• Eben bemerkt, dass es hier noch gar keinen iStick Pico Fanclub gibt. Das muss ich natürlich gleich ändern.

    Ich habe seit März 2017 6 Pico 75 am Start, die alle noch einwandfrei funktionieren. Seit einem halben Jahr sind auch noch 2 Pico 25 bei mir eingezogen, um als Untersatz für den Cthulhu Hastur und den Uwell Whirl zu dienen. Die 2 habe ich so lieb gewonnen, dass unlängst eine dritte Box dazukam. Auf ihr sitzen abwechselnd der FeV 4 und der FeV 4.5.

    Weiters liebäugle ich im Moment mit dem Pico S und dem Pico 21700. Mal sehen, was 2020 noch so alles bei mir einziehen wird :)

  • Mein erster Pico (75) wird in 2 Tagen 3 Jahre alt. Auch die nächsten 3 sind nur unwesentlich jünger. Seitdem alle im Dauerbetrieb - ohne Ausfälle!


    Natürlich sind noch einige mehr dazu gekommen und teilweise im familieärem Umlauf. Aber Bunker ist noch gut bestückt. Ein Resin und 4 X sind auch noch vorhanden. Das reicht wohl für ein paar Jahre.


    Andere AT sind nicht erforderlich oder im Einsatz. Wg. MtL und 15 W-Dampfen mit 22er VD, ist keine Not etwas zu ändern (never change a running system)-

  • Ich habe 2 gebraucht bei eBay ersteigert und einen nagelneu und seit 2 Monaten im täglichen Gebrauch, bisher klappert da nix, die Magnetabdeckung hält bestens bisher. Nur bei einer gebrauchten habe ich die Flasche mal ausgestauscht.

    Bin bisher sehr zufrieden, leider werden sie nicht mehr hergestellt, das Nachfolgemodell find ich für mich unbrauchbar, größer, schwerer und hat einen seitlichen Feuerbutton, dafür sind sie geregelt. Schade.

  • Habe auch ein paar alte normale Picos. Alle super und stabil. Von den neuen PicoX hatte ich alle Farben (5 Stück), zwei sind aber nach wenigen Wochen kaputt gegangen. Bei einem löst sich immer mehr die Bodenplatte, er funktioniert aber noch, und einer hat trotz pfleglicher Behandlung einfach so seinen Dienst quittiert. Display bleibt dunkel, keine Reaktion. An USB gesteckt, tutꞌs das Display zwar, doch schraube ich einen Verdampfer auf, blinkt es (mein Eindruck ist, das Gerät schaltet ein und aus und ein und aus ...). Habe ihn auseinander geschraubt, alle Verkabelungen sind in Ordnung. Keine Ahnung, was mit dem los ist. Neue Firmware aufgespielt = hat er angenommen aber zeigt dasselbe Verhalten. Also wahrscheinlich ein Defekt im Chip.


    Es ist Chinaware (Original eleaf), daher habe ich keine Lust, beide zurück zu schicken. Der PicoX hat ein geiles Gehäuse, das erstklassig in der Hand liegt und sich auch toll anfühlt, doch wenn man allein die Spaltmaße vom Feuertaster oder dem Boden näher betrachtet, dann bin ich nicht sicher, ob er draußen einen Regenschauer überstehen würde. Noch dazu ist die innere Verarbeitung nicht wirklich vertrauenerweckend. Zwar besitzt er ein ordentlich dickes Stromkabel, was gut verlötet also sicherheitstechnisch klasse ist, aber der Rest ist billigste Massenfabrikation. Will sagen, ich möchte den gar nicht mehr haben. Wenn ich den PicoX mit der kleinen Aegis Solo vergleiche: etwa derselbe Preis, dann liegen da qualitative Welten, wenn nicht ganze Universen zwischen beiden Geräten.


    Wie gesagt, die alten Picos sind hervorragend, ich meine nur den Plastik-PicoX.

  • Nun habe ich noch keine Aegis Solo komplett auseinandergebaut. Bei funktionierenden Geräten tu ich mich etwas schwer damit. Nicht dass ich sie nicht wieder zusammengesetzt bekäme, ich bin mir nur nicht sicher, ob anschließend die Dichtungen auch weiterhin den IP68-Standard erfüllen würden.


    Positiv beim PicoX sind die dicken Stromkabel, die bei 75 Watt auch nötig sind. Das Board ist i-stick-typisch würde ich sagen. Die Federn sind wesentlich dünner als es auf den Bildern erscheint. Naja. Die lieblos aufs Board mit Klebepaste angebrachten Abstandshalter müssen nicht schön aussehen, erfüllen wohl ihren Zweck. Dass der von außen komplett runde 510er Anschluss im Inneren zu einem Drittel abgeschnitten also irgendwie ein Fake ist, nun, auch dabei kann man, glaube ich, ein Auge zudrücken, denn gewichtige Wuchtbrummen wird man wohl eher weniger als Verdampfer für dieses Gerät benutzen. Ansonsten ist alles in Plastik verschraubt, das kann natürlich keinen IP-68-Standard erreichen. Die Bodenplatte steht zudem ziemlich unter Zug bzw. Spannung. Dass bei ihr zwei winzige Schrauben ins Plastegehäuse nicht so der Bringer sind, dürfte einleuchten. Insgesamt eine eher mittelprächtige Verarbeitung und eigentlich keine 30+X Euro wert, finde ich. Naja, oder vielleicht doch, wenn da nicht der (bei mir) defekte Chip wäre - der verleidet mir diese Box dann doch. Guckst du hier ein bisschen:






  • Schön, dass es hier so viele Pico Fans gibt und interessant zu sehen, wie das Innenleben des Pico aussieht.


    Falls jemand am temperaturgeregelten Dampfen mit dem Pico interessiert ist, hier kurz wie das funktioniert, denn die Beschreibung gibt dazu leider nur wenig her:


    3x Feuertaster drücken. Gewünschten Temperaturmodus (Ni/Ti/SS) auswählen oder selbst unter M1 bis M3 den Temperaturkoeffizienten des verwendeten Drahtes eingeben. Wichtig dabei ist, dass jeder Pico standardmäßig auf die max Watt (zB 75 beim Pico 75, 85 beim Pico 25) voreingestellt ist, was viel zu viel ist, daher muss man vor dem ersten Dampfen die Watt im gewählten Temperaturmodus durch 4 mal den Feuertaster klicken und +/- selbst herunterregeln, sonst kokelt es schnell.

  • Hallo ihr,

    ich mag meinen iStick Pico 75 sehr gerne,

    weil er so klein und handlich ist und gut

    in die Hosentasche flutscht.

    Jetzt hab ich zurzeit so den Eindruck, als müsste ich noch einen AT haben,

    kann aber leider keinen Pico75 nehmen weil mich die 22mm zu sehr einschränken.

    Wie in einem anderen Thread erwähnt denk ich über einen anderen AT aus der Pico Reihe nach,

    weiß aber nicht wie viel größer die sind und bin auch noch nicht dazu gekommen,

    bei nem Offi mal welche anzutatschen;)

    Allerdings, verliebt hab ich mich beim stöbern in online-Shops in den

    Eleaf iStick Rim in macaron

    damit ich auch mal so einen richtigen "Tussi" At hab:jagirl01:


    (sorry, bin zu blöd um den Rim in der richtigen Farbe zu verlinken)


  • Moin Juni


    Ist ungefähr so groß wie der blaue Strich es anzeigt auf dem Bild,

    so in Etwa wird die Rim auch sein in der Größe und Umfang.



    Es ist ein Inbuilt Akku d.h. Du kannst nicht den Akku bei der Rim wechseln

    Ist nicht schlimm, aber wenn man unterwegs ist und der Akku schwächelt,

    schon hinderlich...


    Alternativ der OBS X Cube vielleicht der bessere, wenn auch nicht so ganz 'bunt'

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden