• Wird fast nur für Akkus genutzt, addiert die Spannung der eizelnen Akkus

    Serielle Schaltungen kommen beim Dampfen fast ausschließlich für Akkus vor, die meisten regelbaren Mods schalten diese seriell.

    Bei einer seriellen Schaltung ist die Gesamtkapazität gleich die einzelne Kapazität der Akkus. Die Spannung die addierte Spannung der Akkus, und jeder Akku muss die volle Last tragen. (Auch hier empfieht es sich die Belastung mit 133% zu rechnen. Wollt ihr 20 Ampere ziehen können, sollten die Akkus ca. 27 Ampere aushalten.

    Es wird dringend geraten, nur verheiratete Akkus desselben Typs zu nutzen!

    Man kann auch parallel und stacking kombinieren, dann werden erst die Stacks gerechnet, und diese verhalten sich dann in einer Parallelschaltung wie einzelne Akkus, diese Variante ist aber sehr selten.


    Theoretisch wäre es möglich, Coils seriell zu schalten, dabei würden sich die Widerstände addieren, in der Praxis kommt dies allerdings bisher nicht vor. Dies nur der Vollständigkeit halber, falls dies doch mal jemand tut, da diese Variante für MtL therotisch Vorteile bietem könnte. Bisher ist unseres Wissens nach kein Verdampfer in dieser Art gebaut worden.

Teilen