Klone kaufen - ja oder nein? Umfrage und Meinungen

  • Kaufst Du Klone von Hardware? 21

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Mich interessiert, wie Ihr das mit dem Erwerb von geklonter Hardware haltet.


    Ich selbst kaufe aus Respekt den Entwicklern gegenüber keine Klone, besitze aber einen Dvarw-Klon.


    Der Käufer war sich bei seiner Bestellung in China nicht darüber im Klaren, dass er einen Klon kauft und nicht etwa ein sagenhaftes Schnäppchen macht. Als er das festgestellt hatte, war er darüber ziemlich sauer, verlangte sein Geld zurück, bekam es natürlich nicht und wollte den Verdampfer dann nicht mehr haben. Er bot ihn mir (geschenkt) an, wenn ich ihn nicht genommen hätte, wäre der Klon im Müll gelandet.

  • Manche Sachen sind ja im Original fast nicht zu bekommen. Wenn ich bedenke, dass man erst einmal eine Einladung zu einer Facebook-Gruppe haben muss, dann unter Umständen erst an einer Verlosung teilnehmen muss, wo man vielleicht das Glück hat

    etwas kaufen zu dürfen. Selbst wenn man bereit wäre, etwas zu kaufen, erhält man fast nicht die Gelegenheit dazu. In so einem Fall hätte ich keine Bedenken, einen Clone zu kaufen, wenn mich denn mal was interessieren würde.

    Zudem... selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass man etwas kaufen darf, werden dann Mondpreise für manche Sachen abgerufen. Ich kann verstehen, wenn etwas in Europa hergestelltes den dreifachen oder fünffachen Preis hat, wenn aber dann

    Preise abgerufen werden, die über dem zehnfachen liegen, finde ich das schon sehr übertrieben.

  • Und ich hab den Dvarw auch als Clone, als original für über 100€ einfach zu teuer und sowieso kaum zu bekommen.

    Ich lass mir da auch kein schlechtes Gewissen einreden, bin mit dem Clone zufrieden und habe ja genug andere Originale 😉

  • Melone unter anderem.. Bei dem Skyfall Clone sieht es ähnlich aus, versuch mal einen im Original zu bekommen, das wird recht schwer. Die Entwickler bzw. Hersteller dieser "gehypten" "exklusiven" Gerätschaften könnten sich auch mit namhaften Herstellern in Verbindung setzen

    und das Zeug auch industriell herstellen lassen. Finanziell würden sie sicherlich mehr davon profitieren, als das Zeug in geheimen Facebook Gruppen zu verlosen. Das wäre eine Win Win Situation. Konsumenten würden eventuell ein gutes Produkt zu einem angemessenen Preis

    erhalten und wenn da ein namhafter Hersteller dahinter stehen würde, gäbe es keinen Grund, bei angemessenen Preisen Clone zu kaufen. Bei bis zu 50-60 € bei einem hochwertigen Verdampfer würde ich nie zu einem Clone greifen.

  • Moin :)


    Ein Klon zum testen, wenn der gut ist und mir liegt, dann dass Original.

    So handhabe ich das bei Verdampfern die teurer sind und die nicht

    vorher mal probieren dürfte.


    Bewusst einen Klon kaufen weil mir das Original zu teuer ist,

    mache ich nicht. Keine Diskussion!


    Was ich absolut albern finde, wenn was bewusst knapp gehalten wird,

    wenn es zum 'Must have' mutieren soll... :blink2:

    Den Kram unterstütz ich nicht!



    Edit; @Dampfnudel64 .... unsere Beiträge überschnitten sich...

    Was jeder selber macht, sein Ding. Das mit dem Klon kauf oder nicht, bezog sich nur auf mich

  • Mein erster Clown war die Euforia von Vapor Freak. Eigentlich sollte es ja die originale Penelope von GG werden, aber auch die wurde nach wenigen kleineren Batches nicht mehr hergestellt und war nicht mehr zu bekommen. Da ich mir keine zu einem absoluten Mondpreis gebraucht kaufen wollte (so wie ich es mit dem Odysseus gemacht habe, der ja auch schnell nicht mehr hergestellt wurde, obwohl eine riesige Nachfrage bestand… waren über 280 Öcken) und die Euforia als gleichwertig galt, habe ich da zugeschlagen.


    Später kamen Nachbauten dann bei mir eher ins Haus, wenn ich das Original schon hatte… aus purer Neugier, um vergleichen zu können. Grundsätzlich kaufe ich lieber Originale (sofern der Preis angemessen ist; wenn er es nicht ist aber auch keinen Clown), weil ich die Erfinder/Hersteller für ihre Leistung auch entlohnen möchte. Clowns habe ich nur noch für den Outdoor-Betrieb in Benutzung. Auf die Baustelle (Haus-Baustelle, 80% Eigenleistung) nehme ich den Changeling-Nachbau mit dem FeV3-Nachbau mit. Wenn da was verhunzt, schmerzt es nicht. Die ebenfalls vorhandenen Originale möchte ich nicht dabei haben… die Kombi kostet ja im Original um die 350 Öcken.

    „Manchmal entsteht ein Scheißesturm einfach dadurch, dass jemand die eigenen Fäkalien in den Gegenwind spritzt.“ (Alexander Wendt)


    Mitgliedsbanner.png

  • Melone

    Hat den Titel des Themas von „Klone kaufen - ja oder nein? Umfrage und Diskussion“ zu „Klone kaufen - ja oder nein? Umfrage und Meinungen“ geändert.
  • Kaufe Klone aus Prinzip. Vor Jahren sagte ein taiwanesischer Reviewer mal etwas, das mir seither nicht mehr aus dem Kopf ging. Sinngemäß in etwa so: Wenn ich diesen Verdampfer für 40 statt für 140 Euro kaufe, habe ich 100 Euro mehr für meine Familie übrig. Mir sind meine Kinder wichtiger als ein eingravierter Schriftzug der Hersteller-Firma.


    Und abgesehen davon: it's capitalism. Bessere Menschen gibt's in der Kirche oder bei Greta

  • Was ich absolut albern finde, wenn was bewusst knapp gehalten wird,

    wenn es zum 'Must have' mutieren soll... :blink2:

    Den Kram unterstütz ich nicht!

    Da bin ich mit dir eins!


    Es kommt mir auch so vor, dass einige Hersteller die Preise künstlich hochhalten wegen Produktionszeiten, Stückzahlen usw.


    Mitternacht Aktionen, wer was bekommt und ob man einen bekommt und mehr..


    An den FB-Gruppen, habe ich schon wegen dem Hype und blöden Beiträgen keine Lust darauf.


    Clone sind mehr oder weniger dafür da, dass man das Feeling für das Original bekommt.


    Wenn es gefällt, holen sich viele das Original und stoßen den Clone wieder ab, oder gar nichts passiert und man bleibt beim Clon.


    Ich hatte 2 davon aber, die Verarbeitung, sowie das Material war Unterirdisch, also nichts vom Lebensmittel echtem 304er Edelstahl zu sehen, weit und breit.


    Deswegen, gehört so etwas nicht weiter verschenkt, sondern ein Fall für die Tonne.

  • Bestellt habe ich Klone zwar noch nicht aber 2 adoptiert.

    Einen SiChro und einen Skyfall. Beide sind prima.

    Aber ich würde die Originale trotzdem nicht kaufen (wenn ich sie überhaupt bekommen würde).

    270,- oder so für nen Stück Plastik mit nem Kronkorken drunter? :grosseaugen1:


    Egal wie gut verarbeitet und handgefertigt, mit Weihwasser besprenkelt im Mondschein. Das ist es MIR nicht wert.


    Auch mit dem Kauf von Klonen bezahlt man die Arbeit von Menschen. Egal, ob die nun in China oder in der Schweiz wohnen.


    Den einzigen Zwiespalt sehe ich beim geistigen Eigentum. Ist das allerdings 255,- Euro pro Verdampfer wert?


    Ich bin im normalen Preissegment gerne auch bereit Originale zu kaufen.



    Elfriede meint: bitte jetzt nicht an den Zahlen aufhängen. Mir war nur so, als wenn ich das so mal gelesen hätte. Vielleicht sinds 100 weniger, vielleicht mehr .

