Nikotinsalz

  • Nikotinsalz ist eine mit einer schwachen Säure versetzte, flüssige Nikotinbase zur Verwendung in E-Liquids

    Nikotinsalze sind Salze, die aus Nikotinbase unter Zugabe einer schwachen Säure gebildet werden.

    Vorwiegend werden hierfür Milchsäure, Benzoesäure und Lävulinsäure verwendet.

    Dieser Vorgang senkt den pH-Wert, wodurch ein höherer Nikotingehalt konsumiert werden kann, ohne den Hals zu reizen, siehe Throat Hit.

    Nikotinsalze sind weniger "scharf" und weniger bitter, daher sind E-Liquids, die Nikotinsalze enthalten, auch bei hohen Nikotinkonzentrationen verträglicher. 1


    Sie werden im Handel in fertigen E-Liquids oder als Nikotinshots angeboten.


    Nikotinsalze werden oft damit beworben, dass sie das Niveau und die Geschwindigkeit der Nikotinabgabe an den Nutzer verstärken und die Aufnahmegeschwindigkeit nahe der von Tabak-Zigaretten sein soll.


    Professor Bernd Mayer zweifelt die erhöhte Aufnahmegeschwindigkeit des Nikotins durch Nikotinsalze an. Ein gesenkter pH-Wert müsste nach bisherigem Kenntnisstand das Gegenteil bewirken.

    Er führt den, von vielen Nutzern beschriebenen, positiven Effekt auf die meist hohe Nikotinkonzentration im Nikotinsalz zurück. 2


    1 https://en.wikipedia.org/wiki/Nicotine_salt

    2 Video von Prof. Bernd Mayer zum Thema Nikotinsalz auf Youtube

Teilen