• Da es viel Verwirrung rund um das Thema gibt, hier mal ein paar Fakten rund um das Thema Nikotin.


    Beginnen wir mit der Giftigkeit.

    Man sagt immer wieder, Nikotin sei einer der giftigsten Stoffe der Welt.

    Gängige Meinung ist, 0.04 - 0.06g Nikotin seien tödlich. Aber woher stammt diese Zahl?

    Diese wurde im Jahr 1906 im Lehrbuch der Intoxikationen von Dr. Rudolf Kobert veröffentlicht. Klingt solide, oder?

    Leider nein. Diese Zahl geht zurück auf Selbstexperimente aus dem Jahr 1856 von Karl Damian von Schroff, der damals schrieb:

    Vom reinen Nik. ist die lethale Dosis ebenfalls schwer zu bestimmen, da es sich an der Luft leicht etwas zersetzt und andererseits meistens mehr oder weniger wasserhaltig ist; doch nach den üblen Zufällen [sic!], die bei mehreren Experimentatoren schon 0.002–0.004 g hervorbrachten, ist sie wohl sicher nicht höher als 0.06

    Das klingt schon wesentlich weniger solide.

    Dr. Reil, über den relativ wenig bekannt ist, hatte diese Zahl schon im Jahr 1875 kritisiert, da er bei Dosen von 7.5mg nur "sehr sanfte Symptome" beobachtet hatte.

    Dennoch hielt sich diese Aussage lange, und wird bis heute publiziert, auch in der Fachliteratur.

    Im Jahr 2013 publizierte der Springer Science Verlag (nicht zu verwechseln mit Bild und Co., die sind ein angesehender Wissenschaftsverlag) die Arbeit von Dr. Bernd Mayer "How much nicotine kills a human? Tracing back the generally accepted lethal dose to dubious self-experiments in the nineteenth century"

    Dieser kommt zu seinem ganz anderen Ergebnis.

    Thus, a careful estimate suggests that the lower limit causing fatal outcomes is 0.5–1 g of ingested nicotine, corresponding to an oral LD50 of 6.5–13 mg/kg.

    (Eine vorsichtige Schätzung legt daher nahe, dass die Untergrenze, die tödliche Folgen bei 0,5–1 g verschlucktem Nikotin liegt, was einer oralen LD50 von 6,5–13 mg / kg entspricht.)



    Man hört immer wieder davon, Nikotin mache "so süchtig wie Heroin".

    Was ist dazu zu sagen?

    Nun, diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, wenn man sie ernst nimmt.

    Die erste Frage ist, was ist Sucht?

    Die WHO beantwortet diese Frage wie folgt:

    - Unbezwingbares Verlangen zur Einnahme und Beschaffung des Mittels

    - Tendenz zur Dosissteigerung (Toleranzerhöhung)

    - Psychische und meist auch physische Abhängigkeit von der Wirkung der Droge

    - Schädlichkeit für den Einzelnen und oder die Gesellschaft

    - Verlust der Kontrolle über das eigene Verhalten

    Trifft das auf Nikotin (oder sogar Zigaretten) zu?

    Diese Frage ist wohl mit einem klaren Nein zu beantworten.

    Den ersten Punkt kann man evtl. geben, der zweite trifft nicht zu, der dritte mag wieder zutreffen, der vierte zumindest für Zigaretten, für das Dampfen ist es momentan umstritten, und der fünfte passt wiederum nicht.

    Laut WHO können wir weder bei Zigaretten, und schonmal garnicht beim Dampfen von einer Abhängigkeit, von was auch immer, sprechen.

    Das ist verwirrend, denn wir alle wissen, das Raucher süchtig sind, die Definition muss also fehlerhaft sein.

    Carl V Phillips hat dazu einige interessante Überlegungen angestellt.

    Das Problem ist, eine Definition darf nicht so breit sein, dass sie Sauerstoff, Wasser oder Nährstoffe einschließt.

    Nehmen wir Sauerstoff.

    Punkt 1 der WHO definition trifft zu.

    Punkt 2 (wie bei Nikotin) nicht.

    Punkt 3, schwierig, aber den könnte man geben.

    Punkt 4 könnte man ebenfalls geben, da Sauerstoff Überdosierungen problematisch ist. (Quelle.)

    Punkt 5 ist definitiv zu geben. Wer unter Sauerstoffmangel leidet, verliert die Kontrolle über sein Verhalten.

    Nikotin ist also jetzt schon weiter von der Definition entfernt als Sauerstoff, hier brauchen wir evtl. einen anderen Begriff, nach der gegebenen Definition macht Nikotin nicht süchtig.

    Wir landen in Bezug auf Sucht einen Stoff, der eher mit Koffein als mit Heroin vergleichbar scheint. Der Vergleich kommt nicht von mir, sondern von der Royal Society for Public Health (RSPH). (Quelle) Diese schätzt auch das Schadenspotential von Nikotin sehr gering ein, eben vergleichbar mit Koffein.

    Nikotin gilt übrigens in Nikotin-Pflastern, -Kaugummis usw. als "kaum" suchterzeugend. (Quelle)


    Aber ist Nikotin zu etwas nutze?

    Nun, Nikotin wird experimentell (teils auch präventiv) gegen Parkinson, sowie gegen Alzheimer und allgemeinen Gedächnisverlust eingestzt.

    Nikotin wird als legales Dopingmittel im Spitzensport eingesetzt.


    Ist Nikotin also völlig harmlos?

    Nein, Nikotin ist in hohen Dosen giftig. Nikotin scheint aber in eine Kategorie wie Koffein zu gehören, dessen Konsum für Kinder nicht verboten ist.

    Das bedeutet nicht, das Kinder Dampfen oder gar Rauchen sollten, Nikotin allerdings stellt vermutlich ein kleines Problem dar, was auch wissenschaftlicher Konsens ist.

    Nachtschattengewächse stellen für Kinder kein Problem dar, sie werden sogar immer wieder empfohlen, obwohl diese Nikotin enthalten.


    So, das soll es erstmal gewesen sein mit dem kleinen Ausflug in die Welt des Nikotins, ich hoffe, es war interessant, ich hoffe, ich habe niemanden zu sehr verstört, aber ich betone nochmal, das ist keine Meinung, das sind Fakten rund um Nikotin. Bildet euch selbst eine Meinung.


    Nachtrag:

    Nikotin steht nicht im Verdacht, Krebserregend zu sein.

    Der Vollständigkeit halber sei hier angemerkt, das Nikotin bei bestehenden Krebserkrankungen negative Effekte haben kann.

    Das ist in so fern interessant, als selbst Dinge wie Handys/Smartphones und Laptops, rotes Fleisch und so weiter es zumindest auf die Verdachtsliste der WHO geschafft haben, nicht aber Nikotin.

    Bekommt man da noch einen Draht mehr rein?

    4 Mal editiert, zuletzt von DoDoDampft () aus folgendem Grund: Zitat in die Zitat-Box geschoben Typos Nachtrag eingefügt (22.12.19 - 15:54)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden