Bewertung von Verdampfern

  • Man liest ja immer wieder, das einer schreibt, der und der VD taugt nicht oder der ist so super ... und das wars dann meist an "Infos".

    Ich sitz dann immer hier und denk mir: Ja, und was für Coils ? Wie und welche Watte ? Beim Liquid kann man ja eh nix groß sagen, jeder hat halt einen anderen Geschmack aber so Größen wie die Coil oder die Bewattung sind doch sehr entscheidend in meinen Augen für die Bewertung eines VD.

    Ich würde immer gerne näheres wissen, wenn mal wieder ein VD gehypt oder verrissen wird. Ich hab z.b. so meine Standard-Coils, die ich mir je VD wickle, was bei einem SingleCoil in der Regel ein 4,5-Windungen NI80 doublecore Clapton mit 3mm Durchmesser ist und bei Dual ein NI80 mit 5,5 Windungen und Tricore Clapton, auch bei 3mm (Durchmesser natürlich, wenn passend, sonst auch 2,5mm). Mit denen muss mir dann ein VD schmecken oder eben nicht, da wechsel ich nur die Liquids, meist ein süßes, ein fruchtiges und eins, was eher etwas herbe ist. Wenn keines der 3 in dem VD schmeckt, dann ist der für mich schlecht. Wenn alle darin schmecken, ist der für mich ein superduper VD und zählt für mich in die Oberliga.

    Bei der Watte nehme ich immer die selbe beim ausprobieren, lediglich die Menge passe ich dem VD an (ausdünnen oder nicht, länge, usw).

    Wenn ich dann einen guten oder super VD hab, probiere ich da gern auch andere Drähte und Wicklungen drin, man weiß ja nie, ob nicht doch was anderes darin noch besser oder schlechter ist, aber so fange ich immer an zu entscheiden, ob ich da mehr Zeit investieren will oder ob der doch eher fürs Weggeben oder die Vitrine ist.

    Wenn dann einer gut schmeckt, kommt natürlich auch das Handling und Design zum Tragen und wie gut der verarbeitet ist, aber wenn ein VD super schmeckt, darf er bei mir auch mal etwas schwieriger zu wickeln sein oder die eine oder andere Unstimmigkeit haben.

    Wie macht ihr das so ? Habt ihr da auch eure Kriterien und Vorgehensweisen ? Würde ich gern mal wissen, wie andere so zu ihren Urteilen kommen.

  • Also wirklich schwer zu Wickelnde Verdampfer habe ich nach meiner Lernphase nicht mehr gehabt. Wenn dann mal doch einer etwas ausgelaufen ist, hat man halt mehr Watte genommen oder sie nur reinhängen lassen, wie beim obs crius 2.

    Aber stopfen soll man ja eh keine, höchstens schön ausfüllen.


    Selbst der von sehr vielen Verteufelte Griffin 25 war damals nach 3 Versuchen, trocken wie die Wüste und hatte nicht einmal geschwitzt.(Auch hier war das ganze Geheimnis nur die Watte)


    Ich schaue mir wenn ich einen neuen Verdampfer kaufe, diesen komplett auseinandergebaut auch genau und lange an um ihn zu verstehen.


    Der Geschmack fällt und steigt halt mit der richtigen Coil und der Position.


    Ich habe ja wie schon erwähnt, 3 Koffer mit Coils und Draht und teste immer verschiedene aus.

    Wenn Coils beiliegen, nehme ich die meistens erst gar nicht, da mir selten solche getaugt haben.

    Ich teste mit Coils solange, bis ich der Meinung bin, nicht mehr Testen zu können.

    Ich baue auch 10 verschiedene Coils ein, wenn es sein muss.


    Es kommt auch schon vor, das meine am häufigsten genutzten in einem neuen (anderen) Verdampfer, kein zufrieden stellendes Ergebnis bringen, wie im Aromamizer Lite RTA.

    Da konnte man einbauen, was man wollte, er lieferte einfach keinen Geschmack.


    Als ich dann eine Alpha Braid Coil mit - 26ga*(40ga*2)*16 Ni80 einbaute, war er einfach eine Wucht.

    Da hat sich das ewige experimentieren mal wieder gelohnt.


    Also Coil rein, schmeckt nicht und sagen der ist schlecht, gibt es bei mir nicht.

    Geduld ist hier eine Tugend und kann einen auch nach etlichen Fehlversuchen erstaunen lassen.

  • Die Alphabraids finde ich auch gut im Aromamizer+, die zaubern noch mal besser raus als meine "Standardcoils".

    War schon am YT-Videos schauen, wie man die selber baut, aber heidewitzka, das ist ja richtig Arbeit, also erstmal wieder verworfen die Idee, da kauf ich die dann doch lieber fertig ;)

  • Wie macht ihr das so ? Habt ihr da auch eure Kriterien und Vorgehensweisen ? Würde ich gern mal wissen, wie andere so zu ihren Urteilen kommen.

    Ich bestücke alle Verdampfer mit 0.4mm Imkerdraht und Muji-Watte. Einzige Ausnahme sind natürlich die Mesh-Verdampfer. Bisher hat das immer gut funktioniert. Wenn der mal Geschmack nicht so war, wie ich ihn erwartet habe, lag das meistens an mein Unvermögen, die Coils vernünftig zu positionieren.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden