Beiträge von ZumaFx

    Dampfman

    Hab sie bereits angeschrieben und auch schnell eine Antwort bekommen. Leider nicht mit einer Zusage. Interessant wäre, wie das umgesetzt wurde. Wird da "nur" ein Glas beschichtet oder das so hergestellt ? Ich bekam den Hinweis, das auf eine neue Maschine gewartet wird und frag mich daher, was für eine Maschine das wohl ist ;)

    Das Buch passt heutzutage recht gut, gerade der Anfang, wo die "Supergrippe" sich verbreitet. Da hat Stephen sehr anschaulich und überraschend genau beschrieben, wie sich so ein Virus verbreitet. Wenn man bedenkt, wie lange es schon her ist, das er das Buch geschrieben hat ...

    Ich hab auch immer erstmal das Buch gelesen und dann den Film geschaut, frag mich aber, ob anders rum nicht besser wäre, wenn man nicht so enttäuscht werden möchte. Gibt ja nur wenige Filme, die sich sehr stark ans Buch halten. Für mich der größte Flop und filmisch eine sehr herbe Enttäuschung ist "Der dunkle Turm". Liebe die Geschichte im Buch, aber der Film ist einfach nur scheisse. Hat nur den Titel gemeinsam, das sind 2 verschiedene Geschichten. Sehr schade, das könnte bei richtiger Umsetzung ein Werk wie Herr der Ringe oder sowas werden.

    Der RDA fehlt da auch. Ich finde, das passt am besten alles zusammen in einen Beitrag und der bestehende sollte erweitert werden, da sich das dann auch leichter unterscheiden lässt ?


    Ich hab mal was auf die schnelle getippt, was natürlich gerne abgewandelt oder auch gar nicht verwendet werden kann:


    Neben dem RTA gibt es noch einen RDA und eine Mischform, den RDTA.

    Der RDA ist ein Rebuildable Drip Atomizer, im deutschen auch als Tröpfler bekannt. Er ist im Gegensatz zum RTA nicht mit einem Tanksystem ausgestattet, sondern besteht im allgemeinen aus einem Deck, das in einer mehr oder weniger tiefen Wanne liegt und einer TopCap. Hier wird das Driptip bzw. die Topcap abgezogen (manchmal auch geschraubt), um die Wicklung mit Liquid zu beträufeln, was dann für einige Züge reicht, dann muss nachgetröpfelt werden.

    Der RDA eignet sich somit perfekt für das Testen von Liquids. Durch den recht kurzen Weg von Wicklung zum Mund gelten RDA's auch als besonders geschmacksstark.

    Eine Mischung aus beiden Welten ist der RDTA, wie man schon ahnt, ist das ein System, das sowohl als RDA als auch als RTA genutzt werden kann. Hier kann der Tank eingebaut, aber eben auch weggelassen werden.

    mrice7877

    das, was Lesitzki beschreibt, nennt sich "scottish roll". Findest du einige Videos auf YT dazu. Das funktioniert mit nahezu jeder Watte recht gut. Natürlich muss man immer erstmal ne Lernkurve kriegen, aber das mit der Menge hat man schnell raus. Wenn du Pads nutzt, kann man als grobe Mengenangabe sagen, das du einen streifen abschneiden musst, der ungefähr 1,5x - 2x so breit wie die Coil im Durchmesser ist. Bei einer 3mm Coil also so um die 5mm dürfte passen, jedenfalls irgendwas zwischen 4,5 und 6mm, je nachdem, wie stramm die Watte rein soll, was wiederum von der "zähigkeit" des Liquids abhängt. Je dünner das Liquid, desto mehr Watte. Wenn du das mit der Watte ein paar Mal gemacht hast, machst du das nachher per Auge ;)

    Wichtig ist natürlich bei jeder Watte, das du die Faserrichtung beachtest. Die Faser immer längs durch die Coil, nicht quer, das reisst sonst garantiert. du zupfst dann einen kleinen Teppich, flach und breit, den du dann aufrollst. Klingt kompliziert, ist aber recht einfach.

    Beim Scottish Roll kannst du die Watte ruhig etwas fester drehen, aber nicht so sehr, das du sie presst. Ähnlich wie beim Zigaretten drehen halt, je strammer man dreht, desto schwerer geht Luft/Liquid durch. Zu locker ist aber auch doof, dann spritzt und spruzelt die Coil. Einfach mal ein bisschen üben, wirst sehen, jeder Strang wird besser und besser ;)

    ja, danke softius

    sowas wäre genau das richtige, leider passt das Glas nicht beim siren 2. Der Glasbauer, mit dem in Kontakt steh, ist leider derzeit nicht in der Lage, da seine Frau gestorben ist. Da will ich den auch nicht nerven mit sowas. Mal schauen, Ende März hat sie Geburtstag, bis dahin ist also noch bissl zeit.

    Aber lieb von dir, das du an mich gedacht hast:thumbup:

    Eines meiner Lieblingsbücher von Stephen King ;)

    Im Buch wird natürlich nicht gedampft. Welcher Charakter dampft denn dort ? Es ist ja (zumindest im Buch) eine Story um Gut und Böse und dementsprechend die Person wohl zu verorten ? Übrigens gibts "The Stand" auch als Film, ich glaub aus den 80gern, ist auch mal im TV gelaufen als 4-Teiler. Dort wird aber ebenfalls nicht gedampft.

    ZumaFx ja da waren auch viele Kabel dabei, das schaue ich mir später noch mal an. Wäre schade, wenn die einfach nur so rumliegt.

    Meist waren das Kabel mit einem Anschluß an der Kamera und am anderen Ende 3 farbige (rot/weiß (audio) und gelb (video)) Enden. Wenn dein TV noch die Anschlüse hat, ist das verbinden einfach. Es gibt auch Adapter, die aber meist die 3 auf scart (dieser breite Stecker) adaptierten, was heutzutage ja auch nicht mehr jeder TV hat. Ggf. hast du noch einen älteren PC-Monitor, der zumindest den gelben Stecker aufnehmen kann ?

    Ich denke schon, das Wickeldraht geht, es muss ja kein Mörderdruck aufgebaut werden, lediglich die Klemmbacken ein wenig auseinander gedrückt werden ? SS wäre meine Wahl, da störrischer. Wenns reinpasst, würde ich einfach mal mit dem dünnsten vorhandenen Draht nen Versuch machen ?

    Ansonsten fällt mir nur die Verwertung anderer Dinge ein, wie irgendwelche alten Feuerzeuge oder ähnliches, wo auch ne Feder verbaut ist ? Vielleicht wirst du ja da irgendwo fündig ?

    Einige der alten Kameras haben einen Videoausgang, wenn man das passende Kabel hat, kann man die Kamera als Abspielgerät nutzen und das Bild auf einen TV werfen ;) Oder eben in der Kamera selbst, auf dem kleinen Monitor (was aber sicher keinen Spaß macht).

    Wie dünn ist denn "dünn". Hast du evtl. einen Messschieber und könntest die originale Feder messen ? Irgend einer hier hat sicher einen passenden Draht, von dem man dir dann ja ein Stückchen per Brief schicken kann ?

    Cloud

    kann man nicht mit Wickeldraht sich selbst ne Feder machen ? Würde ich mal versuchen, einfach einen dünnen Draht sehr eng wickeln, dann aus einander ziehen und schon hast ne Feder ? wen du die ersten 1-2 Windungen beim auseinanderziehen zusammen lässt dürfte die wie ne originale aussehen und auch so funktionieren ?

    Keine Ahnung, wie die Federmaße sind, aber letztlich ist das auch nur ein Draht gewesen vorher ?