  • Also das mit den Klonen ist so eine Sache. Erfunden hat das Dampfen ja angeblich mal ein Chinese, dessen Vater wegen Tabakzigaretten an Lungenkrebs verstorben sein soll. Wenn dem so ist, dann haben die Chinesen jedenfalls etwas Gutes bewirkt, wovon wir und auch die hiesigen Hersteller jetzt profitieren.


    Ich würde es begrüßen, wenn die europäischen Hersteller da auch mal etwas eigenes, innovatives daraus machen würden. Ich denke da beispielsweise an einen Piezo-Kaltverdampfer via Ultraschall. Dann gäbe es auch kein Problem mehr mit Sukralose und so.


    Was die Qualität der Klone anbelangt, so ist dies halt auch immer ziemlich Glückssache. Ich hatte meinem Sohn einen angeblich guten Klon vom Flashy vermacht. Rein äußerlich, bis auf die Luftschrauben, wirklich 1:1. Irgendwann hatte der dann aber plötzlich auf dem Pico, trotz gefedertem Pluspol, keinen Kontakt mehr. Im Gegensatz zum Original kann man da nämlich nicht den Pluspol verstellen, wie sich dann herausstellte. Ich habe ihm dann einen selbstjustierenden Adapter dazwischen geschraubt. Dann hatte er wieder Kontakt.


    Was ich damit sagen will: Wenn sich jetzt ein Anfänger einen Klon kauft, und der dann z.B. aufgrund von Kontaktproblemen nicht zuverlässig funktioniert, dann ist derjenige aber ganz schnell wieder zurück bei den Pyros. Wer billig kauft, kauft oftmals doppelt, oder hat dann erst mal gar keinen Ehrgeiz mehr, der Sache überhaupt auf den Grund zu gehen.

  • Clone sind in oft minderwertig.

    Und der Preis spiegelt schlicht auch die Entwicklungszeit wieder.

    Ein teurer Verdampfer wird sich keine hunderttausende Mal verkaufen.

    2 Personenjahre Entwicklungszeit (und das ist nicht sonderlich viel), Prototypen, Produktion in einem Hochpreisland, all das macht ein Gerät teuer.

    In einen Verdampfer sind so locker über 100000€ geflossen, bevor das erste Modell gebaut wird.

    Wer das mit vermuteten kleinen Auflagen reinholen will, kann also 10 - 25€ (evtl. mehr) pro Gerät für die Entwicklung rechnen, eine Produktion in Deutschland macht locker 10€ mehr Preis. Kann auch mehr werden. Dazu kommen die kleinen Auflagen, bei denen der Gewinn pro Gerät höher sein muss.

    Und dann kommt der Handel, dieser muss damit rechnen, ein oder zwei Vorführ-/Ausstellungsgeräte abziehen, der Einkauf kostet etwas mehr pro Gerät, da die Stückzahlen kleiner sind, und nicht zu letzt sind natürlich mehr Steuern abzuführen.

    Und schon kostet ein Original eben 40€ Netto mehr (für denHändler), unterm Strich sind das dann knapp 50€ (47,6 in dem Fall) dank Mehrwertsteuer.

    Und das ist konservativ geschätzt.


    Ich verstehe das Test-Argument, halte es aber für falsch, denn oft sind die Clone eben schlecht gearbeitet, bei der Airflow reden wir über Präzisionen im 0.01mm Bereich (oder noch genauer), hat man nun 30 Löcher für die Airflow, und der Clone weicht um 0.1mm ab, wird der Geschmack ein völlig anderer sein (ebenso das Zugverhalten). Auch ist das Material oft minderwertig, was sich in einem höheren Voltdrop und Verschleiß bemerkbar machen kann.

    Das Argument mit der Knappheit ist das beste Argument, ich verstehe es, aber man sollte überlegen, dass der Preis dafür sein könnte, dass eben nichts Neues von solchen Firmen mehr kommt, da andere mit deren Arbeit Geld machen.

    Ich sollte allerdings darauf hinweisen, dass ich in diesem Fall natürlich nicht neutral bin, ich hoffe, mit der kleinen Beispielrechnung den ein oder anderen zum Nachdenken gebracht zu haben.


    Warum die Entwicklung so lange dauert?

    Nun, man Entwickelt mehr als ein Konzept, und entscheidet sich dann für eins, das wird geändert, und jede Änderung eines Teils zieht weitere Änderungen nach sich, die Airflow muss getestet werden, hier wird evtl. wieder nachjustiert, und davon, dass die Rohstoffe und zugekauften Teile pro VD wieder teurer sind, ist die Auflage kleiner, kommt noch dazu.

    Die Preise sind keine Willkür, sondern haben einen Grund.

  • Besser, schlechter, das ist eine müßige und uralte Diskussion, die zwar immer wieder aufgewärmt wird, die aber zu keinem Ergebnis führt. Darüber haben sich in Foren bereits 2012 die Leute in den Haaren gelegen. Es gibt genauso viele Argumente für Klone wie dagegen. Am Ende kann nur jeder für sich selber entscheiden, was er kauft. Man sollte Klone weder schlechtschreiben, noch gutreden, denn es stimmt immer nur zur Hälfte.


    Verstehen kann ich den Diskussionsstart, denn jemand der neu beim Dampfen ist, weiß ja nichts von den bereits geführten Tausenden gleichlautenden Diskussionen - aber der Thread ist so sinnlos wie einer über Geschmack, Religion oder sonst etwas, bei dem es um die Individualität geht. Es gibt kein Richtig oder Falsch bei diesem Thema. Wie auch nicht beim Glauben: "glaubst du an den lieben Gott oder an Guevara? Ich glaube an die Deutsche Bank, denn die zahlt aus in bar!" :thumbup::)

  • Man könnte ja hier einen Klone Thread eröffnen,

    darin dann die einzelnen Klone die man kennt

    also wirklich kennt (benutzt),

    mal vorstellen bzw ein Review darüber schreiben...


    Hab ich schon mal gemacht, weil warum nicht den anderen

    dass auch zu Gute kommen lassen,

    die guten oder nicht so guten Erfahrungen ? ;)

  • weil warum nicht den anderen

    dass auch zu Gute kommen lassen,

    die guten oder nicht so guten Erfahrungen ?

    Ich verstehe deine Intention, doch was hast du dann? Die Hälfte gute, die Hälfte schlechte Erfahrungen. Gute und schlechte Klone heute können morgen schon ganz anders ausfallen, die schlechten können gut sein und die guten schlecht. Eines ist in China gewiss, beständig ist dort nichts, alles ist da im Fluss. Am Ende des Threads sind die Anfänger verwirrter als zuvor :vogelzeigen1:


    Nicht missverstehen, ich möchte es niemandem ausreden. Ist nur meine unmaßgebliche Meinung dazu.

  • DoDoDampft

    50,- Verdampfer brauchen auch nicht geclont werden (auch wenns passiert).

    Ich meinte die wirklich hochpreisigen, wo man tatsächlich überlegen muss 15 Wochen Schwimmschule oder Stück Metall/Plastik.


    Bisher hab ich scheinbar Glück gehabt mit Clonen. An der Verarbeitung ist nichts zu bemängeln.

    Allerdings handelt es sich auch um recht einfach aufgebaute rda's. Bei Flashis und Co mit 100 Teilen wird das sicher schon schwieriger.


    Den Vorschlag von @Fr. Tetzlaff finde ich ganz gut. Ergänzt vielleicht durch einen Vergleich mit dem Original falls vorhanden.

  • Nein, der Händler schlägt keine 100% auf. (Was nicht viel wäre. Eher eine normale Marge im Einzelhandel.)

    Bei Textilien sind 300% üblich, bei Hardware zum Dampfen liegt das sehr niedrig.

    Ich will hier keine echten Zahlen veröffentlichen, aber wenn der Händler 50€ mehr zahlt, muss der Kunde 50€+ Marge draufzahlen, und, wie gesagt, die 50€ sind konservativ geschätzt, der Aufpreis kann auch höher liegen.

    Das liegt dann manchmal auch an ungünstige Vertriebswege, ich weiß, das Händler schon bei einzelnen Modellen draufgelegt haben, um diese zu verkaufen.

    Geld machen Händler mit Liquid, nicht mit Hardware

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden