Uwell Whirl vs. Innokin Zlide

  • Da sich bei MTL-Fertigcoilern sich nicht so viel getan hat, habe ich mal die beiden bekanntesten Verdampfer rausgepickt, welche für einen Einsteiger, aber auch erfahrenen Dampfer geeignet sind. Natürlich gibt es noch andere, die habe ich aber eben nicht...


    Beide Verdampfer habe ich, sowohl den Innokin Zlide, als auch den Uwell Whirl Tank.


    1. Innokin Zlide



    Specs:

    Durchmesser: 22,5 mm

    Länge: 46 mm

    Tankvolumen: 2,0 ml
    AirFlow Control: Bottom Airflow
    Befüllung: von oben
    Anschluß/Gewinde: 510er
    Tankmaterial: Borosilikatglas
    Gehäusematerial: Edelstahl
    DripTip Material: Kunststoff

    Der Tank ist absolut siff-frei und extrem einfach zu handhaben. Er kann über einen Schiebemechanismus von oben befüllt werden. Zur Sucherung gegen unbeabsichtigtes Öffnen wird das DripTip verwendet. Man muss dieses leicht rausziehen, um den Tank öffnen zu können. Mitgeliefert werden 2 Driptips, ein Ersatzglas und ein Tütchen mit Ersatzteilen sowie 2 Coils. Einmal eine 0.48 Mesh Kanthal (13-16 Watt) und eine 1.6 Kanthal (10-14 Watt). Die Coils werden nach Abschrauben des unteren Halterings in den Tank von unten reingesteckt. Die Airflow hat 4 Löcher.


    2. Uwell Whirl 24 Tank



    Specs:


    Durchmesser: 24,2 mm

    Länge: 46,3 mm

    Gewicht: 44 g

    Tankvolumen: 3,5 ml

    AirFlow Control: Bottom Airflow

    Befüllung: von oben

    Anschluß/Gewinde: 510er

    Tankmaterial: Borosilikatglas

    Gehäusematerial: Edelstahl

    DripTip Material: Delrin


    Der Whirl hat nur ein Driptip, welches relativ weit ist für ein MTL-Gerät. Es weitet sich konisch nach oben hin im Inneren aus. Ich komme aber gut damit zurecht. Mitgeliefert werden 2 Coils, Ersatzteiltüte und ein Ersatzglas. Die Coils sind beide NiChr und haben einen Widerstand von 0.6 Ohm-Dualcoil (18-22 Watt) und 0.8 Ohm-Singlecoil(10-15 Watt). Die Airflow hat 5 Löcher in unterschiedlichen Größen.


    Zugverhalten


    Der Whirl ist offener als Zlide bei komplett geöffneter Airflow. Aber nur eine Nuance. Betreibt man den Whirl nur mit 4 geöffneten Löchern, hat man in etwas das gleiche Zugverhalten, wie beim Zlide komplett offen. Der Whirl lässt sich aber viel restriktiver betreiben als der Zlide. Das Zugverhalten des Whirl auf 2 Löchern kommt in etwa dem des Zlide nur mit einem Loch nahe, wenn auch etwas restriktiver. Der Whirl deckt eine breiter Bandbreite ab als der Zlide. Der Zlide ist mir persönlich etwas zu offen.


    Dampfentwicklung


    Der 1.8 Ohm Coil des Whirl ist von der Dampfmenge in etwa vergleichbar mit der 0.48 Ohm Mesh-Coil des Zlide. Die 0.6 Ohm Dual-Coil des Whirl lässt dagegen den Zlide in der Dampfentwicklung alt aussehen. Von der 1.6 Ohm Coil des Zlide möchte ich erst gar nicht reden. Von der Dampfentwicklung unterliegt sie klar den beiden Coils des Whirls.


    Geschmack


    Nun, das ist ein sehr subjektive Thema. Ich habe alle 4 Coils gedampft mit Tabak Royal (Tabak, Pistazie, Keks, Karamell, Vanille), 50/50 Base und 6 mg Nikotin. Gedampft habe ich alle Coils am Ende der empfohlenen Leistung.


    1. Zlide mit 1.6 Ohm Single-Coil: Ich erahne die Geschmacksnuancen des Liquids. Aber es kommt recht flach rüber, als hätte man es stark verdünnt. Ich schmecke zuerst den rauchigen Tabak, im Abgang kommt die süße Note dazu. Der Dampf ist angenehm kühl und der Geschmack recht differenziert.


    2. Zlide mit 0.48 Ohm Mesh-Coil: Ahhh, da geht doch was. Der Dampf ist angenehm warm, aber nicht zu warm. Der Geschmack ist etwas intensiver, ohne aufdringlich zu wirken. Ich erahne jetzt auch etwas Pistazie.


    3. Whirl mit 1.8 Ohm Single-Coil: ups, habe ich aus Versehen ein anderes Liquid im Tank? Nein, es ist das Gleiche. Der Geschmack ist nicht ganz so differenziert wie im Zlide, aber ein gutes Stück intensiver. Zuerst kommt direkt die Süße durch, ganz klar schmecke ich etwas karamellig-Vaniliges mit Nuss, im Abgang kommt der etwas herbere Tabak durch.


    4. Whirl mit 0.6 Ohm Dual-Coil: Baaaaaaam! Die Karamell-Vanille-Süße legt sich richtig auf die Zunge. Sehr intensiv! Danach kommt Nuss und Leicht herber Tabak.


    Natürlich schmeckt jeder anders und präferiert auch die Intensität anders. Aber stände ich persönlich vor der Wahl zwischen beiden Verdampfern, ich würde mich für den Whirl entscheiden.


    Pros & Cons


    Pros Whirl:

    - Größeres Tankvolumen als der Zlide

    - Noch grösseres Tankvolumen mit Bubble Glas

    - sehr restriktives MTL möglich

    - Geschmack absolut top!

    - sehr weite Bandbreite der Airflow

    - gute Verstellbarkeit der Airflow


    Cons Whirl:

    - passt nicht auf kleine Akkuträger weg. Durchmesser 24mm

    - Die Coils werden in den Kamin der Topcap eingesteckt, beim aufschrauben der Base kann sich die Coil etwas verkanten, so dass sie nicht mehr erkannt wird.

    - mitgeliefertes Driptip nicht für jedermann passend


    Pros Zlide:

    - passt auf fast jeden Akkuträger weg. 22 mm

    - Topfilling mit Schiebemechanismus

    - sehr einfach Installation der Coil

    - Glas Geschütz durch Stahlummantelung

    - Geschmack ist in Ordnung

    - sparsamer Verbrauch der Coils, selbst der Mesh-Coil

    - 2 Unterschiedliche Driptips werden mitgeliefert


    Cons Zlide:

    - geschmacklich nicht so intensiv wie der Whirl

    - Kleines Fassungsvermögen des Tanks (wenn auch ausreichend für MTL)

    - kein sehr restriktives MTL möglich (mir etwas zu offen)

    - Airflow etwas fummelig einzustellen


    Ich habe sicher noch ganz viel vergessen, aber das könnt ihr ja noch durch Eure Posts ergänzen.


    P.s. Das für MTL etwas unüblich Driptip beim Whirl macht durchaus Sinn. Gerade bei der 0.6 Ohm Dual-Coil kommt schon recht viel Dampf in den Mund, der auch warm ist. Durch die konische Form wird der Dampf gut in der Mundhöhle verteilt. Ich hatte mal ein enges kurzes Driptip ausprobiert, davon kann ich abraten. Der Dampf trifft recht konzentriert auf die Stelle im Mund und es ist schon sehr unangenehm warm. Als entweder mit der Wattzahl runtergehen, oder aber ein laaaaaaaanges Driptip verwenden.


    Nachtrag


    Mittlerweile gibt es den Zlide auch in einer Version mit 4ml Füllvolumen und 24mm Durchmesser. Ferner wurden auch neue Coils eingeführt, eine 0,8 Ohm Kanthal Coil und eine 1,2 Ohm Z-3DPlex Kanthal-Mesh Coil. Beide Coils sollen geschmacklich besser sein, als die bisherigen Coils. Probieren konnte ich die neuen Coils mangels Verfügbarkeit noch nicht. Aber die 1,2 Ohm Mesh-Coil habe ich bestellen können und trudelt sicherlich in den nächsten Tagen bei mir ein. Dringend Abraten würde ich beim Zlide von den 0,5 Ohm PlexCoils. Achtung, es gibt die 0,48 Ohm Z-Plex3D Mesh Coils, die sind ok, und die 0,5 Ohm Plexus Z Mesh Coils, die sind.... Ich suche um das passende Wort....einfach nur Schrott. Wesentlich schlechter im Geschmack und in der Haltbarkeit gegenüber den 0,48 Ohm Coils. Die neuen Coils der großen Zlide sind kompatibel mit dem kleinen Zlide.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden