Beiträge von Mr Hanky

    Das Kirschjoghurt Feenchen fand ich irgendwie nett, aber viel zu süss.


    Das Kaffeenchen und das kühle Kaffeenchen find ich ok, nicht Allday, aber ab und zu.

    Irgendein anderes habe ich noch hier rumstehen, hab vergessen welches, fand ich auch öde.


    Alles in allem meist wohl viel zu süss.

    (...)

    Rollenhalter

    Hier kann man die eigenen Finger verwenden, um die Manteldrahtspulen zu halten oder aber auch vom einfachen Nagel bis hin zu einer Tüte diverse Tools nutzen, um den Manteldraht auf die Kerne zu bekommen, ohne in heillosem Kabelgewirr zu enden :D

    (...)

    Hier habe ich ehrlich gesagt die meisten Probleme. Keine Ahnung warum. Ich habe relativ kleine Hände. Alleine die Rollen von zivipf - da habe ich wirklich Probleme die zwar fest, aber noch "drehfähig" zu halten. Das mit der Tüte funkioniert mehr oder weniger besser, aber ist immer noch alles andere als Ideal.

    Ich bin von dem Aufbau von Roadrunner begeistert, muss ich sagen.

    Ich habe letzte Woche mal versucht einen zu bestellen. Paypal ging nicht bei denen, und jetzt ist der ganze Shop offline, und auf Mails reagieren die im Gegensatz zu letzter Woche auch nicht mehr.

    Schade eigentlich, warten wir mal ab ob die nochmal wieder kommen.

    Von Tom Klarks habe ich mich deswegen immer bisher ferngehalten. Jeder sagt was anderes, und die Kompositionen klingen schon wirklich eher abgefahren. Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen das irgendwas davon schmeckt ;)


    Aber Danke für das Review Ronny, so ein wenig neugierig bin ich dann ja jetzt schon.

    Naja, schon schräg irgendwo.


    Aber:


    Hast du dich mal gefragt, wer denn den "Ja!" Kaffee produziert? Die milde Variante müsste "Feine Milde" von Tchibo sein, gleiche Bohnen, in etwas niedriger Qualität.


    Industrie produziert Ausschuss, B-Ware (wenn zB die Farbe nicht ganz passte) kann umgelabelt und unter anderen Markennamen verkauft werden. Passiert sogar recht häufig.


    Der betriebswirtschaftliche Sinn hinter Handelsmarken wie "Ja!" zB ist, dass man damit die Leute auch zu seinen Kunden macht, die eher auf das Schnäppchen bzw preiswerte Produkt aus sind. So hält man die bei sich. Das ist das Konzept hinter sowas.


    Es gibt einen grossen Tiefkühlpizza Hersteller in Deutschland, der produziert für durchaus konkurrierende Discount Supermärkte. Ist im Grunde das gleiche Zeug, die gleiche Fabrik, die gleichen Leute. Nur etwas andere Rezeptur. Dazu haben die noch ihre eigene Handelsmarke, die als TK Pizza vertrieben wird bei anderen Ketten. Ist alles nicht so wirklich ein Geheimnis, kann man auch oft rausfinden wenn man sich die EAN Codes in Datenbanken anschauen kann.


    Das ein Hersteller sein eigenes Produkt "klont" und mit etwas weniger wertigen Materialen, oder geringer Fertigungspräzison als Konkurrenzprodukt auf den Markt wirft, ist gar nicht so unüblich.

    Ach ich weiss ja nicht. Ich kaufe mir mittlerweile auch oft von hochpreisigen Verdampfern einen Clown.


    Gründe sind sicherlich vor allem das ich keine 100-200 Euro in den Sand setzen mag.


    Das Argument, dass man das nicht immer richtig einschätzen kann, mit anderer/minderer Qualität weil China Produkt, jein. Mich interessiert eher der Geschmack und das Handling. Mir ist das durchaus klar das nur weil der China Clown sifft, dass das nicht unbedingt beim Original passieren muss.


    Verarbeitungsqualität beim Clown sollte man auch nicht vergleichen. Aber es gibt schon eine grundsätzliche Idee vom Geschmack und Handling. Die Qualität ist mittlerweile aber oft ziemlich beeindruckend.


    Und dann wird auch das Original gekauft, wie beim GT4.

    Kein ls, kein grep, kein awk und kein sed...


    ViM fan. Notepad++ ist cool, aber Vi ist effizienter. Der ständige Griff vom Keyboard zur Maus und wieder zurück kostet Lebenszeit.


    Gibt es alles auch für Windows als tools irgendwo, klar. Aber dann denke ich mir... ich muss mir für einfachste Dinge wirklich erst was installieren? Ich habe immer sehr viel täglich mit GNU Tools gemacht. Alleine Daten zu durchforsten und zu sortieren unter Windows. Ich bekomme da jedesmal einen Schreikrampf. Mach ich zwar nicht mehr häufig, aber wenn dann bekomme ich Anfälle wie ätzend simple Dinge doch sind.

    Ein Linux Thread! Wie cool ;)


    Ich war früher beruflich über Jahre mit 99% Linux zugange. Dann änderte sich der Job, und damit war es dann 100% Microsoft. Schade eigentlich, aber es scheint oft immer nur "entweder oder" in der Berufswelt zu geben.


    Ich war eher so der RHEL Onkel (plus Fedora Core, Centos) wegen Job, und privat wars dann Gentoo. Das ist aber mittlerweile auch über 10 Jahre her das ich Linux professionell als auch privat genutzt habe.

    Mittlerweile bin ich zu bequem geworden. Die Ironie ist das man als "Linux Poweruser" erstmal merkt wie umständlich Windows ist, und vieles was man total gewohnt ist zu machen, geht mit Windows gar nicht, oder man findet irgendein tool irgendwo. Ich finde das witzig weil die meisten ja sagen es wäre andersrum, aus ihrer Perspektive.


    Auf einem Laptop gammelt irgendein Debian rum, den benutze ich aber nur fürs Online Banking meistens.

    Ja vielleicht ist es nur die Farbe beim 2077, mal warten wie die anderen dann aussehen.


    Im Grunde gefällt mir noch immer optisch der Mordor am besten, der Bonneville sieht interessant aus, aber irgendwie erinnert der mich zu sehr an ein Lichtschwert. Der Predator ist natürlich ein cooles Thema, und hat auch einen Taster mit Predator Visage. Der Mod selber wirkt mir aber zu kantig. Twist sieht noch gut aus, war mir dann aber im Vergleich zum Mordor zu "fad und langweilig" vom Look.


    Also wurde es der Mordor, obwohl ich echt kein HDR Fan bin. Ich finde die Idee mit dem elbischen Text aber schon cool. Manchmal trifft man halt Entscheidungen per Ausschlussverfahren ;)

    Autoreply für GT4 Threads:


    Mehr Watte! :p


    Das gilt definitiv für die Taschen. Die Watte sollte an den Enden der Coil nach Möglichkeit auch nicht so "einfallen", mehr Fluff.


    Ja die Coil... puh.. ich würde da auch etwas anderes probieren. Wenn es einfacher Runddraht sein soll, wie die anderen hier im Thread vorschlagen. Bin ich aber nicht der Typ für, und damit "raus". Das Deck packt aber auch Claptons oder Aliens mit 3 Kernen und 3mm, und 5 Windungen oder so. Gefällt mir persönlich am besten. Geschmacksache ;)

    Naja, nun. Überraschen tut das nicht.


    Was mich eher fuchst, ist das nicht zwangsläufig hinter jedem "E-Zigarette ist furchtbar/krebserregend/Millionen von Kindern dampfen schon!!!" Geschwurbel ein korrupter oder dummer Politiker sitzt. Das sind "fachfremde" Leute, die Null Ahnung von der Materie haben, aber Entscheidungen darüber treffen müssen.

    Was macht man dann also? Man holt sich externe Meinungen ein, die bei der Entscheidungsfindung helfen. Soweit so gut.


    Jetzt kommt der Teil wo vieles gerne mal schiefgeht:


    1. Die Quelle der externen Meinung muss nicht automatisch unbedingt neutral, richtig oder gar wahrheitsgemäß sein

    2. Den Zeitlichen Aufwand den der "Entscheider" betreibt, durchaus auch widersprüchliche Meinungen abzugleichen - sofern auch auf dem Schreibtisch


    Ich kann denen das irgendwie auch nicht pauschal übel nehmen, allerdings ist dieses Prinzip sehr anfällig gegenüber unglücklichen Entscheidungen, aus Zeitdruck, oder auch nur weil die Informationen eben nur geschickt und einseitig hergebracht wurden.


    Wenn das Thema dann auch eines ist, was "moralisch" nur schwarz/weiss zulässt, und gar kein bis wenig "grau", dann würde ich auch eher das zitieren, wo "Professor Doktor Krebsklinik Wanne-Eikel" und "Bundesdingsbums für Jugendschutz" draufsteht. Oder irgendwas mit "Gesundheit.de".

    Klingt für mich als fachfremder Mensch, der eigentlich nur mit "ich will das richtige und gute tun" wählen kann, sicherlich als zuverlässigere Quelle, als ein irgend ein "Verein fürs Dampfen e.V"


    Einen ähnlichen Effekt haben wir, sobald es um die Datenschutz, Internet, und "Kommunikationsgeheimnis" geht. Stösst man auf Widerstand, sagt man einfach "Kinderpornographie!", und das Thema ist gegessen. Weil dagegen kann niemand was sagen, ohne sich und seinen Ruf öffentlich zu verbrennen.


    Mit dem Dampfen ist das nicht ganz so selbstmörderisch wenn man sich postiv äussert, aber ich wette, dass die meisten Politker im Zweifel immer den "populären Weg" gehen werden.


    Anders kann man sich das einfach nicht mehr erklären, dass Wissenschaftler mit gleichen Fachgebieten komplett unterschiedliche Ergebnisse liefern, und trotzdem immer das "einfachere" gewählt wird.

    Und wenn das nicht reicht, und auf der Kippe steht, dann fliesst Geld. Wir haben gerade einen Masken/Impfstoff Bestechungsskandal nach dem anderen. Warum sollte das bei allen anderen Entscheidungen in Berlin automatisch sauber ablaufen?


    Das schürt Misstrauen, aber die nennt man ja jetzt "Querdenker", und watscht die damit einfach ab und drückt diese auch in die "sozial geächtete" Ecke.


    Mir konnte bisher auch noch niemand die Frage beantworten, wieso das ganze immer mit "Jugendschutz" begründet wird. Es ist verboten das Zeug an Personen unter 18 abzugeben oder verfügbar zu machen. Es ist verboten. Strafbar. Nicht erlaubt. Strikt verboten. Damit hat der Gesetzgeber seiner Fürsorgepflicht (nennt man das so?) doch im Maximum genüge getan. Was soll der Gesetzgeber denn dann noch tun? Was soll das? Wenn Jugendliche trotzdem dampfen, dann hat irgendwer sich wohl strafbar gemacht. Und das ist das Problem was man mal angehen sollte.


    Ja klar, Pharma/Tabakindustrie, Leute mit sündhaft teuren Rauchentwöhnungstherapien, Apotheker - es gibt viele Menschen, deren Umsätze oder Geschäftsmodell durch Harm-Reduction bedroht wird. Klar versuchen die, dass ihre "Studien" und Stellungnahmen ganz oben bei den Politkern auf dem Tisch liegen.


    Es wäre aber so einfach was für den Jugendschutz zu tun. Erhöht die Strafen auf illegale Abgabe an Personen unter 18. Wenn das mit einem ähnlichen Elan gemacht werden würde wie das hier, dann hätte man weniger Kids mit E-Zigaretten oder Kippen in der Hand.

    So macht man es einfach nur für alle unattraktiv, und "hofft" das die Kids einfach nicht wollen... oh Mann.

    Kids wollen immer. Alk, Hash, Pornos, Zigaretten. Da könnt ihr noch so sehr auf "attraktive Verpackungen mit Bildern von süssen Früchten" verzichten.

    Und der Preis... ich habe mal gehört, auch Kinder können klauen... echt jetzt!


    So, jetzt habe ich mich mal kurz aufgeregt hier. Solange in der Debatte nicht eine drastische Verschärfung der Strafen bei Abgaben an Minderjährige im Jugendschutzgesetz mit debattiert wird, ist diese Argumentation mit den "Kids die dampfen" einfach nur ein Scherz.


    Wobei alle Studien wohl auch genau das Gegenteil belegen, oder es gibt zumindest anscheinend keinerlei Evidenz, dass es einen wahrnehmbaren Anstieg von Kids gibt, die dampfen. Ich glaube ich habe auch noch keine gesehen, die das untermauert. Aber das BZgA hat das gesagt! Haben die so geschrieben: ist so! Dann muss das ja so sein.


    Wahhh. Ätzend. Sorry für den Rant. Einfach nicht lesen, wer keinen Bock hat.