Armor Mech V2 Clone Probleme

  • ich habe im Frühjahr einen gebrauchten Armor Mech V2 Clone gekauft. Der feuert nicht mehr. Die Ursache dafür ist das kleine Kunststoffteil, das der Feuerknopf gegen den 510er drückt und so den Kontakt zum feuern herstellt. Siehe Foto. In diesen Kunststoffteil ist ein kleines Metallteil was für den Kontakt am 510er herstellt. Das Teil ist in den Kunststoffteil eingelassen und wird mit einer Schraube gehalten. Wir kennen das von anderen mechanischen Mods das die Feuerknöpfe, je nach Bauart und Coil, die im Verdampfer sitzt, ein wenig heiß werden können. Genau das ist passiert und der Kunststoff ist teilweise angeschmolzen.

    Ich bin nun auf der Suche nach so einem Teil oder ich muss etwas basteln und etwas aus Delrin zurecht feilen und dann ein Metallteilchen zurecht feilen das den Kontakt herstellt. Das Problem ist nur, das muss sehr präzise sein und es muss auch justiert werden. Das ist was für Uhrmacher.


    Das zeigt mir jetzt, das mechanische Mod auch ihre Schwachstellen haben.

  • Ingo

    Hat den Titel des Themas von „Armor Mech V2“ zu „Armor Mech V2 Clone Probleme“ geändert.
  • Da ich noch keinen echten in der Hand hatte kann ich nicht zu den Unterschieden zu einem Clone sagen. Aber die wird es geben - das kenne ich von den Verdampfern. Der Armor Clone macht einen guten Eindruck. Er fühlt sich in der Hand sehr gut an und ist oberflächlich betrachtet sehr wertig verarbeitet.


    Ich habe den Armor Clone noch mal zerlegt. Das besagte Teil ich auch noch zerlegt. Die winzige Schraube bekam ich mit einer Messerspitze heraus. Da kommt dann auch die Chinaqualität zum Vorschein - das ist sehr weicher Stahl. Das Metallteil, was den Kontakt herstellt habe ich herausdrücken können und das verschmolzene Plastik konnte ich mit einem Skalpell wegschneiden. Das sollte bei Delrin eigentlich nicht möglich sein weil das ein sehr harter Kunststoff ist. An dem wichtigsten Bauteil wurde kein Delrin genutzt. Also würde ich für die Clone maximal eine Coil mit 0,4 Ohm empfehlen sonst wird er geschrottet.Von Youtube Videos weiß ich das man dieses Teil bei den Cloneherstellern als Ersatzteil kaufen konnte. Allerdings gibt es die nicht mehr.


    Wie ist der Stand der Dinge? Das Metallteil ist wieder beweglich. Die Schraube, mit dem es gehalten wird, ist eine Achse, die dafür sorgt, dass das Metallteil an den Plus- und Minuskontakt am 510er einen gleichmäßigen Kontakt her stellt. Der Armor feuert wieder ... allerdings mit einen vollen Akku kommen am Verdampfer maximal 3,3 Volt an. Ich habe alles sauber poliert - Kontakte, Gewinde und habe auch andere Verdampfer getestet.


    Noch was zum Thema Chinaqualität. Alle verbauten Metallteile sind wie beim Original vergoldet. Die Vergoldung ist aber so dünn, dass man sie mit einem Silberputztuch entfernen konnte - also Murks.


    Kaufe ich mir nun einen echten Armor? Ich weiß es nicht ... mich stört ein wenig das Metallrohr in der Squonkerflasche wodurch man die Flasche nich durchdrücken kann. Bei einer vollen Flasche ist das kein Problem. ist sie nur noch zu 1/4 voll nervt es ein wenig. Ich habe mir noch die fehlenden Riquiem Squonker gekauft - jetzt habe ich alle vier. Das ist bei meinen Erfahrungsstand der beste Squonker, den ich habe ... jedenfalls für den Preis.

  • Das Metallteil, was an dem 510er den Kontakt herstellt ist beim Original aus massiven Silber. Laut Aussage des Herstellers. Im Clone ist es aus Kupfer, was vergoldet wurde.Wie schon einen Beitrag weiter oben geschrieben, konnte ich die Vergoldung mit einem Silberputztuch entfernen.


    Es ist jetzt kein Notfall - das ich keine Hardware mehr zum dampfen habe. Im Vergleich zu meinen anderen Mods habe ich den Armor vielleicht zu 10% genutzt. Er gefällt mir von der Form und der Haptik. Es ärgert mich einfach, das an den entscheidenen Bauteilen gespart wurde, die dann zu einer Sollbruchstelle wurden. Das schlimmste ist, das man es es nur mit einem erheblich Aufwand reparieren kann.

  • Ich habe mal das Teil fotografiert das den Kontakt am 510er herstellt wenn man auf den Feuerknopf drückt. Das Metallteil wird zu heiß und der Kunststoff schmilzt. In dem RDA ist eine 0,36 Ohm Coil verbaut - also nichts wildes. Der Mod hat auch ein dreiviertel Jahr gute Dienste geleistet und ich weiß nicht wie lange er bei dem Vorbesitzer funktioniert hat. Es ist schade aber nicht hält nun mal ewig ...


    Vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee?


  • Die zweite Batch des Clones von Vapeeasy hatte ein Upgrade Taster bekommen.

    https://www.3fvape.com/mechani…-mod-black-1-x-18650.html

    This is the upgraded version with new button connection plate

    Please check bolow (more info) video about changing button connection Platte.


    Vielleicht handelt es sich bei deinem Model um eines aus der ersten Batch.

    Laut den Kommentaren auf der Artikelseite, kann man wohl den Hersteller anschreiben und bekommt kostenlosen Ersatz.


    Contact for New Plate

    Contacted the customer and they send me the new plate for free as I bought the first batch.

    I wanted more and they sell me one more spare part. Nice customer service

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden