Viele Liquidrechner mit falschen Werten?

  • Moin,


    eventuell hab ich ja nen Denkfehler, aber in den meisten Liquidrechnern, auch hier im Forum, kann man die Nikotinmenge angeben, aber meist nicht, was es für ein Nikotinshot ist, rein VG, PG, 50:50 etc.)


    Dann kann man den Anteil Aroma angeben, es wird aber z.b. nicht berücksichtigt das die meisten Aromen in PG aufgelöst sind.


    Dann kann man seine Basis hinzufügen. Wenn ich jetzt aber 50:50 dampfe dann kann somit die Mischung gar nicht mehr stimmen weil das Aroma schon den PG Anteil erhöht. Und somit müsste ich meiner Base doch theoretisch noch VG hinzufügen um das auszugleichen.


    Habe zu Hause z.b. noch 10 UltraBios 80:20 NicShots, war ein Neukundengeschenk, wenn ich das z.b. dazu geben würde anstatt 50:50 Shots, kommen noch mal andere Werte raus. Oder ist meine Denkweise komplett falsch und ich habs nur nicht gerafft? Klärt mich mal bitte auf.


    Hab das Thema hier bei Liquids erstellt, falsch es falsch ist, bitte verschieben :)

    viele Grüsse!

    Sascha :thumbsup01:


  • Seit etlichen Jahren ist das hier mein Fvorit. Das Tolle an ihm ist, man kann ihn herunterladen, so oft man will kopieren und auf jeden Rechner offline betreiben, da es sich um eine einfache OpenSource (Open Office) Exeldatei handelt, die überall läuft.


    Alte (wie eben dieser) Liquidrechner hatten den PG-Anteil der Aromen aus gutem Grund unberücksichtigt gelassen, da es anderenfalls zu einer unnötigen Verkomplizierung des Rechners geführt hätte. 2, 3 oder 6 Prozent mehr oder weniger PG führt zu keinen nennenswerten Auswirkungen von Geschmack oder Viskosität, doch ich gebe dir Nordwind trotzdem recht, denn seit Einführung der Shots und der ungeheuren Panschei mit den Aromen, von denen sogar nicht selten 10 oder mehr Prozent hinzuzugeben sind, ist das heutzutage schon ein mitentscheidender Faktor.

  • Ich hab mir jetzt die Android App von Liquix gekauft aus PepeCyB Link. Die Liste ist zwar praktisch, danke dafür auf jeden Fall :emojiSmiley-106: Aber da ich demnächst nach Gewicht mischen möchte und ich in der App alles aug in Gramm angezeigt wird udn sogar Kostenkontrolle etc. scheinbar vorhanden ist, war es mir die 1,69€ Wert. Gefällt mir die App, kriegt der Entwickler noch nen Paypal Kaffee :emojiSmiley-01:

    viele Grüsse!

    Sascha :thumbsup01:


  • Bei simplen Mischungen (ein, zwei Aromen und gerade Zahlen) bemühe ich auch kein Liquid Tool, klar.

    Aber, womöglich habe ich hier Basis Reste stehen, z. B. PVG 20/80, 50/50, 30/70 und PG und VG einzeln, vielleicht sogar die eine oder andere Basis mit Nikotin, in unterschiedlichen Stärken.

    Und ich möchte vielleicht eine PVG 63/37 Mischung mit 3,8mg/ml Nikotin und 13,7% Aroma herstellen...

    Sowas rechne ich dann weder im Kopf, noch mit dem Taschenrechner aus.

    You get the idea... ;)

  • Ist doch einfach zu errechnen mit der Mischung 63/37 und 3,8mg und 13,7% Aroma.

    Nikotin

    100ml / 20mg Nik * 3,8mg =19ml


    Aroma

    100ml * 13,7% Aroma / 100 =13,7ml


    Beides zusammen 32,7ml also fehlen noch 67,3ml an Base bzw. 63/37

    PG 63 / 100 * 67,3 = 42,399ml aufgerundet 42,4 ml

    VG 37 /100 * 67,3 = 24,901ml abgerundet 24,9 ml


    ‭42,4ml PG + 24,9ml VG + 19ml Nik + 13,7ml Aroma =‬ 100ml


    Aber egal, jeder so wie er mag.

  • Ist doch einfach zu errechnen mit der Mischung

    Ja klar, Prozentrechnung, Kettensatz oder Dreisatz, mehr braucht es nicht dazu. Das "Mischungskreuz" wurde früher noch vor der 9. Schulklasse im Unterricht gelehrt. Doch persönlich habe ich mal mitbekommen, wie ein 18-jähriger Abiturient daran schier verzweifelte, eine simple Prozentrechnung zu lösen. Manchmal frage ich mich, wie junge Leute überhaupt ihren Alltag bewältigen können - bzw. ist es eine Erklärung dafür, weshalb sie einen Haufen Ratenverträge unterschreiben und sich bis über beide Ohren verschulden. Nicht wenige von ihnen wissen nicht die Bohne mehr, welches Geld wofür monatlich von ihrem Konto abgezogen wird.


    Wenn jemand nicht mal mehr 19 Prozent einer Summe ausrechnen kann, der Allgemeinheit aber sagt, wie sich das Klima in den nächsten 10 Jahren verändern wird und allen Verhaltensvorschriften fürs Leben auferlegen möchte, also *freundlich-hüstel-räusper* ... nein, das soll kein Jugend-Bashing sein, sondern eher als Plädoyer dienen, jugendliche E-Dampferinnen und -Damper dabei zu unterstützen, in verantwortungsvolle Positionen zu gelangen, da sie, wie die meisten Dampfer, eben selbstmischen und folglich rechnen können. Soll heißen: Dampferinnen und Dampfer sind die klügeren Menschen ^^

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden