VV (variable Volt-Modus)

  • VV steht als Abkürzung für den variable Volt-Modus. Dabei lässt sich die Spannung zum Erhitzen des Verdampferkopfs regulieren.

    VV ist die Abkürzung für variable Voltage und wird in der Regel als VV-Modus oder Volt-Modus bezeichnet. Beim VV-Modus wird die Spannung reguliert. Er gehört zu den geregelten Modi. Dies geschah bei älteren Akkuträgern häufig in einem Bereich zwischen 3,2 und 4,8 Volt. Genau wie im VW-Modus geschieht dies zur Regulierung der Temperatur mit der der Verdampferkopf (Coil) erhitzt werden soll. Dies hat Auswirkungen auf die entstehende Dampfmenge und auch auf den Flash. Eine zu hoch eingestellte Spannung oder zu langes Feuern kann zu zu hohen Temperaturen oder gar zum Verbrennen der Watte (Kokeln) führen. Der VV-Modus wurde schon bei den älteren Akkuträgern genutzt, bei denen mit Hilfe eines Rädchens die Volt eingestellt werden konnten, wird aber zunehmend weniger verwendet. Der Hauptgrund dafür ist vermutlich, dass die Leistung im VV-Modus durch den Benutzer der E-Zigarette erst errechnet werden muss.

Teilen