Review VandyVape Revolver

  • Ein kleines Review zum VandyVape Revolver


    Der Aromamizer wird ja in der regel in den höchsten Tönen gelobt. Ich möchte auch nicht widersprechen, das er gut ist, aber andere Verdampfer können ihm durchaus das Wasser reichen. Der VandyVape Revolver z.b. ist so ein Kandidat. Mit dem fing die ganze Selbstwickelei an. Mittlerweile habe ich 4 Stück von dem und ja, ich nutze den immer noch. Es gibt ihn in Dampfershops kaum noch zu kaufen. Fündig wird man aber dennoch zum Beispiel auf Amazon. Geschmacklich ist er für mich fast so gut wie der Aromamizer, der noch nen ticken weicher und cremiger im Dampf ist. Wo der Aromamizer säuft wie ein Loch, ist der Revolver schon ein bisschen sparsamer im Liquide Verbrauch.


    Eigentlich vergleiche ich unterschiedliche Verdampfer ungern, denn guter Geschmack hängt von einigen Faktoren ab. Ich kann mit einem 30,- Euronen Verdampfer einen guten Geschmack haben und mit einem 150,- € Teil ein schlechtes Geschmackserlebnis erleben und ebenso auch umgekehrt... Auch wurde der VandyVape Revolver von Deutschen YouTubern, eher kaum gezeigt. Mag sein das dies an der Art der Revolver-Airflow (Trommel) Einstellung liegt, die man in drei verschiedenen Öffnungen mittels Kreuzschlitzschraubendreher drehen kann. Das kuriose daran ist, das man sich für eine Variante entscheiden muss. Denn wenn er zusammengeschraubt ist, geht das nicht mehr. Nach dem Zusammenbau kann man jetzt lediglich nur noch den Airflowring selbst einstellen. Ja, man kann auch nachträglich versuchen die Trommel zu verstellen, aber das gibt Sauerei und macht keinen Spaß.


    Der Verdampfer ist schnell zerlegt und man hat vier Teile zur Verfügung. Die Basis, das Glas (3, bzw. 5ml), den Kamin und die Top-Cap. Benutzen tue ich ihn immer mit 3mm ID Coils. Die Ausrichtung der Coils ist je nach Geschmack individuell zu sehen. Ich habe die Coil etwa 1-2 mm von den Airflowlöchern positioniert. Bei der Watteverlegung ist darauf zu achten, das die beiden Watteenden etwas aus-gekämmt werden und wenn sie in die Wattetaschen kommen die Watte nur zart den Boden berühren. Ja, und das wars auch schon. Liquide rein, los dampfen und genießen.


    Für mich ist der VandyVape Revolver auch im Jahre 2021 nach wie vor eine gute Wahl den ich noch immer gern benutze. Ein einfacher und schlichter Verdampfer, der leider in der Masse untergegangen ist.


    Video zum Revolver gib`s hier: VandyVape Revolver


       



     

  • Ich hab den auch, ebenfalls in Rainbow und auch bei mir wars mein erster Selbstwickler :thumbup:

    Die Befestigung der Coil ist evtl. auch noch erwähnenswert, denn man klemmt die coil ja und dies mit nur einer Schraube. Diese ist nicht die Beste, bei meiner muss man schon etwas vorsichtiger sein, die nudelt auch gern mal aus und klemmt nicht mehr soo super fest.

    Geschmacklich ist der durchaus gut und kann single durchaus überzeugen. Mit meinen Aromamizern kann er aber nicht mithalten (natürlich vorausgesetzt, man hat bei beiden die Lernkurve gemeistert).

    Der VandyVape ist aber ein guter Verdampfer, der gerade Anfängern durchaus zu empfehlen ist. Einfach, variabel und lecker, damit macht der Einstieg Spass und verspricht erfolgreiches anfixen zum Selbstwickeln

  • Also mit der Schraube hatte ich noch nie Probleme. Ja, man muss vorsichtig sein und immer beherzigen: "Nach fest kommt ab".... :vgrinn:

    Aber das ist ja bei vielen Dingen im Täglichen Leben wo geschraubt wird... :mocking:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden