn wo fängt kommerzielles Interesse an? Soll Ingo künftig seine Steuererklärung hier einreichen? Wie viel darf er denn verdienen? Das funktionert einfach nicht, ohne dass es willürlich ist.

    Wenn sich z.B. M. (Name der Redaktion bekannt^^) hier anmelden würden, ein Bekannter von mir, Angestellter bei einer großen Shopkette und Hersteller eines Flüstermods, darf er? Darf Lazo, hier sein? Er bekommt Testliquids, bei strenger Auslegung einer No Industry Policy wird dann auf einmal selbst er zum Grenzfall. Oder Ice-Land, der ab und an VDs für einen Bekannten testet? Wo ist die Grenze? Die muss schon klar sein.

    Andererseits ist es sicher kein Zufall, das 67% des Lexikons auf meinem Mist gewachsen ist, das ist mein tägliches Brot, mich damit zu beschäftigen, ich weiß über manche Sachen mehr als 90% aller User. Weil ich mich damit mehr beschäftige. Für Pepe gilt ähnliches, weil er eben darüber Blogt und in der IG sitzt. (Ist er ein Lobbyist und muss auchgehen?) User aus der Industrie sind auch ein Gewinn für dieses Board. Wir haben teilweise Wissen, das über das der meisten hier hinaus geht. Was wäre denn mit Dr. Stöver oder Dr. Mayer oder Dr. Kotz? Ich würde jubeln wenn sie hier wären, ich schiebe sie persönlich, Barfuß in einer Schubkarre zu ihren Rechnern, damit sie hier schreiben, was die dieses Board bereichern könnten, unglaublich. Aber sie alle arbeiten gelegentlich auch für die Industrie, sind vernetzt etc.

    Wenn man das eng auslegt fallen darunter lauter Leute, die ihr nicht meint. Und nur, weil es das letzte mal nicht klar wurde, ich möchte keinen der genannten hier weg haben. Im Gegenteil, die meisten davon fallen für mich unter die User, wegen denen ich hier bin. Ich möchte anhand dieser User aufzeigen, warum es klare Regeln geben muss, was erlaubt ist, und was nicht. Und warum ein simples "kein kommerzielles Interesse" eben nicht ausreicht. Und auch 27€ sind, streng genommen, eben kommerziell.

    Und daher nochmal deutlich.

    Ich will klare Regeln, an die ich mich halten kann, die mich aber auch schützen, ebenso jeden einzelnen User hier.

    Und nochmal Danke an Lazo und severance, dass sie uns in diese (und andere) Debatten einbinden.

  • Hat Melone grade eine aufwändige Werbungekampange gemacht? Ob sie das wollte oder nicht, ja.

    Sie hat ein Produkt, über einen gewissen Zeitraum, im Gespräch gehalten. Das ist Werbung. (Nennt man Guerilla-Marketing, auch wenn sie das natürlich nicht bewusst gemacht hat.)

    Nein, hat sie nicht. Es sei denn, sie wurde vom Hersteller oder Händler damit beauftragt und vergütet, dass sie das Produkt (dann wäre es Guerilla-Marketing) bewirbt, indem sie es im Gespräch hält?



    dann muss Pepe gehen

    Das erklär mir mal bitte… nicht, weil Du mich genannt hast, sondern woran Du das festmachst (ich kann das in meinem Fall am besten beurteilen).


    und eigentlich auch Ingo

    Weil?


    weitere gehen, wie ethernity, Reviews müssten verboten werden, Produktnennungen ebenfalls. Nicht mal Liquidrezepte wären möglich, denn die basieren auf genau definierten Aromen.

    ist echt nicht böse gemeint, wenn ich das Wort jetzt verwende, aber das ist Bullshit!


    Produktnennungen, Produktempfehlungen, Produkttests, Schnäppchen-Hinweise, die Angabe von Aromen in Rezepten ist KEINE Werbung, solange es als Privatperson geschieht. Und auch weitläufige Verbindungen zur Industrie machen aus einer privaten (nicht-kommerziellen) Produktnennung noch keine Werbung. Werbung kann nur durch Marktteinehmer Händlier/Hersteller gemacht werden. Wäre Melone also vom SmokerStore beauftragt und in irgendeiner Weise dafür vergütet worden, dann hätte der SmokerStore Werbung betrieben und sie wäre nur ausführendes Organ und Vapoo die Werbeplattform. Das wäre im Höchstfall abmahnfähig, aber nicht einmal strafbar nach dem TabakerzG. Strafbar hätte sich in dem Fall SmokerStore gemacht.

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • Also jetzt lassen wir aber bitte mal die Kuh echt im Dorf, DoDoDampft , keiner der von dir genannten Personen hat hier Werbung gemacht..

    Diskussionen schön und gut, man kann aber auch alles kaputtdiskutieren...

    Wenn ich irgendwas unbedingt als Werbung definieren möchte, so wie du das gerade tust, dann finde ich dafür 1000 Argumente..

    Deine Art und Weise, alles wirklich immer nur fatalistisch darzustellen, finde ich nicht zielführend.

    Und ja, sorry, da muss ich mich PepeCyB anschliessen, das ist wirklich Bullshit...

  • Ich habe schon fast den Eindruck, dass DU alles so sehr kaputtdiskutieren möchtest, bis es nichts mehr zu diskutieren gibt. Komm mal ein wenig runter, DoDoDampft , dies hier ist kein Forum,

    womit wir die Weltherrschaft an uns reißen möchten, selbst wenn hier mal versehentlich geworben werden würde, hängen da keine Menschenleben dran. Hier geht es in erster Linie darum,

    sich in einer geselligen Runde mit Menschen über ein gemeinsames Hobby zu unterhalten. Deine Art und Weise verursacht mehr Unruhe und Unwohlsein bei den hier anwesenden Usern, als die Unruhe, die du durch deine Vermutungen

    über potentielle Gefahren in der Zukunft voraussagst.


    Ob es dir gefällt oder auch nicht, ich werde meine Meinung immer ehrlich offen darlegen. Nein, dieses Forum wird keine Eintagsfliege sein, selbst wenn es zu diversen Problemen

    in der Zukunft kommen sollte, so ist in erster Linie der Zusammenhalt der Community, der soziale Umgang mit anderen ausschlaggebend, nicht irgendwelche Befürchtungen, die heraufbeschworen werden.

  • also mal ganz abgesehen davon, dass mich eh niemand angeschrieben, beauftragt, gesponsert oder bezahlt hat - würde man da nicht eher bekannte Personen der Dampferszene wählen? Oder würde man da dann auf x-beliebige User zukommen, weil es dann "unschuldiger" wirkt?

  • Ok, so war das nicht gemeint.

    Alle genannten Beispiele fallen für mich nicht unter Werbung.

    Mir geht es schlicht darum, das Definitinen so klar sind, dass das nicht darunter fällt, lies es als Aufzählung, was hier nicht eingeschlossen sein sollte.

    Wie es momentan ist, ist es gut, meine Überlegungen gingen mehr dahin, wie ist dieser Zustand definiert. Was bedeutet Werbung eigentlich. Dem versuche ich mich anzunähern, in dem ich vom Rand dran gehe.


    Sowas kann, grade bei "ich erkenne es, wenn ich es sehe", sehr schwer sein. Erinnere dich mal an den Nikotin-Post, Zigaretten machen nicht süchtig, weil Definition.

    Pepe hat angefangen, die Definition zu kongretisieren, genau darum geht es mir. Ich sehe es auch nicht als Werbung, wenn kein persönliches Interesse vorliegt. Zum Beispiel.

    Damit haben wir schon die Hälfte der genannten Fälle abgearbeitet.

    Nimm das zu dem Vorschlag von oben dazu, dann hätten wir:


    Zitat

    Keine Firmenaccounts.

    Keine Accounts, die primär kommerzielle Interessen haben.

    Postings, die ein Verkaufsinteresse beinhalten sind zu kennzeichnen. (COI: Ich bin an diesem Produkt als Entwickler/Marketing/xxx der Firma/Händler beteiligt)

    Derartige Postings solten 5% der Posts eines Users nicht überschreiten und sind erst nach 100 Postings erlaubt.

    Nicht Betroffen hiervon sind Accounts, die keine eigenen oder familiären Interessen haben.


    Das wäre dann etwas, womit man arbeiten könnte, der Rest ist die Erklärung, wie ich zu dieser Idee komme.

  • DoDoDampft also ich finde du widersprichst dir selbst in deinem letzten Post. Du möchtest klare Regeln. Wie soll das gehen, wenn du selbst nicht klar unterscheiden kannst, was denn nun Werbung ist? Nach deinen streng genommenen Auslegungen ist ja alles Werbung oder hat einen kommerziellen Hintergrund für dich. Vielleicht kannst du für uns mal differenzieren, was denn nun dein Maßstab ist. Deine streng genommenen Ansichten oder die nicht streng genommen Auslegungen.

    Ich verstehe, dass du aufzeigen möchtest, dass es eben schwierig ist zu differenzieren, was denn nun Werbung, kommerziell oder was auch immer ist, das ist ja auch in der Tat! Dann aber gleichzeitig klare Regeln zu fordern passt für mich irgendwie nicht zusammen...


    Edith: war ich wohl zu langsam. Mit dem Post über mir verstehe ich das nun

  • DoDoDampft selbst wenn wir hier in einem Fachforum unterwegs sind, sind Definitionen nicht das Mass aller Dinge, wir befinden uns hier nicht in einer wissenschaftlichen Abhandlung,

    das hier ist auch kein Forum für akademische Diskussionen, wo es nur um inhaltliche Dinge geht.... Mensch, kannst du bitte mal ein wenig von dem hohen Ross runterkommen, was ist denn deine Intention hier ?

    Weshalb hältst du dich denn hier auf ? Geht es nicht darum, Informationen und Erfahrungen innerhalb einer geilen Community auszutauschen ? Sind zwischenmenschliche Beziehungen so gar nicht gewollt ?

    Sollen wir ein Erschießungskommando aufstellen, wenn mal jemand einen Fehler macht ?


    Also bitte, es geht hier nicht um Leben und Tod, es gibt schon Regeln, es wird weitere Regeln geben, aber ich werde hieraus kein Gebilde machen, dass nur aus Regeln besteht und die Menschen nur einschränkt,

    im Gegenteil, sämtliche Regeln werden zur Grundlage haben, hier eine angenehme Atmosphäre zu gewährleisten..


    Der Spaß steht im Vordergrund, der Erfahrungsaustausch und das Ganze in einem lockeren Rahmen, dessen Grundlage wird immer ein vernünftiger Umgang im zwischenmenschlichen Bereich sein , niemals eine zwanghafte

    Regulierungssucht....

  • Man kann es nur klar unterscheiden, wenn man es definiert.

    Darum geht es, vielleicht war es ein Fehler, das hier einfach unkommentiert reinzusetzen, ich wollte damit dazu anregen, genau diese Definitionen zu schaffen.

    Nehmen wir, weil angefragt, Pepe als Beispiel.

    Er macht hier auf die IGeR aufmerksam, die auch als Lobbygruppe (in dem Fall als Verbraucherorganisation) registriert ist. Daher sollte man Verbraucherorganisationen explizit ausschliessen (aus den Regelungen. Ich wünsche mir, das sie und Verbände hier informieren, wäre doch gut für uns und das Board).

    Und er macht auf seine Posts in der Nebelkrähe aufmerksam. Finde ich auch gut. Also sollte Werbung für Blogs, vorallem nichtkommerzielle, ebenfalls ausgeschlossen sein, im Gegenteil, diese Beiträge sollten hier aktiv beworben werden, weil wir eben Teil einer größeren Community sind.

    Auch Hobby-Bastler wie Ingo (no offense) sollten von all diesen Regelungen ausgeschlossen sein. Wegen mir kann er gerne einen Link in seine Signatur packen, hier wäre zum Beispiel möglich, Kleingewerbe auszuschließen. Sollte sich hier z.B. Lillith anmelden, bitte, lasst sie auf ihre Liquids aufmerksam machen, das ist kein Konzern, das ist nur eine Frau, die ein paar Liquids macht.

    Melone darf da definitiv nicht drunter fallen, weil es niemals ihre Intention war, Werbung zu machen.

    So kommen wir dem Ganzen, in meinen Augen, schon deutlich näher, bleibt dann nurnoch die Frage, was ist mit Leuten, bei denen es wirklich um Geld geht.

    Hätte zum Beispiel Steampipes hier im Forum antworten dürfen, bei dem Corona von Fr. Tetzlaff?

    Das hat unstrittig Werbewert, wenn sie hier schnell und kulant reagiert hätten, aber auch das sehe ich nicht als Problem, Steampipes ist Teil der Szene, ich fände das ziemlich cool.

    Daher jder Vorgeschlag, das schlicht auch an der Aktivität des Accounts festzumachen.

    ethernity bietet hier einen sehr netten Service an (danke dafür), der nur aus Werbung besteht, und das ist unstrittig Werbung, aber er selbst hat dabei keinerlei fianziellen Interessen, er informiert uns einfach, daher sollte das erlaubt sein.


    Zusammenfassend:

    Von meiner Seite sind folgende Kriterien die, um die es geht.

    - Finanzielles Interesse: nicht vorhanden oder minimal, nicht erfasst. (Kleingewerbe-Regelung und Privatpersonen sind ausgenommen)

    - Intention: Liegt keine Intention zum Geldverdienen vor, nicht erfasst

    - Aktivität: Wer hier aktiv ist, darf auch Informieren, aber das Informieren soll nicht der Sinn des Accounts sein. Wegen mir kann Ingo gerne einen Tread machen, in dem er seine Coils vorstellt, warum nicht? Sein Account hier ist nicht dafür da, es wäre halt ein Thread, ich gönne ihm auch deutlich mehr als 27€.

    - Sinn des Accounts: Ist der Sinn des Accounts offensichtlich nicht, hier etwas zu pushen, möge er, wegen mir, auch mal etwas zu eigenen Interessen schreiben, muss für mich nichtmal Dampfbezogen sein, wenn hier jemand als Hobby schöne Lampen baut, und diese verkauft, wegen mir gerne ein Tread. (5%-Regel)


    Damit wären die meisten Fälle geklärt, denke ich, man wüsste, was man darf, und was nicht.



    Als Regeln liest sich das dann so:

    Keine Firmenaccounts.

    Keine Accounts, die (primär) kommerzielle Interessen haben.

    Postings, die ein eigenes Verkaufsinteresse beinhalten sind zu kennzeichnen. (COI: Ich bin an diesem Produkt als Entwickler/Marketing/xxx der Firma/Händler beteiligt, gilt auch für affiliation links)

    Derartige Postings solten 5% der Posts eines Users nicht überschreiten und sind erst nach 100 Postings erlaubt. Es darf nur ein Thread zu derartigem, im passenden Forum, eröffnet werden. (Pro Produkt oder insgesamt? Kennzeichnung im Titel?)

    Nicht Betroffen hiervon sind Accounts, die keine eigenen oder familiären Interessen haben und rein Informieren, ebenfalls nicht betroffen sind private Blogs, Websites oder Social Media Angebote.

    Kleingewerbetreibende kann man dann stillschweigend etwas kulanter behandeln.



    Das sollte das meiste abdecken, nur so ist das fast alleine meine Definition, ich hätte sie lieber in der Diskusion erarbeitet, damit Lazo und severance dann entscheiden können, ob das für sie auch passt.

    Vielleicht habe ich da einen schnelchten Ansatz gewählt, dafür entschuldige ich mich, ich wollte niemanden angreifen, ich wollte auf Probleme aufmerksam machen, die sich aus zu simplen Definitionen (wie "Werbung ist verboten") ergeben können.

  • Und wieder verlierst du dich in Definitionen, so kleinlich wird das hier nie gehandhabt werden DoDoDampft. Wieso gehst du nicht mal auf Kritik ein ?

    Bzw. antwortest nicht mal eingehend auf von mir gestellte Fragen ?

    Na und ? Dann machen wir hier die Fehler, denn bevor ich hier ein so kleinliches Regelwerk entwerfe, werde ich die Regeln sehr weit auslegen und gegebenenfalls

    mir die Kritik der User hier einholen. Wir sind hier nicht in einem Vapoo-Gefängnis, wo jeder Schritt und Tritt reguliert wird.


    Ein PRIVATES, NICHT KOMMERZIELLES Projekt, wem das nicht ausreicht und dahinter noch zig Vermutungen anstellen möchte, dem kann ich leider nicht helfen.

    Du führst hier einen ellenlangen Monolog, suche den Dialog, ohne DEINE Vorstellungen immer als Mass der Dinge darzustellen. Ich habe dir hier jetzt lange genug

    versucht zu erklären, WORUM es mir und womöglich auch vielen anderen Usern hier auch geht, aber das scheint nicht wirklich zu dir durchzudringen.


    Das ist mir nun zu müssig, seit gestern bin ich damit beschäftigt, die Feuer zu löschen, die du aufgrund irgendwelcher Befürchtungen legst..

    Ich werde mich nun meinem Hobby widmen, nämlich dem Dampfen und werde meinen Skyfall neu wickeln, das macht defintiv mehr Spass..


    Und dir wünsche ich weiterhin viel Spass, hier klinke ich mich vorerst aus...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden