Beiträge von Sparks

    Ich habe irgendwie dein Liquid in Verdacht zu dünn zu sein. Ich habe hier einen Horizon Tech Sakerz, das ist ein vergleichbarer Fertigcoiler mit Topairflow und ich weiß das in dessen Manual davor gewarnt wird zu versuchen den mit einem 50/50er Liquid zu betreiben, der braucht mindestens ein 70/30er Liquid oder er säuft ab. Wenn ich den zum Beispiel ein 60/40er Liquid einfüllen würde, dann wäre es ein reines Glückspiel ob er absäuft oder nicht und bei den derzeit herrschenden Temperaturen sind alle Liquids eh "dünnflüssiger", da ist das Risiko bei Verdampfern die auf dickflüssige Liquids ausgelegt sind nochmal höher.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Jetzt gerade live auf Youtube.

    Keine Ahnung wo der Tipp mit dem Gefrierfach herkommt (ich vermute mal das der Tipp aus dem Feenland kommt wo Magie dafür sorgt das sich nur die Schraube zusammenzieht und nicht das Gewinde gleich mit xD).


    Klar, das klappt....wenn man es schafft das nur das klemmende Teil abgekühlt wird und nicht der ganze Rest ebenfalls oder wenn zwei unterschiedliche Materialien vorliegen. In dem vorliegenden Fall müsste man also das Deck ins Gefrierfach packen und anschließend das Deck erwärmen (es muss nur ein Temperaturunterschied zwischen Schraube und Gewinde da sein).

    Wer so richtig "Spaß" beim wickeln haben will kann ja mal versuchen eine Wicklung in einen Verdampferkopf von Kangertech (die waren für den Protank) rein zu friemeln. Da hat die "Verdampferkammer" einen Durchmesser von 5 bis 6 mm. Heutzutage würde ich wahrscheinlich einen Schreikrampf kriegen, aber damals empfand ich das als sehr einfach. Ich hab damals meistens eine Coil aus 0,2mm Kanthaldraht gebastelt, 2mm Innendurchmesser, 4 Windungen spaced, da kamen um die 1,5 Ohm bei rum. Ich kann mich irgendwie nicht mehr erinnern wie ich da die Watte reingekriegt habe xD


    Aber mal im Ernst, ich bin froh das DIE Zeiten vorbei sind ;)

    Da will ich mal 'ne lustige Geschichte (oder auch zwei) erzählen: Als der erste Squape rauskam wurde der nur mit einem Kunststofftank angeboten. Auf Nachfrage von einigen Youtubern erklärte Stattqualm damals der hätte einen Kunststofftank weil es technisch unmöglich sei da einen Pyrexglas Tank reinzubauen. Das glaubten auch alle.....bis der erste Clone aus China um die Ecke kam der natürlich genau einen Pyrexglas Tank drin hatte (was viele Käufer des Originals dazu brachte sich ebenfalls den Clone zu kaufen um den Tank auszutauschen...und der passte wie eine Eins.). Darüber hat Stattqualm nie ein Wort verloren, auch nicht darüber das die abgegebene Begründung warum man das Original nicht direkt mit 'nem Pyrex Tank ausgeliefert hat völliger Blödsinn war.


    Und die zweite Geschichte: man kennt vielleicht den dicken, 32mm FEV. Was aber viele vielleicht nicht wissen das streng genommen der dicke FEV ein Clone war. Zum damaligen Zeitpunkt hatten die Chinesen die Marotte aus allen möglichen kleinen, 22mm Verdampfern große 32mm Varianten rauszubringen (damit waren diese Verdampfer streng genommen keine Clone mehr, denn die hatten die Ideen ja weiter entwickelt (ich hab hier noch einen 32mm "Russian 91%" rumliegen, ein MTL Verdampfer mit glaub ich 8ml Tankinhalt, kann man nicht mehr benutzen weil die Airflow im geschlossenen Zustand festgerostet ist....oder sowas). Jedenfalls kam kurz nach dem Original FEV aus China eine 32mm Version auf den Markt. Und dann passierte Monatelang nichts bis dann plötzlich das "Original" mit 32 mm auf den Markt kam und natürlich war die Version aus China über Nacht zum Clone geworden (war ich eigentlich der einzige der sich damals gefragt hat wer da wohl von wem geklaut hat?).

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sieht interessant, hübsch und leider auch recht teuer aus (die übliche Preisspanne von Vapesmarter Mods liegt irgendwo zwischen 200 und 500 GBP, was vorallem daran liegt das die ihre Mods erst nach Eingang der Bestellung fertigen, also alle Mods sind Custom Mods).

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sieht hübsch aus. Der Vulkan ist wohl 2 oder 3 Tage alt und man ist sich nicht sicher ob es derselbe Vulkan von vorigem Jahr ist der einfach woanders wieder an die Oberfläche kommt oder ob es ein neuer Vulkan ist.


    Hab mir nun für den spottbilligen Wasp Nano (6€) nun noch den ebenso spottbilligen Hera AT von Ambition Mods (15€) zugelegt. Das einzige was mich an dem AT stört ist das ich das Display nicht umdrehen kann (die Funktion gibts nicht, jedenfalls laut dem "Handbuch" (3 Mini Seiten mit der Schriftgröße "Fliegenschiss")).

    Ich gendere nicht, jedenfalls nicht absichtlich. Gendern ist was für Leute die zu faul sind auszuschreiben was die meinen. Anstatt Lehrer:innen könnte man auch Lehrer und Lehrerinnen schreiben und wem das zu viel Text ist der könnte auch das geschlechtsneutrale Wort Lehrkräfte benutzen (nur um mal ein Beispiel zu nennen). Ganz absurd wird es aber dann wenn die Gender Junkies versuchen dieselbe Kacke bei Objekten anzuwenden (passiert zum Glück nur selten, aber ich hab tatsächlich schon Texte von "Spezialisten" gesehen die genau das versucht haben).


    Passend zum Thema:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    xD

    Manchmal ist es gut das ich so stur bin. Ich hab einfach auf Amazon in der Beschreibung zu einem anderen dieser Bluetooth Adapter einen Link gefunden, den Treiber von dort runtergeladen und tadaa....jetzt funzt es (auch wenn Windows die Kopfhörer als Samsung TV erkannt hatte xD).

    Ich hatte mir Bluetooth Kopfhörer (Sony WH-CH510) gekauft und dazu dann einen USB Bluetooth Adapter. Problem ist nun das der Adapter nur dann ordnungsgemäß funktioniert wenn der Treiber für den installiert wurde. Der Hersteller des Adapters liefert den Treiber aber nur auf einer CD mit und mein PC besitzt überhaupt kein CD-Laufwerk. Der Hersteller des Adapters behauptet aber auch das dieser Adapter den Realtek Bluetooth Treiber benutzen würde. Blöd nur das der Treiber von Realtek eben jenes genau nicht ist, nämlich blöd. Der Treiber bemerkt das dieser Adapter eben NICHT von Realtek ist und weigert sich mit dem Ding zu funktionieren. Jetzt kann ich den Kopfhörer nur deshalb nicht benutzen weil der Adapter mit dem generischen Treiber von Kleinweich nicht funktioniert und ich den (offensichtlich manipulierten) Realtek Treiber des Herstellers des Adapters nirgendwo runterladen kann.

    So, jetzt sind gerade der Geekvape Z RDA und der Wasp Nano angekommen. Geekvape hat mich gleich beeindruckt....mit der Packung die halb so groß war wie die Packung vom Titan. Ernsthaft Geekvape? So 'ne Riesenpackung für 'nen kleinen RDA? Ok, dann erst mal den Pin gegen einen BF Pin ausgetauscht. Hab dabei festgestellt das Geekvape auf Schlitz-Madenschrauben steht und Innensechskant Madenschrauben gar nicht mag, sprich auch die Ersatzschrauben waren vom Typ Schlitz. Dafür hat Geekvape gleich mal in Punkto mitgelieferte Coils gepunktet, denn da waren gleich vier Fused Clapton Coils (0,4 Ohm) mitgeliefert. Dafür war keine Watte dabei. Die haben wohl bemerkt das die meisten Käufer die Watte gleich entsorgen und ihre eigene Watte benutzen. Also schnell mal bewattet und das ganze auf den Uwell Blocks gepackt und was soll ich sagen, der schmeckt gut, pfeift ein bisschen durch die Airflow (das stört mich nicht besonders) und dank der Top Airflow ist es praktisch unmöglich das dir die Suppe über die Flossen läuft, selbst wenn du das squonken mal "ein bisschen" übertreibst.


    Und dann hab ich den Wasp Nano ausgepackt und der hat sich im Laufe des Zusammenbaus mir vorgestellt mit den Worten "Hallo, mein Name ist Wasp Nano und ich bin eine verfickte Diva die dich garantiert früher oder später in den Wahnsinn treiben wird".


    Was war passiert?

    Der Zusammenbau war einfach, einfacher gehts gar nicht und auch die Watte war sehr einfach zu verlegen. Hab die Drahtenden mit einem Knippex Seitenschneider gekürzt (also kein verranzter China-Schrott-Seitenschneider), Tank aufgeschraubt und "Nope, Atomizer short".


    Ok, kann passieren.

    Also Tank wieder abgeschraubt, unter einer Lupe versucht mit dem Knippex noch irgendwas abzuschneiden und tatsächlich konnte der Seitenschneider an einem Ende noch irgendwas abschneiden. Ich konnte zwar selbst mit der Lupe nicht sehen WAS der da geschnitten hat, aber ich konnte hören DAS er was geschnitten hatte.


    Fein, fein.

    Tank wieder draufgeschraubt, auf 'nen AT geschraubt, Feuerknopf gedrückt und 0,18 Ohm angezeigt. Perfekt. Tank auf, Liquid rein, Tank zu, Feuerknopf gedrückt und "Nope, Atomizer short".....


    Ich glaube an dem Punkt hätte selbst Buddha einen Tobsuchtsanfall gekriegt.


    Also den Tank wieder abgeschraubt (das ging ohne das Liquid wegzukippen), einen Mini Dremel ausgepackt und damit eventuell vorhandene, überstehende Draht ATOME weggeschleift, Tank wieder draufgeschraubt, auf den AT gepackt und.... 0,18 Ohm.


    Dampft gut, schmeckt gut und eins ist schon mal sicher: die Wicklung die da jetzt drauf ist werde ich in einer Million Jahren nicht austauschen xD

    Ich zähle mich ebenfalls zu den Menschen und ich brauche sowas....oder sowas ähnliches xD Der ideale Squonker wäre wahrscheinlich einer an dem man nur noch zu ziehen braucht und der dann automatisch squonkt wenn es nötig ist und natürlich auch automatisch feuert. Natürlich müsste der dabei offen wie ein Scheunentor sein (eventuell mit einer Art Touch Sensor im Drip Tip, damit der loslegt sobald man das Teil zum Mund führt). Wäre sowas wirklich nötig? Nicht wirklich, aber es wäre herrlich dekadent xD

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das schaut interessant aus, allerdings bin ich genau wie Vic neugierig wie sich die Pumpe im Winter mit High-VG Liquids macht. Bin auch nicht sehr begeistert von der Idee das da ein Mosfet drin ist der mir praktisch vorschreibt was ich in den Tröpfler packen kann.