Was sind eure bevorzugten Coils?

  • ice-land


    Irgendwie klappt das nicht mit den links, wenn Du auf https://www.zivipf.com/ gehst dann links auf den Reiter fertige Wicklungen.


    Ich hatte bisher die "Sweep Wicklungen" als NI90 für den Mato.

    Die Fused Claptons in SS316L für Dualcoiler im Replaymodus:


    Ich war mit beiden sehr zufrieden. Ich wusste auch gar nicht dass die auch fertige Coils anbieten, kannte die bisher nur als Drahtlieferant.


    Versand ging auch ruckzuck.

  • Es ist immer ein Spagat zwischen optimalem Geschmack und optimaler Leistung. Auch mit einem einfachen Runddraht kriegt man guten Geschmack und braucht weniger Leistung. Überrascht war ich bei getwisteten NI80 (4x35ga), die hauten gut raus und brauchten relativ wenig Leistung, aber das ganze ist dann auch recht fragil und nicht ganz so easy so wickeln (aber auch nicht unmöglich).

    Bring mich an den Rand des Wahnsinns - von da weiß ich den Weg nach Hause :midi36:

    footer1580945957_19460.png

  • Runddraht ist für mich keine Alternative zu Fused Claptons o.ä.
    Kann man mal machen, aber käme mir nicht mehr in den Verdampfer. 😉


    Klar kann man Strom sparen wenn man einfachen Runddraht nimmt. Hängt aber nicht nur an der Drahtart sondern an der Coil als Ganzes betrachtet. Welches Material, welcher Widerstand und wieviel Masse (daher macht der Manteldraht schon was aus luuul , auch wenn er selbst eigentlich keinen Strom führt).


    Aber die Einsparung ist wahrscheinlich recht überschaubar und man muss sich fragen, ob einem die Einbuße an Geschmack das wert ist. Nur um einen halben Akku pro Tag weniger zu nutzen?
    Ich finde unsere Akkus jetzt nicht so schwer und unhandlich, dass ich den einen jetzt unbedingt zu Hause lassen muss.


    Wenn du richtig Strom sparen möchtest, dampf MTL. 😉


    Mir soll das Dampfen Freude machen, darum spare ich weder an Strom noch an Liquid. Hauptsache ich rauche nicht mehr. Das Sparen beim Dampfen hab ich aufgegeben... :boys_0136:

  • Der Mantel ist relativ unerheblich.

    Wenn du ES nimmst, hast du mit einem 30er Kern 16.1 Ohm pro Meter, und das Stück das du verbaust liegt wohl irgendwo grob zwischen 10 und 20 cm.

    Der Mantel liegt bei einem 40er Draht 157.2 Ohm pro Meter, und da kannst du durchaus bei 3 Meter oder mehr landen, gehen wir aber mal von moderaten 3 Metern aus. (Das sind dann 4 - 5 Windungen.

    Gehen wir von 3 Drähten als Kern aus, und alternativ das selbe ohne Mantel.

    Der Einfachheit halber gehen wir mal von 1.5 Ohm für die Kerne und 500 Ohm für den Mantel aus.

    Daraus ergibt sich, vereinfacht:

    1/Widerstand Clapton = 1/(6*(1/1.5)+2*(1/500)) = 1/4.004 ---> 0,249750 Ohm

    1/Widerstand parallel = 1/(6*(1/1.5)) = 1/4 = 0.25 Ohm

    Der Mantel fällt hier also mit 0.00025 Ohm ins Gewicht (.... nicht).

    Wenn man allerdings einen Kern weglassen würde, läge man bei rund 0.375 Ohm landen.

    Die Formeln sind alle nochmal im Lexikon, Stichwort parallel.

  • Da hast du fast Recht (... nicht).


    3 Meter Manteldraht bringen Masse auf die Coil und Masse hat, neben dem Widerstand, sehr wohl einen nicht unerheblichen Anteil am „Stromverbrauch“.

    Um einen großen Klumpen Metall zu erhitzen braucht es mehr Energie als einen kleinen Draht mit gleichem Widerstand.


    Die Wärmeleitfähigkeit des Materials spielt ebenfalls eine Rolle.


    Man muss ja schon länger Feuern um die Trägheit auszugleichen.


    Es reicht nicht nur den Widerstand auszurechnen um auf die zu verbrauchende Strommenge zu schließen.

    Der Mantel spielt, wie du richtig schreibst, beim Widerstand gar keine große Rolle . Er ist aber da... und 6 Meter Manteldraht (Dualcoil) bringen Masse mit, die erhitzt werden will.

  • Ist natürlich Geschmacksache, aber für mich braucht der Corona schon Leistung. Ich käme nicht auf die Idee ihn auf ne 1 Akku-Box zu setzen und dann ne Zwergenwicklung reinzusetzen um den Akku nicht so oft wechseln zu müssen.


    Ich hab den immer auf ner 2 Akku Box gehabt. Das hat gepasst. Im Gleichgewicht sozusagen... auch optisch.


    Bei Dualcoilern musst du je nach Widerstand ja auch schauen ob ein Akku das auch leisten kann...

  • Ingo

    Das ist zwar richtig, lässt aber Faktoren außer acht.

    Der Mantel wird über die Kerne aufgeheizt, weniger über Strom, davon fließt dort so gu t wie keiner.

    Der nimmt den Weg so, dass insgesamt der "geringste Widerstand" genommen wird.

    Du nimmst also am Anfang kurzzeitig Hitze raus, aber du erhitzt den Kern schneller, weil die Hitze gestaut wird und der Mantel selbst auch zurück straht.

    Du brauchst zu beginn also lurz etwas mehr, hintenraus aber etwas weniger Energie.

    Dann brauchst du wiederum etwas mehr Entergie, weil durch den Mantel mehr Fläche mit Liquid in Berührung kommt, dafür wird der Kern weniger direkt durch die Airflow gekühlt. Die genaue Energiebilanz ist relativ komplex, aber wirklich viel macht das nicht aus und hängt dann auch von der Zuggewohnheit ab.

  • DoDoDampft

    Da hab ich andere Erfahrungen gemacht und werde dir nicht zustimmen.


    Ein zugegebenermaßen abstruses Beispiel:


    Runddraht 0,4er Kanthal, 5 Windungen um 3mm. Ca. 0,84 Ohm. Ca. 7,5 cm Draht


    Ich bau jetzt mal ne Fused Clapton aus NI80 mit dem gleichen Widerstand:


    Z.B. 3x0,32+0,1 NI80, 16 Windungen (🤣) um 3mm, 0,84 Ohm. Insgesamt ca. 6,40 Meter an Draht.


    Die braucht mehr Leistung um auf die gleiche Temperatur zu kommen. Oder nicht?


    Das Beispiel ist vielleicht überzogen, zeigt aber den Zusammenhang von Masse und Verbrauch. Relativiert sich gewiss in annähernder Konstellation, ist aber alles andere als zu vernachlässigen.


    Er fragte ja nicht nur nach Manteldraht, sondern nach Runddraht vs Fused...

  • Der Corona läuft auch mit Runddraht gut, hab das auch schon getestet (mit 0,40er Edelstahl).
    Selbst Christian Adrian (der Steampipes Inhaber) dampft die Coronas öfter mal mit einfachem Kantahldraht.

    Dann kann man auch mit 40-50 Watt Leistung ganz gute Ergebnisse erzielen. Aber selbst damit würde die kleine Pico sicher nicht mehr als einen Tank schaffen.
    Dualcoiler sind einfach nichts für Single-Akku Boxmods, da muss man immer Abstriche machen.

    Die Micro-Aliens die in meinem Corona aktuell laufen liefern z.B. auch schon mit 60 Watt wesentlich mehr Geschmack als das einfacher Runddraht je getan hat, bei nicht so viel mehr Leistung.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden