Beiträge von ZumaFx

    nee Atlantis , nix böses, danke der Nachfrage.

    Anfangs noch mit Fieber und Husten ist es mittlerweile nur noch Husten und so bissl "Hirndröhnen", scheint aber so langsam wieder besser zu werden.

    Hab mir reichlich Ruhe verordnet und werde bissl verwöhnt/gepflegt von der Freundin. Wird schon wieder. Hat mich aber überrascht, denn seit ich nicht mehr rauche und nur noch dampfe, hatte ich eigentlich keine Erkältung mehr.

    Ich lieg ja selbst schon ne gute Woche mit irgend so einer fiesen und erstaunlich hartnäckigen Erkältung flach. Sehr nervig, aber wenigstens geht dampfen noch uneingeschränkt - man muss auch für die kleinen Dinge dankbar sein :D

    Ich habs ja früher schon mal geschrieben: Einfach mal 1.000.000 Dampfer gleichzeitig an Tag X 10 ml nachversteuern lassen ... Bin mir nicht sicher, ob ein Hackerangriff oder sowas ähnlich wirksam und völlig legal "Papa Staat" lahm legen könnte :D

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nachweisbar ist der Verstoß eigentlich nur in dem Moment des eigentlichen Mischvorgangs. Hier findet die Umwidmung und die "Herstellung" eines Substituts statt.

    Ist das tatsächlich schon der Zeitpunkt, wenn ich mische ? Oder erst wenn ich es in einen Verdampfer fülle ? Weil, ich könnte die gleiche Mische ja auch in eine Duftschale geben (wir lassen mal das Nikotin außen vor, da es ja nicht zwingend erforderlich ist) oder meiner selbstgemachte Seife/Duschlotion/etc beigeben

    Auch mal ein Gedankenspiel:

    Wenn ja Aromen und Base generell nicht steuerpflichtig sind und es erst werden, wenn ich das zu einem Liquid vermische (zu einem, das ich dampfen will), fällt doch gar keine Steuer an bis dahin ? Ich kann also in aller Ruhe Literweise Zutaten bunkern, die dann nicht steuerlich relevant sind, bis ich eben diese vermenge mit der Absicht sie zu verdampfen ? Und erst wenn ich mir dann z.b. 100ml anmische, werden diese 100ml dann steuerpflichtig. Weil, ich kann ja nicht in die Zukunft gucken und schon wissen, das ich das tatsächlich alles verdampfe (also in einer E-Zigarette). Weil ja eben im Gegensatz zu Fertigliquids/mischungen ja gar nicht klar ist, wozu diese Zutaten denn genau dienen ?

    Was sagt denn DerPepe dazu ?

    Das einzige, was ich "muss", ist aufzupassen, das der Mittelfinger nicht steif wird vom dauerndem gestreckt halten :D :D

    Ich mach mir jedenfalls keine Gedanken, ob ich irgendwas nachversteuern muss oder ob mir die Bullen (oder besser der Zoll) die Bude einrennt. Die kriegen eh niemals nicht einen Hausdurchsuchungsbefehl, für evtl. Steuerschulden von ein paar Euro fünfzig.

    Wo Schwachsinn zum Gesetz wird, wird Widerstand zur Pflicht oder so ähnlich ... ;)

    das ich Schusser spielen will

    Was ist denn "Schusser spielen" ? Mir völlig unbekannt, der Ausdruck ;)


    Wegen dem 3D-Druck: Ich denke mal, du brauchst das für outdoor ? Da wäre PLA wohl nicht das richtige Material (und ich somit raus, weil ich noch nix anderes gedruckt hab). Kann mir gerade nix richtiges vorstellen, sind das die "Fußschoner" für die Leiter ?

    Paypal und Dampfkram geht scheinbar nur bei ein paar großen Shops (warum auch immer), die kleineren wurden doch alle bei paypal rausgekickt. Da bleibt einem oft nur Vorkasse, wenn man nicht noch schlimmere (Klarna) Zahlungsdienstleister benutzen mag. Und generell sollte es bei einem deutschen Shop auch kein Problem sein, per Vorkasse zu zahlen, Hab ich schon öfter gemacht und klappte immer (meist sogar genauso schnell wie mit paypal). Vorkasse ist durchaus serös, solange es ein "ordentlicher" Shop ist. Das man heutzutage schwieriger an sein Geld kommt, wenn doch was schief läuft, liegt ja nicht an den Shops, sondern an der Bankreform (Sepa-Zahlungen) vor einiger Zeit. Würde also Vorkasse nicht verteufeln wollen, auch wenn das heute als ungewöhnlicher gilt. Früher war das gang und gäbe. Natürlich sollte man einen Shop vorab prüfen (impressum, Erfahrungen im Netz, usw), aber wenn da alles ok ist, spricht nix gegen Vorkasse.

    Im Laden macht man im Grunde nix anderes, man kriegt die Ware auch erst, nach dem man Geld auf den Tisch gelegt hat ;)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.