Geekvape Legend 2

  • Legend 2 Geekvape L200

    Könnt ihr glauben oder nicht, liegt schon seit über eine Woche wieder in der Schachtel. Ausgepackt, Verdampfer mit 25mm drauf geschraubt und erst mal wieder eingepackt. Nutzen werde ich die Legend 2, klar, aber ich bin etwas enttäuscht von dem Akkuträger. Sieht zwar auf den ersten Blick schick aus und edel in Silber, aber die verwendeten Materialien sind und vor allem wirken bei längerem hinsehen einfach nur Billig. Plastikbomber würde es am ehesten beschreiben.


    Eins ist sicher, eine zweite werde ich mir nicht dazu holen. Warum nur? Nun, die haben die Legend 2 so schmal gemacht, das Verdampfer mit 25mm Durchmesser einfach nicht ins Gesamtbild passen. Selbst 24mm sind grenzwertig. Optimal wären nach meiner Meinung nur Verdampfer mit 23mm. Das Display ist von der Helligkeit eher, sagen wir mal „bescheiden“ da wäre mehr drin gewesen. Aber das kennt man ja bereits von der „Solo“ und der „Max“ Displayhelligkeit ist nur bei der Aegis X eine Augenweide, mal abgesehen von der Displaygröße. Auf dem ersten Bild ist ein kleiner Vertikaler Schiebeschalter zu sehen. Oben bedeutet: Man kann feuern und Einstellungen am Akkuträger vornehmen. Nach unten schieben bedeutet: alles gesperrt, Wattzahl verändern inklusive auch der Feuerbutton. Gefällt mir nicht, denn wenn der Schalter oben ist, ist ein versehentliches verändern der Wattzahl leicht möglich. Nicht gut gelöst.


    Das verstellen der Wattzahl geschieht in 0,5 Watt Schritten. Nach dem einlegen der zwei Akkus und dem schließen des Akkufachdeckels geht die Legend 2 auch schon an. Das war bei der Aegis X nicht der Fall. Die musste nach dem einlegen der Akkus mit einem 5-Klick eingeschaltet werden. Aber das ist letztendlich kein Manko. Beim aufschrauben eines neu gewickelten Verdampfers wird nicht nach einer neuen Coil gefragt. Bei der Aegis X schon. Der Feuerbutton lässt sich gut betätigen. Allerdings habe ich das Gefühl, das dass feuern mit einer leichten Verzögerung stattfindet. Das einzige was wirklich sehr hochwertig wirkt ist das Leder (echtes Leder?) Der Akkufachdeckel lässt sich leicht öffnen und schließen. USB-Anschluß zum internen laden ist vorhanden.


    Handlich ist sie keine Frage, sogar noch einen ticken handlicher als die Aegis X. Aber das ist nicht im Sinne von: 25mm Verdampfer stehen „über“. Schön geht anders. Letztendlich ist das aber eine Persönliche Geschmacksfrage. Wie schon erwähnt, eine zweite wird es für mich nicht geben, dann eher noch eine „X“

    Gewicht ohne Akkus: 140 Gramm

    Aegis X 176 Gramm


    Fazit:

    Ein Akkuträger aus dem Hause Geekvape der für mich mehr „Schein“ als „Sein“ ist. Kann man sich kaufen, sofern man nur Verdampfer bis 23mm drauf machen möchte.

    Design ist O.K. Bedienung ebenso. Verwendete Materialien, außer dem Leder naja….


    Nach dem Schulnoten Prinzip vergebe ich der Legend 2 gerade ebenso noch eine 3


         



         



     

    6 Mal editiert, zuletzt von Steven () aus folgendem Grund: Was vergessen..

  • Danke für deine Einschätzung. Ich liebe ja die Legend (1) und hatte mit der 2 geliebäugelt, da sie schon hübsch ist. Aber die von dir angesprochenen Kriterien machen sie für mich zum nee, lass mal. Die bisherigen Aegis sind alle richtig gut, da kann man scheinbar nur noch verschlimmbessern ... Da guck ich dann lieber mal nach andern AT's, bin gerade an etwas dran ... :D

  • Das wird dann hoffentlich mit dem Obelisk 200 anders/besser. Die Bilder die ich bis jetzt gesehen habe und einige YT-Videos lassen hoffen. Allerdings der Akkudeckel beim Obelisk 200? Hüstel..... :boys_0222:

    Nun denn, mit dem Geekvape Legend 2 ist Geekvape kein Top Akkuträger gelungen. Da waren die Vorgänger alle um länger besser.

    Einmal editiert, zuletzt von Steven () aus folgendem Grund: Was vergessen...

  • Beim aufschrauben eines neu gewickelten Verdampfers wird nicht nach einer neuen Coil gefragt. Bei der Aegis X schon.

    Und es geht doch, da habe ich wohl was übersehen. Beim aufschrauben eines neu gewickelten Verdampfers, wird bei der Legend 2 gefragt ob es eine neue Coil ist!


    Aber, es gibt noch etwas was mich stutzig macht und nervt. Ich habe heute nun doch schon den einen Aromamizer V3 gewickelt (Review gibt es morgen). Die Lernkurve ist hoch und der erste Versuch ging auch gleich mal richtig daneben (Dry-Hit). Andere Coil 3mm ID, 0,42 Ohm und Watte sorgfältiger verlegt. Alles auf Anfang also... Den V3 auf die Legend 2 geschraubt und los ging’s mit dem dampfen. Bisserl flach im Geschmack und Dampfentwicklung bei 38 Watt eher mau.


    Dann habe ich den V3 mal auf die LostVape Grus geschraubt. Und plötzlich habe ich ein ganz anderes Dampferlebnis, Geschmacklich und Dampfentwicklung.


    Legend 2 mit zwei 18650er

    Grus mit einer 21700er


    Wie ist das möglich, das da so ein Unterschied ist? Ein Schwachpunkt der Legend 2, oder habe ich womöglich ein Montagsmodell erwischt? Hat das auch schon mal jemand gehabt?

    Einmal editiert, zuletzt von Steven () aus folgendem Grund: Was vergessen....

  • Ich habe jetzt mal einen VandyVape Revolver mit einer neuen Coil ausgestattet und neuer Watte. Gedampft bei 36 Watt ohne Ende. Tja, alles gut, Geschmack und Dampfentwicklung wie bei anderen Akkuträgern, besonders der Aegis X. Komisch das. Vielleicht mag der Legend 2 keine Steam Crave Aromamizer V3.... :labern:


    Die Legend 2 darf bleiben.
    :Dampfer:

  • @Steven


    Was mir zu den unterschiedlichen Leistungen einfällt, wird der Widerstand bei beiden Akkuträgern, Grus und Legend 2 gleich ausgelesen?

    Wenn nicht, kann das zu Leistungsunterschieden führen.


    Beispiel:

    Vaporesso Revenger, 2 x 18650, bei 0,36 Ohm, 42 Watt.

    IJOY Capo 100, 1 x 21700, liest den Widerstand mit 0,45 Ohm aus, bei 42 Watt gibt es noch einen Leistungsschub.


    Aber da ich den Grus da habe, werde ich den Vergleich mit der Legend V1 und dem Grus testen.

    Legend 2 habe ich nicht und werde den auch nicht holen, da 25 mm Verdampferprofil nicht zu mir passt.

  • @Steven


    Was mir zu den unterschiedlichen Leistungen einfällt, wird der Widerstand bei beiden Akkuträgern, Grus und Legend 2 gleich ausgelesen?

    Hallo Atlantis, der Aromamizer hatte auf der Legend 2 einen Widerstand von 0,42 und auf der LostVape Grus, 0,48 beide hatte ich mit 38 Watt betrieben.

  • Könnte es auch sein, das die beiden Akkus zu schnell einbrechen, weil? Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Hätte mal einen anderen Satz ausprobieren sollen in der Legend 2. :boys_0137:


    Da fällt mir gerade noch was ein. Vor einiger Zeit war ich zwei Wochen in der Klinik. Hatte unter anderem auch die Aegis X mit dabei. Als ich mal wieder draußen war zum dampfen, kam ich irgendwie an den Schiebeschalter (ist mir bisher noch nie passiert) der Aegis X und die Klappe öffnete sich und: Zack! Rutschen beide Akkus raus. Einen konnte ich gerade noch so festhalten, aber der andere landete Flux mit der Minusseite (Kante) auf den Steinboden. Schrumpfschlauch war beschädigt und man sah an zwei Stellen das Metall. Mist, habe den Satz nicht weiter verwendet. Hatte ja Ersatz dabei. Als ich wieder zu Hause war, überlegte ich was ich den nun machen soll. Erst mal nicht laden und auf die Seite legen.


    Ich entschloss mich dann zwei Wochen später dem besagten Akkusatz neue Schrumpfschläuche zu verpassen. Vielleicht ist dass das Problem, das der Akku einfach einen Knax hat. Ich denke ich sollte die Zwei fachgerecht entsorgen? Akkus habe ich schließlich genug.

    Einmal editiert, zuletzt von Steven () aus folgendem Grund: Korrektur...

  • Wie ich bereits in meinem Beitrag #8 schrieb, alles gut mit einem anderen 18650er Satz. Schade um die zwei Schrumpfschläuche. Jetzt weiß ich nur nicht mehr welcher von beiden auf den Boden fiel. Egal, werden beide mit Kreppband umwickelt und der dafür vorgesehenen Batterietonne zugeführt.

  • @Steven


    Wenn Du beide in einem Akkuträger nutzt und die in ein externes Ladegerät zum Laden legst, müsste einer von beiden eine niedrigere Spannung aufweisen.

    Falls beide die gleiche Spannung aufweisen, keine Ahnung!


    Kann man auch sehen, wenn der Spannungsbalken im Akkuträger, für jeden einzelnen einen Balken hat, welcher niedriger ist.

    Normalerweise, müssten beide gleichermaßen belastet werden.

  • Die Akkus würde ich auch im Ladegerät testen, wenn die normal laden, würde ich die auch weiterhin benutzen. 2-3 Ladezyklen würden mir dann sagen, ob die noch ok sind oder nicht.

    Was ich mir noch denken kann, wo du schreibst "der mag keine Steamcrave": Bei den VD's sind die Pluspin immer recht kurz und da kann es sein, das der Anschluß nicht optimal ist. Ich hab bei meinen einen kleinen Trick angewendet, mit dem der Pluspol ein wenig weiter raus steht. Hab ein 28ga Runddraht genommen und daraus einen kleinen Ring gedreht (einfach 2mal um den Pin wickeln, abschneiden, geradebiegen - fertig. Dann diesen unter den Schraubkopf gelegt und wieder eingeschraubt. Der muss aber komplett im Isolator verschwinden, sonst wirds gefährlich. Dadurch steht der Kopf ein klein wenig weiter raus und alle AT's zeigen gleiche Ohm an und feuern auch bestens. Vielleicht mal ausprobieren ?

  • Bei den VD's sind die Pluspin immer recht kurz und da kann es sein, das der Anschluß nicht optimal ist. Ich hab bei meinen einen kleinen Trick angewendet, mit dem der Pluspol ein wenig weiter raus steht. Hab ein 28ga Runddraht genommen und daraus einen kleinen Ring gedreht (einfach 2mal um den Pin wickeln, abschneiden, geradebiegen - fertig. Dann diesen unter den Schraubkopf gelegt und wieder eingeschraubt. Der muss aber komplett im Isolator verschwinden, sonst wirds gefährlich. Dadurch steht der Kopf ein klein wenig weiter raus und alle AT's zeigen gleiche Ohm an und feuern auch bestens. Vielleicht mal ausprobieren ?

    Dafür bin ich zu doof und traue mich das ehrlich gesagt nicht.... :tuete:

    Den Satz Akkus habe ich schon zwei mal geladen, laden beide relativ gleichmäßig. Wie viel Abweichung/Unterschied bei einem Satz Akkus, wäre denn vertretbar beim Laden?

    Einmal editiert, zuletzt von Steven () aus folgendem Grund: Korrektur....

  • Hallo, ich sehe jedenfalls keine, oder ich bin Blind, naja Brillenträger bin ich schon..... :boys_0222:

    Hmm, das ist leider ein totales Gegenargument. Sehe nämlich auf deinen Bildern auch keine. Die hatten dich bei der Legend und aegis x ne gute Lösung und jetzt sparen die die weg? Schade, generell gefällt mir die legend 2, aber ohne Entgasungslöcher?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden