Beiträge von lazo61

    Aufgrund der neuen gesetzlichen Regelungen, habe ich temporär den Marktplatz abgeschaltet. Zeitnah werden wir das Ganze so überarbeiten, dass es den neuen gesetzlichen Bestimmungen entspricht

    und entsprechend genutzt werden kann.


    Ich bitte diesbezüglich um ein wenig Geduld.

    Erstaunlich, was sich hier seit 2019 alles getan hat, ich kann nicht glauben, dass wir schon ins vierte Jahr in diesem Forum starten.

    Das alles ist euch lieben Vapoo Mitgliedern zu verdanken, ohne euren Beitrag hätten die Unken Recht behalten, die uns hier schon beim Start eine Totgeburt prophezeit haben.

    Ich liebe die familiäre Atmosphäre, die hier langsam aber stetig gewachsen ist, ich möchte sie nicht mehr missen.


    In diesem Sinne wünsche ich der Vapoo Familie einen guten Start ins neue Jahr und vor Allem Gesundheit und Zufriedenheit.


    Glück und Segen....


    Euer lazo61

    Überstehen Squonkbuddeln ein Bad in kochend Wasser (also ohne Anbauteile)?

    Müsste Silikon doch abkönnen (in der Annahme, dass die auch wirklich aus Silikon sind...)?

    Also gekocht habe ich meine Pullen noch nie, aber mit heißem Wasser wasche ich sie regelmäßig aus und es schadet nicht. Die Dinger sind so robust, ich nutze sogar noch meine Allererste.

    Bei Kumulusvape gibt es mal wieder 30%, ich habe mittlerweile zum 4. mal bei denen bestellt... Das schöne ist, dass man so eine Art payback Punkte bei denen erhält, seht selbst:



    Damit hatte ich bei 10x 30ml Aromas in Summe 50% an Rabatt, das ist einmalig.

    Der Rabattcode lautet: K10NOVEMBRE


    Und hier der Link zu der Seite, für meinen Geschmack eine super Auswahl:


    https://www.kumulusvape.fr

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Es hat geklappt, gaaaaanz vielen lieben Dank an alle. Hab sie mit 40 Watt, ganz leicht angedampft - 3 sehr leichte Züge, dann auf 50 Watt, dann 60 und bin jetzt auf 70.

    Freut mich, dass das mit dem "Andampfen" funktioniert hat. Ich kenne das noch aus meinen Anfängerzeiten, man ärgert sich sehr, wenn man eine Coil schon nach wenigen Zügen wegschmeißen kann, weil sie verkokelt ist.

    Auf Dauer ist das nicht günstig. Ich denke, du bist hier auf dem richtigen Weg und mit der geballten Erfahrung, die dir hier zur Verfügung steht, solltest du dann irgendwann dein optimales Setup gefunden haben.

    Vielen Dank für die Tips, aber wieviel Watt unter der eigentlichen Minimumleistung einer Coil kann man denn gehen? Mir sagt mal jemand wenn du zu weit drunter bist kann die Coil das Liquid nicht richtig verdampfen und saugt aber gleichzeitig mehr Liquid an als sie halt verdampft. Wieviel ist denn bei 70-80 Watt denn ok drunter zu gehen?

    Also 40 Watt sollten ohne Probleme möglich sein zum Eindampfen...

    Meine Fertigcoiler Zeit ist zwar auch schon eine Weile her, ich kenne auch deinen Verdampfer nicht, allerdings habe ich immer noch Fertigcoiler hier rumliegen, die mit sehr hoher Leistung zu dampfen sind. zwischen 80 und 100 Watt.

    Selbst wenn die Ziel-Leistung bei über 80 Watt bei meinem MeshPro liegt, habe ich eine neue Coil immer behutsam "eingedampft".


    Zunächst habe ich eine neue Coil vor dem Einbau in den Verdampfer immer ausreichend mit Liquid getränkt.

    Lieber zu viel als zu wenig... Anschließend nach Einbau und Befüllung auch ruhig noch mal 5-10 Minuten stehen lassen, damit auch die letzte Faser in der Coil mit Sicherheit mit Liquid getränkt war.


    Und bevor ich auf die volle "Zielleistung" gegangen bin, habe ich während eines halben Tanks mal "hochgedampft". Sprich, ich habe mit niedrigerer Leistung begonnen, auch wenn es da noch kaum geschmeckt hat, k.a. 30W-40W immer einige Züge

    und bin immer weiter hochgegangen, bis ich da angekommen bin, wo es geschmeckt hat. So hatte ich selten den Fall, dass mir eine Coil schon beim Eindampfen verkokelt ist.

    Das ist ja nun Pipi - ok ab und zu ist da auch Kacka bei.

    Aber Tiefbau - oder Pflasterarbeiten - hör auf - schon genug Sch….. gesehen - da kommen die Haare im Nacken hoch.

    Warum haben den so viele Auffahrten Rinnen und Absackungen - sind uneben usw.

    Kleine Löcher machen können ja noch einige aber wenn die Löcher dann größer werden - 🤦‍♂️


    Ok, ich muss dabei gestehen, dass mein Bruder in der Baubranche selbständig ist und viel Tiefbau, Fundamente, Rohbau, Pflasterarbeiten etc. pp macht... Das Eine oder Andere habe ich mir da auch erklären lassen bzw. abgeschaut.

    Aber selbst der eigene Bruder hat nie Zeit oder ist zu teuer :biggrin01: :biggrin01: Spaß beiseite, als kleine Firma muss er sich auch eher an die lukrativen Aufträge halten, anstelle Familienhilfe zu betreiben, das kann er sich bei einem halben Dutzend Mitarbeitern gar nicht leisten.

    Wobei, ich muss ehrlicherweise gestehen, dass er persönlich in seiner Freizeit doch das eine oder andere aus Gefälligkeit gemacht hat.

    Trotzdem, ich bleibe dabei, Otto-Normal-Sterblicher kann heutzutage Handwerker kaum noch bezahlen..

    Das letzte Mal als ich IT`ler gesehen habe die im Tiefbau Fit sind

    Also ich mach alles.... Tiefbau, Innenausbau, Schreinerarbeiten, Parkettverlegen, Verputzen, Pflasterarbeiten, Malerarbeiten etc. pp...

    Bei den Handwerkern in Deutschland, bleibt einem fast nix anderes übrig, entweder man kann sie nicht bezahlen, selbst wenn man sie bezahlen kann, kommen sie erst gar nicht :biggrin01: :biggrin01: :biggrin01:

    Da ist man fast schon gezwungen, sich selbst alles Mögliche beizubringen. Es gibt eigentlich nur einen Bereich, an den ich mich bislang nicht rangewagt habe und das ist der Sanitärbereich..

    Edit: Ha! Ich habs! Ich weiß, wie ich den injector vermeiden kann 😂 Ich lass den Azub morgen einfach 200m Kabel ziehen 😂

    Du wirst lachen, ich habe überall bis zu den Untertellern, die unterm Dach hängen Kabel gezogen... Das war seinerzeits eine richtige Drecksarbeit.

    Die Elektrofirma, die bei unserem Umzug die ursprünglichen Kabel gelegt hat, habe ich rausgeschmissen, weil ich 90% der verkabelten Dosen neu machen musste.

    Mir ist noch keine Elektro-Firma über den Weg gelaufen, die ein sauberes Messprotokoll auf ALLEN Leitungen auf Basis von mindestens Cat 6A abliefert.

    Bei mir wird jede Leitung mit nem Fluke gemessen und muss den Test bestehen...

    Habe mich damals schon bewusst fürden AC-LR entschieden, weil der eine deutlich größere maximale Reichweite hat:




    Wobei diese theoretischen Werte in der Praxis bei Weitem nicht zutreffen. Um vom Bürotrakt bis zum Ende der Produktion zu kommen, brauche ich insgesamt 3 AC-LR.. Bei einer Distanz von 120 Metern ca. In Summe habe ich 6 benötigt, um

    das gesamte Firmengelände zu versorgen... Ich habe auf den Staplern Laptops fest installiert(mit Konverter von Stapler Akku auf 230V), womit die Kollegen auf die Wawi zugreifen, die brauchen auf dem gesamten Gelände W-Lan..