Liquid und Aromen Tauschbasar

  • Ihr wollt einmal ein Liquid testen, oder ihr Aromen im Überfluss und wollt sie zu testen anbieten? Packt sie hier rein!


    Dieser Thread ist eine Idee im Alphastadium. Ich bin für ein einfaches Regelwerk und bitte hier Admin und Mods um Unterstützung.


    Gedacht habe ich Anfragen wie z.B "Wer hat ein Bienensticheppi (1ml) für mich" oder auf der anderen Seite Angebote "Ich habe hier 100ml Bienenstich und gebe 10 Eppis ab, wer möchte?"

    Oder "Ich habe hier eine bienstichsorte, die ich nicht mag, wer möchte?

    -wer zuerst hier schreit hat gewonnen

    -nur das Porto wird ersetzt, also ein geben und nehmen


    Wer kennt das nicht: Falsches Aroma gekauft...vllt. mag es wer anders, geiles Aroma gefunden, man möchte es zum probieren anbieten. Bock ein teures Aroma zu testen, aber nicht bereit gleich eine ganze Flasche für über 20€ zu kaufen. Vllt füllt ja jemand eine kleine Probe ab.


    Edit: evtl. Diesen Thread in suche / biete splitten und den liquidtauschbasar als überthema nehmen.


    lazo61 lazowie lange kann ich hier editieren? Ich sehe das hier gerade als Brainstorming und möchte gerne zum Finalisieren nur ein konkretes Regelwerk hier stehen haben.

  • lazo61 Danke, keine Eile. Meinetwegen können auch alles bis auf den fertigen Basar löschen, wenn wir ihn fertig haben. So wird dieser Thread einfach erst mal offenes Brainstorming


    Die Idee ist mir gekommen weil:

    Hier auch zum Beispiel ein Bienenstich , welches ich aktuell für das beste auf dem Markt halte : https://chefsflavours.co.uk/bienenstich-concentrate/

    und ich denke mir...ok ist relativ günstig...aber wenn ich 100ml bestelle und es mir nicht schmeckt, habe ich wieder Aroma im Schrank, welches nur schlecht wird


    Ich sehe den Thread "dann probier doch mal" und denke "Hach ja, wie viele Empfohlene Aromen habe ich schon durch...1 Tank gedampft und ab in die Tonne oder ein Wanderpaket."


    Eine Idee zum Abfüllen, da nicht jeder Eppis im Haus hat: mit den 10ml Nic-Fläschchen können wir uns wahrscheinlich gegenseitig totwerfen. Ich würde da dann z.B. 1ml Aroma reinkippen bei 10% Empfehlung, der Empfänger macht halt seine paar tropfen Nic und seine Base in genau seinem Mischungsverhältnis rein. Quasi ein Mini-Longfill. Wenn die dann weggedampft sind, weiß der Empfänger sicher, ob es sich für Ihn lohnt, das Aroma zu kaufen.


    Alternativ fertig (angemischtes) Liquid mit genauer Deklaration von VG/PG/Wasser/alk/whatever-Verhältnis und Nicstärke anbieten und dann halt was davon in 10ml-Shot-Fläschchen abfüllen(wie viel bleibt ja dem Versender überlassen. Wenn es der teuere Bienstich ist, reichen ja wirklich 1-2ml fertiges Liquid um dem Empfänger für kleinstes Geld oder gar gratis probieren zu lassen.


    Ab in den Umschlag, Briefmarke drauf und weg damit.


    Ich finde der Versender sollte entscheiden und in seinem Angebot mit angeben "Gib mir Porto(über PayPal-Geld an freunde z.B." oder "Ach, kannst du so haben. Die Briefmarke habe ich noch übrig"


    Dann muss erst gar nicht groß verhandelt werden, es hält den ganzen Prozess schlank.

  • Also meine persönliche Meinung zu dem Thema:


    1 ml Eppis bzw. 1 ml Aroma verschicken lohnt nicht 10 ml reichen für die meisten, die hier aktuell dabei sind wahrscheinlich eh nicht. (10ml)


    Ein Corona V8 / Brunhilde RTA hat einen Tank von 8 ml und ich hab so meine Zweifel dass man das gut beurteilen kann nach grade mal einen Tank, da sollte man sich eher auf 20-30 ml Fläschchen einigen, soll es ja auch geben.


    Ich kenn das von Tom Klark seinen Liquids die kleinen 10 ml Fläschchen, nie im Leben reicht das für eine Allday Tauglichkeitsbeurteilung, alleine schon weil manche ihre Liquids ja auch in verschiedenen Wattbereichen testen und Sub Ohm relativ viel verbraucht.


    Für einen Tröpfler würden 10 ml ja eventuell reichen, für einen kleinen Vorgeschmack vielleicht.


    Wer wirklich meint er weiss dass ihm das Liquid nach 10 ml schmeckt, muss aber schon einen mächtigen Glückstreffer landen.

    TK Opium hat mir bei den ersten 10 ml so gut wie garnicht geschmeckt, denn nochmal intensiver mit einer 50 ml Flasche probiert, jetzt geht es eigentlich immer.


    Und was noch dazu kommt, die meisten Leute haben mehrere Setups.


    Und nur weil Aroma X in Verdampfer Y ganz gut schmeckt, muss es noch lange nicht in Verdampfer Z schmecken.


    Also die Idee an sich ist gut, aber 1 ml Aroma wird für die meisten zu wenig sein.


    Eventuell organisiert man doch mal ein Aromenwanderpaket o.ä?


    Zumal der Versand sich für 1 kleines Fläschchen kaum lohnt und ob man für 1 ml Aroma wirklich zur Post geht, liegt auch im Auge des Betrachters.


    Also grundsätzlich spricht ja nichts dagegen, aber wenn da jemand kommt, der wie ich zwischen 80-130 Watt dampft im Alltag, da wird so eine 10 ml Flasche kaum reichen um es intensiv zu testen, da muss man sich evtl. noch was einfallen lassen.


    P.S: 10 ml Flaschen taugen nichts um Topcoiler zu befüllen. Den (Kraft)-Aufwand mach ich mir mittlerweile nicht mehr, um so eine kleine Pulle da rein zuquetschen.


    LG!

    „Geld besteht aus Zahlen und Zahlen sind unendlich, wer Geld benötigt um glücklich zu werden, dessen Suche nach Glück wird unendlich sein.“

  • 1 ml Eppis bzw. 1 ml Aroma verschicken lohnt nicht 10 ml reichen für die meisten, die hier aktuell dabei sind wahrscheinlich eh nicht. (10ml)

    Warum nicht? Mir reicht es ein wenig von meiner Soße zu probieren um herauszufinden ob ich noch nachwürzen muss, oder servieren kann. Dazu muss ich nicht erst den ganzen Topf leerlöffeln.

    Oder für die, die nicht so gerne kochen wie ich: in jedem besseren Restaurant gibt mir der Sommelier einen kleinen Schluck von seiner Weinempfehlung, das reicht Vollkommen um zu entscheiden "den möchte ich jetzt zum Essen genießen" oder "das sind Noten drin, die mir nicht zusagen/nicht zum Essen passen, was können Sie noch empfehlen?"


    Bei Liquids ist es so, dass ich nach einem Zug weiß "lecker, das will ich haben, ich gebe da jetzt 20€ für aus" oder "irgendwas ist da drin, was mir nicht zusagt": ich weiß direkt, dass es sich nicht lohnt davon eine größere Menge anzumischen" Ich habe weit über 100 Aromen durch, du glaubst gar nicht wie viele angemischten 10ml-Fläschchen ich in die Tonne gekloppt habe.


    Ein Corona V8 / Brunhilde RTA hat einen Tank von 8 ml und ich hab so meine Zweifel dass man das gut beurteilen kann nach grade mal einen Tank, da sollte man sich eher auf 20-30 ml Fläschchen einigen, soll es ja auch geben.

    Ich versuche den Prozess so einfach und kostengünstig wie möglich zu halten. 10ml-Flaschen fallen bei den meisten von uns als Abfall an, 20-30ml Flaschen müsste ich erst kaufen...das löst Hemmungen aus Proben anzubieten. Außerdem sind 20-30ml gerade bei teuren Aromen wieder Schwellen, bei denen so manch einer denkt "das will ich nicht verschenken" Es gibt 60ml-longfills für über 20€: willst du davon die hälfte verschenken, damit dein gegenüber nach dem ersten Zug herausfindet "Igitt, das mag ich nicht"


    P.S: 10 ml Flaschen taugen nichts um Topcoiler zu befüllen. Den (Kraft)-Aufwand mach ich mir mittlerweile nicht mehr, um so eine kleine Pulle da rein zuquetschen.

    Topcoiler lassen sich hervorragend tröpfeln! Watte rein, erst gar nicht auf die Dochte legen, drauf tropfen.

    Schmeckt?

    JA! --> Watte auf die Dochte, rein in den Tank mit der Brühe.

    Oder

    Nein!--> Watte raus, neue Watte rein, nächstes Liquid...mache ich generell so, wenn ich was neues in einem meiner Topcoiler teste.


    Zumal der Versand sich für 1 kleines Fläschchen kaum lohnt und ob man für 1 ml Aroma wirklich zur Post geht, liegt auch im Auge des Betrachters.

    Ich würde es tun! Gerade weil so ein Fläschchen auch in einen Brief passt. Es sagt ja auch keiner, dass es bei einer einzigen Probe bleiben muss.

    Eventuell organisiert man doch mal ein Aromenwanderpaket o.ä?

    Eine gute Idee: ich nehme an Wanderpaketen in einem anderen Forum Teil und habe bisher gute Erfahrungen damit, aber für mich ein anderes Blatt. Ein Wanderpaket ist nicht individuell. Ich bleibe bei dem Thema Bienenstich: im Nachbarthread wurden 2 beste Bienensticharomen genannt. Die werde ich in einem Wanderpaket nicht finden. Mir geht es hier darum individuelle Testwünsche zu äußern, und wenn es "ich suche das geilste Bienensticharoma, könnt ihr mir was zuschicken" ist. Bei einem Wanderpaket kommt da nach Wochen mal ein Überraschungspaket, bei dem man sich vllt. 1-2Aromen rauszieht...aber immer noch nicht weiß, wie das Bienensticharoma schmeckt, welches ich testen möchte.


    Und was noch dazu kommt, die meisten Leute haben mehrere Setups.

    Ich zwinge mich inzwischen dazu bei genau 25 Setups zu bleiben: also...soll ein neues rein, muss ein altes gehen. Nicht jedes Setup hat jedes meiner Liquids gesehen, weil ich im Vorfeld weiß "Das ist cremig, das muss ich erst gar nicht in den Bogati kippen das ist eher was für meinen Corona V8" In beiden Setups würde ich aber direkt rausschmecken "Da ist irgendwas drin, was mir mal so gar nicht zusagt" oder "Das hat Potential, da will ich mehr mit testen, ich kauf mir mal ne Flasche"

    TK Opium hat mir bei den ersten 10 ml so gut wie garnicht geschmeckt, denn nochmal intensiver mit einer 50 ml Flasche probiert, jetzt geht es eigentlich immer.

    Irgendwas hat Dich nach den 10ml ja veranlasst nochmal 50ml nachzukaufen...du hast Potential entdeckt. Du hättest auch nach 10ml mit dem Thema abschließen können...genau darum geht es hier ja!

  • Mit 10ml fertiges Liquid verschicken habe ich auch kein Problem .


    Mit 10 ml kann ich z.b. beim Wotofo Profile RDA die Watte nass machen und die restlichen 8ml passen genau in die Squonkerflasche vom VV Pulse X .


    Selbes würde bei nem Corona oder auch FeV gehen , für einen Tank und eben zum testen eines bestimmten Aroma´s in einem Liquid sind 10ml schon ideal .


    Ich bin mir sicher , danach weiß jeder ob einem das Aroma in dem Liquid schmeckt oder nicht


    PS: Mit "Warensendung" kann man bei der deutschen Post bis 50g für 1,30€ versenden , also kann man gut vier 10ml Flaschen verschicken ohne Probleme

  • Ja, also 10 ml wäre sicherlich sinnvoller, als 1 ml Aroma zu verschicken, da wäre ich schon eher dafür.

    Warum oder, wenn man und haben kann!?


    1ml Aroma ist zu bevorzugen, da ich als Empfänger dann mit meinen Vorlieben auffüllen kann. Wer möchte sich schon meine 12mg MTL-Mischung in seinen 100W+ Setup kippen?


    10ml Fertigliquid sehe ich da schon als "besser als nichts". Bei einer 6mg Mischung stehe ich z.B. wieder zwischen den Stühlen. DTL Mische ich 4, MTL 12. Ich würde es dann bei Interesse trotzdem anbieten "DU, ich habe zwar kein Aroma mehr, aber ich kann dir etwas von meiner Fertigmischung abzwacken"


    Ganz einfache Kiste:

    -Aroma in der Menge, dass auf 10ml aufgefüllt ein fertiges Liquid ergibt.

    -Optional ein fertiges Liquid mit genauen Angaben der "Füllstoffe" Also Nikotin, VG, PG, Alkohol oder was auch immer man sich so in die Liquids kippt.

    -Möchte ich Versandkosten erstattet haben Ja/Nein




    Fertig!

  • Illmix


    Ich würde vorschlagen das man sich eventuell mit dem Empfänger einigt ob man es auffüllt oder ob der Empfänger es selbst auffüllt, wäre sicherlich auch ne Option. (Je nach dem auf wie viel mg Nikotin der Empfänger dampft.)

    Natürlich nur wenn man 8 ml Base und 1 ml Nikotin abgeben möchte, je nach dem halt. Wer z.B. eh noch was fertig gemischtes (Liquid) hat, kann ja davon wie du schon sagtest 10 ml entbehren.


    Ich denke das wäre sicherlich noch eine akzeptable Lösung für die meisten hier, für mich wäre es z.B. sinnvoller, wenn das Liquid schon fertig ist, als ich als TK Dampfer eher weniger Nikotin Shots und Base vorrätig hab, kostet zwar nicht die Welt aber um eine kleine Flasche anzumischen lohnt es sich auch nicht.


    Edit: hab dein edit erst jetzt gesehen, denn sind wir uns ja fast einig. :D

    „Geld besteht aus Zahlen und Zahlen sind unendlich, wer Geld benötigt um glücklich zu werden, dessen Suche nach Glück wird unendlich sein.“

  • Was anderes: ich habe das Kind zwar Liquidtauschbasar genannt, aber halte den Namen für etwas unpassend. Tauschen bedeutet ja, ich schick dir was, du schickst mir was. Was haltet Ihr von "Liquid-Tasting Lounge"?


    Zum Regelwerk: gibt es dem etwas hinzuzufügen?

    Ganz einfache Kiste:

    -Aroma in der Menge, dass auf 10ml aufgefüllt ein fertiges Liquid ergibt.

    -Optional ein fertiges Liquid mit genauen Angaben der "Füllstoffe" Also Nikotin, VG, PG, Alkohol oder was auch immer man sich so in die Liquids kippt.

    -Möchte ich Versandkosten erstattet haben Ja/Nein

    Zur Struktur

    root

    "Liquid-Tasting Lounge"(oder so)

    |

    ---- Probengebote

    |

    ---- Probengesuche


    Titel der Angebote / Gesuche bei "erledigt" editieren und "erledigt" davor schreiben. Aromasorte und Hersteller mit im Titel angeben...machts übersichtlicher!

  • Und hoch mit dir du toller Thread:biggrin01:

    Was ist denn aus ihm geworden? Habt ihn ganz alleine gelassen :nonono01:


    Es soll natürlich kein Schnorrerthread werden!

    Ich finde die Idee klasse und würde sofort mitmachen.

    Ich frage dann mal ganz frech:

    Mich interessiert das Bubba Grape von Dr Fog, bin mir aber nicht sicher ob es das Richtige für mich ist. Wer hat n paar ml für mich? Porto übernehme ich natürlich.

  • NORDHesse

    Das habe ich leider nicht ... Einfach weiter fragen, wenn mal was dabei ist, was ich bieten kann, wäre ich gerne bereit.


    Mich würden zum probieren ja diverse BHRD-Aromen interessieren: Grape & Hops, Mangobasil Lemonade, Berrythyme Lemonade oder das Wallow.

    Finde die von der Beschreibung her spannend, aber habe Sorge, sie könnten zu süß ausfallen ....

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden